Connect with us

Android

Die 12 besten Schreibprogramme für Android-Tablets | 2024 Edition

Hier findet ihr die besten zwölf Schreib-Apps für Android, mit denen ihr eure Grammatik verbessern, Notizen machen, Romane schreiben und professionelle Dokumente erstellen könnt.

Veröffentlicht am

Schreib-Apps für Android

Egal, ob ihr in Schule, Studium oder Beruf steckt, Blogger*innen oder aufstrebende Autor*innen seid: Schreiben ist eine Herausforderung. Noch schwieriger wird es, wenn ihr eure Texte ohne den Komfort einer Tastatur auf eurem Smartphone oder Tablet tippen müsst.

Zum Glück gibt es großartige Schreibprogramme für Android, die euch dabei helfen, all diese Schwierigkeiten zu überwinden, damit ihr produktiver und besser auf eurem mobilen Gerät schreiben könnt.

Von alten Bekannten bis hin zu modernen Schreib-Apps inklusive KI-Unterstützung – Wir lassen an dieser Stelle nichts unversucht, um euch zu helfen, die perfekte App zu finden, mit der ihr eure Kreativität beim Schreiben neu entfesseln könnt.

Die besten Apps für mehr Produktivität beim Schreiben

Wenn ihr im Google Play Store stöbert, werdet ihr erstaunt sein, wie groß die Auswahl an Schreibprogrammen ist. Je größer das Angebot, desto schwieriger ist es aber auch, die perfekte App zum Schreiben für euch zu finden. Deshalb helfen wir euch, die Auswahl einzugrenzen und ein Programm zu finden, das zu eurem persönlichen Workflow und Schreibstil passt.

Google Docs: Meine bevorzugte Schreib-App

Wenn ich mit einem neuen Schreibprojekt beginne, ist die erste App, die ich starte, Google Docs. Sie ist mein treuer Begleiter bei mittlerweile unzähligen Blogbeiträgen und ich nutze sie gelegentlich sogar für meine Einkaufsliste. Der Vorteil von Google Docs liegt natürlich in seinen kollaborativen Superfähigkeiten.

Vorbei sind die Zeiten, in denen ihr bei Teamarbeiten verzweifelt nach der aktuellen Version eurer Texte gesucht habt. Mit Google Docs arbeiten ihr und euer Team in Echtzeit am selben Dokument und seht euren Fortschritt sofort. Die App ist ideal, um spontane Kommentare zu hinterlassen und jederzeit und überall Texte bearbeiten zu können, damit der Schreibfluss nicht abreißt.

Aber Google Docs ist längst nicht nur für Teams geeignet. Ich nutze die App auch für meine Schreibsessions in Eigenregie. Die übersichtliche Oberfläche lenkt mich kaum ab und sorgt dafür, dass ich mich ganz auf das Schreiben der bestmöglichen Inhalte konzentrieren kann.

Außerdem habt ihr mit Docs dank der cloud-basierten Oberfläche alle eure Dokumente immer mit dabei. Am besten gefällt mir, dass ich auf meinem Laptop mit dem Schreiben beginnen und den Text dann unterwegs problemlos auf meinem Tablet fortsetzen kann. Ich benutze Docs auch auf meinem Handy, es spielt also keine Rolle, wo und wann mich die Inspiration überkommt, ich kann sofort mit dem Schreiben beginnen.

Klar, andere Schreib-Apps sind weitaus schicker und bieten mehr Schnickschnack. Aber Docs besticht dennoch durch seine Vielseitigkeit. Es lässt sich mit anderen Google Apps kombinieren und kann sogar mit Googles KI-Chatbot Gemini (ehemals Bard) interagieren, um euch bei euren Schreibaufgaben zu helfen.

Google Docs
Google Docs
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Grammarly: Perfektioniert euren Schreibstil

Hach, Grammarly, mein stets wachsamer Begleiter, der meine Texte im Zaum hält. Mit einem sanften Stupser und einer Fülle konstruktiver Vorschlägen minimiert diese App im Alleingang meine unzähligen Grammatik- und Rechtschreibfehler und verbessert so meinen Schreibstil.

Kein Tippfehler bleibt unentdeckt und jede ungünstige Formulierung wird sofort erkannt und entfernt. Grammarly findet selbst die kleinsten Fehler vom falsch gesetzten Komma bis hin zu klobigen Schachtelsätzen. Die Magie von Grammarly geht weit über reine Grammatikprüfung hinaus, denn die App achtet auch auf Stil, Rhythmus sowie Tonfall und sorgt so für Konsistenz.

Die kostenlose Version ist so etwas wie ein hilfsbereiter Nachbar, der euch auf Tippfehler und grundlegende Korrekturen aufmerksam macht. Für ambitionierte Wortschöpfer*innen unter euch sind die Premium-Funktionen ein echter Knaller. Ich benutze Grammarly seit Jahren und bin wirklich überzeugt, dass die App meinen Schreibstil auf ein neues Niveau gehoben hat.

Wenn ihr keine Lust mehr auf Korrekturlesen habt oder euren Texten den letzten Schliff geben wollt, ist Grammarly der ideale digitale Schreibpartner, mit dessen Hilfe ihr eure Texte perfektionieren könnt. Die kostenlose Variante ist z.B. für Schüler*innen, die an ihren Aufsätzen arbeiten, mehr als ausreichend. Wenn ihr beruflich schreibt und durch klare, makellose Texte hervorstechen wollt, ist die Premium-Version jedoch eine lohnenswerte Investition.

Grammarly-AI Writing Assistant
Grammarly-AI Writing Assistant
Entwickler: Grammarly, Inc.
Preis: Kostenlos

Lesen: Die besten iPad Apps für Student*innen für die Uni

JotterPad: Für ablenkungsfreies Schreiben

Wenn ihr auf der Suche nach einer Schreib-App für Android mit einer minimalistischen Oberfläche seid, mit der ihr alle eure Ideen ganz einfach festhalten könnt, ist JotterPad genau das Richtige für euch. Vergesst Schriftarten und Formatierungsoptionen. Bei JotterPad geht es nur um euch, ein leeres Textfeld und eure Worte, mit denen es dieses zu füllen gilt.

Manche mögen die komplett reduzierte Benutzeroberfläche etwas seltsam finden, aber wenn ich in der richtigen Stimmung bin, finde ich dieses Design durchaus befreiend. So kann ich mich ganz auf meine Kreativität konzentrieren, vor allem, wenn ich unterwegs bin und die Inspiration kommt. Deaktiviert sämtliche unwichtigen Benachrichtigungen und lasst einfach eure Gedanken und Wörter fließen.

JotterPad ist als Schreibprogramm sicher nicht für jede*n geeignet. Auch ich nutze es nicht als meine alltägliche Schreib-App, denn manchmal wirkt mir die dunkle Oberfläche dann doch zu trist. Aber wenn ich mit möglichst wenig Ablenkung arbeiten möchte, steht mir diese App stets auf meinem Telefon und Tablet parat.

Mitunter kommen mir beim Schreiben in JotterPad erstaunliche Gedanken in den Kopf. Die App ist also der „lebende“ Beweis dafür, dass es für Kreativität und zum Schreiben keiner besonderen Werkzeuge bedarf. JotterPad ist ein simples Medium, mit dem ich meinen Worten freien Lauf lassen kann, vor allem, wenn ich nicht das vertraute Gefühl der Tastatur meines Laptops spüre.

JotterPad
JotterPad
Preis: Kostenlos

iA Writer: Die perfekte Schreib-App, um im Fokus zu bleiben

Eine weitere Schreib-App, die auf ein minimalistisches und schnörkelloses Design setzt, ist iA Writer. Mit iA Writer braucht man nicht mehr nach den richtigen Formatierungsbuttons zu suchen und verliert sich beim Schreiben auch nicht mehr im Dschungel an Zusatzfunktionen.

iA Writer ist eine App, mit der ihr eure Texte im Griff habt. Die Markdown-Formatierung ermöglicht es euch, Sätze zu formulieren, ohne mit den Schriftoptionen herumspielen zu müssen. Eine praktische App, vor allem wenn die Inspiration aus dem Nichts auftaucht. Die blitzschnelle Reaktionszeit bringt euch in den Flow und ihr verpasst keinen Gedanken mehr.

Neben dem übersichtlichen Layout verfügt dieses Schreibprogramm zudem über eine Grammatikprüfung, die euch hilft, kleine Tippfehler wie doppelte Leerzeichen, falsche Kommas und falsche Apostrophe zu korrigieren. iA Writer fungiert als euer persönlicher Redakteur, der eure Fehler ausbügelt, bevor euer Artikel in den Druck geht.

Für mich als Autor hält diese App meine Effizienz auf einem hohen Level und in Kombination mit Grammarly erleichtert sie meine Arbeit enorm. Nachdem ihr euren Text in iA Writer geschrieben habt, müsst ihr ihn nur noch hier und dort ein wenig aufpolieren und verfeinern, dann sollte er bereit für die Veröffentlichung sein.

iA Writer: Freude am Schreiben
iA Writer: Freude am Schreiben
Entwickler: iA Inc.
Preis: Kostenlos

WPS Office: Eine vielseitige App für Schreibende

Wenn ihr auf der Suche nach einer möglichst vielseitigen Software für eure Texte und andere Aufgaben seid, ist WPS Office genau das Richtige für euch. Egal, ob ihr Prosa oder Blogbeiträge verfassen oder andere kreative Aufgaben erledigen möchtet, WPS Office ist euer Schweizer Taschenmesser, auf das ihr euch verlassen könnt.

Das Design ist nicht so minimalistisch und stromlinienförmig wie bei JotterPad oder iA Writer, aber ihre Vielseitigkeit ist einer der wichtigsten Pluspunkte dieser App und der Grund, weshalb ich WPS Office gelegentlich benutze. Es ist ein Arbeitstier, das euch hilft, eure Dokumente zu schreiben und notfalls sogar komplizierte Tabellenkalkulationen ohne Computer ermöglicht.

Abgesehen von den Schreibfunktionen könnt ihr diese kostenlose Allround-App auch als Office-Anwendung nutzen. Ihr könnt damit Dokumente schreiben und dank der äußerst mobilfreundlichen Oberfläche auch unterwegs problemlos eure Arbeit fortsetzen.

Zwar fehlen in WPS Office einige spezielle Funktionen dezidierter Schreibsoftware, aber insgesamt überwiegen der Nutzen und die praktischen Anwendungsmöglichkeiten dieser App ihre kleinen Schwächen bei weitem, denn ihr könnt sie auf all euren Geräten installieren.

WPS Office-PDF,Word,Sheet,PPT
WPS Office-PDF,Word,Sheet,PPT

Novelist: Mühelos Romane schreiben

Die Novelist-App ist kein gewöhnliches Schreibprogramm. Sie hilft euch dabei, das Schicksal eurer Figuren zu gestalten. Mit ihr erschafft ihr nicht nur Universen, sondern erweckt auch Charaktere und Handlungsstränge zum Leben, die eure Leserinnen und Leser bei der Stange halten.

Novelist bietet eurer Fantasie das richtige Gerüst, welches es im kreativen Prozess zu erklimmen gilt, egal ob ihr Szenen knapp anreißen oder komplette Handlungsbögen ausformulieren wollt. Die App hilft euch dabei, die Handlung straff zu halten und die Charaktere mit ihren Hintergrundgeschichten sauber in Einklang zu bringen.

Sicherlich ist Novelist nicht die beste Wahl für schnelle Blogposts oder Tagebucheinträge, aber es ist die perfekte App für alle, die eine tiefgründige Geschichte in einer facettenreichen Welt schreiben möchten.

Novelist - Write novels
Novelist - Write novels
Entwickler: Alessandro Riperi
Preis: Kostenlos

Lesen: Die besten Business Tablets zum Arbeiten im Test

Writer Journal: Perfekte App zum offline Schreiben

Vor allem wer viel unterwegs ist, wird beim Schreiben nicht ständig Zugriff auf eine Internetverbindung haben. Writer Journal liefert euch in diesem Fall eine schlanke und simpel designte App, mit der ihr eure Gedanken und Ideen auch offline notieren könnt, während ihr euer aktuelles Werk entwickelt.

Sicher, Writer Journal bietet nicht den Funktionsumfang seiner Online-Geschwister wie Google Docs und WPS Office. Es ist eher ein stiller Zuhörer, der vertraulich und ohne jegliche Wertung euren Text sammelt. Erwartet keine KI, die euch bei euren Projekten hilft. Es geht nur um euch, eure Gedanken und die Worte, die ihr verfassen wollt.

Wenn ihr zu dem Typ Autor*innen gehört, die gern in ungefilterten und nicht perfekt ausgearbeiteten Gedanken schwelgt, ist Writer Journal die richtige App für euch. Sie ist ein Werkzeug, das eure Kreativität anregt und es euch ermöglicht, allein und in Ruhe zu schreiben, nur ihr und eure lebhafte Fantasie.

Writer Journal ist eine App für Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die einen Raum suchen, den sie ihr Eigen nennen können. Ihr könnt den Vollbildmodus aktivieren, um euch ganz auf euer Ziel zu fokussieren und euer Werk zu vollenden, bevor euch die Worte ausgehen.

Autor - Geschichte, Notiz
Autor - Geschichte, Notiz
Entwickler: Pocket app
Preis: Kostenlos

Writer Lite: Schlanke und leistungsstarke App für Schriftsteller*innen

Ohne viel Schnickschnack und unnötige Funktionen bietet Writer Lite einen Zufluchtsort für all diejenigen, die die Schönheit von Wörtern und Sprache in ihren Grundzügen erkennen. Es ist an der Zeit, Formatierungschaos und Übersättigung an Features zu vergessen. Diese App bietet euch eine saubere Leinwand, auf der ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt.

Sorgt vorher dafür, dass kein Klingelton oder sonstige Ablenkungen euer kreatives Schaffen stören. Bei Writer Lite geht es vor allem darum, dem fleißigen Tippen eurer Finger zu lauschen, während ihr euren Gedanken freien Lauf lasst.

Trotz ihrer Einfachheit besitzt die App eine gewisse Tiefe. Die blitzschnellen Reaktionszeiten ermöglichen es euch, selbst bei den hektischsten Gedankenausbrüchen mit dem Schreiben hinterherzukommen. Einige Formatierungen sind per Markdown möglich und ihr könnt eure fertige Arbeit als einfachen Text, HTML oder PDF exportieren.

Das Programm ist vielseitig, aber es ist sicher nicht für alle von euch geeignet, da es nur wenige Funktionen bietet. Wenn ihr zu den Autor*innen gehört, die besonderen Wert auf Konzentration und Aufmerksamkeit legen, ist Writer Lite allerdings die ideale Wahl für euch.

LiteWriter: Schrift/Notiz/Memo
LiteWriter: Schrift/Notiz/Memo
Entwickler: OneLiteCore
Preis: Kostenlos

Notepad von Splend Apps: Für unkompliziertes Schreiben

Diese Notizblock-App passt auf den ersten Blick nicht in die Kategorie der besten Schreib-Apps, aber ich erkläre euch gern, warum sie dennoch ihren Platz in dieser Liste verdient. Das Splend-Notepad ist zunächst unscheinbar und bietet nicht sonderlich viele Funktionen. Es ist eher ein Platz für eure Gedanken, bevor ihr sie durch ein Sieb schickt und euren Text schreibt.

Auch wenn die App so einfach wie möglich ist, verbirgt sie versteckte Stärken. Es gibt eine Autosave-Funktion, die sicherstellt, dass alle eure Notizen gespeichert werden und ihr sie später noch einmal ansehen könnt. Dank der geräteübergreifenden Kompatibilität könnt ihr auf alles, was ihr geschrieben habt, stets von eurem Handy, Laptop oder Tablet aus zugreifen.

Wenn ihr im Team arbeitet, werdet ihr sicher die kollaborative Arbeitsweise anderer Apps wie Google Docs vermissen, aber für diejenigen, die sich nach einem Rückzugsort sehnen, ist das Notepad von Splend Apps genau das Richtige. Denn die meisten Geschichten entstehen nicht durch ausgefallene Tools und Funktionen, sondern durch die rohe, ungefilterte Ehrlichkeit eines leeren Blattes.

Notizblock
Notizblock
Entwickler: Splend Apps
Preis: Kostenlos

Microsoft Word: Dokumente von überall aus bearbeiten

Wer kennt es nicht, Microsoft Word. Generationen von Autorinnen und Autoren schwören auf die vertraute Oberfläche und die robusten Funktionen. Dieses Schreibprogramm arbeitet zuverlässig, lässt euch nie im Stich und ist in der Lage, alles zu verfassen, von euren wöchentlichen Blogbeiträgen bis hin zu epischen Erzählungen in Romanlänge.

Allerdings ist die Word-App auf dem Handy längst nicht mit der Desktop-Version vergleichbar. Sie wirkt hier und dort etwas reduziert und verfügt nicht über den vollen Funktionsumfang ihrer größeren Schwester. Dennoch hat diese Schreib-App ihre Stärken. Probleme mit der Kompatibilität gehören der Vergangenheit an, denn ihr könnt eure Texte auf fast allen Geräten öffnen.

Außerdem lässt sich Word nahtlos in andere Microsoft Office-Apps integrieren. Wenn ihr euch nicht um die vielen Extras kümmert, mit denen die Software euch von eurem Workflow abbringen könnte, ist Word eine produktive App, mit der ihr sämtliche eurer Texte verfassen könnt, egal für welchen Anwendungsbereich ihr schreiben möchtet.

Microsoft Word: Edit Documents
Microsoft Word: Edit Documents

Lesen: Word fürs iPad: Office und andere Schreibprogramme im Vergleich

Pure Writer: Schneller Text-Editor mit KI-Unterstützung

In einer überbevölkerten App-Landschaft hebt sich Pure Writer als Zufluchtsort für konzentrierte Schreiber*innen positiv hervor. Es ist eine weitere Schreib-App, die auf Minimalismus setzt und eine ablenkungsfreie Umgebung schafft, in der ihr eure Kreativität entfesseln könnt.

Das erste, was mir auffiel, als ich Pure Writer öffnete, war, dass wirklich jede Form von Unordnung vermieden wird. Die Oberfläche ist auffallend schlicht in Weiß (oder Schwarz, je nach Einstellung) gehalten und stellt eure Worte in den Mittelpunkt. Weder Symbolleisten noch Schaltflächen sorgen hier für Ablenkung und es sind außer eurem Text wirklich nur die wichtigsten Formatierungsoptionen sichtbar.

Auch die Leistung der App ist deutlich besser als bei anderen. Sie ist reaktionsschnell und jederzeit bereit, selbst eure flüchtigsten Gedanken festzuhalten. Es gibt darüber hinaus die Option zur KI-Integration, aber die Verknüpfung mit ChatGPT oder Microsoft CoPilot ist mit etwas Aufwand verbunden.

Pure Writer bringt frischen Wind in die Auswahl an Schreibsoftware und sollte euch helfen, euren Brainstorming-Prozess zu beschleunigen, besonders wenn ihr die KI-Funktionen und Integrationen nutzt.

Pure Writer - Schreiben
Pure Writer - Schreiben
Entwickler: Drakeet
Preis: Kostenlos

Dynalist: Organisiert eure Gedanken

Als Autorin oder Autor geht es nicht nur um die Wörter, die beim Tippen herauskommen. Dynalist ist nicht unbedingt eine Schreib-App, aber ein Tool, das nicht nur Schriftsteller*innen zu schätzen wissen werden. Die App ist ein Meister der Organisation, denn ihr könnt mit ihr im Handumdrehen Mind Maps und Gliederungen anlegen. So lassen sich eure Gedanken strukturieren, bevor ihr sie in Worte fasst.

Mit Dynalist bekommt ihr eine leistungsstarke und flexible App, mit der ihr Listen und Notizen erstellen könnt, um eure Projekte und Arbeiten besser zu planen. Sie ist einfach aufgebaut und intuitiv zu bedienen und verfügt über fortschrittliche Funktionen, mit denen ihr eure Listen verschachteln und Kontrollkästchen hinzufügen könnt, um auch komplexere Schreibprojekte leicht im Blick zu behalten.

Natürlich könnt ihr mit dieser App auch eure Gedanken oder sogar ganze Abschnitte eurer Artikel oder Blogbeiträge aufschreiben. Der eigentliche Sinn dieser App liegt aber eher darin, den Überblick zu behalten und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Dynalist ist das ideale Werkzeug, um Ideen zu sammeln, euren Alltag beim Schreiben zu strukturieren und euer Kopf freizubekommen, damit ihr mühelos auch komplexere Projekte in Angriff nehmen könnt.

Dynalist
Dynalist
Entwickler: Dynalist Inc.
Preis: Kostenlos

Fazit: Mit diesen Schreib-Apps für Android steigert ihr garantiert eure Produktivität

Das Schreiben auf einem mobilen Gerät wie eurem Smartphone oder Tablet kann eine Herausforderung sein. Wenn ihr jedoch das richtige Schreibprogramm findet, kann das eine lohnende Erfahrung sein. Mit den oben genannten Apps für Android könnt ihr auch unterwegs produktiver arbeiten und euren Schreibstil verbessern.

Ich selbst nutze mehrere Schreib-Apps auf meinem Android-Tablet und meinem iPhone. Google Docs ist definitiv meine erste Wahl, da sich die meisten meiner Projektdateien dort befinden. Grammarly ist auf allen meinen Geräten installiert, um sicherzustellen, dass mir keine Grammatik- oder Rechtschreibfehler entgehen, auch wenn ich unterwegs bin.

Ich überlege auch, eine ablenkungsfreie App wie JotterPad oder Pure Writer dauerhaft installiert zu lassen, um spontane Gedanken festzuhalten, damit ich sie in meine aktuellen Projekte einbauen kann.

Wenn ihr etwas Privates oder Berufliches auf euren Tablets schreibt, solltet ihr eure Android-Apps sperren und mit einem Passwort schützen, falls euer Gerät verloren geht oder gestohlen wird.

Lesen: Die besten Tablets mit Tastatur im Test

Übersetzt von Christopher Tamcke, englischer Originalartikel auf unserer Partnerseite mynexttablet.com.


UGREEN NASync
Click to comment

Beliebt