Connect with us

Das Beste

Die 16 besten Tablets des Jahres 2024 basierend auf echten Tests

Unsere Liste der besten Tablets des Jahres 2024 deckt sämtliche Kategorien ab, von teuren High-End-Tablets bis hin zu budgetfreundlichen Einsteigergeräten. Hier findet ihr garantiert ein Tablet, das zu euch passt.

Veröffentlicht am

iPad Pro vs Galaxy Tab S9

Auf dem Tablet-Markt gibt es keine Anzeichen für Stagnation, im Gegenteil, in den letzten Jahren wurden eine ganze Reihe neuer Geräte veröffentlicht. Die Auswahl ist mittlerweile so riesig, dass die richtige Entscheidung für ein passendes Tablet schwierig, wenn nicht sogar unmöglich sein kann. Wo fängt man überhaupt an, die Auswahl einzugrenzen? Wir möchten euch an dieser Stelle mit unserer Liste der besten Tablets 2024 etwas unter die Arme greifen.

Seit unserer Gründung im Jahr 2008 haben wir etliche Tablets getestet, von hochwertigen Laptop-Ersatzgeräten bis hin zu preiswerten, budgetfreundlichen Modellen. Wir sehen uns daher in der Lage, euch bei eurer nächsten Tablet-Kaufentscheidung zu helfen, egal wonach ihr auf der Suche seid. Fangen wir mit einem kurzen Überblick der aktuell besten Modelle an.

Die besten Tablets des Jahres 2024: Ein Überblick

  • Bestes Tablet insgesamt: Apple iPad Pro 11″ (*bei Amazon) und iPad Pro 12,9″ (*bei Amazon). Apples Flaggschiff-Tablets sind auch im Jahr 2024 wieder die Spitzenreiter unter den Tablets. Sie verfügen über großartige Prozessoren, hervorragende Displays und die typische Apple-Qualität.
  • Die besten Android-Tablets: Samsung Galaxy Tab S9 (*bei Amazon), S9+ (*bei Amazon) und S9 Ultra (*bei Amazon). Samsungs neueste High-End-Tablets verfügen über erstklassige AMOLED-Displays, rasend schnelle Snapdragon-Prozessoren, erstklassige Verarbeitung sowie vollen S Pen-Support, mittlerweile eines der Aushängeschilder des Unternehmens.
  • Bestes Windows-Tablet: Microsoft Surface Pro 9 (*bei Amazon). Microsofts Flaggschiff-Tablet ist ein 13-Zoll-Arbeitstier mit großartigen mobilen Intel-CPUs und einer der hochwertigsten Tastaturen, die ihr derzeit auf dem Markt bekommt.
  • iPad Pro Alternative: Apple iPad Air 5 (*bei Amazon). Das iPad Air 5 hat zwar „nur“ die M1-CPU der vorherigen Generation, aber es bietet immer noch genug Power, um sämtliche Konkurrenz mit Ausnahme der eigenen Schwestermodelle in den Schatten zu stellen.
  • Die besten Mittelklasse-Tablets: Samsung Galaxy Tab S9 FE (*bei Amazon) und S9 FE+ (*bei Amazon). Samsung adaptiert das Premium-Erlebnis des Galaxy Tab S9 erfolgreich in die Mittelklasse, ohne dabei den durchweg positiven Gesamteindruck der Serie zu ruinieren.
  • Mittelklasse-Tablet mit bester Leistung: Apple iPad 10 (*bei Amazon). Das Mainstream-iPad von Apple ist nicht perfekt, aber sein A14 Bionic Prozessor ist mit Abstand der leistungsstärkste in seiner Preisklasse.
  • Preis-Leistungs-Sieger unter den Apple-Tablets: Apple iPad 9 (*bei Amazon). Das iPad der vorherigen Generation ist zwar etwas veraltet, aber sein niedriger Preis und sein großartiger Prozessor machen es weiterhin zu einer lohnenswerten Option.
  • Preis-Leistungs-Sieger unter den Android-Tablets: Xiaomi Pad 6 (*bei Amazon). Das Xiaomi Pad 6 ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie man ein High-End-Produkt zu einem mittleren Preis anbieten kann.
  • Günstiges Tablet mit Stylus: Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 (*bei Amazon). Wer ein großartiges Tablet zum Schreiben und für Notizen zu einem günstigen Preis kaufen möchte, sollte sich das Galaxy Tab S6 Lite ansehen.
  • Günstiges Tablet mit toller Tastatur: Lenovo Tab P11 Gen 2 (*bei Amazon). Das Mittelklasse-Tablet von Lenovo zeigt, dass ihr für weniger als 400 Euro ein tolles Tippgefühl erfahren könnt.
  • Bestes Budget-AndroidTablet: Samsung Galaxy Tab A9+ (*bei Amazon). Die weltweite Verfügbarkeit und die solide Hardware machen dieses Tablet zum besten Budget-Android-Tablet des Jahres 2024.
  • Bestes kompaktes Tablet: Apple iPad Mini 6 (*bei Amazon). Das iPad Mini 6 von Apple erinnert uns daran, dass „kompakt“ nicht gleichbedeutend mit „billig“ oder „leistungsschwach“ sein muss.
  • Bestes kompaktes Budget-Tablet: Samsung Galaxy Tab A9 (*bei Amazon). Samsungs neuestes Budget-Tablet bietet einen Rettungsanker für Freunde kompakter Tablets, die ein gutes Gerät ohne zu viele einschneidende Kompromisse wollen.
  • Bestes kompaktes Windows-Tablet: Microsoft Surface Go 4 (*bei Amazon). Das 10-Zoll-Tablet von Microsoft ist ein großartiges Büro- und Produktivitätsgerät, das eine Alternative zu vielen leider eher minderwertigen Windows-Tablets darstellt.
  • Bestes günstiges Tablet: Amazon Fire HD 10 2023 (*bei Amazon). Amazons neuestes 10-Zoll-Tablet ist ein grandioses Angebot – vorausgesetzt, ihr könnt auf den Prime Day oder den Black Friday warten.
  • Günstigstes gutes Tablet: Amazon Fire HD 8 Plus 2022 (*bei Amazon). Amazons 8-Zoll-Tablet für unter 100 Euro ist ein überraschend gutes Gaming-Tablet und eine Überlegung wert, wenn ihr ein sehr knappes Budget habt.

Beste Tablets insgesamt: Apple iPad Pro 11″ und iPad Pro 12,9″

Apples Flaggschiff-Modelle, das iPad Pro 11″ und 12,9″, sind, wenn ihr uns fragt, die besten Tablets, die man für Geld kaufen kann. Exzellente CPUs und Displays, gepaart mit der typisch für Apple exzellenten Verarbeitungsqualität, sorgen für ein beeindruckendes Tablet-Erlebnis – vorausgesetzt, ihr könnt es euch leisten.

Beide iPad Pro-Modelle haben die M2 CPU von Apple unter der Haube. Diese Octa-Core-CPU bringt es auf Laptop-Niveau und schlägt sämtliche weiteren Tablet-CPUs auf dem Markt um Längen. Egal ob für Spiele oder Produktivität, der M2 ist ein hervorragender Prozessor, der so ziemlich alles bewältigen kann, was man ihm vorsetzt. Apple bietet für beide iPad-Modelle Konfigurationen mit 8 GB oder 16 GB RAM an. Der interne Speicherplatz reicht von 128 GB bis zu unvergleichlichen 2 TB. Allerdings hat das iPad Pro keinen microSD-Kartenslot, also solltet ihr euch so viel Speicherplatz wie möglich gönnen.

Apple iPad Pro 11" Wi-Fi + Cellular

Das Apple iPad Pro ist das beste Tablet in unserem Test. Dank Apple M2 Chip ist es leistungsstärker als alle Konkurrenten, es bietet ein schickes Display mit Apple Pencil 2 Unterstützung, aktuelle Software und ein hochwertiges Design. Negativ ist fast nur der teure Preis.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Der größte Unterschied zwischen beiden verfügbaren Modellen ist das Display. Das iPad Pro 11″ hat ein 11-Zoll Liquid Retina IPS LCD mit einer Auflösung von 2388 x 1668 und 120 Hz. Es unterstützt HDR10 und Dolby Vision und bietet eine überdurchschnittlich hohe maximale Helligkeit von 600 cd/m². Ihr bekommt also ein großartiges Display, welches vom iPad Pro 12,9″ aber sogar noch übertrumpft wird. Das größere iPad Pro kommt mit einem 12,9 Zoll großen Liquid Retina XDR Display mit 2732 x 2048 Pixeln. Es nutzt Mini-LEDs und Full Array Local Dimming (FALD), um einen OLED-ähnlichen Kontrast sowie eine fantastische Spitzenhelligkeit von 1600 Nits zu erreichen. HDR10- und Dolby Vision-Unterstützung sind natürlich ebenfalls vorhanden.

Beide Modelle unterstützen Apples hervorragenden Apple Pencil 2, einen der derzeit besten aktiven Stifte auf dem Markt. Apple bietet großartige Softwareunterstützung für den Pencil 2, einschließlich einer Schwebefunktion, die besonders in Apps wie Procreate nützlich ist. Außerdem gibt ihr hervorragende Tastatur-Cover für beide iPad Pros, darunter auch Premium-Varianten mit integriertem Trackpad. Sie kosten zwar eine Stange Geld, aber sie können euer iPad Pro in einen echten Laptop-Ersatz verwandeln.

Apple iPad Pro 12.9"

Das 12,9 Zoll Apple iPad Pro gehört genauso wie das 11 Zoll Modell zu den Testsiegern unter den derzeitigen Tablets. Es bietet einen sehr leistungsstarken Apple M2 Prozessor, aktuelle Software, einen hervorragenden Apple Pencil 2 - und in diesem Fall ein schickes XDR Display.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Die exzellente Hardware in Kombination mit Apples langfristigem Software-Support sichern dem iPad Pro seinen unangefochtenen Platz 1 an der Spitze der Tablet-Welt. Sicher gibt es noch Möglichkeiten, das iPad Pro zu verbessern – ein echtes OLED-Display wäre beispielsweise ein sinnvolles und leicht zu bewerkstelligendes Upgrade – aber im Moment sind das Apple iPad Pro 11″ und das iPad Pro 12,9″ definitiv die besten Tablets, die es gibt. Wenn man bedenkt, dass für die günstigste Variante bereits 1049 € fällig werden, ist das aber auch das Mindeste, was man von diesen Geräten erwarten kann.

Lesen: Unser Apple iPad Pro M2 Test

Die besten Android-Tablets: Samsung Galaxy Tab S9, S9+, und S9 Ultra

Samsungs neueste Galaxy Tab-Modelle sagen Apple mit erstklassiger Hardware, hochwertigen Materialien und klassenbesten OLED-Displays den Kampf an. Wenn ihr ein Android-Fan seid und ein High-End-Tablet kaufen möchtet, dann sind diese Geräte genau das Richtige für dich.

Für den Antrieb hat sich Samsung bei allen Tablets der Tab S9 Serie für die neueste Flaggschiff-CPU von Snapdragon, den Snapdragon 8 Gen 2, entschieden. Es ist ein hervorragender Chipsatz, dessen Leistung im Vergleich zu früheren Snapdragon-Prozessoren spürbar verbessert wurde. Der Snapdragon 8 Gen 2 ist schnell genug für Spiele, Produktivität und kreative Arbeit. Er erreicht zwar nicht die Leistung der M2-CPU von Apple, aber nur die ambitioniertesten Power-User werden diesen geringen Unterschied in der Praxis bemerken.

Bestes Android-Tablet
Samsung Galaxy Tab S9

Das Samsung Galaxy Tab S9, S9+ und S9 Ultra sind die besten Android-Tablets auf dem Markt. Wir bekommen einen leistungsstarken Prozessor, richtig schicke AMOLED Displays, der S Pen ist inklusive und es bekommt Updates bis Android 17. Wir bekommen gute Lautsprecher, Fingerabdruckleser, optionale Tastatur Cover und vieles mehr - echt klasse!

Zu Amazon Unser Test

Alle drei Geräte unterscheiden sich in den RAM- und Speicheroptionen. Das Basismodell des Tab S9 gibt es in den Varianten 8 GB/128 GB und 12 GB/256 GB, während das Tab S9+ mit 12 GB RAM und 256 GB oder 512 GB Speicherplatz ausgestattet ist. Das Tab S9 Ultra bietet die meisten Optionen zur Auswahl: 12GB/256GB, 12GB/512GB, 12GB/1TB oder 16GB/1TB.

Wie beim Apple iPad Pro liegt der Hauptunterschied zwischen den drei Tab S9-Varianten in der Bildschirmgröße. Das Galaxy Tab S9 hat ein 11-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln. Das Tab S9+ verfügt über ein größeres 12,4-Zoll-Display mit einer entsprechend höheren Auflösung von 2800 x 1752 Pixeln. Die größte Variante, das 14,6 Zoll große Tab S9 Ultra, ist mit einem 2960 x 1848 Pixel auflösenden Display ausgestattet.

Samsung Galaxy Tab S9+

Das Samsung Galaxy Tab S9+ ist das derzeit beste Android-Tablet auf dem Markt - zusammen mit dem S9 und S9 Ultra. Es bietet ein schickes 12,4 Zoll AMOLED Display, leistungsstarke Hardware, haufenweise Premium-Features und einen hervorragenden S Pen, der inklusive ist.

Zu Amazon Unser Test

In allen Samsung Galaxy Tab S9 Tablets sind Dynamic AMOLED 2X Panels verbaut, die mit 120 Hz laufen und HDR10+ zertifiziert sind. Diese Bildschirme sind fantastisch, überzeugen mit satten Farben, hohem Kontrast und liefern genügend Helligkeit für den Außeneinsatz. Sie gehören zu den besten Tablet-Displays auf dem Markt und sind den Anschaffungspreis auf jeden Fall wert.

Samsung legt allen drei Tab S9 einen S Pen bei, der so überzeugend ist wie eh und je. Samsungs Notes-App funktioniert damit nach wie vor großartig und sämtliche gewohnten Boni in der Kompatibilität mit dem Betriebssystem wie Anmerkungen und Air Commands werden unterstützt. Jedes Tab S9 kann mit zwei Tastatur-Covern ausgestattet werden: dem Book Cover Keyboard inklusive Trackpad oder dem Book Cover Keyboard Slim. Alle drei Tablets sind zudem IP68-zertifiziert.

Samsung Galaxy Tab S9 Ultra

Das Samsung Galaxy Tab S9 Ultra gehört wie das S9 und S9+ zu den besten Android-Tablets auf dem Markt. Es bietet ein schickes 14,6 Zoll Super AMOLED Display, einen leistungsstarken Snapdragon 8 Gen 2 Prozessor, der S Pen ist inklusive und es hat viele Premium-Features wie einen Fingerabdruckleser und gute Lautsprecher.

Zu Amazon Unser Test

Das Samsung Galaxy Tab S9, S9+ und S9 Ultra sind erstklassige Android-Tablets, die alles in den Schatten stellen, was die Konkurrenz für dieses Betriebssystem derzeit zu bieten hat. Sie sind zwar nicht ganz billig, aber bekennende Android-Fans, die das Beste vom Besten suchen, brauchen sich eigentlich nicht weiter nach Alternativen umzuschauen.

Lesen: Unser Samsung Galaxy Tab S9, S9+ und S9 Ultra Test

Bestes Windows Tablet: Microsoft Surface Pro 9

Microsofts Surface Pro 9 ist das aktuelle Flaggschiff des Unternehmens und konkurriert in Sachen Produktivität direkt mit dem Apple iPad Pro. Mit seinen Intel-CPUs auf Laptop-Niveau sowie der großzügigen Ausstattung mit Arbeitsspeicher und Speicherplatz ist das Surface Pro 9 mit Abstand das beste Windows-Tablet auf dem Markt.

Lesen: Die besten Windows-Gaming-Tablets im Vergleich

Hersteller Microsoft verkauft zwei Versionen des Surface Pro 9: eine mit Intel-CPUs und eine mit ARM-Prozessoren. Wir empfehlen euch die erste Variante, denn mit den Intel-CPUs könnt ihr sämtliche Windows-Programme nativ ausführen. Ihr habt die Wahl zwischen zwei Intel-CPUs: dem Core i5-1245U oder dem Core i7-1265U. Beides sind 10-Kern-CPUs; der einzige nennenswerte Unterschied besteht in der Boost-Taktfrequenz (4,40 GHz gegenüber 4,80 GHz). Die SSD-basierten Speicheroptionen beginnen bei 128 GB und enden bei 1 TB, gepaart mit 8 GB, 16 GB oder 32 GB RAM.

Das Surface Pro 9 verfügt über ein 13-Zoll-PixelSense-Display mit einem Seitenverhältnis von 3:2. Der Bildschirm ist mit 2880 x 1920 Pixeln ziemlich scharf und liefert eine dynamische Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. Das Seitenverhältnis und die ordentliche Schärfe machen es zu einer soliden Option für die Produktivität und wir fanden auch die Farbgenauigkeit und den Kontrast recht gut.

Bestes Windows Tablet
Microsoft Surface Pro 9
1.639,00 € 1.414,26 €

Das Microsoft Surface Pro 9 hat sich in meinem Test als das derzeit beste Windows-Tablet erwiesen. Es bietet ein schickes 13 Zoll Display mit 120Hz, aktuelle Intel Prozessoren, einen guten Slim Pen 2 und ein hervorragendes Tastatur Cover. Das Design ist wie gewohnt hochwertig mit eingebautem Klappständer. Die SQ3 ARM-Version halte ich für die meisten jedoch für ungeeignet.

Bei Amazon anschauen Unser Test
06/15/2024 09:24 pm GMT

Das Surface Pro 9 funktioniert mit verschiedenen Tastaturen, die alle super nutzbar sind. Ihr könnt das Surface Pro Keyboard, das Surface Pro Signature Keyboard, das Surface Pro X Keyboard oder das Surface Pro X Signature Keyboard verwenden. Wir haben das Pro 9 mit dem Surface Pro Signature Keyboard getestet und waren von der Handhabung absolut überzeugt. Es bietet ein tolles Tippgefühl mit komfortablem Tastenlayout und einem hochwertigen Trackpad aus Glas. Dank der Alcantara-Oberfläche fühlt sich das Signature Keyboard außerdem äußerst wertig an. Darüber hinaus gibt es eine Menge Zubehör für das Surface Pro 9, mit dem ihr das Tablet genau so ausstatten könnt, wie ihr es braucht.

Das Surface Pro 9 von Microsoft ist nicht billig, aber das Gesamtpaket rechtfertigt den Preis. Holt euch eine der beiden verfügbaren Intel-CPUs und ihr erhaltet ein schlankes, hochwertiges Convertible-Tablet, mit dem sich fantastisch arbeiten lässt, egal ob ihr tippen oder per Hand mit einem Stylus schreiben wollt.

Lesen: Unser Microsoft Surface Pro 9 Test

iPad Pro Alternative: Apple iPad Air 5

Das iPad Air von Apple befindet sich in der Produktpalette von Apple direkt unter den iPad Pro-Flaggschiffen. Es bietet ebenfalls eine erstaunliche CPU-Leistung, allerdings mit kleinen Abstrichen, die es eher zu einem „Mainstream“-Tablet machen als die Flaggschiff-Modelle.

Das iPad Air 5 hat Apples M1 CPU unter der Haube, den Vorgänger der in den Pro-Modellen verbauten M2 CPU. Dennoch handelt es sich eben weiterhin um einen Chipsatz aus der Flaggschiffklasse, womit die Konkurrenz am Markt zu großen Teilen alt aussieht. Spiele und Produktivität sollten für das iPad Air kein Problem darstellen. Apple kombiniert die M1 CPU mit 8 GB RAM und 64 GB oder 256 GB Speicher, welcher allerdings nicht erweiterbar ist.

Lesen: Ultimativer RAM-Ratgeber: Braucht mein iPad mehr Arbeitsspeicher?

Was das Display angeht, so bekommt ihr ein 10,9 Zoll großes Liquid Retina IPS-Panel mit einer brillanten Auflösung von 2360 x 1640 Pixeln. Es ist ein heller, scharfer Bildschirm mit einer angemessenen maximalen Helligkeit von 500 nits. Es läuft zwar nur mit 60 Hz und ist nicht HDR-zertifiziert, aber es ist trotzdem ein solides Display, mit dem die meisten Nutzer mehr als zufrieden sein werden.

Klasse iPad Pro Alternative
Apple iPad Air 64GB WiFi
769,00 € 556,90 €

Das Apple iPad Air ist eine hervorragende Alternative zum 11 Zoll iPad Pro. Es hat ein ähnlich gutes 10,9 Zoll Display, das nur minimal heller ist. Zwar ist die Leistung auch minimal schwächer, dank M1 Chip aber deutlich stärker als jedes Android-Tablet auf dem Markt. Das iPad Air unterstützt den Apple Pencil 2 und das Magic Keyboard.

Bei Amazon anschauen Unser Test
06/16/2024 04:49 am GMT

Das Apple iPad Air 5 unterstützt zudem den Apple Pencil 2 und bietet damit ein großartiges Schreiberlebnis, das mit dem des iPad Pro vergleichbar ist. Ihr bekommt zwar nicht die Hover-Gesten des iPad Pro, aber alle anderen bekannten Funktionen sind vorhanden. Ein Nachteil ist die geringe Bildwiederholfrequenz von 60 Hz, wodurch sich Schreiben etwas reaktionsärmer anfühlt als auf dem 120 Hz-Display des iPad Pro. Dennoch lässt sich mit dem Stylus erstklassig arbeiten und nur Samsung kann hier ernsthaft konkurrieren.

Insgesamt ist das iPad Air 5 von Apple ein großartiges Tablet für alle, die viel CPU-Leistung wollen, aber sich kein iPad Pro leisten können oder möchten. Sicher, das Display wirkt mit seiner niedrigen Bildwiederholrate veraltet, aber der Rest kann sich immer noch sehen lassen.

Lesen: Unser Apple iPad Air 5 Test

Die besten Mittelklasse-Tablets: Samsung Galaxy Tab S9 FE und S9 FE+

Samsungs Galaxy Tab S9 Tablets sind hervorragend, aber nicht jeder kann es sich leisten, so viel Geld für ein Android-Tablet auszugeben. Hier kommen das Galaxy Tab S9 FE und das S9 FE+ ins Spiel, die euch ein ähnlich hochwertiges Nutzererlebnis bieten, bei dem der Preis durch verkraftbare Hardware-Einsparungen aber deutlich gesenkt werden konnte.

Wie bei den vollwertigen Galaxy Tab S9-Tablets hat Samsung bei beiden Modellen die gleiche CPU verwendet, um gleichwertige Performance zu gewährleisten. Diesmal ist es jedoch der hauseigene Exynos 1380, gepaart mit maximal 8 GB (S9 FE) oder 12 GB RAM (S9 FE+). Die CPU ist in der Gesamtbetrachtung der schwächste Teil des Tab S9 FE Tablets; obwohl er nicht schlecht ist, ist der Exynos-Prozessor nichts Besonderes. Er ist perfekt für den täglichen Gebrauch, aber in Spielen wie Fortnite mussten wir die Einstellungen reduzieren, um eine stabile Leistung zu erreichen.

Beste Mittelklasse mit Stift
Samsung Galaxy Tab S9 FE

Das Samsung Galaxy Tab S9 FE ist ein hervorragendes Mittelklasse-Tablet mit S Pen. Zu den Highlights gehören ein helles 90Hz Display, der S Pen ist inklusive und das Gehäuse ist gegen Wasser und Staub geschützt. Es bietet ein insgesamt hervorragendes Gesamtpaket zu einem guten Preis.

Zu Amazon Unser Test

Beide Modelle sind mit 128 GB oder 256 GB Speicherplatz ausgestattet, der über den microSD-Kartenslot erweitert werden kann. Wie bei den höherwertigen Tab S9-Tablets liegt ein S Pen bei, der hier genauso gut funktioniert: Die Samsung Notes App ist ebenso vorhanden wie all die zusätzlichen Funktionen, die Samsung in die One UI integriert hat. Das S9 FE und das S9 FE+ verwenden die selben Tastatur-Cover wie die jeweiligen Tab S9-Modelle und bieten damit das gleiche hochwertige Tippgefühl.

Natürlich ist die CPU nicht das einzige Downgrade im Vergleich zum Flaggschiff Tab S9. Samsung hat sich beim 10,9-Zoll Tab S9 FE und 12,4-Zoll Tab S9 FE+ für herkömmliche IPS-LCDs entschieden. Diese bieten eine Auflösung von 2304 x 1440 bzw. 2560 x 1600 Pixeln und eine Bildwiederholfrequenz von immerhin 90 Hz. Die Bildschirme können nicht mit den AMOLED-Flaggschiffen mithalten, aber sie sind scharf, hell und bieten ordentlichen Kontrast: gut genug für ein solides Mittelklasse-Tablet.

Samsung Galaxy Tab S9 FE+

Das Samsung Galaxy Tab S9 FE+ ist das beste 12 Zoll Mittelklasse-Tablet mit Stift. Es bietet ein hochauflösendes 90Hz Display, einen Fingerabdruckleser, gute Lautsprecher, der S Pen ist inklusive und das Gehäuse ist nach IP 68 gegen Wasser und Staub geschützt. Die Prozessorleistung ist zwar gut, aber nicht herausragend.

Zu Amazon Unser Test

Positiv zu erwähnen ist auch, dass sich das Tab S9 FE und das S9 FE+ genauso hochwertig anfühlen wie die Flaggschiffe von Samsung. Und das ist schlussendlich mit das wichtigste Verkaufsargument für beide. Sie erbringen vielleicht nicht die Leistung von Samsungs knapp 800 bis 1200 Euro teuren High-End-Tablets, aber sie sind trotzdem hervorragend zu bedienen, fühlen sich gleichwertig an und werden selbst wählerische Tablet-Nutzer zufriedenstellen.

Lesen: Unser Samsung Galaxy Tab S9 FE und Samsung Galaxy Tab S9 FE+ Test

Mittelklasse-Tablet mit bester Leistung: Apple iPad 10

Wenn ihr im Mittelklasse-Segment die bestmögliche CPU-Leistung für euer Geld haben wollt, kann es nur ein Gerät für euch geben: das Apple iPad 10. Es ist bei weitem kein perfektes Tablet, aber Gamer und alle, die viel CPU-Leistung brauchen, werden wahrscheinlich einiges am iPad 10 finden, was sich zu lieben lohnt.

Fangen wir mit dem besten Teil des Apple iPad 10 an: der A14 Bionic CPU. Diese 6-Kern-CPU ist auch heute noch ein Kraftpaket, das fast jede Tablet-Aufgabe mühelos bewältigen kann. In synthetischen und realen Tests übertrifft sie alle anderen CPUs der Mittelklasse. Das Apple iPad 10 ist in der Lage, Spiele wie PUBG Mobile und Apex Legends auf den höchsten Grafik-Einstellungen laufen zu lassen, ohne dabei allzu sehr ins Schwitzen zu kommen.

Sicher, das iPad 10 hat nur 4 GB Arbeitsspeicher, aber das hervorragende Speichermanagement von iPadOS sorgt dafür, dass das iPad 10 diese 4 GB optimal nutzt. Leider ist der Speicherplatz das größte Manko. Die Basisversion für 579 Euro hat 64 GB RAM, was für diesen Preis etwas wenig ist. Leider kostet die Aufrüstung auf 256 GB zusätzliche 200 Euro und sprengt damit die Grenzen dessen, was wir als „Mittelklasse“ bezeichnen würden.

Starke Mittelklasse
Apple iPad 10 64GB WiFi
429,00 € 405,00 €

In vielen Punkten ähnelt das iPad 10 dem iPad Air, ist aber ein gutes Stück günstiger. Einen realen Leistungsunterschied wird kaum einer merken. Es ist hochwertig bearbeitet, hat ein schickes Display und ein gutes Tastatur Cover. Schade ist jedoch, dass das Display nicht laminiert ist und es nur mit dem Apple Pencil 1 funktioniert.

Bei Amazon anschauen Unser Test
06/15/2024 08:49 pm GMT

Ein weiteres Problem ist das Display. Das 10,9 Zoll große 2360 x 1640 Liquid Retina IPS-Panel ist zwar knackig scharf und sieht toll aus, aber Apple verwendet für das iPad 10 leider immer noch eine nicht laminierte Konstruktion. Diese Bauweise hinterlässt einen spürbaren Luftspalt zwischen LCD und Abdeckglas, was sich spätestens im Jahre 2024 wirklich altmodisch anfühlt. Ist das ein Deal-Breaker? Nein, nicht wirklich, aber im Vergleich zum Display des Samsung Galaxy Tab S9 FE wirkt es doch etwas billig. Das iPad 10 leidet außerdem unter dem Jelly-Effekt beim Scrollen im Querformat, was für manche Nutzer lästig sein könnte.

Ein weiteres Problem ist die Kompatibilität mit dem Apple Pencil. Da das iPad 10 einen USB-C-Anschluss hat, müsst ihr einen USB-C-auf-Lightning-Adapter verwenden, um den Apple Pencil 1 nutzen zu können, was nicht nur umständlich ist, sondern arg unschön ausschaut. Dieser Weg lässt sich umgehen, indem ihr euch für den Apple Pencil USB-C entscheidet, aber dann müsst ihr auf die Druckempfindlichkeit verzichten. Auch diese Alternative ist somit alles andere als ideal.

Unsere Empfehlung? Vergesst einfach den Pencil. Konzentriert euch lieber auf die Spiele und Unterhaltung mit dem iPad 10 und erfreut euch an den Vorteilen, die euch der hervorragende Prozessor bietet, statt euch zu sehr von den Schwächen dieses Tablets beeinflussen zu lassen.

Lesen: Unser Apple iPad 10 Test

Preis-Leistungs-Sieger unter den Apple-Tablets: Apple iPad 9

Apples iPad der 9. Generation ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen, aber sein relativ niedriger Preis macht es zu einer interessanten Option, wenn ihr in das Apple-Ökosystem einsteigen wollt, ohne dabei viel Geld auszugeben. Außerdem ist es für den Preis doch sehr leistungsfähig. Ihr solltet also auch einen Blick darauf werfen, wenn ihr ein günstiges Gaming-Tablet sucht.

Das iPad 2021 verfügt über einen 6-Core A13 Bionic Prozessor, 3 GB RAM und 64 GB oder 256 GB Speicherplatz. Für Apples Verhältnisse ist das eine eher bescheidene Ausstattung, aber im Vergleich zu Android-Tablets in dieser Preisklasse ist das iPad immer noch leistungsfähig. Der A13 Bionic schlägt CPUs wie den Exynos 1380 im Samsung Galaxy Tab S9 FE. PUBG Mobile, Call of Duty und andere Spiele liefen in unseren Tests bei maximalen Einstellungen perfekt.

Apple iPad 9 mit Wi-Fi und 256GB

Aufgrund des günstigen Preises hat das Apple iPad 9 meiner Meinung nach das beste Preis/Leistungsverhältnis auf dieser Liste. Es unterstützt den Apple Pencil 1 und die Software ist die gleiche wie beim iPad Pro. Zwar ist das 10,2 Zoll 60Hz Display nicht laminiert, doch wird das für die meisten und insbesondere Schüler kein Problem sein.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Das 10,2 Zoll große Retina IPS-Display (2160 x 1620 Pixel) des Apple iPad 9 ist hell, scharf und sieht toll aus. Allerdings ist die Konstruktion nicht laminiert, was zu einem Luftspalt zwischen LCD und Glas führt. Bei der Bedienung fällt das in der Regel nicht allzu sehr auf, aber das iPad 9 wirkt dadurch dennoch veraltet, was durch die dicken Ränder und das allgemein in die Tage gekommene Design noch hervorgehoben wird. Insgesamt fühlt sich das iPad 9 mittlerweile weniger hochwertig an, als man es von einem Produkt mit Apple-Branding vermuten würde.

Lesen: iPad einrichten & konfigurieren: Eine einfache Anleitung für Anfänger

Trotzdem bringt das iPad 9 alles mit, was es braucht und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für ein Tablet unter 450 Euro nicht schlecht (zumindest in der 64-GB-Version). Apple bringt zudem weiterhin iPadOS-Updates für das iPad 9 heraus, es sollte also noch ein paar gute Jahre vor sich haben. Auch wenn es sich nicht so besonders anfühlen mag wie seine teureren Geschwister, ist das Apple iPad 9 dank seiner Leistung und Langlebigkeit auch im Jahr 2024 noch eine brauchbare Tablet-Option.

Lesen: Unser Apple iPad 9 Test

Preis-Leistungs-Sieger unter den Android-Tablets: Xiaomi Pad 6

Das Xiaomi Pad 6 ist unserer Meinung nach eines der überzeugendsten Angebote auf dem Android-Tablet-Markt im Jahr 2024. Es kombiniert einen großartigen Bildschirm, schlankes Design und leistungsfähige Hardware zu einem Komplettpaket, das in Deutschland schon ab 399 Euro erhältlich ist. Was gibt es daran nicht zu lieben? Wie sich herausstellt, sehr wenig.

Das Pad 6 hat nämlich eine Menge zu bieten. Fangen wir mit dem Display an. Xiaomi hat hier nicht gespart und sich für ein 11 Zoll großes IPS-LCD mit 2880 x 1800 Pixeln entschieden. Dieses läuft mit 144 Hz und ist für HDR10 und Dolby Vision zertifiziert. Für ein Mittelklasse-Tablet ist das Xiaomi Pad 6 mit 309 PPI gestochen scharf und bildet Text und Icons gut les- und erkennbar ab. Auch ist das Display des Pad 6 etwas heller als bei den meisten Konkurrenten und erreicht maximal 550 statt die in der Preisklasse üblichen 500 nits.

Als Prozessor kommt ein Qualcomm Snapdragon 870 zusammen mit 6 GB oder 8 GB RAM zum Einsatz. Der Snapdragon 870 war früher eine Flaggschiff-CPU und liefert angesichts des niedrigen Preises des Pad 6 immer noch eine ordentliche Leistung. Spiele liefen in unseren Tests absolut flüssig und wir konnten beispielsweise PUBG Mobile in UltraHD-Einstellungen ohne große Probleme spielen. In synthetischen Benchmark-Tests mag der Prozessor hinter neueren CPUs zurückbleiben, aber in realen Szenarien zeigt er sich weiterhin konkurrenzfähig.

Klasse Preis-Leistung
Xiaomi Pad 6

Das Xiaomi Pad 6 bietet ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Es ist günstiger als die Konkurrenten von Apple und Samsung, bietet aber trotzdem ein schickes 11 Zoll 144Hz Display, leistungsstarke Hardware, ein hochwertiges Metallgehäuse und einen guten optionalen Stift. Schade ist nur, dass eine LTE-Option fehlt.

Zu Amazon Unser Test

Xiaomi verkauft das Pad 6 in den Konfigurationen 6GB/128GB und 8GB/256GB. Beide haben keinen erweiterbaren Speicherplatz, was ein kleiner Nachteil ist. Obwohl wir es grundsätzlich gut finden, wie Xiaomi mit dem Aluminiumgehäuse des Pad 6 sowie der minimalistischen Auswahl an Anschlüssen eine Apple-ähnliche Ästhetik anstrebt, hätten wir es gerne gesehen, wenn das Pad 6 mit einem microSD-Speicherkartenslot ausgestattet worden wäre.

Das Pad 6 unterstützt Xiaomis Smart Pen der 2. Generation, einen soliden Stylus, der auf dem Pad 6 gut funktioniert. Die Software ist nicht ganz auf dem Niveau von Apple oder Samsung, aber der Stift selbst ist von solider Qualität. Auch ein Tastatur-Cover ist optional verfügbar, wobei uns das eher wenig überzeugt hat. Falls ihr vorhabt, viel zu tippen, können wir euch das Xiaomi Pad 6 nicht empfehlen.

Wer allerdings keine großartig tolle Tastatur braucht und sich für ein Android-Tablet in der Preisklasse bis 400 Euro interessiert, ist mit dem Xiaomi Pad 6 wunderbar beraten. Es zeigt, dass ihr durchaus ein hochwertiges Tablet mit einem großartigen Display und wenigen Kompromissen in der Leistung bekommen könnt, ohne euer Budget komplett zu sprengen.

Lesen: Unser Xiaomi Pad 6 Test

Günstiges Tablet mit Stylus: Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022

Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 beschert euch das grandiose S Pen-Benutzererlebnis der höherwertigen Tablets von Samsung für die untere Mittelklasse. Es bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für Nutzer, die ein Tablet vor allem zum Schreiben und für Notizen suchen und denen es nichts ausmacht, dafür etwas Leistung zu opfern.

Das Tab S6 Lite 2022 wird mit einem Samsung S Pen geliefert, der genau das tut, was ihr von ihm erwartet. Mit der hervorragenden Samsung Notes-App könnt ihr schreiben, PDFs mit Anmerkungen versehen, zeichnen oder Handschrift in Text umwandeln. Mit Air Commands lassen sich Screenshots anfertigen und schnell mit Anmerkungen versehen, während ihr mit der Funktion „S Pen to Text“ Standardformulare handschriftlich ausfüllen könnt. In puncto Funktionalität mit einem Stylus stellt das Tab S6 Lite die meisten Tablets in dieser Preisklasse weit in den Schatten.

Leider ist das Schreibgefühl aber nicht so gut wie bei den teureren Samsung-Tablets, was vor allem am Bildschirm liegt. Das 10,4-Zoll-TFT-LCD-Display des Tab S6 Lite 2022 mit einer Auflösung von 2000 x 1200 Pixeln läuft mit lediglich 60 Hz, womit sich das Schreiben etwas „langsam“ anfühlt. Das ist nicht schlimm, aber ihr werdet den Unterschied merken, wenn ihr es mit einem Tablet mit einer höheren Bildwiederholrate von 90 Hz oder mehr vergleicht.

Klasse Preis-Leistung
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 Edition inklusive S Pen
248,00 € 225,00 €

Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 ist das günstigste Android-Tablet mit Stylus, das ich empfehlen kann. Der hervorragende S Pen ist inklusive und die Software genauso gut wie beim deutlich teureren S8. Klar, das 10,4 Zoll Display und die Leistung sind etwas schwächer. Aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist meiner Meinung nach richtig gut hier.

Bei Amazon anschauen Unser Test
06/15/2024 10:19 pm GMT

Auch die CPU-Leistung des Tab S6 Lite 2022 ist nicht sonderlich berauschend. Ihr bekommt einen Qualcomm Snapdragon 720G oder 732G, beides ordentliche, aber eben längst keine außergewöhnlichen CPUs. Sie leisten gute Arbeit bei alltäglichen Aufgaben und leichter Produktivität, aber mit Spielen wie Fortnite werdet ihr es schwer haben. Die RAM- und Speicher-Konfigurationen gehören mit 4 GB RAM und 64 GB oder 128 GB erweiterbarem Speicherplatz zum Standardangebot in dieser Preisklasse.

Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite ist nicht unbedingt ein herausragendes Tablet, schon gar nicht im Jahr 2024. Aber Samsungs wirklich sehr gute Notes-App in Kombination mit der hervorragenden S Pen-Integration der One UI sowie die Tatsache, dass Samsung einen S Pen frei Haus mitliefert, machen es zu einem erstklassigen Kandidaten für passionierte Stiftnutzer mit kleinem Budget.

Lesen: Unser Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 Test

Günstiges Tablet mit toller Tastatur: Lenovo Tab P11 Gen 2

Wenn es um Tablets geht, ist hoher Komfort beim Tippen oft nur Nutzern von teuren Geräten mit ebenso teuren Tastatur-Covern vorbehalten. Das Lenovo Tab P11 Gen 2 widersetzt sich diesem Trend und kombiniert ein solides Mittelklasse-Tablet mit einer überdurchschnittlich guten Tastatur zu einem Preis, der euren Geldbeutel nicht komplett sprengt. An all euch am Hungertuch nagende Schreiberlinge auf der Welt, es gibt wieder einen Grund zur Freude!

Doch bevor wir uns der Tastatur zuwenden, wollen wir erst einmal auf die wesentlichen Merkmale des Tab P11 Gen 2 eingehen. Lenovos Mittelklasse-Tablet hat einen MediaTek Helio G99 Prozessor und ist mit 4 GB/64 GB, 4 GB/128 GB und 6 GB/128 GB erhältlich, alle Varianten mit erweiterbarem Speicherplatz via microSD-Karte. Das 11,5 Zoll große IPS-Panel löst mit 2000 x 1200 Pixeln auf und besitzt ein relativ ungewöhnliches Seitenverhältnis von 5:3. Die Hardware ist nicht sonderlich atemberaubend, aber für den Preis von unter 300 Euro, für den dieses Tablet oft angeboten wird, finden wir sie mehr als angemessen.

Klasse Preis-Leistungsverhältnis
Lenovo Tab P11 (2. Gen)
299,00 € 199,00 €

Das Lenovo Tab P11 Gen 2 bietet ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und ist in vielen Punkten besser als der Konkurrent von Samsung. Es hat ein 120Hz Display, eine gute Leistung, Android 12L und ein klasse Tastatur Cover. Nur wer einen Stift braucht, sollte zu einer Alternative greifen.

Zu Amazon Unser Test
06/16/2024 04:14 am GMT

Die bereits erwähnte Tastatur des Lenovo Tab P11 Gen 2 zeichnet sich dadurch aus, dass sie in dieser Preisklasse einer wirklich vollwertigen Laptop-Tastatur am nächsten kommt. Das Keyboard-Cover, welches aus zwei Teilen besteht, nutzt die 11,5″-Abmessungen des P11 Gen 2 für ein relativ geräumiges Tastenlayout inklusive Trackpad, was bei günstigeren Tastaturen keineswegs üblich ist. Es fühlt sich zwar etwas billig an, aber es lässt sich gut damit tippen; wir waren zumindest sehr zufrieden, auch wenn wir längere Artikel darauf geschrieben haben.

Wenn ihr nur etwa 300 Euro für ein Tablet mit Tastatur ausgeben könnt, ist dies das einzige Gerät, das ihr in Betracht ziehen solltet. Das Lenovo Tab P11 Gen 2 wäre angesichts seines günstigen Preises und seiner soliden Hardware ohnehin schon ein gutes Tablet. Aber sein großartiges Tastatur-Cover macht es zu einem Muss für alle, die für wenig Geld tippen wollen.

Lesen: Lenovo Tab P11 Gen 2 Test

Bestes Budget-Android-Tablet: Samsung Galaxy Tab A9+

Der Markt für günstige Android-Tablets ist längst gesättigt und viele Marken und Tablets buhlen um eure Aufmerksamkeit. Das neue Galaxy Tab A9+ von Samsung ist jedoch unser klarer Favorit. Es verbindet eine solide Hardware und Software mit einem wettbewerbsfähigen Preis sowie globaler Verfügbarkeit (was bei vielen Billigmarken nicht immer der Fall ist).

Das Galaxy Tab A9+ von Samsung ist ein 11-Zoll-Tablet mit einem 1920 x 1200 Pixel auflösenden TFT-LCD, das mit 90 Hz läuft. Obwohl 90-Hz-Displays im Niedrigpreissegment nicht mehr so ungewöhnlich sind wie früher, freuen wir uns, dass wir hier ein Panel mit hoher Bildwiederholrate sehen. Als CPU kommt ein Qualcomm Snapdragon 695 zum Einsatz, der je nach gewählter Speicheroption mit 4 GB oder 8 GB RAM ausgestattet ist. Das 4-GB-Modell verfügt über 64 GB Speicher, während die 8-GB-Version 128 GB Speicherplatz bietet. Wie bei all seinen Tablets bietet Samsung einen microSD-Kartenslot für zusätzlichen Speicherplatz,.

Die Hardware des Galaxy Tab A9+ wird euch nicht unbedingt beeindrucken, aber sie reicht, um mit Tablets in der Preisklasse um die 300 Euro mitzuhalten. Das ist beeindruckend, wenn man bedenkt, dass das Tab A9+ neu bereits für knapp über 200 Euro erhältlich ist. Eine weitere willkommene Eigenschaft des Tab A9+ ist Samsungs Versprechen von Sicherheitsupdates über einen Zeitraum von vier Jahren sowie drei Android OS Updates.

Gute Preis/Leistung
Samsung Galaxy Tab A9+
249,00 € 199,00 €

Das Samsung Galaxy Tab A9+ ist ein gutes Einsteiger-Tablet, dessen Prozessorleistung sich im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert hat. Außerdem bekommen wir ein gutes 90Hz Display, vergleichsweise große Speicheroptionen und aktuelle Software. Besonders vorbildlich sind bei Samsung die lange Softwareupdates. Schade ist, dass kein S Pen unterstützt wird und die Verarbeitung könnte hochwertiger sein.

Pros:
  • Gutes 90Hz Display
  • Verbesserte Hardware
  • Große Speicheroptionen
  • Lange Software-Updates
  • Samsung DeX
Cons:
  • Schwache Verarbeitung
  • Kein S Pen
  • Kurze Akkulaufzeit
Zu Amazon Unser Test
06/15/2024 07:14 pm GMT

Leider verzichtet Samsung beim Galaxy Tab A9+ auf die S Pen-Unterstützung. Es ist unklar, ob dies aus Kostengründen passiert ist oder ob es sich hierbei um einen zynischen Marketingtrick handelt, um Stylus-Nutzer zum teureren Galaxy Tab S6 Lite 2022 zu drängen. Schade ist es in jedem Fall. Positiv ist dagegen, dass Samsung DeX auf dem Tab A9+ vorhanden ist, sodass ihr eine Tastatur und eine Maus anschließen könnt, um ein desktopähnliches Erlebnis zu haben.

Alles in allem ist das Samsung Galaxy Tab A9+ unserer Meinung nach das beste Budget-Tablet, das es derzeit zu kaufen gibt. Für rund 200 Euro bekommt ihr ein wirklich solides Tablet, das sämtliche grundlegenden Funktionen bietet. Sicherlich wäre eine S Pen-Unterstützung wünschenswert gewesen, aber wer nur ein kleines Budget zur Verfügung hat, wird sich darüber vermutlich ohnehin keine Gedanken machen.

Lesen: Unser Samsung Galaxy Tab A9+ Test

Bestes kompaktes Tablet: Apple iPad Mini 6

Das iPad Mini von Apple zeigt, dass kleine Tablets nicht zwangsläufig leistungsschwache Billiggeräte sein müssen. Es ist eines der wenigen High-End-Tablets in der 8-Zoll-Größe und punktet mit einem großartigen Prozessor, einem tollen Display und insgesamt erstklassigem Handling, vereint in einem kompakten und transportablen Gesamtpaket.

Das iPad Mini 6 ist mit Apples A15 Bionic Prozessor ausgestattet, dem schnellsten Chipsatz außerhalb der M-Serie, den ihr in einem Apple Tablet finden könnt. Ihr bekommt hier also mehr Leistung als beim iPad 10 und iPad 9. Das iPad Mini bietet genügend CPU-Leistung für Spiele, Bildbearbeitung in Adobe Photoshop oder Lightroom und sogar Videobearbeitung in LumaFusion. Es ist wirklich cool, eine solch großartige CPU in einem derart kleinen Tablet zu haben. Vervollständigt wird die leistungsfähige Hardware mit 4 GB Arbeitsspeicher und je nach Konfiguration 64 GB oder 256 GB (leider nicht erweiterbarem) Speicher.

8 Zoll Testsieger
Apple iPad Mini

Unangefochten ist das Apple iPad Mini das derzeit beste 8 Zoll Tablet auf dem Markt. Es funktioniert mit dem Apple Pencil 2, hat ein schickes und kleines 60Hz Display, und die Software ist ausgezeichnet. Schade ist nur, dass es konkurrenzlos ist und Apple es deswegen nicht nötig hat, das iPad Mini noch besser zu machen.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Für das 2021er-Modell hat Apple die Abmessungen des iPad Mini vergrößert und statt des 7,9-Zoll-Displays der Vorgängermodelle ein 8,3-Zoll-IPS-Display mit einer Auflösung von 2266 x 1488 Pixeln verwendet. Es ist ein solides Display mit typisch naturgetreuen Farben und einer guten Schärfe, das im Hochformat aber ein wenig durch Probleme mit dem Jelly-Scrolling-Effekt beeinträchtigt wird, was manche vielleicht als störend empfinden werden.

Das Apple iPad Mini 6 unterstützt den Apple Pencil 2 und er funktioniert hier genauso tadellos wie beim iPad Air und iPad Pro. Das Schreibgefühl auf dem iPad Mini ist hervorragend mit wunderbarer Integration auf Betriebssystemebene und verlässlicher Handschrifterkennung. Unser einziger Kritikpunkt ist die Bildwiederholfrequenz von 60 Hz, mit der das Schreiben nicht so flüssig wirkt wie mit den 120 Hz des iPad Pro. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt.

Das iPad Mini von Apple zeigt weiterhin Flagge für hochwertige, kompakte Tablets auf einem Markt, der sich auf 11-Zoll-Geräte und größer zu konzentrieren scheint. Wir wissen zwar, dass 8-Zoll-Tablets nicht jedermanns Sache sind, aber wer ein solches Gerät benötigt – sei es als Reise-Tablet oder einfach aus persönlicher Vorliebe – wird das Apple iPad Mini 6 sicher mögen.

Lesen: Unser Apple iPad Mini 6 Test

Bestes kompaktes Budget-Tablet: Samsung Galaxy Tab A9

Auch wenn uns das Apple iPad Mini 6 wirklich sehr gut gefällt, verstehen wir gleichzeitig natürlich, dass nicht jeder so viel Geld für ein Tablet ausgeben kann oder möchte. Was also tun, wenn ihr einfach nur etwas Kleines wollt und nicht allzu viel Wert auf Leistung oder ein Premium-Nutzererlebnis legt? Dürfen wir vorstellen: das Samsung Galaxy Tab A9.

Samsungs neues Budget-Tablet ist größer als das iPad Mini und hat ein 8,7-Zoll-TFT mit einer viel geringeren Auflösung von 1340 x 800 Pixeln. Die Pixeldichte ist nicht sonderlich hoch und wir hatten den Eindruck, dass die einzelnen Pixel im täglichen Gebrauch sichtbar waren. Das kommt in dieser Preisklasse jedoch nicht unerwartet und ist eine Eigenart, mit der wir leben müssen. Ansonsten ist das Display mit guten Farben, Widevine L1-Zertifizierung und einer voll laminierten Konstruktion ziemlich ordentlich.

Samsung hat sich beim Galaxy Tab A9 für eine MediaTek Helio G99-CPU entschieden, was ihm einen Vorteil gegenüber vielen anderen günstigen kleinen Tablets mit MediaTek-CPUs der unteren Preisklasse verschafft. Versteht uns nicht falsch: Der Helio G99 ist kein High-End-Prozessor. Dennoch ist es eine anständige CPU, mit der ihr PUBG Mobile und sogar Genshin Impact zumindest okay spielen könnt. Ihr habt die Wahl zwischen Konfigurationen mit 4 GB oder 8 GB RAM und 64 GB oder 128 GB erweiterbarem Speicherplatz.

Klasse Preis-Leistung
Samsung Galaxy Tab A9

Das Samsung Galaxy Tab A9 hat sich in meinem Test als gutes 8 Zoll Einsteiger-Tablet erwiesen. Es bietet in gutes Display, eine solide Performance und soll zwei große Android-Updates bekommen. Bedauerlich finde ich hingegen, dass die Akkulaufzeit kurz ist, kein S Pen unterstützt wird und wir nur ein 60Hz Display bekommen.

Pros:
  • Solide Verarbeitung
  • Helles Display
  • Gute Performance
  • Lange Software-Updates
  • GPS
Cons:
  • Kurze Akkulaufzeit
  • Nur 60HZ HD Display
Zu Amazon Unser Test

Wie bei seinem großen Bruder, dem Galaxy Tab A9+, hat Samsung auch beim Tab A9 die S Pen-Unterstützung entfernt. Positiv fällt auf, dass das Tab A9 den gleichen Update-Support bekommen hat. Ihr erhaltet vier Jahre lang Sicherheitspatches und dazu drei Android OS-Updates. Das verschafft dem Galaxy Tab A9 einen klaren Vorteil gegenüber anderen günstigen 8-Zoll-Tablets, von denen einige nicht einmal ein einziges großes Update erhalten. (Ja, du bist gemeint, mein liebes Alldocube iPlay50.)

Wenn ihr kompakte Tablets bevorzugt, aber euch das Apple iPad Mini 6 nicht leisten könnt oder einfach nicht so viel Geld ausgeben wollt, dann ist das Samsung Galaxy Tab A9 die perfekte Wahl. Es bietet alles, was ihr braucht und wird euch sicher zufriedenstellen – vorausgesetzt, ihr behaltet seinen günstigen Preis im Hinterkopf, sollte es mal schwächeln.

Lesen: Unser Samsung Galaxy Tab A9 Test

Bestes kompaktes Windows-Tablet: Microsoft Surface Go 4

Die meisten der besten Windows-Tablets sind 12- oder 13-Zoll-Geräte und lassen diejenigen von euch, die sich einen konventionelleren Tablet-Formfaktor wünschen, im Regen stehen. Hier kommt das Microsoft Surface Go 4 ins Spiel, das ein Windows 11-Tablet mit Convertible-Funktion in kompakterer 10-Zoll-Größe liefert.

Natürlich ist ein kleineres Gehäuse mit einigen Kompromissen verbunden. Das wird deutlich, sobald wir einen Blick unter die Haube werfen, wo wir eine Intel N200 CPU und 8 GB RAM entdecken. Die Hardware macht deutlich, dass es sich hier nicht um ein Tablet für Spiele oder anspruchsvolles kreatives Arbeiten handelt. Trotzdem ist es für den täglichen Gebrauch und Produktivität im Büro gut genug. Wir haben das Surface Go der ersten Generation 12 Tage am Stück benutzt und waren beinahe schockiert, wie viel wir damit geschafft haben.

Das Surface Go 4 verfügt über ein 10,5″-PixelSense-Display mit einem Seitenverhältnis von 3:2 und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln bei 60 Hz. Das Display wirkt insgesamt okay: scharfer Text, akkurate Farben, gute Helligkeit und angenehm große Betrachtungswinkel. Es ist kein überragendes Panel, aber für ein produktivitätsorientiertes Office-Tablet ist es mehr als ausreichend.

Microsoft Surface Go 4
769,00 € 741,54 €

Das Microsoft Surface Go 4 ist eine hervorragende Wahl, wenn ihr ein 10 Zoll großes Windows-Tablet sucht. Es bietet ein schickes Display, ein hochwertiges Gehäuse, einen exzellenten Surface Pen und eine gute Tastatur. Die Leistung ist insbesondere für Office-Arbeiten sehr gut, als Spiele-Tablet oder für Grafikanwendungen kann ich es jedoch nicht empfehlen. Schade ist auch, dass es relativ teuer ist.

Pros:
  • Hochwertiges Design
  • Schickes Display
  • Klasse Surface Pen
  • Gute Tastatur
  • Perfekt für Office-Arbeiten
Cons:
  • Kurze Akkulaufzeit
  • Hoher Preis
  • Langsamer als ein iPad
Zu Amazon Unser Test
06/15/2024 07:39 pm GMT

Microsoft hat sich dafür entschieden, die Kompatibilität mit der Type Cover-Tastatur beizubehalten, mit der Surface-Besitzer bereits vertraut sein werden. Das ist unserer Meinung nach eine weise Entscheidung: Nicht nur ist das Type Cover auch jetzt noch eine großartige Tastatur, es bedeutet auch, dass langjährige Surface-Besitzer, die bereits eine Tastatur haben, kein neues Zubehör kaufen müssen, um das Go 4 zum Tippen von Texten zu nutzen.

Ein weiterer Pluspunkt des Microsoft Surface Go 4 ist seine Reparierbarkeit. Microsoft hat das Tablet zwar nicht ausdrücklich für die Reparatur durch Endnutzer designt, aber dennoch dafür gesorgt, dass die IT-Abteilung eures Büros verschiedene Teile des Surface Go 4 schnell selbst austauschen kann und sich Ausfallzeiten damit minimieren lassen. Dazu gehören das Display, der Akku, die Rückabdeckung sowie Kameras und Lautsprecher.

Lesen: Ultimative Windows Tablet Anleitung für Anfänger

Ihr merkt schon, es gibt am Microsoft Surface Go 4 viel zu mögen und das auch wenn ihr kein Geschäftskunde von Microsoft seid. Sicherlich ist dieses Tablet nicht besonders leistungsstark, aber die tolle Tastatur und das solide Display machen das Surface Go 4 zu einer kompakten Alternative zu Windows-Laptops, die eine Überlegung wert ist. Und es ist eines der wenigen Windows-Tablets, die im 10-Zoll-Format erhältlich sind.

Lesen: Unser Microsoft Surface Go 4 Test

Bestes günstiges Tablet: Amazon Fire HD 10 2023

Das Amazon Fire HD 10 2023 ist ein günstiges 10-Zoll-Tablet und gleichzeitig Alexa-fähiges Smart Display mit einem großen Pluspunkt: seinem Preis. Mit einer UVP von 164,99 € ist es vielleicht nicht das beste Angebot aller Zeiten, aber ihr könnt es für weniger als 100 Euro bekommen, wenn ihr bereit seid, auf den Black Friday oder den Prime Day zu warten. Das macht es zu einem sehr überzeugenden, günstigen Android-Tablet, vorausgesetzt, ihr könnt mit einigen Kompromissen leben, die es bei diesem Preis selbstverständlich einzugehen gilt.

Das Fire HD 10 ist ein 10,1-Zoll-Tablet mit einem IPS-Bildschirm mit einer Auflösung von 1900 x 1200 Pixeln und 60Hz. Das Display bietet akzeptable Farben, einen ordentlichen Kontrast und Widevine L1-Zertifizierung für die Wiedergabe von HD-Webinhalten. Im Inneren des Fire HD 10 2023 steckt ein MediaTek MT8186A Prozessor mit 3 GB RAM und 32 GB oder 64 GB Speicherplatz. Zum Glück hat Amazon dem Fire 10 2023 einen microSD-Kartenslot spendiert, womit ihr bei Bedarf (werdet ihr haben) mehr Speicherplatz hinzufügen könnt.

Interessanterweise hat sich Amazon bei der neuesten Ausgabe des Amazon Fire HD 10 für die Unterstützung von USI 2-Pens entschieden. Diese Stifte funktionieren zwar nicht ganz so gut wie der Apple Pencil oder der Samsung S Pen, aber für ein derart günstiges Tablet ist es ein netter Bonus. Wir fanden im Test zwar, dass die Stiftunterstützung nicht gut genug für ernsthaftes Schreiben funktioniert, aber für gelegentliche Notizen ist es schon praktisch.

Amazon Fire HD 10 2023
164,99 €

Das Amazon Fire HD 10 2023 Edition ist ein solides Einsteiger-Tablet, das in keinem Punk richtig gut, dafür in den meisten Bereichen aber ausreichend ist. Wichtig zu wissen ist, dass ab Werk der Google Play Store fehlt - den kann man aber selbst dazu installieren. Interessant ist das Tablet dann, wenn es ein gutes Angebot gibt. Zum UVP würde ich es nicht kaufen.

Zu Amazon Unser Test
06/15/2024 08:04 pm GMT

Wie alle Fire-Tablets von Amazon läuft auch das Fire HD 10 2023 mit Amazons hauseigener Android-Adaption Fire OS. Obwohl sich das Betriebssystem im Allgemeinen ähnlich wie Android verhält, sind auf Fire OS keine Google-Apps vorinstalliert. Ja, das gilt auch für den Google Play Store. Es ist ziemlich leicht, den Play Store bei Bedarf per Sideload auf das Tablet zu laden, daher halten wir diesen Umstand für kein allzu großes Problem. Wer in diesem Bereich aber nicht so versiert ist, sollte sich lieber andere Tablets ansehen.

Wenn man rein nach den technischen Daten geht, wäre das Amazon Fire HD 10 2023 nicht mehr als ein anständiges, aber nicht außergewöhnliches Tablet. Das trifft zwar im Großen und Ganzen tatsächlich zu, aber die Tatsache, dass ihr es für unter 100 Euro im Angebot bekommt, ändert die Situation ein wenig. Zu diesem Preis ist das Fire HD 10 2023 eine großartige Möglichkeit, für sehr wenig Geld ein Tablet mit integriertem Smart Display zu bekommen.

Lesen: Unser Amazon Fire HD 10 2023 Test

Günstigstes gutes Tablet: Amazon Fire HD 8 Plus 2022

Billige Tablets gibt es wie Sand am Meer, aber der Kauf von No-Name-Tablets kann oft ein Schuss ins Blaue sein, bei dem ihr nie genau wisst, was ihr bekommt. Aber keine Sorge, wenn euer Budget sehr knapp bemessen sein sollte, dann holt euch das Amazon Fire HD 8 Plus 2022. Es ist durchaus brauchbar und kostet euch neu nur knapp über 100 Euro.

Für diesen Preis solltet ihr allerdings auch rundum günstige Hardware erwarten und genau das bekommt ihr auch. Das Fire HD 8 Plus 2022 verfügt über einen 6-Kern-MediaTek MT8169A-Prozessor, 3 GB RAM und 32 GB oder 64 GB erweiterbaren Speicher. Es ist kein besonders leistungsstarkes Tablet, aber ihr könnt Spiele wie PUBG Mobile, Asphalt 9 und World of Tanks auf dem Amazon-Tablet trotzdem spielen. Ihr müsst zwar mit deutlich reduzierter Grafik leben, aber diese Titel sind darauf spielbar.

Das 8-Zoll-IPS-Display ist ebenfalls nichts Besonderes, hat eine geringe Helligkeit und eine nicht laminierte Konstruktion. Die Auflösung von 1200 x 800 Pixeln mag etwas niedrig erscheinen, aber für ein 8-Zoll-Display ist sie durchaus akzeptabel. Zugegeben, sie ist nicht überragend, aber sie geht in Ordnung. Wir sind uns nicht sicher, ob 8 Zoll groß genug sind, um als Smart Display zu funktionieren, aber dank der Alexa-Integration des Amazon-Tablets könnt ihr das Tablet als solches nutzen.

Gut und günstig
Amazon Fire HD 8 Plus
134,99 €

Das Amazon Fire HD 8 Plus gehört zu den günstigsten Tablets auf den Markt und spielt in vielen Punkten in der untersten Liga - ist zu dem Preis aber tatsächlich ein brauchbares Tablet. Richtig gut ist nur die lange Akkulaufzeit und schade ist, dass der Google Play Store selbst installiert werden muss. Das einfache Fire HD 8 ohne "Plus" kann ich nicht empfehlen.

Bei Amazon anschauen Unser Test
06/15/2024 10:14 pm GMT

Wie sein großer Bruder, das Fire HD 10 2023, läuft auch das Amazon Fire HD 8 Plus 2022 mit Amazons Fire OS, einer Abwandlung von Android. Das bedeutet, dass ihr standardmäßig keine Google-Apps oder den Google Play Store nutzen könnt. Den Play Store per Sideloading zu installieren, ist zum Glück nicht allzu schwierig und sollte euch nicht allzu viele Probleme bereiten, wenn ihr etwas technisch versiert seid oder ein Tutorial anschaut.

Obwohl wir generell empfehlen würden, euer Budget etwas zu strecken und mindestens das Amazon Fire HD 10 2023 zu kaufen, ist das Fire HD 8 Plus 2022 eine gute Wahl, wenn ihr euch wirklich nichts anderes leisten könnt. Es wird Hardcore-Tablet-Fans völlig kalt lassen, aber als günstiges Gaming-Tablet oder als Einstiegsgerät für ein jüngeres Familienmitglied ist dieses Gerät durchaus brauchbar.

Lesen: Amazon Fire HD 8 & HD 8 Plus Test

Übersetzt von Christopher Tamcke, englischer Originalartikel auf unserer Partnerseite mynexttablet.com.


UGREEN NASync
Click to comment

Beliebt