Connect with us

Vergleich

iPad vs. Samsung-Tablets Vergleich: Was ist für wen besser?

Solltet ihr euch beim Kauf eines neuen Tablets lieber für ein Apple iPad oder ein Samsung Galaxy Tablet entscheiden? Unser Vergleich liefert die Antworten.

Zuletzt aktuallisiert am


Veröffentlicht am

iPad Pro vs Galaxy Tab S9 Design

Zwei Namen dominieren den Tablet-Markt: Apple und Samsung. Diese beiden Giganten der Tablet-Welt bieten eine ganze Reihe von Produkten an, von Premium-Flaggschiffmodellen bis hin zu erschwinglichen Geräten der Mittelklasse. Viele Nutzer*innen haben sich für ihren bevorzugten Hersteller entschieden, aber was ist, wenn ihr noch unentschlossen seid? Unser Vergleich zwischen iPad und Samsung-Tablets soll euch helfen, die richtige Wahl zu treffen.

Apple iPad 10 bei* Amazon

iPad vs. Samsung-Tablets: Ein Überblick

  • Größter Bildschirm: Samsung Galaxy Tab S9 Ultra (bei Amazon*). Das Samsung Galaxy Tab S9 Ultra lässt mit seinem 14,6-Zoll-Display selbst das iPad Pro 12,9″ winzig erscheinen und kann es mit der Konkurrenz von Apple aufnehmen. Allerdings hat es den Nachteil einer etwas geringeren Schärfe.
  • Beste Leistung: Apple iPad Pro 11″ (bei Amazon*) und iPad Pro 12,9″ (bei Amazon*). Die Flaggschiff-Tablets von Apple sind mit Apple M2 Prozessoren in Laptop-Qualität ausgestattet, die deutlich schneller sind als die besten CPUs von Qualcomm oder Samsung.
  • Bester Bildschirm: Samsung Galaxy Tab S9 (bei Amazon*) und Galaxy Tab S9+ (bei Amazon*). Die 2X AMOLED-Bildschirme der Samsung Galaxy Tab S9-Tablets sind deutlich besser als die IPS-LCDs von Apple und bieten einen hervorragenden Kontrast, lebendige Farben sowie HDR10+-Unterstützung.
  • Bestes Tablet zum Schreiben: Samsung Galaxy Tab S9 FE (bei Amazon*). Sein 90Hz-Display und der mitgelieferte S Pen machen es zum idealen Kauf für alle, die ein Tablet zum Schreiben suchen, ohne die Flaggschiffpreise der vollwertigen Tab S9-Tablets zahlen zu müssen.
  • Bestes Gaming-Tablet: Apple iPad 10. Generation (bei Amazon*). Das iPad 10 bietet für seinen Preis eine fantastische Spieleleistung, was es zu einem günstigen Kauf für ambitionierte Tablet-Gamer macht.
  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis: Apple iPad 9 (bei Amazon*). Das iPad der vorherigen Generation von Apple hat zwar ein veraltetes Design, aber seine immer noch starke CPU in Kombination mit dem großartigen Langzeitsupport von Apple machen es auch jetzt noch zu einem lohnenswerten Kauf.
  • Bestes kompaktes Tablet: Apple iPad Mini (bei Amazon*). Zum iPad Mini von Apple findet sich keine direkte Konkurrenz in Samsungs Produktpalette, womit es die einzige Wahl für alle ist, die ein Tablet unter 10 Zoll suchen.

Apple iPad Pro 11 und 12.9 vs. iPad Air vs. Samsung Galaxy Tab S9 und S9+

Beginnen wir am oberen Ende der Preisklasse und vergleichen zunächst die Flaggschiffe von Apple und Samsung.

Die beiden iPad Pro-Modelle von Apple, das iPad Pro 11″ und das iPad Pro 12,9″, liegen im Grunde genommen Kopf an Kopf mit dem Samsung Galaxy Tab S9 und Galaxy Tab S9+. Sie besitzen vergleichbare Bildschirmgrößen und sind ähnlich teuer. Das iPad Pro 11″ bekommt ihr in Deutschland ab 1049 €, das Samsung Galaxy Tab S9 mit 11 Zoll ist derzeit etwas günstiger ab 849 € verfügbar.

Testsieger
Apple iPad Pro 11"

Das 11 Zoll und 12,9 Zoll Apple iPad Pro sind meiner Meinung nach die Testsieger unter den derzeitigen Tablets. Beide unterstützen den Apple Pencil 2, haben 120Hz Displays, und auf ihnen läuft iPadOS, das immer besser wird. Die Leistung des Apple M2 Chipsets ist herausragend und macht die beiden schneller als jedes Android Tablet.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Bei den größeren Modellen wird der Preisunterschied etwas größer: Das iPad Pro 12,9″ kostet aktuell 1449 Euro, während das entsprechende Samsung Galaxy Tab S9+ mit 12,4-Zoll-Display bereits ab 1069 Euro zu haben ist.

Das Apple iPad Air ist ein bisschen ein Ausreißer. Es kommt dem Samsung Galaxy Tab S9 von den technischen Daten her am nächsten, hat aber einen Preisvorteil. Die 64-GB-Basisvariante kostet 769 Euro und ist damit deutlich günstiger als das Galaxy Tab mit 128 GB, für das Samsung 849 Euro (UVP) veranschlagt. Wenn ihr mehr Speicherplatz braucht, könnt ihr ein iPad Air mit 256 GB ab 969 € kaufen, was immer noch etwas günstiger ist als der UVP-Preis des Galaxy Tab S9 in dieser Konfiguration mit 1019 Euro. (Zum Erscheinen dieses Artikels Stand Februar 2024 bietet Samsung ein Gratis-Speicherupdate an.)

Klasse iPad Pro Alternative
Apple iPad Air 64GB WiFi
769,00 € 681,07 €

Das Apple iPad Air ist eine hervorragende Alternative zum 11 Zoll iPad Pro. Es hat ein ähnlich gutes 10,9 Zoll Display, das nur minimal heller ist. Zwar ist die Leistung auch minimal schwächer, dank M1 Chip aber deutlich stärker als jedes Android-Tablet auf dem Markt. Das iPad Air unterstützt den Apple Pencil 2 und das Magic Keyboard.

Bei Amazon anschauen Unser Test
03/27/2024 12:52 am GMT

Display

Die Samsung-Tablets haben einen klaren Vorteil gegenüber den Produkten von Apple: das Display. Apple verwendet beim iPad Pro 11″ und iPad Air IPS-LCDs, während Samsung sich bei allen Galaxy Tab S9 Tablets für hochwertigere 2X AMOLED-Panels entschieden hat. Diese Entscheidung verschafft dem Galaxy Tab S9 einen erheblichen Vorteil gegenüber seinen direkten Konkurrenten: Die AMOLED-Technologie sorgt beim Samsung-Tablet für einen nahezu perfekten Kontrast und satte Schwarztöne, im Gegensatz zum eher gräulich wirkenden Schwarz des iPad Pro 11 und iPad Air.

Bestes Android-Tablet
Samsung Galaxy Tab S9

Das Samsung Galaxy Tab S9, S9+ und S9 Ultra sind die besten Android-Tablets auf dem Markt. Wir bekommen einen leistungsstarken Prozessor, richtig schicke AMOLED Displays, der S Pen ist inklusive und es bekommt Updates bis Android 17. Wir bekommen gute Lautsprecher, Fingerabdruckleser, optionale Tastatur Cover und vieles mehr - echt klasse!

Zu Amazon Unser Test

Das Liquid Retina XDR Display des iPad Pro 12.9 hingegen bietet dank der Mini-LEDs einen viel besseren Kontrast als die Bildschirme des iPad Pro 11″ und des iPad Air. Auch im Vergleich zum AMOLED-Display des Galaxy Tab S9+ schneidet es erstaunlich gut ab, auch wenn es diesem Top-Display nicht ganz ebenbürtig ist.

Das iPad Pro 12,9″-Display hat zum Beispiel seine Probleme mit Blooming bei kontrastreichen Inhalten. Ihr werdet einen leichten Glow-Effekt an den Rändern von hellen Inhalten vor dunklem Hintergrund bemerken. Der AMOLED-Bildschirm des Galaxy Tab S9+ hat diese Probleme nicht und stellt auch sehr kontrastreiche Inhalte perfekt dar.

Apple iPad Pro 12.9"

Das 12,9 Zoll Apple iPad Pro gehört genauso wie das 11 Zoll Modell zu den Testsiegern unter den derzeitigen Tablets. Es bietet einen sehr leistungsstarken Apple M2 Prozessor, aktuelle Software, einen hervorragenden Apple Pencil 2 - und in diesem Fall ein schickes XDR Display.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Die Tablets von Samsung unterstützen auch HDR10+, während die beiden iPad Pro Modelle „nur“ HDR10 unterstützen. Das iPad Air unterstützt HDR überhaupt nicht.

Leistung und Speicher

Leider wendet sich das Blatt für Samsung, wenn wir die Leistungsdaten betrachten. Die M2-CPUs von Apple sind den Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2-CPUs in den Samsung-Tablets um Lichtjahre voraus. Ob Geekbench 5 oder 3DMark, sowohl der Apple M2 als auch der M1 im iPad Pro und iPad Air schneiden im Benchmark-Test deutlich besser ab als Samsungs Snapdragon Prozessor.

Ist das in der realen Welt von Bedeutung? Das kommt darauf an. Euer Spielerlebnis wird fast dasselbe sein: Beliebte Handyspiele wie PUBG Mobile, Fortnite oder Genshin Impact laufen bei maximalen Einstellungen ohne nennenswerte Framerate-Einbußen, unabhängig vom Tablet. Auch das alltägliche Nutzungserlebnis wird ähnlich sein, mit einem reaktionsschnellen Betriebssystem und flottem Start von Apps.

Allerdings werdet ihr bei einigen hardwareintensiven Arbeitsprozessen deutliche Unterschiede feststellen. In unserem Test konnte das iPad Pro 12,9″ ein 4K-Video in etwas mehr als der Hälfte der Zeit auf 1080p umrechnen als die Konkurrenz von Samsung. Das iPad schaffte die Aufgabe in 1 Minute und 19 Sekunden, während das Samsung-Tablet 2 Minuten und 10 Sekunden benötigte.

Bei der Speicherkapazität zeigt sich ein gemischtes Bild: Keines der beiden Unternehmen hat hier die Oberhand. Apple ist beim Speicherplatz im Vorteil, denn beide iPad Pro Modelle bieten maximal 2 TB. Allerdings besitzt keines der beiden einen microSD-Steckplatz. Im Gegensatz dazu haben die Samsung-Tablets eine maximale Speicherkapazität von 256 GB (S9) und 512 GB (S9+), unterstützen aber microSD-Karten mit bis zu 1 TB. Auch wenn keines der beiden Tablets an die 2 TB des iPad Pro heranreicht, sind sie doch weitaus flexibler und können euren Bedürfnissen entsprechend günstig erweitert werden.

Das iPad Air bietet 64 GB oder 256 GB Speicherplatz, der nicht per microSD-Karte erweitert werden kann.

Zubehör

Apple und Samsung haben großartige aktive Stifte im Angebot: den Apple Pencil 2 bzw. den Samsung S Pen. Beide eignen sich hervorragend zum Schreiben und haben beeindruckende Zusatzfunktionen wie erstklassige „Notizen“-Apps, Gestenunterstützung und die Möglichkeit, Textfelder mittels Handschrift zu füllen. Allerdings verlangt Apple für seinen Pencil 2 satte 149 Euro extra, selbst für das teuerste iPad Pro. Im Gegensatz dazu liefert Samsung den S Pen bei seinen Galaxy Tab S9 Tablets frei Haus mit.

Ähnlich verhält es sich mit den Tastatur-Covern von Apple und Samsung. Beide Unternehmen bieten zwei Arten von Tastaturhüllen an: ein teureres Tastatur-Cover im Laptop-Stil mit integriertem Touchpad und eine kompaktere Variante, die auf das Touchpad verzichtet und dafür zu einem günstigeren Preis erhältlich ist. Mit beiden lässt sich toll arbeiten und in Preis und Leistung sind sie sehr miteinander vergleichbar.

Und der Gewinner ist…

Mit einem Apple iPad Pro, iPad Air oder Samsung Galaxy Tab S9 könnt ihr im Prinzip nichts falsch machen; sie sind alle erstklassige Tablets und das Geld wert, das Apple und Samsung dafür verlangen. Allerdings haben Apples iPads einen deutlichen Leistungsvorteil gegenüber den Tablets von Samsung, der sich je nach Arbeitsbelastung auch bemerkbar machen kann. Außerdem bietet Apple auf lange Sicht einen besseren Support als Samsung, was den hohen Preis etwas erträglicher machen kann.

Wenn ihr plattformunabhängig auf der Suche seid, sind die iPads von Apple unserer Meinung nach der bessere Kauf. Das iPad Air ist angesichts seines beeindruckenden Preis-Leistungs-Verhältnisses besonders attraktiv. Ihr solltet euch aber nicht benachteiligt fühlen, wenn ihr bei Googles Android-Betriebssystem bleiben wollt: Das Samsung Galaxy Tab S9 und S9+ sind ebenfalls hervorragende Geräte und können in den meisten Bereichen mit Apples Produkten mithalten. Der mitgelieferte S Pen ist ebenfalls ein enorm hilfreiches Werkzeug.

In unserem Artikel zum Vergleich Samsung Galaxy Tab S9 vs. Apple iPad Pro nehmen wir die Flaggschiffmodelle von Samsung und Apple noch ausführlicher unter die Lupe.

iPad 10 vs. Samsung Galaxy Tab S9 FE

Schalten wir nun einen Gang zurück und vergleichen die Produkte der oberen Mittelklasse beider Hersteller: das Apple iPad 10 und das Samsung Galaxy Tab S9 FE. Beide sind 10,9-Zoll-Tablets, die derzeit knapp unter 600 Euro kosten, wobei das Samsung zum gleichen Preis den doppelten Speicherplatz bietet (lediglich 64 GB beim iPad gegenüber 128 GB beim Samsung).

Beste Mittelklasse mit Stift
Samsung Galaxy Tab S9 FE

Das Samsung Galaxy Tab S9 FE ist ein hervorragendes Mittelklasse-Tablet mit S Pen. Zu den Highlights gehören ein helles 90Hz Display, der S Pen ist inklusive und das Gehäuse ist gegen Wasser und Staub geschützt. Es bietet ein insgesamt hervorragendes Gesamtpaket zu einem guten Preis.

Zu Amazon Unser Test

Display

Selbst zu diesem vergleichsweise niedrigeren Preis hat Samsung in Sachen Display gegenüber Apple immer noch die Nase vorn. Das Tab S9 FE verfügt zwar nicht über einen 2X AMOLED-Bildschirm, aber das Samsung-Tablet bietet euch ein 90Hz-Display in vollständig laminierter Bauweise.

Im Gegensatz dazu hat das iPad 10 von Apple ein nicht laminiertes Display und besitzt somit einen störenden Luftspalt zwischen LCD und Glas und bietet als Bildwiederholfrequenz lediglich 60 Hz. Das Display des iPad 10 ist zwar alles andere als schlecht, bleibt aber auf jeden Fall einen guten Schritt hinter der flüssigen 90Hz-Bildwiederrate des Samsung Tablets zurück.

Zudem hat das iPad 10 ein sichtbares Problem mit Jelly Scrolling im Querformat. Bei Jelly Scrolling handelt es sich um einen Darstellungsfehler, bei dem eine Seite des Displays schneller aktualisiert wird als die andere, was zu einem ungleichmäßigen Bild führt, vergleichbar mit dem Rolling-Shutter-Effekt bei Digitalkameras. Das Display des Galaxy Tab S9 FE hat mit keinerlei Problemen zu kämpfen.

Farben, Kontrast und Schärfe sind bei beiden Displays im Großen und Ganzen ähnlich gut. Wenn die niedrige Bildwiederholfrequenz oder die nicht laminierte Bauweise für euch keine Ausschlusskriterien sind, werdet ihr mit dem Bildschirm des iPad 10 höchstwahrscheinlich zufrieden sein. Trotzdem würden wir jederzeit ein Display mit höherer Bildwiederholrate vorziehen.

Leistung und Speicher

Hier gibt es keine Überraschungen: Das Apple iPad 10 übertrifft das Samsung Galaxy Tab S9 FE in puncto Leistung mit Leichtigkeit. Der Apple A14 Bionic im iPad 10 ist zwar nicht so schnell wie das M-Klasse-Silizium von Apple, aber der Chip muss sich in diesem Fall lediglich mit der Mittelklasse-CPU Exynos 1380 des S9 FE messen. Hierbei entsteht kein wirklicher Wettbewerb.

Starke Mittelklasse
Apple iPad 10 64GB WiFi
579,00 € 461,99 €

In vielen Punkten ähnelt das iPad 10 dem iPad Air, ist aber ein gutes Stück günstiger. Einen realen Leistungsunterschied wird kaum einer merken. Es ist hochwertig bearbeitet, hat ein schickes Display und ein gutes Tastatur Cover. Schade ist jedoch, dass das Display nicht laminiert ist und es nur mit dem Apple Pencil 1 funktioniert.

Bei Amazon anschauen Unser Test
03/27/2024 01:14 pm GMT

Ihr werdet den Leistungsunterschied dieses Mal auch in der Praxis bemerken. Auf dem iPad 10 laufen zum Beispiel Spiele wie Apex Legends und Fortnite bei maximalen Einstellungen ohne Probleme und größtenteils ruckelfrei. Im Gegensatz dazu müsst ihr mit dem Galaxy Tab S9 FE in Spielen wie Fortnite die Grafikeinstellungen merklich reduzieren und selbst dann kommt es in actiongeladenen Szenen oft zu Einbrüchen in der Framerate auf 30 FPS. Insgesamt bleibt Fortnite mit dieser Leistung spielbar, läuft aber längst nicht so flüssig wie auf dem iPad 10.

Wer allerdings mehr Wert auf Speicherplatz als auf Leistung legt, wird wahrscheinlich das Samsung-Tablet vorziehen. Das iPad 10 ist in Konfigurationen mit 64 GB oder 256 GB Speicherplatz erhältlich, während ihr das Galaxy Tab S9 FE mit 128 GB oder 256 GB bekommt. Das Tab S9 FE von Samsung ist außerdem über einen microSD-Kartensteckplatz erweiterbar, sodass ihr bei Bedarf auf günstigem Wege mehr Speicherplatz hinzufügen könnt.

Zubehör

Das Apple iPad 10 und das Samsung Galaxy Tab S9 FE unterstützen beide aktive Stifte: beim iPad ist das der Apple Pencil 1 (oder USB-C) und beim Tab S9 FE der Samsung S Pen. Euer Schreiberlebnis wird auf beiden Geräten fast so gut wie auf den höherwertigen Tablets sein und wird nur durch die geringeren Bildwiederholraten bei beiden Tablets abgeschwächt.

Aber das iPad 10 birgt ein großes Manko: das Adapterproblem. Ihr müsst entweder einen USB-C-auf-Lightning-Adapter verwenden, um den Pencil 1 zu benutzen, oder ihr entscheidet euch für den Pencil USB-C, müsst dann aber ohne Druckempfindlichkeit auskommen. Ihr könnt den Apple Pencil 1 leider nicht kabellos mit dem iPad 10 verwenden.

Lesen: Apple Pencil 1 vs 2 vs USB C Vergleich: Welcher ist für wen besser?

Samsungs S Pen hingegen funktioniert einwandfrei mit dem S9 FE. Hier bedarf es keiner klobigen Adapter oder Kompromisse. Und wie beim Galaxy Tab S9 liegt auch dem Tab S9 FE ein S Pen standardmäßig im Lieferumfang bei.

Obwohl es sich beim Galaxy Tab S9 FE um ein Produkt der unteren Preisklasse handelt, ist es zu 100 % mit den hochwertigen Tastatur-Covern kompatibel, die Samsung für das Galaxy Tab S9 entwickelt hat. Ihr habt also zwei Varianten zur Auswahl: das Basis-Tastatur-Cover und das Book Cover Keyboard inklusive Trackpad. Im Gegensatz dazu unterstützt das iPad 10 nur ein einziges spezielles Tastatur-Cover, das Magic Keyboard Folio, und ist nicht mit den Tastaturen des iPad Air oder iPad Pro kompatibel.

Welches ist das Beste?

Wenn ihr ein möglichst leistungsstarkes Tablet in dieser Preisklasse sucht, ist das Apple iPad 10 der eindeutige Sieger. Es hat einige Schwächen, aber es schlägt das Samsung Galaxy Tab S9 FE in generierten als auch realen Leistungsszenarien. Was aber, wenn ihr ein Tablet nur für den alltäglichen Gebrauch und den Konsum von Medien nutzen möchtet und keine Spiele zocken wollt? In diesem Fall könnte das Samsung-Tablet aufgrund des besseren Displays, des erweiterbaren Speichers und des besseren Stylus-Nutzererlebnisses die passendere Wahl sein.

Apple iPad 9 vs. Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022

Das Apple iPad 9 und das Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 sind zwei solide Mittelklasse-Geräte, wobei das iPad mit einem 10,2-Zoll-Display gegen das 10,4-Zoll-Display von Samsung antritt. Beide haben einen ähnlichen Preis: Das iPad kostet neu 429 Euro, während ihr für das Samsung direkt beim Hersteller derzeit 359 Euro (Stand Februar 2024) bezahlen müsst.

Klasse Preis-Leistung
Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 Edition inklusive S Pen
279,00 € 259,00 €

Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 ist das günstigste Android-Tablet mit Stylus, das ich empfehlen kann. Der hervorragende S Pen ist inklusive und die Software genauso gut wie beim deutlich teureren S8. Klar, das 10,4 Zoll Display und die Leistung sind etwas schwächer. Aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist meiner Meinung nach richtig gut hier.

Bei Amazon anschauen Unser Test
03/26/2024 02:04 pm GMT

Wenn ihr euch in dieser Preisklasse zwischen Apple und Samsung entscheiden müsst, sind das die beiden Tablets, die ihr in Betracht ziehen solltet.

Display

Im Gegensatz zu den weiter oben genannten Modellen sind das Apple iPad 9 und das Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 in Bezug auf ihre Displays weitgehend gleichwertig aufgestellt. Beide Bildschirme arbeiten mit 60 Hz und haben eine ähnliche Schärfe, womit die Wahl zwischen den beiden Tablets von euren Prioritäten abhängt. Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 hat eine laminierte Konstruktion ohne Luftspalt, was dem nicht laminierten Display des iPad 9 grundsätzlich vorzuziehen ist.

Andererseits verfügt das Display des iPad 9 über eine höhere maximale Helligkeit als die Konkurrenz von Samsung. Außerdem handelt es sich um ein IPS-LCD-Panel, welches bessere Blickwinkel bietet als das TFT-LCD des Samsung-Tablets. In der Praxis fallen die Vorteile jedoch nicht ganz so deutlich aus, denn das Samsung bietet immer noch angenehm große Blickwinkel und tolle Farben.

Das iPad 9 hat zwar auf dem Papier das technisch bessere Display, aber das Samsung Tab S6 Lite 2022 ist keineswegs schlecht – vor allem gemessen an seinem Preis.

Leistung und Speicher

Apples Vorsprung in puncto Leistung geht hier sogar noch weiter. Obwohl das iPad 9 ein vergleichsweise günstiges Tablet ist, verfügt es mit dem Apple A13 Bionic über einen erstklassigen Prozessor. Sicherlich ist er mittlerweile ein alter Hut, aber er ist immer noch deutlich schneller als der Qualcomm Snapdragon 732G oder 720G, den wir im Galaxy S6 Lite 2022 finden.

Zum Beispiel läuft Fortnite auf dem Samsung-Tablet nur in den niedrigsten Einstellungen ansatzweise flüssig. Bei PUBG Mobile müssen wir uns auf die Grafikvoreinstellung „HD“ beschränken, um performancetechnisch einigermaßen über die Runden zu kommen. Dagegen laufen Fortnite und PUBG Mobile auf dem Apple-Tablet in den höchsten Grafikeinstellungen nahezu ruckelfrei. Was die Leistung betrifft, liegen zwischen den beiden Tablets also Welten.

Die Speicheroptionen sind bei beiden Tablets identisch. Die Basismodelle sind mit 64 GB Speicherplatz ausgestattet, wobei es auch eine teurere Variante mit 128 GB gibt. Das Samsung-Tablet verfügt jedoch über eine microSD-Karte zur Speichererweiterung.

Zubehör

Wie die höherwertigen Tablets unterstützen auch das iPad 9 und das Galaxy Tab S6 Lite 2022 aktive Stifte. Das iPad 9 funktioniert mit dem Apple Pencil 1, während das Tab S6 Lite 2022 wie üblich den Samsung S Pen unterstützt. Beides sind insgesamt gute Stifte mit solider Softwareunterstützung. Samsung legt dem Galaxy Tab S6 Lite 2022 den S Pen allerdings serienmäßig bei, während ihr den Apple Pencil 1 für das iPad 9 separat kaufen müsst.

Tastatur-Cover gibt es für beide Tablets, obwohl nur Apple derzeit ein offizielles Tastatur-Cover für sein Tablet anbietet. Das Apple Smart Keyboard hat ein älteres Design, dem ein Trackpad fehlt, aber sein für Apple-Verhältnisse relativ günstiger Preis macht das wieder wett.

Nutzer*innen des Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 müssen Tastatur-Cover von Drittanbietern kaufen, da Samsung für dieses Modell keine offiziellen Cover anbietet. Zum Glück findet ihr aber eine große Auswahl bei Online-Händlern wie Amazon.

Eine klare Entscheidung

Das Apple iPad 9 ist etwas billiger und deutlich schneller als das Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022, was es für uns zur sinnvolleren Alternative macht. Es hat zwar ein etwas kleineres Display als das Tab S6 Lite, aber es handelt sich um lediglich 0,2 Zoll, was nicht ausreicht, um ein echtes Kaufargument für das Samsung-Tablet zu sein.

Apple iPad 9 mit Wi-Fi und 256GB

Aufgrund des günstigen Preises hat das Apple iPad 9 meiner Meinung nach das beste Preis/Leistungsverhältnis auf dieser Liste. Es unterstützt den Apple Pencil 1 und die Software ist die gleiche wie beim iPad Pro. Zwar ist das 10,2 Zoll 60Hz Display nicht laminiert, doch wird das für die meisten und insbesondere Schüler kein Problem sein.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Wenn ihr nicht gerade eingefleischten Android-Fans seid (oder viel mit einem Stylus arbeitet), geht das Apple iPad 9 als eindeutiger Sieger aus diesem Direktvergleich hervor.

Und was ist mit dem iPad Mini?

Das Apple iPad Mini ist ein tolles, kompaktes Tablet, aber von Samsung gibt es leider kein vergleichbares Tablet. Der koreanische Tech-Riese verkauft zwar mit dem Samsung Galaxy Tab Active 5 und dem Galaxy Tab A9 zwei kompakte 8-Zoll-Tablets, aber keines davon ist ein echter Konkurrent für das iPad Mini.

8 Zoll Testsieger
Apple iPad Mini

Unangefochten ist das Apple iPad Mini das derzeit beste 8 Zoll Tablet auf dem Markt. Es funktioniert mit dem Apple Pencil 2, hat ein schickes und kleines 60Hz Display, und die Software ist ausgezeichnet. Schade ist nur, dass es konkurrenzlos ist und Apple es deswegen nicht nötig hat, das iPad Mini noch besser zu machen.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Das Galaxy Tab Active 5 ist ein enorm robustes Tablet, das auf Langlebigkeit unter rauen Bedingungen ausgelegt ist und daher ein anderes Design hat als das iPad Mini. Beim Galaxy Tab A9 handelt es sich um ein Einsteiger-Tablet, das in Sachen Leistung und Qualität nicht an das iPad Mini heranreicht. Falls ihr ein Android-Tablet sucht, das mit dem iPad Mini konkurrieren kann, solltet ihr euch lieber das Lenovo Legion Tab Y700 anschauen, statt bei Samsung zu suchen.

Lesen: Vergleich: iPad Mini vs. Lenovo Legion Tab Y700 2023 im 8 Zoll Duell

Fazit

Sämtliche iPads von Apple haben spürbare Leistungsvorteile gegenüber ihren Pendants von Samsung und sind daher die richtige Wahl, wenn ihr insbesondere Wert auf Leistung legt. Selbst wenn das nicht der Fall sein sollte, sind sie dank der großartigen Softwareunterstützung von Apple (ihr könnt hier mit 8 oder 9 Jahren Software-Updates rechnen!) eine überzeugende Alternative, wenn es um Langlebigkeit und langfristige Sicherheit geht.

Bei den Tablets von Samsung handelt es sich jedoch ebenfalls durch die Bank um gute bis großartige Geräte, die eine Überlegung wert sind. Sicher, nur die Spitzenmodelle Galaxy Tab S9 und S9+ können leistungstechnisch wirklich mit der Konkurrenz von Apple mithalten. Aber sie haben alle einiges für ihr Geld zu bieten – vor allem, wenn ihr Android bevorzugt.

Braucht ihr Hilfe, um eure Auswahl noch weiter einzugrenzen? Schaut euch unseren Vergleich zwischen dem Apple iPad Pro 11″ und dem iPad Pro 12,9″ an.

Wenn ihr euch für ein Samsung-Tablet entscheidet, erfahrt ihr hier alles, was ihr über die Nutzung von Android-Geräten wissen müsst.

Übersetzt von Christopher Tamcke, englischer Originalartikel auf unserer Partnerseite mynexttablet.com.

Apple iPad 10 Test
Das Apple iPad 10 ist leistungsstärker als Android-Tablets. Vor allem im Vergleich zum Vorgänger bietet es ein moderneres Design, ein etwas größeres und helles Display, sowie ein gutes Tastatur Cover. Insgesamt ist es ein gutes Tablet, hat aber ein paar Schwachstellen. So ist das Display leider nicht laminiert und es ist ein Jelly Effekt zu sehen. Zwar funktioniert es mit dem Apple Pencil, jedoch braucht man für diesen einen Adapter - irgendwie lächerlich. Auch der Preis ist leider stark angestiegen.
Positive
  • Neues modernes Design
  • Helles Display
  • Sehr leistungsstarke CPU
  • iPadOS mit langen Updates
  • Apple Pencil Unterstützung
  • Neues Tastatur Cover
  • Fingerabdruckleser
Negative
  • Nicht laminiertes Display
  • Jelly Effekt sichtbar
  • Apple Pencil nur mit Adapter
Kaufen bei* Amazon

TabletBlog Newsletter
Click to comment

Beliebt