Connect with us

iPad

iPad Anleitung für Anfänger: Schritt für Schritt einfach erklärt

Du hast jetzt ein iPad, aber kennst dich mit der Bedienung nicht aus? Hier ist unsere umfangreiche Anleitung, die sehr einfach für Anfänger erklärt ist.

Veröffentlicht am

Apple iPad Air 4 Review

Wenn ihr das volle Potenzial eures iPads ausschöpfen möchtet, müsst ihr euch mit den Grundlagen von iPadOS – dem Betriebssystem, das auf Apple Tablets läuft – vertraut machen. Denn wenn ihr die Multitouch-Gesten sowie die wichtigsten Funkionen und Einstellungen verinnerlicht habt, macht die Nutzung des iPads gleich doppelt so viel Spaß.

Wir verraten euch die grundlegenden Gesten zum Interagieren mit eurem iPad, erklären, wie ihr die Gesichtserkennung oder den Fingerabdruckscanner einrichtet, schildern, wie ihr eurem iPad eine individuelle Note verleiht und vieles mehr. Wenn ihr euer iPad kindgerecht einrichten wollt, seid ihr hier ebenfalls goldrichtig.

Nach dem Lesen unserer iPad Anleitung für Anfänger hantiert ihr mit dem iPad so souverän, dass Apple-Chef Chef Tim Cook innerlich applaudiert und Apple-Visionär Steve Jobs stolz auf euch wäre.

Lesen: So richtest du dein iPad ein: Eine Anleitung für Anfänger

Grundlegende Gesten zum Interagieren mit eurem iPad

Ihr könnt euer iPad und die darauf befindlichen Apps mit einigen einfachen Gesten steuern: Tippen, Finger auflegen, Streichen, Scrollen und Zoomen.

Tippen: Tippt kurz mit eurem Finger auf ein Objekt auf dem Bildschirm. Tippt zum Beispiel auf das Symbol einer App auf dem Home-Bildschirm, um sie zu öffnen.

Scrollen: Bewegt einen Finger über den Bildschirm, ohne ihn anzuheben. 

Als Beispiel werfen wir einen Blick auf die App „Fotos“: In dieser App könnt ihr in einer Liste nach oben und nach unten scrollen, um weitere Fotos anzuzeigen. Streicht mit einer gleitenden Fingerbewegung, um schnell zu scrollen. Legt den Finger auf den Bildschirm, um das Scrollen zu stoppen.

Zoomen: Setzt zwei Finger nah beieinander auf den Bildschirm. Zieht sie zum Einzoomen auseinander. Zieht sie zum Auszoomen aufeinander zu.

Ihr könnt ein Foto oder eine Webseite auch durch Doppeltippen einzoomen und durch erneutes Doppeltippen wieder auszoomen.

Als Beispiel ziehen wir die App „Karten“ heran: Hier könnt ihr Kartenausschnitte einzoomen, indem ihr doppeltippt, den Finger auf der Karte belasst und ihn nach oben zieht. Lasst euren Finger nach dem Doppeltippen auf der Karte liegen und zieht ihn nach unten, um den Ausschnitt auszuzoomen.

Lesen: So schließt du App Fenster auf dem iPad

Finger auflegen: Legt euren Finger auf ein Objekt auf dem Bildschirm, bis eine Reaktion erfolgt. Wenn ihr beispielsweise euren Finger auf das Hintergrundbild des Home-Bildschirms legt, beginnen alle App-Symbole zu wackeln.

Streichen: Bewegt einen Finger rasch über den Bildschirm. Ihr könnt zum Beispiel auf dem Home-Bildschirm nach links streichen, um weitere Apps zu sehen.

So richtet ihr die Gesichtserkennung oder den Fingerabdruckscanner ein

Ihr könnt die Gesichtserkennung namens „Face ID“ oder euren Fingerabdruck (je nach iPad-Modell) via „Touch ID“ verwenden, um euer iPad auf sichere Weise zu entsperren, euch bei vielen Apps anzumelden und Käufe zu tätigen. 

Aus Sicherheitsgründen verbleiben Face ID-Daten und Touch ID-Daten auf eurem Gerät und werden nirgendwo anders gespeichert.

Führt abhängig von eurem iPad-Modell einen der folgenden Schritte aus:

Face ID einrichten: Wählt „Einstellungen“ > „Face ID & Code“ > „Face ID konfigurieren“ und befolgt die nun eingeblendete Anleitung.

Touch ID einrichten: Wählt „Einstellungen“ > „Touch ID & Code“, tippt auf „Fingerabdruck hinzufügen“ und befolgt die nun eingeblendete Anleitung.

So findet ihr euer iPad wieder, wenn ihr es verlegt oder verloren habt

Ihr könnt euer iPad orten, wenn es verloren geht oder gestohlen wurde.

Wählt „Einstellungen“ > „[euer Name]“ > „Wo ist?“, tippt auf „Mein iPad suchen“ und aktiviert dann „Mein iPad suchen“.

Ihr könnt den Ort eurer Geräte in der App „Wo ist?“ sehen. Wenn ihr euer iPad verlieren solltet und keinen Zugriff auf die App „Wo ist?“ habt, könnt ihr „Geräte suchen“ auf iCloud.com verwenden, um das Tablet zu orten.

So speichert ihr eure Daten in der iCloud 

Ihr könnt eure wichtigen Daten schützen und mit euren Geräten synchronisieren, indem ihr diese in iCloud speichert. Wenn ihr euer iPad ersetzt, verliert oder es beschädigt oder gestohlen wird, bleiben eure Fotos, Videos und andere Daten sicher in iCloud gespeichert.

Um die Funktionen zu aktivieren oder zu ändern, die ihr mit iCloud verwenden möchtet, wählt „Einstellungen“ > „[euer Name]“ > „iCloud“.

Lesen: So setzt du dein iPad auf die Werkeinstellungen zurück

So verpasst ihr eurem iPad eine individuelle Note

Ihr könnt euer iPad ganz nach euren Interessen und Vorlieben anpassen. Gestaltet den Sperrbildschirm und den Home-Bildschirm individuell, behaltet Funktionen wie Helligkeit oder Textgröße im Blick, aktiviert Bedienungshilfen, passt eure Datenschutzeinstellungen an und vieles mehr.

So personalisiert ihr den Sperrbildschirm

Auf dem Sperrbildschirm könnt ihr ein Lieblingsfoto hinterlegen, Filter und Widgets hinzufügen und sogar die Schrift von Datum und Uhrzeit ändern. 

Tippt dazu länger auf die Uhrzeit, wischt nach links und tipps anschließend auf die Schaltfläche „Neues hinzufügen“ bzw. auf das Plus-Symbol in der Mitte des Bildschirms, um Optionen aus der Galerie zu durchsuchen und das Hintergrundbild etc. zu ändern.

Wenn ihr den gewünschten Sperrbildschirm erstellt habt, tippt oben rechts auf „Hinzufügen“ und anschließend auf „Als Hintergrundbildpaar festlegen“.

So fügt ihr Widgets auf dem Home-Bildschirm hinzu

Widgets helfen euch, die Informationen im Blick zu behalten, die euch besonders wichtig sind, wie das aktuelle Wetter oder bevorstehende Kalenderereignisse. Fügt Widgets hinzu, indem ihr den Finger auf den Hintergrund einer beliebigen Seite des Home-Bildschirms legt, bis die Apps wackeln, und tippt dann oben links auf das Plus-Symbol um die Widgets euerer Wahl hinzuzufügen.

Die meisten Widgets lassen sich in verschiedenen Größen auf dem Home-Bildschirm darstellen. 

So passt ihr euer Kontrollzentrum an

Im Kontrollzentrum könnt ihr eure bevorzugten Steuerelemente definieren. Einige Steuerelemente wie Stummmodus und Timer können durch einmaliges Streichen im Kontrollzentrum angezeigt werden. Streicht von der rechten oberen Ecke nach unten, um das Kontrollzentrum schnell zu öffnen. 

Weitere Steuerelemente wie Wecker oder Textgröße könnt ihr unter „Einstellungen“ > „Kontrollzentrum“ hinzufügen oder neu anordnen.

Nutzt die integrierten Funktionen zur Bedienugnshilfe

Das iPad bietet viele Funktionen für die Bedienungshilfe, die euch bei Sehschwächen, körperlichen Einschränkungen, Hörschwierigkeiten und beim Lernen unterstützen können. 

Passt diese Einstellungen unter „Einstellungen“ > „Bedienungshilfen“ an.

Überprüft die Datenschutzeinstellungen

Apple legt Wert darauf, dass dass eure Daten und eure Privatsphäre auf dem iPad sicher sind. 

Unter „Einstellungen“ > „Datenschutz & Sicherheit“ könnt ihr Apps erlauben oder verweigern, eurer Aktivität zu folgen. Wählt „Tracking“ und aktiviert „Apps erlauben, Tracking anzufordern“, um Anfragen von Apps zu erhalten, die eurer Aktivität folgen möchten.

So bleibt ihr mit euren Freunden oder euer Familie in Kontakt

Mit eurem Freundeskreis und eurer Familie in Kontakt zu bleiben, ist mit dem iPad ganz einfach. Ihr könnt euch über Textnachrichten oder Videoanrufe austauschen, eine geteilte Fotomediathek starten und sogar gemeinsam Filme anschauen oder Musik hören.

So startet ihr Gruppenunterhaltungen

Um Gruppenkonversationen zu starten, könnt ihr in der App „Nachrichten“ auf die Schaltfläche „Erstellen“ tippen, die Namen der Personen auswählen, denen ihr eine Nachricht senden möchtet, und dann die erste Nachricht versenden.

In Gruppenkonversationen könnt ihr gemeinsam an Dokumenten arbeiten, Fotos und Videos teilen sowie gemeinsam Filme ansehen oder Musik hören.

Lesen: Dein iPad Akku ist schnell leer? So verlängerst du die Laufzeit

So führt ihr Videocalls durch

Mit der App „FaceTime“ könnt ihr Videoanrufe mit eurem Freundeskreis und eurer Familie durchführen. 

Tippt in der App „FaceTime“ oben auf dem Bildschirm auf „Neuer FaceTime-Anruf“, gebt den Namen der gewünschten Person ein und tippt dann auf das Telefonhörer-Symbol. 

Ihr könnt jederzeit weitere Personen zu einem FaceTime-Anruf hinzufügen, indem ihr auf den Bildschirm tippt, die Taste „Weitere Infos“ im oberen Bereich der Steuerelemente auswählt und dann auf „Personen hinzufügen“ tippt.

So hinterlasst ihr eine Videonachricht

Wenn ihr eine Person in der App „FaceTime“ nicht erreicht, könnt ihr eine Videonachricht aufnehmen, um euch auf diese Weise schnell und unkompliziert mitzuteilen. 

Tippt dazu auf „Video aufnehmen“, wartet den Countdown ab und nehmt dann eure Nachricht auf. Anschließend könnt ihr die Videobotschaft abschicken. Wenn ihr selbst eine aufgezeichnete Nachricht empfangt, tippt einfach auf „Video“, um die Nachricht abzuspielen.

So teilt ihr Inhalte mit euren Liebsten

Mit SharePlay in der App „FaceTime“ könnt ihr während eurer Anrufe sogar Videos ansehen, Spiele spielen und Apps verwenden. Öffnet eine unterstützte App während eines FaceTime-Anrufs und tippt dann auf „Wiedergabe“, um die Inhalte mit euren Liebsten zu teilen.

Lesen: Die 14 besten iPad Hacks, die du kennen solltest

So legt ihr eine geteilte Fotomediathek an

Um eine geteilte iCloud-Fotomediathek in der App „Fotos“ zu starten, müssen alle Mitglieder die Option „iCloud-Fotos“ aktivieren. 

Wählt „Einstellungen“ > „[euer Name]“ > „iCloud“ > „Fotos“ und aktiviert „Dieses iPad synchronisieren“. Tippt anschließend auf „Geteilte Mediathek“, um zu beginnen. 

Das Ganze funktioniert mit bis zu fünf weiteren Familienmitgliedern. Eure Liebsten können dann Fotos hinzufügen, bearbeiten oder mit Bildunterschriften versehen und geteilte Fotos in Rückblicken, empfohlenen Fotos und dem Widget „Fotos“ ansehen und in Erinnerungen schwelgen.

Lesen: So scannst du Dokumente mit deinem iPad

So passt ihr euren Arbeitsbereich an

Um euren Arbeitsbereich anzupassen, könnt ihr die Multitasking-Funktionen des iPad nutzen, um mit mehreren Apps gleichzeitig zu arbeiten und schnell zwischen ihnen zu wechseln. Auf unterstützten iPad-Modellen könnt ihr auch den Stage Manager verwenden, um die App-Fenster auf eurem Bildschirm zu skalieren, überlappen zu lassen und zu gruppieren.

So wechselt ihr zwischen verschiedenen Apps auf dem iPad

Um zwischen Apps auf dem iPad zu wechseln, könnt ihr während der Arbeit in einer App eine weitere öffnen, ohne zum Home-Bildschirm zurückzukehren, indem ihr das Dock verwendet. 

Streicht in eurer aktuellen App vom unteren Bildschirmrand weit genug nach oben, um das Dock unten im Bildschirm einzublenden und tippt dann auf die App, die ihr verwenden möchtet. 

Um schnell zwischen geöffneten Apps zu wechseln, streicht am unteren Rand des Bildschirms nach links oder rechts.

So funktioniert Split View

Ihr könnt auch während der Arbeit in einer App eine zweite öffnen, sodass beide Bildschirme nebeneinander angezeigt werden. 

Tippt auf die Taste „Multitasking-Steuerelemente“ oben auf dem Bildschirm und dann auf „Split View“. 

Wenn der Home-Bildschirm angezeigt wird, tippt auf die zweite App, die geöffnet werden soll. 

Die zweite App wird neben der ersten angezeigt. Um anzupassen, wie viel Platz die beiden Apps auf dem Bildschirm einnehmen, legt den Finger auf die App-Trennlinie und bewegt sie nach links oder rechts.

Beachtet, dass ihr diese Funktion in dieser Weise nur nutzen könnt, wenn ihr auch Split View in den Einstellungen aktiviert habt.

Wählt dazu „Einstellungen“ > „Multitasking & Gesten“ > „Split View & Slide Over“.

So zeigt ihr eine App über einer anderen an

Wenn ihr in einer App arbeitet und eine zweite öffnen möchtet, könnt ihr die Größe des ersten App-Fensters reduzieren, sodass es über der zweiten App schwebt. 

Tippt auf die Taste „Multitasking-Steuerelemente“ oben auf dem Bildschirm und dann auf „Slide Over“. 

Wenn der Home-Bildschirm angezeigt wird, tippt auf die zweite App, die geöffnet werden soll. Die zweite App wird im Vollbildmodus angezeigt, und das kleine Fenster der ersten App liegt darüber. Um das Slide-Over-Fenster an die andere Seite des Bildschirms zu bewegen, zieht die Taste „Multitasking-Steuerelemente“ oben im Fenster nach links oder rechts.

Das verbirgt sich hinter dem „Stage Manager“

Auf unterstützten iPad-Modellen könnt ihr den Stage Manager verwenden, um alle geöffneten Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm anzuzeigen und einfach zwischen ihnen zu navigieren. 

Um Stage Manager zu aktivieren, streicht von der oberen rechten Ecke nach unten, um das Kontrollzentrum zu öffnen, und tippt dann auf die Taste „Stage Manager“.

Beachtet, dass ihr diese Funktion in dieser Weise nur nutzen könnt, wenn ihr auch den „Stage Manager“ in den Einstellungen aktiviert habt.

Wählt dazu „Einstellungen“ > „Multitasking & Gesten“ > „Stage Manager“.

So arbeitet ihr mit dem Apple Pencil

Mit dem Apple Pencil macht das Arbeiten und Entfalten eurer Kreativität gleich doppelt so viel Spaß. Ihr könnt ihn verwenden, um in den Apps, die ihr täglich nutzt, zu kommentieren, zu zeichnen, zu markieren und vieles mehr.

So verfasst ihr eine Schnellnotiz

Mit „Schnellnotiz“ könnt ihr Ideen notieren und Links hinzufügen, unabhängig davon, wie ihr euer iPad gerade nutzt. 

Streicht mit dem Apple Pencil von der unteren rechten Ecke nach oben, tippt auf die Notiz und beginnt dann zu schreiben.

So entfaltet ihr eure Kreativität mit der App „Freeform“

Die App „Freeform“ bietet einen flexiblen Arbeitsbereich, der als zentraler Ort zum Anzeigen und Teilen eurer Ideen dienen kann. 

Ihr könnt Diagramme für neue Projekte erstellen, ein Brainstorming für eure nächste große Idee durchführen oder über FaceTime gemeinsam mit einer anderen Person zeichnen. 

Zum Erstellen eines Boards tippt ihr auf die Taste „Neues Board“ und beginnt dann, mit dem Apple Pencil zu zeichnen. 

Verwendet Werkzeuge wie Aquarellpinsel, Kalligrafiestift und Textmarker, um eure Ideen auf dem Board auszudrücken – eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

So wandelt ihr eure Handschrift in getippten Text um

Ihr könnt mit dem Apple Pencil in jedes Textfeld schreiben, und euer Text wird automatisch in getippten Text umgewandelt.
Eure Handschrift wird direkt auf dem iPad in Text konvertiert, damit das Geschriebene vertraulich bleibt.
Wählt „Einstellungen“ > „Apple Pencil“ und aktiviert die Option „Kritzeln“.

So markiert ihr ein Bildschirmfoto

Um klares Feedback zu einem Projekt eures Teams zu geben, könnt ihr schnell ein Bildschirmfoto erstellen und es markieren.
Streicht mit dem Apple Pencil von der unteren linken Ecke des iPad nach oben, tippt auf die Miniatur, die kurz in der Ecke des Bildschirms erscheint, und verwendet dann die Zeichenwerkzeuge, um eure Gedanken hinzuzufügen.
Tippt auf die Taste „Teilen“, um euer Feedback zu senden.

Lesen: So erstellt ihr einen Screenshot auf eurem iPad

So passt ihr das iPad auf die Bedürfnisse eures Kindes an

Um das iPad eures Kindes einzurichten, könnt ihr die Kindersicherung und für Kinder geeignete Funktionen nutzen. 

Legt zum Beispiel Auszeiten und App-Limits fest, sorgt dafür, dass die Augen eures Kindes geschont werden, schützt es vor anstößigen Fotos, und prüft und genehmigt Käufe. Mit der Funktion „Geführter Zugriff“ könnt ihr beispielsweise sogar sicherstellen, dass sich euer Kind auf eine einzige App konzentriert.

So erstellt ihr eine Apple-ID für euer Kind

Ihr könnt eine Apple-ID für euer Kind erstellen, anstatt einen Account mit ihm zu teilen, damit es keinen unerwünschten Zugriff auf eure persönlichen Daten erhält. 

Wenn ihr der Organisator der Familie seid, könnt ihr sehr einfach altersbasierte Kindersicherungen von eurem eigenen Gerät aus festlegen, und euer Kind kann die Familienfreigabe, die App „Nachrichten“, den App Store und weitere Apple-Dienste nutzen.

 Wählt „Einstellungen“ > [euren Namen] > „Familienfreigabe“ > „weiter“ > „Kinderaccount erstellen“.

Begrenzt die Bildschirmzeit

Mit der Funktion „Bildschirmzeit“ könnt ihr Auszeiten und App-Limits auf dem iPad eures Kindes einrichten. 

Wählt „Einstellungen“ > [euren Namen] > „Familienfreigabe“ > tippt auf den Namen des Kindes und dann auf „Bildschirmzeit“.

Erhöht den Schutz der Augen eures Kindes

Um eine Überanstrengung der Augen und das Risiko von Kurzsichtigkeit zu reduzieren, sendet die Funktion „Bildschirmentfernung“ eine Erinnerung, wenn euer Kind das iPad über einen längeren Zeitraum zu nah vor dem Gesicht hält. Diese Funktion ist auf iPad Pro-Modellen mit Face ID verfügbar. 

 Wählt „Einstellungen“ > [euren Namen] > „Familienfreigabe“ > tippt auf den Namen des Kindes, auf „Bildschirmzeit“ und dann auf „Bildschirmentfernung“.

Schützt Kinder vor anstößigen Videos und Fotos

Das iPad kann Nacktfotos und Nachtvideos erkennen, bevor diese in der App „Nachrichten“, in AirDrop und in anderen Apps gesendet oder angezeigt werden. 

 Wählt „Einstellungen“ > [euren Namen] > „Familienfreigabe“ > tippt auf den Namen des Kindes, auf „Bildschirmzeit“ und dann auf „Kommunikationssicherheit“.

Unterstützt euer Kind, sich besser zu konzentrieren 

Ihr könnt euer Kind unterstützen, Ablenkungen zu vermeiden und sich auf eine Aufgabe zu fokussieren. 

Dafür gibt es die Funktion „Geführter Zugriff“, die die Nutzung des iPads auf eine einzige App beschränkt.

Das ist zum Beispiel für Apps „Bücher“ oder „Freeform“ sinnvoll. 

Wählt „Einstellungen“ > „Bedienungshilfen“, scrollt nach unten und tippt auf „Geführter Zugriff“, um mit der Einrichtung zu beginnen.

Lesen: Die besten iPads für Kinder im Vergleich

So nutzt ihr den Sprachassistenten Siri

Siri ist eine nützliche Funktion, die standardmäßig beim iPad mit an Board ist. Siri ist quasi euer virtueller Assistent und kann es euch bei allerlei Dingen unterstützen. 

Ihr könnt Siri zum Beispiel verwenden, um Nachrichten zu senden, Meetings zu planen und nach Restaurants in der Nähe zu suchen. 

Mit der bloßen Kraft eurer Stimme anstelle von Gesten oder eurer Tastatur kann Siri mehr oder weniger komplexe Anfragen verstehen und darauf reagieren, wie zum Beispiel „Erinnere mich daran, dass ich am 15. März einen Arzttermin habe“ oder „Wie ist das Wetter heute?“.

Um Siri zu aktivieren, wählt „Einstellungen“ > „Bedienungshilfen“ > „Siri-Anfragen tippen“ oder „Immer auf Hey Siri achten“, damit ihr den Sprachassistenten mit eurer bloßen Stimme aktivieren könnt.

Sprachdiktat

Das Sprachdiktat ermöglicht es euch, Text einzugeben, ohne die Tastatur verwenden zu müssen. Um das Sprachdiktat zu verwenden. 

Tippt einfach auf das Mikrofonsymbol auf eurer virtuellen Tastatur und beginnt dann zu sprechen. 

Das iPad wird dem zuhören, was ihr sagt und ihr werdet überrascht sein, wie gut die Transkription funktioniert. Ihr könnt sogar Satzzeichen hinzufügen, indem ihr Wörter wie „Punkt“ oder „Fragezeichen“ sagt, wenn ihr das Ende eines Satzes vorgeben wollt. Wenn ihr fertig seid, tippt erneut auf das Mikrofonsymbol, und eure Worte werden in Text umgewandelt.

So funktionieren die Mitteilungen

Mitteilungen sind Pop-ups, Banner und andere audiovisuelle Hinweise, die durch die Apps auf eurem iPad ausgelöst werden. Sie sollen euch darüber informieren, wenn eine wichtige Nachricht eintrifft oder wenn es in letzter Zeit bestimmte Neuigkeiten gegeben hat, wenn zum Beispiel ein neues Video eures Lieblings-YouTubers hochgeladen wurde und es eine wichtige Meldung in der Tagesschau-App gibt. 

Ihr könnt diese Mitteilungen auf drei Arten erhalten: Als Alarm (Pop-up oder Banner), als Abzeichen auf dem App-Symbol selbst oder über das Benachrichtigungscenter. Streicht dazu einfach vom oberen linken Bildschirmrand nach unten, um es jederzeit zu öffnen.

Um die Mitteilungen nach euren individuellen Bedürfnissen einzustellen, tippt auf „Einstellungen“ > „Mitteilungen“ und wählt dann die jeweilige App aus, bei der ihr die Mitteilungungsoptionen anpassen wollt.

Ihr könnt die Mitteilungen für alle Apps natürlich auch vollständig deaktivieren.

So surft ihr komfortabel mit Safari

Safari bietet mehrere Funktionen, die das Online-Browsen erleichtern. Wir haben einige der hilfreichsten Funktionen unten aufgeführt.

Öffnen eines Links in einem neuen Tab

Wenn ihr einen Link zu einer Website findet, könnt ihr den Link in einem neuen Tab öffnen. Dies ermöglicht es euch, zur verlinkten Seite zu gehen, ohne eure Position auf der ursprünglichen Seite zu verlieren.

Um einen Link in einem neuen Tab zu öffnen, tippt und haltet den Link gedrückt, und wählt dann „In neuem Fenster öffnen“ aus.

In Website hereinzoomen

Manchmal ist es schwierig, Webseiten in Safari aufgrund des kleinen Textes zu lesen. Glücklicherweise gibt es eine Möglichkeiten, um mit Multi-Touch-Gesten herein- und herauszuzoomen.

Ihr könnt mit zwei fingern herein- und herauszoomen („auf- und zuziehen“). Ihr könnt diese Geste sicherlich bereits – Es funktioniert genauso, wie wenn ihr näher in ein Foto herein- oder herauszoomen wollt.

Lesen: Die besten Browser fürs iPad im Test

Bildschirmausrichtung

Denkt daran, dass ihr das iPad immer drehen könnt, um die Bildschirmausrichtung zu ändern. Einige Websites funktionieren möglicherweise gut im Hochformat, während andere im Querformat am besten aussehen.

Hinzufügen von Websites zum Startbildschirm

Wenn ihr feststellt, dass ihr häufig dieselbe Website besucht, möchtet ihr sie vielleicht als Lesezeichen hinzufügen. Wenn ihr noch schnelleren Zugriff haben möchtet, könnt ihr ein Symbol einer Website auf eurem Startbildschirm hinzufügen. Tippt einfach auf den „Teilen“-Button, wählt „Zum Home-Bildschirm“ aus.

Lesen: So reinigst du dein iPad Display am effektivsten

Die Seite wird anschließend als Symbol auf eurem Startbildschirm angezeigt. Wenn ihr das Symbol antippt, wird Safari geöffnet und die entsprechende Website wird angezeigt.


UGREEN NASync
Click to comment

Beliebt