Connect with us

News

Wann kommt das neue iPad? Insider-Infos und Prognosen!

Diese Frage beschäftigt Apple-Fans weltweit. Hier erfährst du mehr über die nächsten Generationen von iPad, iPad Air und iPad Pro .

Veröffentlicht am

Apple iPad 10

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Nicht nur Apple Fans warten daher gespannt auf die neue Generation der iPads. 

Hier erfährst du, was über das neue iPad bereits bekannt ist und wann es aller Voraussicht nach auf den Markt kommt. 

Neue iPad-Modelle doch nicht mehr in diesem Jahr?

Seit 2010 gibt es das iPad von Apple. Für viele war es Liebe auf den ersten Blick – nicht zuletzt aufgrund des schlanken und eleganten Designs. Andere haben die Geräte mit den Jahren zu schätzen gelernt, beispielsweise als praktische Begleiter für unterwegs. 

Egal, ob für Schüler, Studenten oder Berufstätige – mehr als 13 Jahre nach der ersten Generation des Apple iPad sind die Tablets längst im Alltag angekommen. Dass der kalifornische Hersteller es geschafft hat, iPads aktuell und relevant zu halten, liegt vor allem an den Releases neuer Versionen.  

Apple iPad Air 4 Design

Interessant ist dabei: Seit 2017 brachte Apple jedes Jahr ein neues iPad in die Geschäfte.  Tech-Enthusiasten wurden also regelrecht mit neuen Features verwöhnt. Für 2023 lässt das neue iPad jedoch auf sich warten. Wer sich ein neues iPad anschaffen möchte, muss nach dem Stand von heute auf die 9. und 10. Generation zurückgreifen. Beide Modelle werden weiterhin von Apple produziert. 

Der Bloomberg-Journalist Mark Gurman vertritt die Meinung, dass das neue iPad im Frühjahr 2024 erhältlich sein wird. Er tippt auf März 2024 als Release-Zeitraum. Dieser Information darf man durchaus Glauben schenken, denn Gurman gehört seit Jahren zu den Top-Reportern, wenn es um Apple geht. Auch Ming-Chi Kuo, ein als verlässlicher geltender Apple-Insider, rechnet mit dem neuen iPad für Anfang 2024.

Lesen: Die besten Apple iPads im Test und Vergleich

Der Blick in die Gerüchteküche: Darauf hofft die Community bei den neuen Apple iPads

Aus dem Plan, sich ein nagelneues iPad 11 unter den Weihnachtsbaum zu legen, wird also nichts. Der im Vergleich zu den letzten sechs Jahren späte Release ist jedoch keine schlechte Nachricht: Schließlich dürfen wir uns berechtigte Hoffnungen machen, dass das neue iPad ein großes Update erhält.  

Die Community sieht einer umfangreichen Neuauflage des Apple iPads definitiv erwartungsvoll entgegen. Viele Nutzer wünschen sich ein laminiertes Display, wie es beim iPad Air und iPad Pro Standard ist. 

Voraussichtlich wird im iPad 11 ein Apple A16-Chipset für eine leicht verbesserte Rechenleistung sorgen. Wer auf die überlegenen Prozessoren der M-Serie besteht, sollte sich nach den Pro-Modellen oder zumindest nach der neuen Air-Variante umsehen. Performance hat eben ihren Preis. Ohnehin fällt das neue iPad sicherlich nicht günstiger aus als sein Vorgänger. 

Spannend wird auch die Entscheidung bei den Maßen des neuen iPad sein. Nach den anfänglichen 9,7”-Bildschirmen bei den ersten sechs Generationen des Apple iPads, wurden die Tablets zuletzt größer. Über die Zwischenstufe von 10,2 Zoll (Generationen 7,8,9) wuchs das iPad auf eine Bildschirmdiagonale von 10,9 Zoll (iPad 10) an. Es bleibt abzuwarten, ob Apple die Größe des Standard iPads nun erneut ändert, oder das 10,9-Zoll-Display beibehält. 

Angesichts des Jelly-Effekts beim Scrollen und den wenig überzeugenden Schwarzwerten des iPad 10 hoffen viele User auf qualitative Fortschritte beim Display. Klar ist aber bereits, dass ein OLED-Display wohl frühestens ab 2026 im Standard-iPad zu finden ist.

Apple iPad Air 5 Test

iPad Air 6 – Wohl noch mehr Power

Die Website MacRumors.com geht davon aus, dass die sechste Generation des Apple iPad Air ebenfalls im März 2024 erscheint. Gerüchte zufolge dann mit einem erneuten Upgrade bei der Hardware: Ist in der aktuellen Version des iPad Air der M1-Chip verbaut, könnte das 2024er Tablet mit dem M2-Prozessor aufgerüstet werden. Dieser war bisher nur in der Pro-Serie zu finden. 

Für diese Neuerung spricht, dass Apple den M1 ebenfalls zuerst bei den iPad Pros als Königsklasse der Apple-Tablets eingeführt hat. Im seit 2022 erhältlichen iPad Air 5 folgte M1 dann, während die Pro-Reihe den M2 verpasst bekam. 

Eine weitere Möglichkeit ist eine neue Displaygröße. Laut Ming-Chi Kuo könnte die iPad Air Serie, analog zu den bisherigen Pro Modellen, in ein kleineres und ein größeres Tablet unterteilt werden. Statt des 11-Zoll-Bildschirms stehen 10,9” und 12,9”-Varianten im Raum. 

Wenig Grund zur Hoffnung gibt es indessen beim Pricing für das iPad Air 6. Schließlich stiegen die Preise über die letzten Generationen hinweg stetig an – zumindest außerhalb des US-Marktes. 

Apple iPad Pro M2 Display

M3-Chip, OLED-Displays: Diese Änderungen werden bei den iPad Pros erwartet

Nun zur Crème de la Crème der Tablet-Modelle von Apple: Zwar sind Informationen über neue Produkte aus dem Steve-Jobs-Imperiums streng unter Verschluss, jedoch lässt sich hin und wieder ein Geheimnis entlocken. 

So hat Mark Gurman wohl herausgefunden, dass das Unternehmen für das iPad Pro 7 auf eine neue Bildschirm-Technologie setzt. Ab der nächsten Generation sollen OLED-Displays zum Einsatz kommen. Der Vorteil liegt in einem realitätsgetreuen Bild mit eindrucksvollen Kontrasten, denn OLED benötigt keine zusätzliche Hintergrundbeleuchtung. 

Diskutiert wird zudem eine vergrößerte Bildschirmdiagonale von 13”. 

Zu den weiteren Neuerungen zählt voraussichtlich auch der M3-Chip, der zur Zeit nur in den  aktuellen MacBook Pros und iMac zu finden ist. Mit 25 Milliarden Transistoren, statt zuvor 20 Milliarden beim M2, verspricht der neue Prozessor eine erneute Performance-Verbesserung für die iPad Pro-Modelle.

Lesen: Apple iPad Pro 11 und 12,9 Zoll im Vergleich – Welche Unterschiede gibt es?

Apple iPad 10 Display

Große iPad-Release-Serie in 2024 deutet sich an

Vorausgesetzt, Apple plant keine Überraschung zu Weihnachten, wird 2023 seit langer Zeit ein Jahr, in dem keine neuen iPads erscheinen. 

Vertraut man den für gewohnt gut informierten Quellen von Gurman, Kuo und Co. kommen  2024 hingegen gleich mehrere neue Apple-Tablets auf den Markt. Da sogar das iPad Mini 7 im Laufe des nächsten Jahres in die Läden gelangen könnte, stellt sich möglicherweise die gesamte iPad-Produktreihe neu auf. 

Das iPad 11, iPad Air 6, iPad Pro 7 und iPad Mini 7 – Apple-Fans dürfen zu Recht hoffen, nicht mehr allzu lange auf diese Geräte warten zu müssen.

Apple iPad 10 Review

Sollte ich die aktuelle Version kaufen oder auf die neuen Apple Tablets warten?

Tja, eine pauschale Antwort auf diese Frage scheint nicht möglich – und wäre außerdem fehl am Platz. Gerne geben wir euch aber einige letzte Gedanken mit:

Sicher ist, dass die neuen iPads interessante Features versprechen. Stärkere Prozessoren, neue Displays, neue Formate und zusätzliche, noch nicht absehbare Details wirken definitiv verlockend. Wer auf die 2024er-Generationen der Tablets aus ist, wird dabei allerdings tief in die Tasche greifen müssen. Beispielsweise könnte das neue iPad Air eine interessante Alternative zum derzeitigen iPad Pro sein. Das gilt, sofern sich die Gerichte rund um den M2-Chip und eine 12,9”-Version bewahrheiten 

Eine nützliche Taktik ist es, noch einige Monate auf den Release des neuen iPads zu warten. Dann kannst du die Geräte ideal vergleichen und dich auf Basis von Fakten entscheiden. 


UGREEN NASync
Click to comment

Beliebt