Connect with us

Das Beste

Die 7 besten Tablets fürs Studium im Test | 2024 Edition

Welche Tablets eignen sich am besten für die Uni? In unserer Bestenliste stellen wir euch die besten Geräte für Studenten vor.

Veröffentlicht am

Apple iPad Pro M1 mit Apple Pencil 2

Viele Studenten bevorzugen in der Uni mittlerweile handliche Tablets und verzichten aus praktischen Gründen auf klobige Laptops. Sei es zum Surfen und Recherchieren im Web, Lesen von E-Books, Schreiben von Hausarbeiten oder schlichten Prokrastinieren – Es gibt viele Szenarien, die ein Tablet zum idealen Begleiter während des Studiums machen.

Dank optional erhältlichem Tastatur Cover lässt es sich fast genauso gut tippen wie auf einem konventionellen Notebook. Der Stylus ermöglicht darüber hinaus das schnelle Verfassen von Notizen und bietet Möglichkeiten, sich beim Zeichnen kreativ zu entfalten oder bestimme Textabschnitte wie mit einem Edding zu markieren.

Wir stellen euch in unserer Bestenliste die besten Tablets für die Uni vor und legen insbesondere wert auf guten Tastatur- und Stift-Support. All diese Tablets haben wir selbst getestet – das tun wir schon seit 2008 – und verlinkt sind jeweils unsere ausführlichen Testberichte. 

Die besten Tablets für Studenten: Eine Übersicht

  • Das beste Tablet für Studenten insgesamt: Apple iPad Pro M2 (bei Amazon*). Die aktuellen Premium-Modelle von Apple sind die Champions  unter den aktuellen Tablets. Die Geräte bieten wahlweise ein 11 Zoll oder 12,9 Zoll Display mit 120 Hz. Sie unterstützen den Apple Pencil 2, der sich hervorragend zum Zeichen, für handschriftliche Notizen oder zum Markieren von Textabschnitten eignet. Auch die optional erhältlichen Tastatur Cover sind ideal zum produktiven Arbeiten geeignet. Die Tablets besitzen die leistungsstärkste Hardware auf dem Markt und haben den gleichen M2 Chip verbaut wie in den aktuellen MacBooks. So rendern Bilder in Lightroom oder Videos in LumaFusion deutlich schneller als z.B. mit dem Surface Pro 9. 
  • Beste iPad Pro Alternative: Apple iPad Air (bei Amazon*). Ein nahezu gleichwertiges Erlebnis wie beim iPad Pro bietet das iPad Air.  Es besitzt etwas weniger Leistung als die Pro-Modelle, was in der Realität im praktischen Einsatz jedoch kaum auffällt.  Auch dieses Tablet unterstützt den Apple Pencil 2 sowie ein optional erhältliches Tastatur-Cover. Der 10,86 Zoll Bildschirm des iPad Air ist im Vergleich zum iPad Pro etwas dunkler und bietet nur eine Bildwiederholrate von 60Hz, statt 120Hz wie beim iPad Pro. Besonders durch die schlanken Maße und das geringe Gewicht ist das iPad Air ein idealer Uni-Begleiter.
  • Die besten Tablets mit OLED-Display: Die Samsung Galaxy Tab S9 Serie (bei Amazon*). Das S9, S9+ und S9 Ultra beeindrucken mit spitzenmäßigen AMOLED-Display mit 120 Hz. Das S9 bietet ein 11 Zoll Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln, während das 12.4 Zoll große S9+ eine Auflösung von 2800 x 1752 Pixel besitzt. Das 14,6 Zoll S9 Ultra punktet mit einer sehr hohen Auflösung von 2960 x 1848 Pixel. Die Bildschirme sehen erstklassig aus und gehören aktuell zu den besten auf dem Markt. Super ist auch, dass der sehr gute Stift, anders als bei Apple, bereits im Lieferumfang enthalten ist. Auch die zusätzlich erhältlichen Tastatur-Cover haben uns im Test überzeugt. Samsung verspricht jahrelange Software-Updates für die Tablets. Die Geräte laufen mit Android 13.
  • Klasse S9+ Alternative: Samsung Galaxy Tab S9 FE Serie (bei Amazon*). Das Samsung Galaxy Tab S9 FE und S9 FE+ sind hervorragende Mittelklasse-Tablet mit Stift. Das S9 FE+ bietet ein 12,4 Zoll LCD-Display mit 90 Hz und einer Auflösung von 2560×1600 Pixel, das S9 FE bietet ein 10,9 Zoll LCD-Display mit einer Auflösung von 2304 x 1440 Pixel und ebenfalls 90 Hz. Die Tablets bieten ein schickes Design, einen guten Akku inklusive Super Fast Charging sowie einen Fingerabruckscanner, gute Lautsprecher und ein gegen Wasser und Staub geschütztes Gehäuse. Zum ultimativen Gaming-Tablet fehlt es den Geräten zwar etwas an Hardwarepower, aber die meisten Games könnt ihr mit hohen Grafikeinstellungen flüssig spielen. Somit sollten auch die allermeisten relevanten Apps fürs Studium kein Problem für die S9 FE Serie darstellen. 
  • Bestes Windows-Tablet für Studenten: Microsoft Surface Pro 9 (bei Amazon*). Das Microsoft Surface Pro 9 sieht zwar aus wie ein konventionelles Tablet, ist aber tatsächlich ein waschechter Windows PC. Der große Vorteil: Auch die Desktop-Versionen sämtlicher Windows-Programme laufen auf dem Gerät. Verglichen mit einem normalen Laptop mit gleicher Ausstattung ist das Microsoft Surface Pro 9 allerdings ziemlich teuer. Der Bildschirm, die optionale Tastatur und der Surface Slim Pen 2 sind qualitativ auf einem hohen Niveau. Was die reine Leistung betrifft ist es dem iPad Pro und Apple iPad Air unterlegen.
  • Bestes Mittelklasse-Tablet für Studenten: Apple iPad 10 (bei Amazon*). Das Einsteiger iPad bietet in Anbetracht des Preises eine erstaunlich gute Leistung. Auch das optionale Tastatur Cover und der Apple Pencil gefallen uns gut. Leider hat das Tablet allerdings kein laminiertes Display. Dies kann dazu führen, dass euch manchmal das Gefühl vermittelt wird, dass ihr das Display nicht direkt berührt, wenn ihr mit dem Apple Pencil arbeitet. Im alltäglichen Gebrauch ist dieser Umstand aber nicht so tragisch.
  • Günstige Alternative für Studenten: Lenovo IdeaPad Duet 3 Chromebook (bei Amazon*). Das Beste an diesem 11-Zoll Tablet ist, dass das Tastatur-Cover bereits im Lieferumfang enthalten ist. Das Lenovo IdeaPad Duet 3 Chromebook ist für rund 350 Euro erhältlich. Es bietet einen guten Bildschirm mit einer Auflösung von 2000 x 1200 Pixeln und 60Hz. Praktisch für Studenten ist, dass auf diesem Tablet die Desktopversion von Chrome zur Verfügung steht. Das Gerät soll bis 2030 mit Updates versorgt werden. Leider ist auf dem Tablet nur Android 9 verfügbar und es liefert keine starke Performance.

Unsere Testsieger für die Uni: Alle Details

Schauen wir uns nun die besten Tablets für Studium genauer an.

Apple iPad Pro: Bestes Tablet für Studenten insgesamt

Studenten, denen etwas mehr Budget zur Verfügung steht und die das Beste vom Besten haben wollen, sollten einen Blick aufs iPad Pro werfen.

Es unterstützt den hochwertigen Apple Pencil 2, der 149 Euro kostet und sich ideal zum Zeichen und Anfertigen von Notizen eignet. Auch das optional erhältliche Tastatur Cover – von Apple „Magic Keyboard“ genannt – ist qualitativ auf einem sehr hohen Niveau und bietet ein komfortables Schreibgefühl. Es ist allerdings kein Schnäppchen. So kostet das Magic Keyboard für das 12,9 Zoll iPad Pro stolze 429 Euro bei Apple, während es für das 11 Zoll iPad Pro 369 Euro kostet.

Testsieger
Apple iPad Pro 11"

Das 11 Zoll und 12,9 Zoll Apple iPad Pro sind meiner Meinung nach die Testsieger unter den derzeitigen Tablets. Beide unterstützen den Apple Pencil 2, haben 120Hz Displays, und auf ihnen läuft iPadOS, das immer besser wird. Die Leistung des Apple M2 Chipsets ist herausragend und macht die beiden schneller als jedes Android Tablet.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll besitzt ein großes und hochwertiges Mini-LED-Display. Es bietet eine Auflösung von 2732 x 2048 Pixeln, 264 ppi und 120 Hz bietet. Durch die Mini-LED-Technologie erreicht das Tablet tolle Kontrastwerte, lebhafte Farben und einen tiefen Schwarzwert. Es ist qualitativ mit OLED-Displays vergleichbar. SDR-Inhalte werden auf dem Display mit einer maximalen Helligkeit von 600 Nits dargestellt. Bei HDR-Content werden dank der Mini-LED-Technologie Spitzenhelligkeiten von bis zu 1.600 Nits möglich. Der Bildschirm ist vollständig laminiert. 

Beachten solltet ihr, dass nur das iPad Pro mit 12,9 Zoll Bildschirm über die moderne Mini-LED-Technologie verfügt. Das 11 Zoll iPad Pro hat einen normalen LCD-Bildschirm, der nicht ganz so hell wird und keine so beeindruckenden Kontrast- und Schwarzwerte liefert wie die 12,9 Zoll Version. Das Display ist aber ebenfalls sehr gut.

Die vier Lautsprecher der Apple iPad Pros bieten einen ausgezeichneten Sound. 

In unserem Akku-Test erreichte das iPad Pro eine Laufzeit von 6 Stunden. Für den Test spielten wir ein HD-YouTube-Video bei maximaler Helligkeit in einer Dauerschleife ab.

Das Tablet bietet WiWi 6E ist ist optional als 5G-Version verfügbar.

Das Apple iPad Pro ist das aktuell leistungsstärkste Tablet auf dem Markt und hat den M2-Chip verbaut, der auch in den aktuellen Apple MacBook Pros verwendet wird. Dies gewährleistet eine langfristig sehr gute Rechenleistung, um anspruchsvolle Apps nutzen zu können.

Das iPad Pro ist darüber hinaus toll verarbeitet, bietet Face ID Gesichtserkennung, gute Kameras samt LIDAR Sensor und ein insgesamt sehr gutes Gesamtpaket.

Studenten, die ein hochwertiges Tablet mit einem hervorragenden Display und der besten Rechenleistung auf dem Markt suchen, sind mit dem Apple iPad Pro bestens bedient.

Lesen: Die besten iPad Apps für Studenten im Test

Samsung Galaxy Tab S9, S9+ und S9 Ultra: Die besten Tablets mit OLED-Display

Auch mit der Samsung Galaxy Tab S9 Serie treffen Studenten eine ausgezeichnete Wahl. Tolle Displays, starke Hardware und solide Software machen die Samsung Geräte zu den besten Android Tablets auf dem Markt.

Alle Geräte der S9 Serie verfügen über ein hochwertiges AMOLED-Display.
Bisher waren die hochwertigen AMOLED-Bildschirme nur den großen Modellen vorbehalten. So besaßen das S7 und S8 noch einen konventionellen LCD-Bildschirm, doch jetzt hat auch auch das kleinere 11 Zoll S9 ein AMOLED-Panel von Samsung spendiert bekommen. AMOLED punktet im Vergleich zu LCD durch tiefere Schwarz-, Farb- und Kontrastwerte.

Bestes Android-Tablet
Samsung Galaxy Tab S9

Das Samsung Galaxy Tab S9, S9+ und S9 Ultra sind die besten Android-Tablets auf dem Markt. Wir bekommen einen leistungsstarken Prozessor, richtig schicke AMOLED Displays, der S Pen ist inklusive und es bekommt Updates bis Android 17. Wir bekommen gute Lautsprecher, Fingerabdruckleser, optionale Tastatur Cover und vieles mehr - echt klasse!

Zu Amazon Unser Test

Die Bildwiederholrate liegt bei allen Tablets der S9 Serie bei butterweichen 120 Hz, wodurch sich das Schreiben mit dem S Pen und Zocken sehr flüssig anfühlt.

Das kleinste Model der Serie – das S9 besitzt ein 11 Zoll Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln, während das 12.4 Zoll große S9+ eine Auflösung von 2800 x 1752 Pixel bietet. Das 14,6 Zoll S9 Ultra beeindruckt mit einer stolzen Auflösung von 2960 x 1848 Pixel.

Vor allem auf dem großen S9 Ultra mit seinem beeindruckenden 14,6 Zoll Display ist es ein wahrer Genuss, Filme- und Serien zu schauen, zu zocken oder einfach nur im Internet zu surfen. Dafür punktet vor allem das kleine 11 Zoll S9 mit dem handlichen Format für unterwegs. So lässt sich das Tablet auch easy mit in die Uni nehmen.

Das Anschauen von Videos wird auch dank der vier integrierten Stereo-Lautsprecher zum Vergnügen. Alle Tablets der S9 Serie klingen ausgezeichnet, wobei der Klang bei den beiden größeren Geräten S9+ und S9 Ultra noch etwas voller anmutet.

Selbstverständlich haben auch alle Geräte ein Widevine Level von L1 an Board, wodurch ihr Netflix und andere Streaming-Dienste in 1080p ansehen könnt. Darüber hinaus unterstützen die Tablets HDR 10+.

Die S9 Serie verfügt zudem über Wi-Fi 6 und es gibt eine optionale 5G-Version.

Die Tablets sind IP68 zertifiziert. Dies bedeutet, dass die Geräte vor Wasser und Staub geschützt sind.

In unserem Akku-Test kamen alle drei Tablets auf eine Laufzeit von genau 11 Stunden. Ein tolles Ergebnis, insbesondere wenn man die großen und hellen Displays berücksichtigt.
Samsung ist Apple hinsichtlich der Akkulaufzeit eindeutig überlegen.
Für den Test ließen wir ein HD-YouTube Video bei voll aufgedrehter Helligkeit in einer Endlosschleife laufen.

Der Fingerabdruckscanner, die guten Kameras, die hochwertige Verarbeitung und die starke Hardware sind ebenfalls triftige Gründe für die S9 Serie.

Super ist auch, dass Samsungs sehr guter S Pen bereits im Lieferumfang enthalten ist. Es gibt zudem tolle optional erhältliche Tastatur-Cover. 

Auf den Tablets läuft Android 13. Samsung typisch dürfen die Geräte noch über viele Jahre hinweg mit Android-Upgrades und Sicherheitsupdates frisch gehalten werden.

Studenten, die Android gegenüber iPadOS und Windows bevorzugen, treffen mit der Galaxy Tab S9 Serie dank starker Hardware, hervorragenden Displays sowie tollem Stift- und Tastatur-Support eine klasse Wahl.

Lesen: Die besten Notizen-Apps für Android Tablets

Klasse S9 Alternative: Samsung Galaxy Tab S9 FE & FE+

Das Samsung Galaxy Tab S9 FE und S9 FE+ sind klasse Mittelklasse-Tablet mit Stift und bestens fürs Studium geeignet.

Das S9 FE+ besitzt ein 12,4 Zoll LCD-Display mit 90 Hz und einer Auflösung von 2560×1600 Pixel, das S9 FE bietet ein 10,9 Zoll LCD-Display mit einer Auflösung von 2304 x 1440 Pixel und ebenfalls 90 Hz. Die Geräte bieten ein schickes Design, einen guten Akku inklusive Super Fast Charging sowie einen Fingerabruckscanner, gute Lautsprecher und ein gegen Wasser und Staub geschütztes Gehäuse. Zum ultimativen Gaming-Tablet fehlt es dem S9 FE und S9 FE+ zwar etwas an Hardwarepower, aber die meisten Games könnt ihr mit hohen Grafikeinstellungen flüssig spielen. Somit sollten auch die allermeisten relevanten Apps fürs Studium kein Problem für die S9 FE Serie darstellen. 

Beste Mittelklasse mit Stift
Samsung Galaxy Tab S9 FE

Das Samsung Galaxy Tab S9 FE ist ein hervorragendes Mittelklasse-Tablet mit S Pen. Zu den Highlights gehören ein helles 90Hz Display, der S Pen ist inklusive und das Gehäuse ist gegen Wasser und Staub geschützt. Es bietet ein insgesamt hervorragendes Gesamtpaket zu einem guten Preis.

Zu Amazon Unser Test

Schön ist, dass der S Pen bereits im Lieferumfang enthalten ist. Auch das schicke Design des Tablets und das gegen Wasser und Staub geschützte Gehäuse gefallen uns gut. Der Klang der Lautsprecher ist ebenfalls gut.

Das Galaxy Tab S9 FE+ überzeugt außerdem mit einem guten Akku inklusive Super Fast Charging. 

Die Rechenpower der Tablets ist ebenfalls gut, so dass ihr die meisten Spiele mit hohen Grafikeinstellungen flüssig zocken könnt.  Zum perfekten Gaming-Tablet und um alle aktuellen Games in den höchsten Grafikeinstellungen genießen zu können, müssten die Geräte bezüglich der Hardwareleistung aber noch mehr bieten.

Im Samsung Galaxy Tab S9 FE+ werkelt ein Samsung Exynos 1380 Prozessor, dem je nach Version 6GB oder 8GB RAM zur Seite stehen. Der Speicherplatz beträgt 128GB oder 256GB und ihr könnt das Tablet optional mit 5G erwerben.

Auf den Tablets ist Android 13 mit der aktuellen Version von Samsungs OneUI vorinstalliert. Samsung hat versprochen, die Geräte noch jahrelang mit regelmäßigen Software-Updates aktuell zu halten. Der Hersteller will insgesamt vier große Android-Updates und fünf Jahre lang Sicherheitsupdates für die Geräte liefern.

Lesen: Die besten PDF Reader für Android Tablets im Test

Positiv hervorzuheben sind auch die zwei guten optional erhältlichen Tastatur Cover von Samsung. Ihr habt die Wahl zwischen dem Book Cover Keyboard und dem Book Cover Keyboard Slim, wobei wir das Book Cover Keyboard bevorzugen. Bei dem Book Cover Keyboard Slim müsst ihr auf ein Touchpad verzichten und es besteht aus einer Hülle mit eingebauter Tastatur. Das Book Cover Keyboard besteht aus zwei Teilen. Die Rückseite, die man auch separat von der Tastatur verwenden kann, bietet einen Klappständer und Platz für den S Pen. Dazu gesellt sich die Tastatur mit eingebautem Touchpad.

Alles in allem bietet Samsung mit dem Galaxy Tab S9 FE und Galaxy Tab S9 FE+ tolle Tablets zu fairen Konditionen

Unser Testbericht zum S9 FE+ ist noch in Arbeit, hier könnt ihr aber schon mal unseren Test zum S9 FE lesen, das abgesehen von der Bildschirmgröße identisch ist.

Microsoft Surface Pro 9: Bestes Windows-Tablet für Studenten

Das Microsoft Surface Pro 9 ist das beste Windows Tablet auf dem Markt.

Das Tablet bietet ein schickes Design mit einem praktischen Kickstand. Darüber hinaus gibt es für rund 180 Euro bei Microsoft das optionale Surface Pro Signature Keyboard, auf dem sich ausgezeichnet schreiben lässt. Der zusätzlich erhältliche gute Surface Slim Pen 2 kostet 130 Euro.

Bestes Windows Tablet
Microsoft Surface Pro 9
1.299,00 € 769,70 €

Das Microsoft Surface Pro 9 hat sich in meinem Test als das derzeit beste Windows-Tablet erwiesen. Es bietet ein schickes 13 Zoll Display mit 120Hz, aktuelle Intel Prozessoren, einen guten Slim Pen 2 und ein hervorragendes Tastatur Cover. Das Design ist wie gewohnt hochwertig mit eingebautem Klappständer. Die SQ3 ARM-Version halte ich für die meisten jedoch für ungeeignet.

Bei Amazon anschauen Unser Test
07/12/2024 05:54 pm GMT

Das Gerät bietet ein hochwertiges 120 Hz Display und ausreichend Rechenpower für die meisten Anwendungsszenarien im Studium. So könnt ihr mit dem Microsoft Surface Pro 9 auch rechenintensive Apps wie Adobe Photoshop nutzen und selbst moderates Gaming ist drin.

Die Kamera-Qualität der Tablets ist gut und eignet sich bestens für Videocalls. Das Seitenverhältnis des Bildschirms beträgt 3:2 und die Auflösung des Displays ist mit 2880 x 1920 Pixeln sehr hoch. Der Kontrast, die Sättigung und die Helligkeit des Displays sind auf einem hohen Niveau.

Der Vorteil von Windows ist, dass ihr ohne Einschränkungen Zugriff auf alle Windows Programme habt, ganz wie ihr es vom PC gewohnt seid.
Im Vergleich zu einem konventionellen Laptop mit gleicher Ausstattung ist das Microsoft Surface Pro 9 jedoch ziemlich teuer.

Das Microsoft Surface Pro 9 kostet in der Basis-Ausstattung mit 128 GB SSD 1299 Euro. Dafür ist die SSD austauschbar, was sich im Alltag als praktisch erweisen kann.

Lesen: Die besten Apps für den Microsoft Surface Pen

Bezüglich der Hardwareleistung ist das Microsoft Surface Pro 9 jedoch dem iPad Air und iPad Pro deutlich unterlegen.

Studenten, die sicher gehen wollen, dass sämtliche relevanten Programme auf ihrem Tablet laufen und die volle Windows Kompatibilität genießen wollen, sollten sich das Microsoft Surface Pro 9 näher anschauen.

iPad 10: Bestes Mittelklasse-Tablet für Studenten

Wenn es euch vor allem auf die Leistung eures Tablets ankommt, dann empfehlen wir euch das iPad 10. Es unterstützt den Apple Pencil 1 und ein Tastatur-Cover. Der Stift und das Cover sind super.

Es ist allerdings etwas umständlich, dass man für das iPad 10 einen Adapter benötigt, da es einen USB-C-Port besitzt, während der Apple Pencil 1 nur einen Lightning-Anschluss hat. Es wäre eleganter gewesen, wenn das iPad 10 direkt mit dem Apple Pencil 2 kompatibel wäre. Allerdings ist der Apple Pencil 2 nur mit den aktuellen Modellen von iPad mini, iPad Air und iPad Pro kompatibel. Abgesehen von dem Adapter ist dies jedoch kein großes Problem, da die Erkennung von Druckstufen und Neigung bei beiden Modellen gleich gut funktioniert. Beim Apple Pencil 1 muss man jedoch auf die Tipp-Funktion und das Laden per Induktion verzichten.

Starke Mittelklasse
Apple iPad 10 64GB WiFi
429,00 € 405,00 €

In vielen Punkten ähnelt das iPad 10 dem iPad Air, ist aber ein gutes Stück günstiger. Einen realen Leistungsunterschied wird kaum einer merken. Es ist hochwertig bearbeitet, hat ein schickes Display und ein gutes Tastatur Cover. Schade ist jedoch, dass das Display nicht laminiert ist und es nur mit dem Apple Pencil 1 funktioniert.

Bei Amazon anschauen Unser Test
07/12/2024 05:49 pm GMT

Geht man nach den Geekbench 5 Test-Ergebnissen, ist das iPad 10 sogar leistungsstärker als die Samsung Galaxy Tab S8 Serie. Mit dem iPad 10 erhalten Studenten also eine tolle Performance für verhältnismäßig wenig Geld.

Lesen: Die besten iPads für Studenten im Test

Abstriche müsst ihr beim Design – das etwas aus der Zeit gefallen wirkt – und dem Display machen. Der Bildschirm ist auch nicht laminiert. So kann beim Arbeiten mit dem Apple Pencil teilweise das Gefühl entstehen, dass man den Bildschirm nicht direkt berührt. Im Alltag stört dies jedoch kaum.

Ansonsten punktet das iPad 10 mit einer einwandfreien Verarbeitung und guten Kameras.

Apple bietet das Tablet in Versionen mit 64 GB und 256 GB Speicherkapazität an. 

Wenn ihr viele Apps für euer Studium nutzen möchtet, empfehlen wir euch die Variante mit 256 GB zu kaufen.

Lenovo IdeaPad Duet 3 Chromebook: Günstige Alternative für Studenten

Das Tablet ist inklusive Tastatur für unter 400 Euro zu haben und ist somit das ideale Gerät für preisbewusste Studenten.

Wie der Name des Tablets bereits vermuten lässt, ist auf dem Gerät die Desktopversion von Chrome bereits vorinstalliert. Toll ist auch, dass es bis 2030 mit Updates versorgt werden soll.

Der Chrome Browser ermöglicht es euch die gleichen Erweiterungen zu installieren wie auf einem normalen PC, was sich besonders im Rahmen eines Studiums als nützlich erweisen kann.

Preis-Leistungs-Sieger
Lenovo IdeaPad Duet 3 Chromebook

Das Lenovo IdeaPad Duet 3 Chromebook hat sich in unserem Test als Preis-Leistungs-Sieger ierwiesen. Obwohl es sehr preiswert ist, ist ein Tastatur Cover standardmäßig dabei, wir bekommen solide Hardware, ein schickes Display und Software-Updates bis 2030 - länger als jedes Android Tablet. Gleichzeitig eignet sich Chrome OS super für Schüler und Studenten.

Bei Amazon anschauen Unser Test

Bei Chrome handelte es sich ursprünglich um ein reines Desktop-Betriebssystem. Dadurch lässt es sich auch auf dem Tablet einwandfrei mit Maus und Tastatur bedienen.

Darüber hinaus sind auch Android Apps auf dem Gerät installierbar. Denn auch das Lenovo IdeaPad Duet 3 Chromebook bietet Zugriff auf den Google Play Store.

So könnt ihr die meisten Android Apps und Games auch auf dem IdeaPad Duet 3 Chromebook nutzen. 

Beachtet jedoch, dass die meisten Microsoft Office Apps nicht auf dem Tablet laufen. Chrome bietet jedoch gute Alternativen.

Abstriche müsst ihr bei der Performance machen. Das Gerät besitzt den Qualcomm Snapdragon 7c Gen 2 Prozessor und wahlweise 4GB oder 8GB RAM und 64GB, 128GB oder 256GB internen Speicher.

Auch das Display mit 10,1 Zoll ist eher mittelmäßig. Es bietet eine Auflösung von 2000 x 1200 Pixeln und die Wiedergabe von Netflix und anderen Streaming-Anbietern ist nicht in HD möglich. Dies geht lediglich im Chrome Browser.

Auch die Akkulaufzeit reißt mit 5,5 bis 6 Stunden keine Bäume aus. Für unseren Test spielten wir ein HD-YouTube-Video bei voll aufgedrehter Helligkeit in Endlosschleife ab.

Wenn ihr mit eurem Tablet primär Schreibarbeiten für die Uni absolvieren und wenig Geld ausgeben möchtet, könnte das Lenovo IdeaPad Duet 3 Chromebook die richtige Wahl für euch sein.

Apple iPad Air: Beste iPad Pro Alternative

Studenten, die mit dem iPad Pro liebäugeln, deren Budget aber begrenzt ist, sollten sich das iPad Air näher anschauen. Das Tablet unterstützt den sehr guten Apple Pencil 2, zwei hervorragende Tastatur-Optionen und ist sehr leistungsstark.

Klasse iPad Pro Alternative
Apple iPad Air 64GB WiFi
769,00 € 549,00 €

Das Apple iPad Air ist eine hervorragende Alternative zum 11 Zoll iPad Pro. Es hat ein ähnlich gutes 10,9 Zoll Display, das nur minimal heller ist. Zwar ist die Leistung auch minimal schwächer, dank M1 Chip aber deutlich stärker als jedes Android-Tablet auf dem Markt. Das iPad Air unterstützt den Apple Pencil 2 und das Magic Keyboard.

Bei Amazon anschauen Unser Test
07/12/2024 03:49 pm GMT

Das iPad Air ist etwas günstiger als das iPad Pro und besitzt dennoch den leistungsstarken M1 Chip. Dadurch ist es schneller als jedes Android-Tablet auf dem Markt.

Das Design des iPad Air ist ansprechend, die Kameras sind gut und das Tablet verfügt über ein schickes LCD-Display mit 60Hz sowie aktuelle Software.

Lesen: iPad Mini vs iPad Air Vergleich: Welche Unterschiede gibt es?

Schade ist, dass die Basisversion des iPads Air nur 64 GB Speicherplatz bietet. Dies könnte für Studenten, die viele große Apps auf ihrem Tablet nutzen wollen, zu wenig sein.

Insgesamt ist das iPad Air aufgrund der sehr guten Leistung, des schicken Displays sowie hervorragender Tastatur- und Stift-Unterstützung eine tolle Wahl für die Uni.


UGREEN NASync
Click to comment

Beliebt