Connect with us

Das Beste

Die besten Tablets für Reisen & Urlaub: Unsere Empfehlungen für 2024

Welches ist das beste Tablet für unterwegs? Wir testen alle Tablets und hier sind unsere Top-Empfehlungen für iPads und Android-Tablets für euren Urlaub.

Zuletzt aktuallisiert am


Veröffentlicht am

Apple iPad Air 4 Display

Wir alle lieben es, in den Urlaub zu fahren, aber nicht jeder möchte dabei völlig abschalten. Ganz gleich, ob ihr euch im Urlaub kreativ betätigen wollt oder einfach nur eure Lieblingsserie weiter streamen wollt. Ein Tablet für die Reise kann eine großartige Möglichkeit sein, um mit der Welt in Verbindung zu bleiben.

Natürlich haben wir alle unser Smartphone dabei, aber manchmal reicht dieses kleine Display einfach nicht aus. Und genau hier kommt unsere Liste ins Spiel. Wir testen Tablets seit 2008 und sind sicher, dass wir auch für euch etwas empfehlen können. Ganz gleich, ob es sich um ein hochwertiges Apple-Tablet oder ein günstiges Android-Gerät handelt, wir haben für jedes Reiseziel sicher die richtige Empfehlung für euch.

Die besten Tablets für die Reise: Ein Überblick

  • Gesamtsieger: Apple iPad Air (bei Amazon*). Das Apple iPad Air ist ein hervorragendes Reise-Tablet mit einem großartigen Display, fantastischer CPU-Leistung und der für Apple typischen hochwertigen Verarbeitung. Das iPad Air erfüllt alle Anforderungen, die man an ein Reise-Tablet stellen kann mit Bravour.
  • Bestes Premium-iOS-Tablet: Apple iPad Pro 11” (bei Amazon*). Power-User, die eine Menge Speicherplatz und ein ultraglattes, hochwertiges Display brauchen, sollten sich das iPad Pro 11″ zulegen. Es ist ein echter Laptop-Ersatz, wenn auch zu einem entsprechend hohen Preis.
  • Bestes Premium-Android-Tablet: Samsung Galaxy Tab S9 (bei Amazon*). Das Galaxy Tab S9 von Samsung ist ein erstklassiges High-End-Android-Tablet. Es hat einen fantastischen AMOLED-Bildschirm, eine flotte Leistung und ist nach IP68 wasserdicht. Aber der Preis kann für manchen Geldbeutel schmerzhaft sein.
  • Bestes Mittelklasse-Tablet: Apple iPad (10. Generation) (bei Amazon*). Das Basis-iPad von Apple ist ein edles Tablet mit guter Leistung zu einem vernünftigen Preis. Es ist nicht perfekt, aber es ist eine großartige Mittelklasse-Option für den durchschnittlichen Nutzertyp.
  • Bestes Mittelklasse-Tablet mit Stift: Samsung Galaxy Tab S9 FE (bei Amazon*). Das Samsung Tab S9 FE ist ein solides Android-Tablet, das für seinen Preis eine tolle Leistung bietet. Es hat ein gutes IPS-Display, ist wasserdicht nach IP68 und verfügt über einen S Pen zum Skizzieren und Notieren.
  • Preis-Leistungs-Sieger: Lenovo Tab P11 Gen 2 (bei Amazon*). Das Lenovo Tab P11 Gen 2 ist die ideale Option, wenn ihr ein großes 120-Hz-Display haben möchtet, ohne euer Budget komplett zu sprengen. Sein Mittelklasse-MediaTek-Prozessor bringt die meisten Apps stabil zum Laufen.
  • Bestes 8-Zoll-Tablet: Apple iPad Mini (bei Amazon*). Das 8-Zoll-iPad von Apple ist ein kompaktes Kraftpaket. Es hat genug Rechenpower selbst für anspruchsvollste iPadOS-Apps und ein gutes Display. Und das alles in einem Format, das in jede Jacke oder Umhängetasche passt.
  • Bestes Budget-Tablet: Lenovo Tab M9 (bei Amazon*). Das Lenovo Tab M9 ist ein günstiges Tablet mit 9-Zoll-Bildschirm und Basis-Ausstattung. Es ist gut geeignet, wenn ihr ein einfaches Tablet zum Ansehen von Videos und zum Surfen im Internet während eurer Urlaubszeit sucht.

Die besten Tablets für Reisen: Alle Details

Tabletblog-Gründer Andrzej unterwegs mit einem Samsung Galaxy Tab S9 FE

Wenn ihr mehr über unsere obige Auswahl an Tablets erfahren wollt, seid ihr in diesem Abschnitt genau rihtig. Wir gehen auf sämtliche relevanten Details aller Tablets ein und verlinken auf praktische Tests, damit ihr jedes Tablet genau unter die Lupe nehmen könnt.

Apple iPad Air: Beste Gesamtleistung

Das iPad Air von Apple ist ein exzellentes Tablet und eine hervorragende Option für alle, die ein Reisetablet für den Urlaub suchen. Wir würden sogar so weit gehen zu sagen, dass es für die meisten Nutzer wahrscheinlich das beste iPad ist. Denn es besitzt ein exzellentes Display und einen superschnellen M1-Chip und hat dafür einen ziemlich fairen Preis.

Klasse iPad Pro Alternative
Apple iPad Air 64GB WiFi
769,00 € 695,37 €

Das Apple iPad Air ist eine hervorragende Alternative zum 11 Zoll iPad Pro. Es hat ein ähnlich gutes 10,9 Zoll Display, das nur minimal heller ist. Zwar ist die Leistung auch minimal schwächer, dank M1 Chip aber deutlich stärker als jedes Android-Tablet auf dem Markt. Das iPad Air unterstützt den Apple Pencil 2 und das Magic Keyboard.

Bei Amazon anschauen Unser Test
02/06/2024 09:54 pm GMT

Das iPad Air ist mit dem M1-Prozessor von Apple ausgestattet, der auch in den MacBook-Modellen aus dem Jahr 2020 zum Einsatz kam. Es handelt sich zwar nicht um den neuesten Apple Silicon Prozessor, aber auch mit ein paar Jahren auf dem Buckel performt der M1 weiterhin auf hohem Niveau. Ergänzt wird der M1-Chip mit 8 GB RAM und je nach Konfiguration 64 oder 256 GB Speicherplatz.

Das 10,9″-Liquid Retina Display des iPad Air mit einer Auflösung von 2360 x 1640 Pixeln ist nicht ganz so hochwertig wie die Mini-LED- und AMOLED-Displays teurerer Tablets. Es sieht aber immer noch beeindruckend aus und eignet sich hervorragend für den Medienkonsum. Dank einer maximalen Helligkeit von 500 cd/m² kann es auch im Freien problemlos genutzt werden. So kannst du dich in der Sonne entspannen und dabei Videos auf deinem iPad Air schauen oder im Internet surfen.

Wie zu erwarten, sind die leistungsstarke CPU, das großartige Display und die typische Apple Verarbeitungsqualität nicht gerade billig. Das Basismodell des Apple iPad Air (5. Generation) kostet rund 769 Euro, und du bekommst nur 64 GB Speicherplatz. Das ist sicherlich brauchbar, aber wer mehr Speicherplatz benötigt, muss satte 200 Euro mehr ausgeben, um ihn auf 256 GB aufzustocken. Lohnt sich das? Das müsst ihr für euch entscheiden.

Lesen: Unser Apple iPad Air 5 Test

Apple iPad Pro 11″: Bestes Premium-iOS-Tablet

Das iPad Pro 11″ von Apple sollte das Tablet eurer Wahl sein, wenn ihr ein Power-User seid und nur das Beste wollt. Es ist zwar sehr teuer, aber ihr solltet das iPad Pro 11″ dennoch in Betracht ziehen, wenn ihr ein Tablet als Laptop-Ersatz für euren Urlaub benötigt.

Testsieger
Apple iPad Pro 11"

Das 11 Zoll und 12,9 Zoll Apple iPad Pro sind meiner Meinung nach die Testsieger unter den derzeitigen Tablets. Beide unterstützen den Apple Pencil 2, haben 120Hz Displays, und auf ihnen läuft iPadOS, das immer besser wird. Die Leistung des Apple M2 Chipsets ist herausragend und macht die beiden schneller als jedes Android Tablet.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Das iPad Pro 11″ ist mit Apples M2 Prozessor und 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher ausgestattet und liegt damit auf Augenhöhe mit allen aktuellen MacBooks. Auch die Speicherkapazität ist beeindruckend: Sie beginnt bei 128 GB in der Basis-Konfiguration und endet bei 2 TB. Das iPad Pro 11″ ist der Konkurrenz damit meilenweit voraus und bietet Spezifikationen und Leistung eines Laptops im Format eines Tablets. Du willst ein Tablet für die Bearbeitung von Fotos und Videos? Nimm das iPad Pro.

Spiele und Inhalte sehen auf dem 2388 x 1688 Pixel auflösenden Liquid Retina Display des iPad Pro 11″ ebenfalls großartig aus. Es ist ein dynamisches und präzises Display, das auch die anspruchsvollsten Benutzer beeindrucken wird. Mit seiner Bildwiederholfrequenz von 120 Hz sorgt es außerdem für flüssige Animationen und ruckelfreies Scrollen. Zusammen mit dem Vier-Lautsprecher-System ergibt sich ein großartiges Tablet für den Konsum von Medien und sogar für die Erstellung von eigenem Content.

Das ist natürlich das Mindeste, was man von einem Tablet erwarten kann, dessen Preis bei 1049 Euro beginnt und bis zu 2429 Euro reicht. Das Apple iPad Pro 11″ ist kein Allzweck-Tablet für den Durchschnittsnutzer. Aber wer die Power eines Laptops in einem Tablet benötigt, kommt derzeit nicht um dieses Kraftpaket drumherum.

Lesen: Unser Apple iPad Pro M2 Test

Samsung Galaxy Tab S9: Bestes Premium-Android-Tablet

Die meisten Nutzer denken bei Android-Geräten wahrscheinlich an Mittelklasse- und Budget-Modelle, aber das Samsung Galaxy Tab S9 widerspricht diesem Trend. Dieses Android-Tablet bietet euch ein wahres High-End-Nutzererlebnis, wenn auch zu einem recht saftigen Preis.

Das absolute Highlight ist das 2560 x 1600 AMOLED 2X Display des Galaxy Tab S9. Dabei handelt es sich um einen brillanten 120-Hz- und HDR10+-fähigen Bildschirm, der sich hervorragend für den Konsum von Medien eignet. Ihr bekommt mit dem Tab S9 leuchtende Farben, tiefeste Schwarztöne und ausreichend Helligkeit selbst in direktem Sonnenlicht.

Bestes Android-Tablet
Samsung Galaxy Tab S9

Das Samsung Galaxy Tab S9, S9+ und S9 Ultra sind die besten Android-Tablets auf dem Markt. Wir bekommen einen leistungsstarken Prozessor, richtig schicke AMOLED Displays, der S Pen ist inklusive und es bekommt Updates bis Android 17. Wir bekommen gute Lautsprecher, Fingerabdruckleser, optionale Tastatur Cover und vieles mehr - echt klasse!

Zu Amazon Unser Test

Im Inneren des Galaxy Tab S9 arbeitet ein Snapdragon 8 Gen 2-Prozessor von Qualcomm, der entweder mit 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz oder in der höheren Konfiguration mit 12 GB und 256 GB ergänzt wird. Egal für welches Set-up ihr euch entscheidet, das Tab S9 bietet euch eine großartige Leistung, die derzeit alle konkurrierenden Android-Tablets übertrifft.

Den S Pen gibt es zum Galaxy Tab S9 von Samsung obendrauf. Ein netter Bonus für alle, die auf Reisen gerne zeichnen oder Notizen machen. Ein weiteres reisefreundliches Feature ist der Staub- und Spritzwasserschutz des Galaxy Tab S9 nach IP68-Standard. Baden gehen solltet ihr mit dem Tab S9 lieber nicht, aber einem Einsatz am Pool oder am Meer steht nichts im Wege.

All diese Ausstattung hat allerdings ihren Preis. Das Samsung Galaxy Tab S9 liegt mit einem Preis von 649 Euro in der Basis-Version mit 8 GB auf dem Niveau von Apple. Aber das ist leider der Preis, den ihr zahlen müsst, wenn ihr das aktuell beste Tablet im Android-Kosmos wollt.

Lesen: Unser Samsung Galaxy Tab S9 Test

Apple iPad (10. Generation): Bestes Mittelklasse-Tablet

Das Basis-iPad von Apple mag vielleicht nicht so sehr beeindrucken wie die höherwertigen (und teureren) Modelle iPad Air und iPad Pro, aber wir halten es dennoch für eine solide Option im mittleren Preissegment. Es ist ideal für alle, die das elegante Apple Tablet-Erlebnis zu einem relativ günstigen Preis suchen.

Im iPad der 10. Generation läuft „nur“ Apples älterer A14 Bionic Chip, den wir zuletzt im iPad Air von 2020 gesehen haben. Außerdem ist der Arbeitsspeicher auf 4 GB beschränkt. Beim Speicherplatz habt ihr die Auswahl zwischen 64 und 256 Gigabyte. Auf dem Papier liegt dieses Modell also ziemlich weit hinter den High-Class-Angeboten von Apple zurück.

Starke Mittelklasse
Apple iPad 10 64GB WiFi
579,00 € 526,93 €

In vielen Punkten ähnelt das iPad 10 dem iPad Air, ist aber ein gutes Stück günstiger. Einen realen Leistungsunterschied wird kaum einer merken. Es ist hochwertig bearbeitet, hat ein schickes Display und ein gutes Tastatur Cover. Schade ist jedoch, dass das Display nicht laminiert ist und es nur mit dem Apple Pencil 1 funktioniert.

Bei Amazon anschauen Unser Test
02/06/2024 09:44 pm GMT

Allerdings werdet ihr im alltäglichen Gebrauch keinen allzu großen Unterschied bemerken. Das iPad ist mehr als ausreichend schnell für den durchschnittlichen Benutzer und auch die meisten Games könnt ihr problemlos spielen. Zudem ist es auch den meisten Android-Tablets immer noch überlegen.

Ein Bereich, in dem das iPad der 10. Generation etwas schwächelt, ist das Display. Das 10,9-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2360 x 1640 Pixeln ist nicht laminiert und hat keine Anti-Glare-Beschichtung. In hellen Umgebungen kann es daher zu Reflexionen kommen, die durchaus störend sein können. Das nicht laminierte Design führt außerdem zu einer spürbaren Lücke zwischen Glas und Display.

Es gibt auch noch weitere Schwachstellen. So unterstützt das iPad der 10. Generation nur den Apple Pencil der ersten Generation und benötigt einen USB-C-auf-Lightning-Adapter, um ihn zu verwenden. Außerdem unterstützt es nur das neue Magic Keyboard Folio für 299 Euro und funktioniert nicht mit anderen Apple iPad Tastaturen.

Das Apple iPad der 10. Generation ist also nicht die beste Wahl für Produktivität oder Kreativität. Wenn es euch aber in erster Linie um Streaming und Surfen geht und ihr die Eleganz eines Apple-Produktes genießen möchtet, dann ist das iPad eine gute Wahl.

Lesen: Apple iPad 10 Test: Ein Monat später

Samsung Galaxy Tab S9 FE: Bestes Mittelklasse-Tablet mit Stift

Beim Samsung Galaxy Tab S9 FE handelt es sich um eine abgespeckte Version des Premium-Tab S9, die auf den Mittelklassemarkt abzielt. Es ist ein Downgrade des Galaxy Tab S9, aber das S9 FE ist immer noch ein super Tablet, das für die meisten Nutzer perfekt geeignet ist.

Samsung verwendet einen hauseigenen Exynos 1380-Prozessor für das Tab S9 FE, den das Unternehmen mit 6 GB RAM kombiniert. Das ist nicht das schnellste Set-up, aber ausreichend für die alltägliche Nutzung und Spiele mit niedrigeren Anforderungen. Zwar ist das Tab S9 FE nur mit 128 GB Speicher ausgestattet, hat aber einen MicroSD-Slot, der Speicherkarten mit bis zu 1 TB unterstützt.

Beste Mittelklasse mit Stift
Samsung Galaxy Tab S9 FE

Das Samsung Galaxy Tab S9 FE ist ein hervorragendes Mittelklasse-Tablet mit S Pen. Zu den Highlights gehören ein helles 90Hz Display, der S Pen ist inklusive und das Gehäuse ist gegen Wasser und Staub geschützt. Es bietet ein insgesamt hervorragendes Gesamtpaket zu einem guten Preis.

Zu Amazon Unser Test

Das Display ist ein hochwertiges 10,9-Zoll-IPS-Panel mit 2304 x 1440 Pixeln. Es läuft mit maximal 90 Hz und bietet einen ordentlichen Kontrast sowie lebendige Farben. Im Gegensatz zu Apples iPad der 10. Generation ist es außerdem vollständig laminiert. Ihr werdet also keine unschönen Spalten zwischen dem Glas und dem Display erkennen.

Ein weitertes willkommenes Feature ist der mitgelieferte S Pen für Notizen und Skizzen. Zusammen mit Samsungs hervorragender Notizen-App ist das Tab S9 FE ein großartiges Tablet, um im Urlaub alle Ideen zu notieren, die einem in den Sinn kommen. Das Tab S9 FE ist außerdem nach IP68 wasser- und staubgeschützt, was es zum perfekten Begleiter am Pool macht.

Das Tab S9 FE von Samsung ist nicht spektakulär, aber das muss es auch nicht sein. Es ist ein solides Mittelklasse-Produkt zu einem fairen Preis. Perfekt, wenn ihr ein Reise-Tablet sucht, das kein Loch in eure Urlaubskasse reißt.

Lesen: Unser Samsung Galaxy Tab S9 FE Test

Lenovo Tab P11 Gen 2: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Lenovo Tab P11 Gen 2 ist eine prima Option, wenn ihr nicht viel Geld für ein Reise-Tablet ausgeben möchtet, aber dennoch nicht auf ein großes 120-Hz-Display verzichten wollt. Um damit punkten zu können, muss es allerdings in anderen Bereichen Abstriche machen, aber das sind vielleicht genau die Kompromisse, die ihr ohnehin einzugehen bereit wäret.

Klasse Preis-Leistungsverhältnis
Lenovo Tab P11 (2. Gen)
299,00 € 233,00 €

Das Lenovo Tab P11 Gen 2 bietet ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und ist in vielen Punkten besser als der Konkurrent von Samsung. Es hat ein 120Hz Display, eine gute Leistung, Android 12L und ein klasse Tastatur Cover. Nur wer einen Stift braucht, sollte zu einer Alternative greifen.

Zu Amazon Unser Test
02/06/2024 03:19 pm GMT

Beginnen wir mit dem Bildschirm. Das Tab P11 Gen 2 hat ein 11,5-Zoll-IPS-Display, das mit 120 Hz, einer Auflösung von 2000 x 1200 und einer maximalen Helligkeit von 400 nits arbeitet. Für ein IPS-Panel hat es kräftig leuchtende Farben und ein relativ tiefes Schwarz, womit es insgesamt richtig Spaß bringt, allerlei Content auf diesem Tablet zu konsumieren.

Lenovo hat das P11 Gen 2 mit einem achtkernigen MediaTek Helio G99 Prozessor ausgestattet. Das Basismodell ist mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher bestückt, das Topmodell mit 6 GB und 128 GB. Es handelt sich also nicht um High-End-Hardware, aber in Anbetracht des Preises und der Zielgruppe des P11 Gen 2 erscheint sie absolut angemessen. Für alltägliche Aufgaben wie das Surfen im Internet, Netflix und andere leichte Aufgaben ist das Tablet bestens gewappnet.

Umgekehrt gehört Gaming leider nicht zu den Stärken des Tab P11 Gen 2. Zwar laufen einige Spiele akzeptabel, aber Hardcore-Gamer werden lieber mehr Geld für ein leistungsstärkeres Tablet ausgeben wollen. Auch die Kameras sind unterdurchschnittlich. Sicherlich nicht ideal, aber beides sollte keine Rolle spielen, wenn ihr einfach nur ein preiswertes Tablet sucht, das keine Abstriche beim umso wichtigeren Display macht.

Lesen: Unser Lenovo Tab P11 Gen 2 Test

Apple iPad Mini: Bestes 8-Zoll-Tablet

Das iPad Mini von Apple beweist, dass Kompaktheit und Performance sich keineswegs gegenseitig ausschließen müssen. Das iPad Mini ist nicht nur klein und schnell, sondern mit Abstand das leistungsstärkste 8-Zoll-Tablet auf dem Markt und somit ein hervorragender Reisebegleiter, wenn ihr mit möglichst wenig Gepäck reisen möchtet.

8 Zoll Testsieger
Apple iPad Mini

Unangefochten ist das Apple iPad Mini das derzeit beste 8 Zoll Tablet auf dem Markt. Es funktioniert mit dem Apple Pencil 2, hat ein schickes und kleines 60Hz Display, und die Software ist ausgezeichnet. Schade ist nur, dass es konkurrenzlos ist und Apple es deswegen nicht nötig hat, das iPad Mini noch besser zu machen.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Das neueste iPad Mini besitzt ein neues 8,3-Zoll Liquid Retina Display mit einer Auflösung von 2266 x 1488 Pixeln. Die Kombination aus relativ hoher Auflösung und kompakten Maßen bedeutet, dass Inhalte auf dem iPad Mini unglaublich scharf aussehen. Außerdem erreicht es eine Helligkeit von bis zu 500 nits, was für die Nutzung im Freien hervorragend ist. Allerdings leidet das Display unter einem leichten Jelly-Effekt. Dabei wird beim Scrollen eine Seite des Displays langsamer aktualisiert als die andere. Das wird nicht jedem auffallen, aber sollte erwähnt werden.

Angesichts der enormen CPU-Leistung in einem derart kleinen Gehäuse lässt sich mit diesem Problem gut leben. Angetrieben wird das iPad Mini von Apples A15 Bionic-Chip mit 6 Kernen, kombiniert mit 4 GB Arbeitsspeicher und entweder 64 oder 256 GB Speicherplatz. Sicher, es erfüllt damit nicht die Träume eines Power-Users wie es das iPad Air oder iPad Pro tut. Aber es ist immer noch mehr als genug Power, um die meisten Aufgaben problemlos zu bewältigen.

Das iPad Mini wiegt übrigens nur 297 Gramm, womit ihr es mühelos überallhin mitnehmen könnt. Es ist auch klein genug, um in einer großen Jackentasche oder Umhängetasche Platz zu finden. Egal wo ihr im Urlaub unterwegs seid, euer iPad Mini wird mit dabei sein.

Lesen: Unser Apple iPad Mini 6 Test

Lenovo Tab M9: Bestes Budget-Tablet

Günstige Android-Tablets sind oft wenig innovativ und unspektakulär, aber das Lenovo Tab M9 macht dort eine Ausnahme. Es ist ein 9-Zoll-Tablet mit den Abmessungen eines 8-Zoll-Modells und bietet zusätzliche Bildschirmfläche, ohne dabei sonderlich viel Platz in eurer Tasche zu beanspruchen.

Als Bildschirm kommt ein Standard-IPS-Panel mit 1340 x 800 Pixeln und einer Helligkeit von 400 cd/m² zum Einsatz. Ablesbarkeit und Betrachtungswinkel sind so, wie wir es von günstigen IPS-Displays gewohnt sind. Es ist kein schlechtes Display, aber seine größere Bilddiagonale führt zu einer etwas geringeren Textschärfe. Trotzdem werdet ihr den zusätzlichen Platz beim Netflix-Schauen wahrscheinlich eher zu schätzen wissen.

Starker 9 Zoller
Lenovo Tab M9 HD
119,99 €

Das Lenovo Tab M9 bietet ein helles 9 Zoll Display, ein schickes Design und insbesondere zu dem günstigen Preis eine lange Akkulaufzeit und gute Grafikleistung. Es ist besser als die meisten 8 Zoll Android-Tablets auf dem Markt. Premium-Features wie ein Fingerabdruckleser fehlen leider.

Bei Amazon anschauen Unser Test
02/06/2024 02:44 pm GMT

Lenovo hat sich beim Tab M9 für eine schmalere Einfassung als üblich entschieden, was bedeutet, dass es nur geringfügig größer ist als ein durchschnittliches 8-Zoll-Android-Tablet. Wenn ihr nicht gerade ein Tab braucht, das in eure Gesäßtasche passt, ist das Tab M9 unserer Meinung nach aufgrund des Verhältnisses von Displaygröße zu Gehäusemaßen das beste Android-Tablet in diesem Größenbereich.

Wie euch bei dem Preis vielleicht denken könnt, sind die Spezifikationen des Tab M9 nichts, worüber wir sonderlich aus dem Häuschen geraten würden. Ihr bekommt einen MediaTek Helio G80-Prozessor mit je nach gewählter Konfiguration 3 oder 4 GB Arbeitsspeicher. Das Modell mit 32 GB Speicherplatz verfügt über 3 GB, während die 64- und 128-GB-Variante mit 4 GB RAM ausgestattet sind. Den internen Speicher könnt ihr mittels MicroSD-Karte erweitern.

Wer ohne Fingerabdrucksensor oder Hörmuschel zum Telefonieren leben kann, bekommt mit dem Lenovo Tab M9 ein insgesamt zufriedenstellendes und kompaktes Android-Tablet. Im Bereich der kompakten Reise-Tablets hat es zudem nicht sonderlich viel Konkurrenz. So wird es zur besten Wahl, wenn das iPad Mini euch nicht anspricht.

Lesen: Unser Lenovo Tab M9 Test

Übersetzt von Christopher Tamcke, englischer Originalartikel auf unserer Partnerseite mynexttablet.com


TabletBlog Newsletter
Click to comment

Beliebt