Connect with us

Das Beste

Die 10 besten Tablets für Netflix mit HD-Unterstützung | 2021 Edition

Welches sind die besten Tablets für Netflix, mit denen man in HD oder HDR schauen kann? In dieser Bestenliste findet ihr unsere aktuellen Empfehlungen.

Zuletzt aktuallisiert am


Veröffentlicht am

Netflix auf Tablets

Welches sind die besten Tablets für Netflix, mit denen man in HD oder HDR schauen kann? In dieser Bestenliste findet ihr unsere aktuellen Empfehlungen.

Du möchtest Netflix in HD oder HDR auf Deinem Tablet schauen? Egal ob im Bett oder auf der Couch, das Tablet dient mittlerweile auch dazu Serien und Filme angenehm zu schauen. Im Folgenden nun eine Übersicht über die Tablets, welche Netflix in HD und teilweise in HDR abspielen können. 

Egal ob unterwegs, auf Reisen oder zuhause, der Streaming Dienst Netflix erweist sich als angenehmer Begleiter und sorgt immer für ein wenig Abwechslung. Das eigene Tablet kann einfach mitgenommen werden und bietet durch das große Display angenehm viel Raum, um Inhalte entspannt streamen und genießen zu können.

Die Qualität der Wiedergabe spielt dabei eine große Rolle, da nur bei guter Auflösung die Serie auch vernünftig geschaut werden kann. Deshalb ist es wichtig, dass die Tablets Netflix in HD oder zumindest in HDR anzeigen können. 

Nicht alle Tablets sind dazu in der Lage, weshalb Euch diese Liste helfen wird, einen schnellen Überblick zu erhalten und ein passendes Gerät zu finden. Von außen sieht man das den Geräten nämlich nicht unbedingt an.

Die besten Tablets für Netflix im Überblick

Beste Leistung insgesamt: Apple iPad Pro 2020. Das iPad Pro von 2020 kann derzeit als das beste reine Tablet auf dem Markt beschrieben werden. Neben einer hervorragenden Leistung, einem super Display und einem tollen modernen Design gibt es sehr viel an großartigem Zubehör und iPadOS wird auch mit jedem Update immer bessern. Das Tablet kann entweder in 11 Zoll oder mit einem 12,9 Zoll Display erworben werden. Neben dem Streamen bietet es viel Leistung für Spiele und weitere Dinge.

Bestes Tablet für Netflix: Samsung Galaxy Tab S7+. Das Samsung Galaxy Tab S7+ ist derzeit mit das besten Android-Tablet auf dem Markt. Das 12,4 Zoll Super AMOLED Display ist großartig weshalb sich das Tablets hervorragend zum Netflix schauen eignet. Neben dem großen Bildschirm gibt auch vier integrierte Lautsprecher besitzt. Der Super AMOLED Display ist der derzeit beste Bildschirm eines Tablets.

Bestes Android-Tablet: Samsung Galaxy Tab S7. Der 11 Zoll LCD Bildschirm ist großartig weshalb sich das Tablet hervorragend zum Netflix schauen eignet. Gute Lautsprecher und eine ordentliche Leistung überzeugen.

Bestes Billig-Netflix-Tablet: Amazon Fire HD 10 2019. Das Amazon Fire HD 10 2019 verfügt im Betriebssystem neben den Amazon-Prime-Apps sowie -Diensten über die meisten beliebten Streaming-Apps. Dieses Tablet gehört zu den preisgünstigsten Geräten, welche die HD-Wiedergabe in der Netflix-App unterstützen.

Die besten Android Tablets für Netflix

Das Android Betriebssystem bietet wahrscheinlich die umfangreichste Auswahl. So gibt es diverse Angebote hinsichtlich Form und Größe des Tablets. Dabei ist jedoch zu beachten, dass bei weitem nicht alle Android Tablets Netflix in HD-Auflösung wiedergeben können, da dafür die nötigen DRM Standards unterstützt werden müssen. Es wird ein Widevine Level 1 benötigt. Hier nun einige Tablets, mit denen man in toller Qualität alle Netflix Inhalte streamen kann. 

Samsung Galaxy Tab S7 und S7+

Samsung Galaxy Tab S7/S7+ bei* Amazon

Das Samsung Galaxy Tab S7 und Galaxy Tab S7+ sind derzeit mit die besten Android-Tablets auf dem Markt. Die 12,4 Zoll Super AMOLED und 11 Zoll LCD Bildschirme sind großartig, weshalb sich die Tablets hervorragend zum Netflix schauen eignen. Vor allem das Galaxy Tab S7+ kann voll überzeugen, da es das derzeit beste Display und zusätzlich vier sehr gute Lautsprecher hat.

Es hat deutlich bessere Schwarzwerte als das iPad Pro, einen sehr guten Kontrast, viel Sättigung, und ist sehr hell. Auch die Bildwiederholungsrate von 120Hz ist sehr stark. Auch das Galaxy Tab S7 unterstützt 120Hz und mit 2560 x 1600 Pixel ist es auf 11 Zoll sogar ein klein wenig schärfer. Samsung hat sich jedoch dazu entschieden das S7 mit einem LCD-Panel anstatt eines AMOLED auszustatten.

Das ist nicht optimal, aber verglichen mit anderen Android Tablets ist es ein guter LCD. Im direkten Vergleich mit dem S7+ schaut das Schwarz jedoch etwas ausgewaschen aus. Auf beiden Geräten kann man Netflix mit HD-Auflösung schauen. Aber nur das Galaxy Tab S7+ unterstützt HDR10+.

Wenn Ihr also Filme und Serien schauen möchtet, bietet das S7+ das bessere Erlebnis. Das gilt auch für die Tonqualität. Beide haben vier gute Lautsprecher, aber der Sound des S7+ ist etwas voller und hat einen etwas besseren Bass. Im Samsung Galaxy Tab S7 und S7+ sitzt jeweils ein Qualcomm Snapdragon 865+ SoC, der zu den schnellsten Chips für Android gehört.

Wenn man HD-Videos bei Netflix mit maximaler Helligkeit streamt, hält der Akku des Samsung Galaxy Tab S7+ 7,5 Stunden und der des Galaxy Tab S7 hält 8 Stunden. Die Akkulaufzeit ist also nicht hervorragend, aber doch gut. Zusätzlich ist auch der S Pen für beide Modelle inklusive. 

Lesen: Unser Samsung Galaxy Tab S7+ Test

Samsung Galaxy Tab S6

Samsung Galaxy Tab S6 Review

Samsung Galaxy Tab S6 bei* Amazon

Das Samsung Galaxy Tab S6 ist der Vorgänger des Galaxy Tab S7. Wenn ihr ein gutes Angebot findet und Geld sparen könnt, ist es noch immer eine gute Wahl. Für Netflix ist es hervorragend geeignet. Ausschlaggebend dafür sind das AMOLED-Display sowie die vier leistungsstarken Lautsprecher, die eine deutlich bessere Tonqualität im Vergleich zu günstigeren Tablets besitzen.

Zudem gibt es bei den Lautsprechern eine echte Stereotrennung. Wir bekommen hier ein 10,4 Zoll großes LCD-Display, das eine Auflösung von 2000 x 1200 Pixel bietet. Für einen 10 Zoll Bildschirm ist diese absolut in Ordnung. Im Vergleich zu höher auflösenden Displays wie das Super AMOLED Panel des Galaxy Tab S5e, sieht es aber nicht ganz so scharf aus. Samsung hat dem Tablet zwar ein gutes LCD-Display spendiert, doch man merkt, dass hierbei etwas gespart wurde.

Im Vergleich zu den beliebten AMOLED Bildschirmen spiegelt es bei Lichteinfall etwas mehr. Die Farben sind auch nicht ganz so gesättigt, und der Kontrast ist nicht ganz so stark. Wirklich merken tut man das aber nur, wenn man beide Displayarten direkt nebeneinander legt oder AMOLED gewohnt ist. Das S6 hat ein Widevine Level von L1. Netflix und Co kann man also in HD-Auflösung sehen.

Wenn man bei maximaler Helligkeit HD-Videos auf Netflix streamt, hält der Akku des S6 6,5 Stunden durch. Damit liegt die Akkulaufzeit genau im Mittelfeld. Schaut Ihr lokal ein HD-Video bei mittlerer Helligkeit, könnt Ihr auf bis zu 11,5 Stunden kommen. Der S Pen ist auch hier wieder im Lieferumfang integriert. Eine gute Wahl ist es auch, wenn Ihr möglichst lange Updates bekommen möchtet, in diesem Bereich ist Samsung sehr vorbildlich.

Lesen: Unser Samsung Galaxy Tab S6 Test

Samsung Galaxy Tab S5e

Samsung Galaxy Tab S5e Test

Samsung Galaxy Tab S5e bei* Amazon

Eine ausgezeichnete Alternative zum Galaxy Tab S6 ist das Samsung Galaxy Tab S5e. Obwohl es kein oberes High-End Tablet ist, besitzt es zahlreiche Premium-Features und ist im Vergleich zu seinen Premium-Partnern kostengünstig zu erwerben. Dieses Gerät enthält nahezu dasselbe AMOLED-Display wie das Galaxy Tab S4 und Galaxy Tab S6. Zudem besitzt es insgesamt vier Lautsprecher, deren Tonqualität ziemlich gut ist. Außerdem verfügt es über eine lange Akkulaufzeit. 

Die Tonqualität der Lautsprecher ist ziemlich gut. Man kann einen Bass hören und der Sound ist schön klar und laut. Der Ton ist merkbar besser als bei günstigeren Tablets. Auf 10,5 Zoll kann man zudem angenehm diverse Inhalte streamen. Mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel gehört es zu den schärfsten 10 Zoll Displays auf dem Markt. Die Farben schauen gut aus, es hat einen hohen Kontrast, echte Schwarzwerte und auch draußen könnte man gut Netflix streamen.

Das Display ist sehr hell und hat weite Blickwinkel. Für Nachts kann man auch einen Blaulichtfilter aktivieren. Im Akku Test kam das Samsung Galaxy Tab S5e auf eine Laufzeit von 13 Stunden und 30 Minuten. Dafür lassen wir immer ein HD Video bei mittlerer Helligkeit in einer Endlosschleife laufen. Es ist zwar nicht das schnellste Android Tablet auf dem Markt, aber für den Preis ist die Leistung sehr gut.

Lesen: Unser Samsung Galaxy Tab S5e Test

Lenovo Tab P11 Pro

Lenovo Tab P11 Pro Test

Lenovo Tab P11 Pro bei* Amazon

Das Display des Lenovo Tab P11 Pro ist gleichzeitig eines der Highlights und auch ein riesiger Nachteil in einem. Der Bildschirm ist 11,5 Zoll groß und damit ein gutes Stück größer als 10 Zoll Tablets, die am häufigsten vertreten sind. Gleichzeitig ist es eines von sehr wenigen Tablets mit einem OLED Panel. Das hat viele Vorteile, so sind die Farben sehr gesättigt und es hat einen tiefen Schwarzwert. Tatsächlich schaut das Schwarz des iPad Pro im Vergleich etwas ausgewaschen aus.

Es ist ein super Display um Netflix und YouTube zu schauen – auch, weil das 16:10 Seitenverhältnis dafür ideal ist. Und Netflix kann man in HD abspielen, das war früher bei einigen Lenovo Tablets nicht möglich. Jetzt funktioniert es aber super. Leider gibt es einen großen negativen Aspekt. Zu Beginn fällt es kaum auf, aber nachdem man das P11 Pro eine Weile benutzt und auch mal mit dem iPad Pro und Samsung Galaxy Tab S7 vergleicht, fällt auf, dass Texte und Icons nicht so scharf aussehen, wie es sein sollte. Das Display hat eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel und das ist sehr hoch. Aber die Texte schauen ausgefranzt aus. Leider muss man davon ausgehen, dass es ein Hardware Problem ist. Vermutet wird, dass Lenovo ein sogenanntes Pentile Display benutzt. Bei denen kann es vorkommen, dass Texte ausgefranzt ausschauen, wenn die Pixeldichte zu niedrig ist.

Damit es so scharf wie ein LCD oder andere OLEDs ist, muss die Pixeldichte bei einem Pentile Display höher sein. Bei 11,5 Zoll sind 2560 x 1600 Pixel offenbar zu niedrig. Googlet einfach nach „Pentile Display“ um mehr darüber zu erfahren. Beim Netflix schauen fällt es kaum auf, werden jedoch auch andere Dinge mit dem Tablet gemacht, dann ist dies leider ein großer Nachteil. An den Seiten hat das Tab P11 Pro insgesamt vier Lautsprecher. Und tatsächlich gehören sie zu den besten Lautsprechern, die ihr bekommen könnt. Die Tonqualität liegt nur etwas unter dem Apple iPad Pro und ist ähnlich gut wie beim Samsung Galaxy Tab S7. Zusammen mit dem großen Bildschirm ist es somit ein ziemlich gutes Entertainment Tablet. Die Akkulaufzeit ist ausgezeichnet.

Streamt man ein HD Video bei Netflix mit maximaler Helligkeit, hält der Akku 10,25 Stunden. Das ist echt gut. Viele Aspekte des Tablets sind hervorragend. Es hat ein hochwertiges Design, eine richtig lange Akkulaufzeit, gute Software, und einen brauchbaren Stift. Klar, die Leistung ist nicht Spitzenklasse, aber für die meisten gut genug. Das 11,5 Zoll OLED Display schaut beim Filme schauen super aus und der Ton hört sich klasse an. Icons und vor allem Texte schauen durch das Pentile Display aber nicht scharf genug aus. Das ist ein großer Nachteil.

Bei einem Mittelklasse-Tablet ist es zu erwarten, dass es im Vergleich zu teureren Premium-Geräten nicht perfekt ist. Das Problem ist aber, dass das Lenovo Tab P11 Pro nicht so günstig ist. Rechnet ihr den Stift mit ein, kostet es in etwa so viel wie das Samsung Galaxy Tab S7.

Lenovo Tab P11

Lenovo Tab P11 bei* MediaMarktAmazon

Wie im Namen schon klargestellt, hat der Bildschirm eine Diagonale von 27,9 Zentimetern, was genau 11 Zoll sind. Damit ist es fast so groß wie das Tab P11 Pro, allerdings günstiger, da der OLED-Bildschirm nicht mit an Board ist. Dafür gibt es ein IPS-Display, welches Inhalte mit bis zu 2.000 x 1.200 Pixeln anzeigt, in einer schönen Helligkeit von bis zu 400 nits.

Für ein gutes Netflix Erlebnis gibt es zusätzlich auch noch vier Lautsprecher, die Dolby Atmos unterstützen. Die Kombination aus Bildschirm und Lautsprechern lässt  ein sehr gutes Netflix Erlebnis zu, welches sich vor allem auf Grundlage des niedrigen Preises sehr empfiehlt. 

Amazon Fire HD 10 2019

Amazon Fire HD 10 Test

Amazon Fire HD 10 2019 bei* Amazon

Das Amazon Fire HD 10 2019 verfügt im Betriebssystem neben den Amazon-Prime-Apps sowie -Diensten über die meisten beliebten Streaming-Apps. Dieses Tablet gehört zu den preisgünstigsten Geräten, welche die HD-Wiedergabe in der Netflix-App unterstützen. Da das Gerät nur insgesamt zwei Lautsprecher besitzt, ist die Tonqualität nicht so gut wie bei denen, die vier haben. Dennoch kann man bei den beiden Lautsprechern eine echte Stereotrennung wahrnehmen und der Sound ist angesichts des Preises auf jeden Fall zum Streamen von Netflix gut genug.

Das Amazon Fire HD 10 2019 verfügt im Betriebssystem neben den Amazon-Prime-Apps sowie -Diensten über die meisten beliebten Streaming-Apps. Dieses Tablet gehört zu den preisgünstigsten Geräten, welche die HD-Wiedergabe in der Netflix-App unterstützen. Da das Gerät nur insgesamt zwei Lautsprecher besitzt, ist die Tonqualität nicht so gut wie bei denen, die vier haben.

Dennoch kann man bei den beiden Lautsprechern eine echte Stereotrennung wahrnehmen und der Sound ist angesichts des Preises auf jeden Fall zum Streamen von Netflix gut genug. Amazon hat dem Fire HD 10 2019 genau das gleiche 10,1 Zoll große IPS-Display des Vorgängers spendiert. Es hat ein Seitenverhältnis von 16:10 und eine FullHD-Auflösung mit 1920 x 1200 Pixel.

Die Auflösung ist für 10 Zoll immer noch hoch genug. Schön ist, dass das Display alle wichtigen Eigenschaften hat, die es von günstigeren Konkurrenten abhebt. Es ist nämlich ein IPS-Panel mit guten Blickwinkeln. Die Farbwiedergabe ist ebenfalls gut und wichtig zu wissen ist auch, dass es vollständig laminiert ist. Sogar die Helligkeit ist in Ordnung, wenn auch nicht ausgezeichnet.

Ein aktiver Stylus wird nicht unterstützt. Dafür unterstützt es aber die nötigen DRM-Standards, sodass man Netflix mit HD-Auflösung schauen kann. Kommen wir zur Akkulaufzeit. Im Akku-Test kam das Tablet auf eine Laufzeit von ungefähr 20 Stunden. Dabei wird ein HD-Video bei mittlerer Helligkeit und eingeschaltetem WLAN in einer Endlosschleife laufen gelassen.

Das Display ist für diese Preisklasse ausgezeichnet. Genau das gleiche gilt auch für die sehr gute Akkulaufzeit. Die Performance ist für diesen Preis ebenfalls ziemlich gut, die Grafikleistung sogar sehr gut, weshalb es rundum ein gutes Produkt ist, welches sich gut zum Netflix Streamen eignet.

Lesen: Unser Amazon Fire HD 10 Test

Die besten iPads für Netflix

In Sachen Apple iPad habt ihr die freie Wahl, da alle Modelle die mit einem Retina Display ausgestattet sind, auch die Netflix-Wiedergabe in HD unterstützen. Im Folgenden nun einige Geräte, die optimal zum Streamen in hoher Qualität sind. 

iPad Pro

Apple iPad Pro 2020 Test

Apple iPad Pro (2020) bei* Amazon

Das iPad Pro von 2020 kann derzeit als das beste reine Tablet auf dem Markt beschrieben werden. Neben einer hervorragenden Leistung, einem super Display und einem tollen modernen Design gibt es sehr viel an großartigem Zubehör und iPadOS wird auch mit jedem Update immer besser. Das Tablet kann entweder in 11 Zoll oder mit einem 12,9 Zoll Display erworben werden.

Bei den Displays gibt es jedoch ein paar Unterschiede. Da beide beiden die Pixeldichte 264ppi beträgt, bedeutet das logischerweise auch, dass die Auflösung des 12,9 Zoll Displays mit 2732 x 2048 Pixel etwas höher ist. Das 11 Zoll Modell hat lediglich 2388 x 1668 Pixel. Das ist jedoch kein schlechter Wert, ganz im Gegenteil, beide Displays sind sehr scharf. Auch die restlichen Eigenschaften sind sehr gut. Mit 600 Nits sind die Displays deutlich heller als bei allen anderen Konkurrenten und die iPad Pros sind ebenfalls die einzigen auf dem Markt befindlichen Tablets, die die ProMotion Technologie von Apple besitzen. Diese ermöglich Bildwiederholungsraten von bis zu 120Hz.

Auch bei der Farbwiedergabe passt alles sehr gut, da die Tablets auf Grundlage von Apples TrueTone Technologie gefertigt sind. Diese passt je nach Umgebungslicht automatisch den Weißabgleich an, was für das Auge sehr angenehm ist. Mit dem iPad Pro können Filme und Musik sehr gut konsumiert werden. Die vier integrierten Lautsprecher sind herausragen, was das Gerät auch deutlich zum iPad Air unterscheidet. Alle anderen iPads haben lediglich zwei Lautsprecher, die nur an den kürzeren Seiten zu finden sind.

Eine echte Stereo Trennung ist alleine vom Bau her schon nicht möglich. Beim iPad Pro wurde das aber sehr gut gelöst und auch noch Lautsprecher verbaut, die qualitativ sehr überzeugend sind. Im Akkutest kam das 11 Zoll Tablet auf 14 Stunden und das 12,9 Zoll iPad Pro auf ganze 13 Stunden. Wird Netflix in HD-Qualität abgespielt, kommt man beim 11er auf 6 Stunden und beim 12,9er Modell noch auf gut 5 Stunden Wiedergabezeit.

Die größere Version hat auch eine etwas kürzere Akkulaufzeit, welche aber immer noch sehr gut ist. Insgesamt muss man natürlich sagen, dass Qualität auch seinen Preis hat und hier liegt ein qualitativ enorm hochwertiges Produkt vor, was sich Apple natürlich auch einiges kosten lässt. Wer maximale Leistung haben will, muss eben auch etwas auf den Tisch legen. 

Lesen: Unser Apple iPad Pro Test

iPad Air 4

Apple iPad Air 4 mit iPadOS

Apple iPad Air 4 (2020) bei* Amazon

Etwas günstiger wird es natürlich beim iPad Air 4. Trotzdem ist es eine ordentliche Alternative zum sehr teuren iPad Pro. Auf den ersten Blick sieht es dem Pro Modell sehr ähnlich und hat auch wie das iPad Pro vier Lautsprecherschlitze. Es sind jedoch nicht die gleichen und im direkten Vergleich ist die Tonqualität deutlich schwächer. Dazu gibt es ein 10,9 Zoll IPS Display mit einer Auflösung von 2360 x 1640 Pixel.

Die Pixeldichte ist jedoch die selbe wie bei allen aktuellen iPads mit einer Pixeldichte von 264ppi. Das Display wird von Apple als Liquid Retina Display beschrieben und ist mit 500 Nits zwar nicht so hell wie der große Pro-Bruder, aber immer noch heller als fast alle Android Tablets. Darüber hinaus wird auch die TrueTone Technologie von Apple unterstützt.

Damit wird je nach Umgebungslicht der Weißabgleich angepasst, was die Augen schont und vor allem in dunkler Umgebung deutlich entspannter zu schauen ist. Vom Werk aus umfasst das Display 60Hz, gegen Aufpreis kann aber auch die 120Hz ProMotion Variante erworben werden. Was auffällig ist, dass das iPad Air 4 deutlich leistungsstärker ist als jedes andere Android Tablet.

Verglichen mit dem iPad 8 ist es auch deutlich schneller und gegenüber dem iPad Pro hat es sogar ein besseres Single-Core Ergebnis und auch eine bessere Grafikleistung. Die Laufzeit des Akkus ist in Ordnung, aber im Benchmark Vergleich nicht überdurchschnittlich.

Wird ein Netflix Film in HD gestreamt übersteht der Akku 6 Stunden, was stärker ist als beim iPad 8 und in etwa so gut wie beim 11 Zoll Pro. Das Gerät ist absolute Mittel- bis Oberklasse und definiert sich vor allem durch ein sehr gutes Display, eine starke Leistung und eine ordentliche Akkulaufzeit. Die Lautsprecher sind zwar nicht so gut wie beim iPad Pro, aber verglichen mit anderen Tablets immer noch sehr gut. 

Lesen: Unser Apple iPad Air 4 Test

iPad 8

Apple iPad 8 getestet

Apple iPad 8 bei* Amazon

Ein optimales Preis/Leistungsverhältnis lässt sich beim iPad 8 finden. Im Vergleich zu den anderen Apple Produkten ist es etwas günstiger und es punktet durch ein schönes und gut auflösendes Display sowie dem iPadOS Betriebssystem. Leider verfügt es über keine Stereo-Trennung bei den Lautsprechern und über kein laminiertes Display.

Bei einem günstigeren Modell müssen natürlich auch kleine oder größere Abstriche gemacht werden. Mit weiteren Blickwinkeln und einem 10,2 Zoll IPDS Display ist das iPad 8 gut aufgestellt und überzeugt durch eine gute Farbwiedergabe. Zusätzlich gibt es 500 Nits, wodurch auch dieses Tablet deutlich heller ist als alle anderen Modelle mit Android.

Die Auflösung ist sehr scharf, durch 2160 x 1620 Pixel. Texte und Inhalte sehen sehr gut aus, leider ist der Bildschirm aber nicht laminiert. Deshalb gibt es zwischen Touchscreen und IPS-Panel leider eine kleine Luftlücke.

In dieser Preisklasse ist das iPad 8 damit leider das einzige Tablet, welches einen nicht laminierten Display hat. Der Akku ist ordentlich und hält bei einer Wiedergabe in HD und maximaler Helligkeit während Netflix gestreamt wird ganze 5,5 Stunden. Das ist zwar nicht so lange, wenn man aber die gute Helligkeit bedenkt, sicherlich ein gutes Ergebnis. 

Lesen: Unser Apple iPad 8 Test

iPad Mini

iPad Mini 2019 Review

Apple iPad Mini 2019 bei* AmazonMedia MarktSaturn

Bis auf die Bildschirmgröße kann das iPad Mini voll mit allen anderen Tablets mithalten oder sogar überbieten. Es ist leistungsstärker als alle vergleichbaren Modelle in dieser Größe. Dazu kommt ein laminiertes Display und eine sehr lange Akkulaufzeit. Die Lautsprecher kommt leider ohne Stereo-Trennung, die Qualität ist aber trotzdem sehr gut.

Vor allem wenn man viel unterwegs ist und Netflix auch beispielsweise in der Bahn schauen möchte, ist das Tablet sehr gut geeignet. Ein leistungsstarkes Tablet in einer kompakten Form. Das Display ist 7,9 Zoll groß und hat ein Seitenverhältnis von 4:3. Das iPad Mini 5 hat seit Jahren eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel, trotzdem ist diese im Vergleich zu anderen Tablets immer noch sehr hoch.

Texte und Inhalte sehen sehr scharf aus und auch die anderen Eigenschaften ist sehr gut. Das IPS-Display hat weite Blickwinkel und ist durch die Laminierung sehr hochwertig. Die störende Luftlücke die man vom klassischen iPad kennt, gibt es hier nicht. Durch 500 Nits ist das Display sehr hell und sowohl die Farbwiedergabe als auch der Kontrast sind sehr gut.

Darüber hinaus ist es das erste iPad mini, welches die True Tone Technologie von Apple unterstützt. Der Weißwert passt sich dabei immer automatisch an die Umgebung an, was vor allem abends die Augen gut entlastet. Aber auch wenn man in einem Raum mit warmem Licht sitzt, gibt das Display alle Farben so wieder, es es auch auf einem weißen Blatt Papier zu sehen wäre. Vorsicht bei dieser Technologie ist nur geboten, wenn Bilder bearbeitet werden sollen oder klare und echte Farben benötigt werden.

Das Verhältnis von 4:3 ist für Filme und Serien allerdings nicht so gut geeignet, da diese ein Verhältnis von 16:9 haben und deshalb oben und unten immer schwarze Balken yu sehen sein werden. Die Laufzeit des Akkus ist wie bei Apple üblich sehr ordentlich und auch das iPad mini von 2019 schneidet gut ab. Die Laufzeit bei einem HD Video in voller Helligkeit beträgt über 12 Stunden. Das Tablet ist zwar nicht so gut wie das iPad Pro, aber auf den Preis und die Größe runter gerechnet ist es ein tolles Produkt, welches sich gut für Netflix eignet. 

Lesen: Unser Apple iPad Mini Test

Windows Tablets für Netflix

Die meisten Tablets von Windows werden von Intel-Prozessoren angetrieben und sind deshalb für eine HD-Wiedergabe auf Netflix völlig ausreichend. Trotzdem gelten die Android Geräte und iPads als deutlich empfehlenswerter, wenn das Tablet nur dazu verwendet werden soll, um Netflix in HD-Qualität geschaut werden soll. 

Tablets mit Netflix HDR-Unterstützung

Die einzigen Tablets, welche auch in HDR Netflix wiedergeben können, sind die aus der Premium-Reihe von Samsung. Dazu gehören zum Beispiel das Galaxy Tab S6, S4 und S3, welche über die HDR10-Wiedergabe auf Netflix verfügen. Leider muss dafür ein kompatibles Abonnement bestehen, um die Videos in HDR zu streamen. Zudem muss HDR in der Netflix App eingestellt werden. Das macht die ganze Sache etwas umkomfortabel und nicht so einfach wie bei anderen Tablets. 

Andere Tablets, welche die HD-Wiedergabe unterstützen

Die oben genannten Geräte sind die bekanntesten Produkte auf dem Markt, um Netflix in hoher Qualität zu streamen. Es gibt aber auch noch eine Vielzahl an anderen Produkte, die das ebenfalls können und Netflix unterstützen. Im Folgenden eine Liste mit Tablets die dafür auch in Frage kommen:

• Acer Predator 8
• Acer Iconia Tab 10
• Asus MeMO Pad
• Amazon Fire HD 8 2016
• Amazon Fire HD 8 2017, 2018
• Amazon Fire HD 10 2017
• Asus ZenPad S8
• Asus ZenPad 10
• Asus ZenPad Z8 for Verizon
• Google Nexus 7 2013
• Google Nexus 9 (Android 6.0 and above)
• Google Pixel C
• Honor WaterPlayer 8
• Huawei Honor Tablet 5
• Huawei MediaPad M5
• Huawei MediaPad M5 10
• Huawei MediaPad T5 10
• Lenovo Yoga 3 Pro
• Lenovo Yoga Tab 3
• Nvidia Shield Portable
• Nvidia Shield Tablet
• Nvidia Shield Tablet K1
• Nvidia Tegra Note 7
• Samsung Galaxy Tab S 8.4 (Android 6.0 and above)
• Samsung Galaxy Tab S 10.5 (Android 6.0 and above)
• Samsung Galaxy Tab S2 (Android 6.0 and above)
• Samsung Galaxy Tab S3
• Samsung Galaxy View
• Samsung Galaxy View 2
• Samsung Tab Active 2

Diese Liste stammt von den offiziellen Netflix-Kanälen und wird relativ selten aktualisiert. Es besteht immer eine kleine Wahrscheinlichkeit, dass diese nicht auf dem neuesten Stand ist und einige Modelle die erst seit kurzem auf dem Markt und noch nicht in der Liste mit aufgeführt sind. Nicht alle Modelle die Netflix in HD wiedergeben können sind hier unbedingt aufgeführt. 

Tablets, welche die HD-Wiedergabe nicht unterstützen

Vor allem günstige Tablets unterstützen die HD Wiedergabe von Netflix nicht.  Solange die Hersteller hierzu keine Software-Updates anbieten, sind im Folgenden die Geräte aufgelistet, welche keine HD-Wiedergabe ermöglichen:

  • Lenovo Tab M10 FHD Plus
  • Lenovo Yoga Smart Tab
  • Lenovo Tab M7
  • Lenovo Tab M8
  • Alldocube iPlay10 Pro
  • Alldocube X
  • Chuwi Hi8 Se
  • Lenovo Tab E10
  • Lenovo Tab E7

Wie könnt ihr überprüfen, ob Euer Tablet die HD-Wiedergabe auf Netflix unterstützt?

Die Überprüfung, ob Euer Tablet die HD-Wiedergabe auf Netflix unterstützt, ist sehr einfach und kann in der Netflix-App durchgeführt werden:

Öffnet zunächst die Netflix-App auf Eurem Tablet und sucht nach „Test Pattern“. Klickt auf das Miniaturbild, das einige seltsame Muster erhält. Spielt im weiteren Schritt das Test Pattern 7 Video ab, um alle Informationen des Videos, einschließlich der Auflösung und Bildfrequenz, zu erhalten.


Anzeige
Click to comment

Beliebt