Connect with us

Testberichte

Lenovo Tab M8 HD Test: Gutes Tablet mit langer Akkulaufzeit

Das Lenovo Tab M8 HD überrascht mit einer besonders langen Akkulaufzeit und einem Metallgehäuse. In diesem Test erfahrt ihr alles Wissenswerte.

Veröffentlicht am

Lenovo Tab M8 HD Test

Das Lenovo Tab M8 HD ist ein preiswertes 8 Zoll Tablet mit einem HD-Display und einem Metallgehäuse. Es bietet einen Quad-Core Prozessor und eine besonders lange Akkulaufzeit. Zu einem UVP-Preis von ab 129 Euro hat es einige Schwächen, aber auch viele Stärken. Nun, in diesem Lenovo Tab M8 HD Test erfahrt ihr alles, was ihr über das Tablet wissen müsst.

Lenovo Tab M8 HD bei* Amazon

Bevor wir anfangen ein paar Worte zu den verschiedenen Versionen des Tablets, denn es gibt tatsächlich drei Modelle. Dieser Test handelt vom einfachen Lenovo Tab M8 HD mit einem HD-Display. Ihr könnt aber auch ein Lenovo Smart Tab M8 bekommen, das genau die gleiche Hardware bietet, doch liegt ein Ladedock bei und es unterstützt den Google Assistent Ambient Mode. Dann gibt es noch ein Lenovo Tab M8 FHD mit einem flotteren Prozessor und FullHD-Display, das erst kürzlich aufgetaucht ist.

Design und Verarbeitung

Lenovo Tab M8 HD Design

Das Design des Lenovo Tab M8 gefällt mir richtig gut. Wie beim Tab M7 bekommen wir auch hier ein Metallgehäuse, wodurch es sich sehr hochwertig anfühlt. Und zwar deutlich hochwertiger, als ich es sonst in dieser Preisklasse gewohnt bin. Nur oben und unten, sowie um das Display herum gibt es einen dünnen Kunststoffrahmen. Der Rest ist Metall.

Es bringt 305g auf die Waage und ist 8,15mm dünn. Schön ist, dass die Displayrahmen sehr schmal sind. Weniger schön ist hingegen, dass es unten über den alten MicroUSB-Anschluss aufgeladen wird. USB C ist in dieser Preisklasse leider noch immer selten. Dafür sitzt rechts ein MicroSD-Kartenslot und oben gibt es einen Kopfhöreranschluss.

Neben dem 3,5mm Klinkenanschluss sitzt ein Lautsprecher. Ja, es ist leider nur ein Lautsprecher und die Tonqualität ist nicht besonders gut. Zwar ist der Sound laut genug, doch das perfekte Medien-Tablet ist es definitiv nicht. Der Bass ist sehr schwach und der Ton hört sich etwas flach an.

Lenovo Tab M8 HD seitlich

Kameras und Gesichtserkennung

Nicht sonderlich gut sind auch die Kameras. Hinten sitzt eine 5-Megapixel Kamera, mit der man auch FullHD-Videos aufnehmen kann. Solange man nicht reinzoomt, ist die Qualität akzeptable. Doch Fotos und HD-Videos der 2-Megapixel Frontkamera sehen schwammig aus.

Mit der Frontkamera kann man das Tablet per Gesichtserkennung entsperren. Das geschieht ausschließlich über die Kamera und es gibt keinen zweiten Sensor dafür. So sicher wie Apples Face ID wird das also nicht sein. Und die Gesichtserkennung von Lenovo ist auch deutlich langsamer. Es dauert immer ein bis zwei Sekunden, bis mein Gesicht bei guten Lichtverhältnissen erkannt wird. Im Dunklen funktioniert es gar nicht.

Übrigens: Damit die Gesichtserkennung starten kann, müsst ihr erstmal das Display einschalten. Das könnt ihr wie üblich über dein Einschaltknopf tun, doch könnt ihr in den Einstellungen auch Tap-To-Wake einschalten. Per Doppeltippen auf den Touchscreen wird das Display dann eingeschaltet.

Display

Lenovo Tab M8 HD Display

Das Lenovo Tab M8 HD hat ein 8 Zoll großes Display mit einem Seitenverhältnis von 16:10. Es hat eine HD-Auflösung mit 1280 x 800 Pixel und damit ist die Pixeldichte niedriger als bei fast allen Smartphones. Doch tatsächlich halte ich eine HD-Auflösung auf 8 Zoll für ausreichend. Klar, wenn man es sich vor die Nase hält oder mit einem teureren Gerät oder Handy vergleicht merkt man, dass es nicht ganz so scharf ist. Doch für den Preis finde ich es scharf genug.

Aber das bedeutet natürlich nicht, dass sich die FullHD-Version nicht lohnen würde. Wer bereit ist etwas mehr Geld auszugeben, bekommt mit einem FullHD-Display ein detaillierteres Bild.

Insgesamt gefällt mir das Display gut. Die Helligkeit ist nicht hervorragend aber ausreichend und da es ein IPS-Bildschirm ist, sind die Blickwinkel schön weit. Farbwiedergabe und Kontrast sind ebenfalls in Ordnung. In den Einstellungen kann man den Farbmodus ändern und die Farbtemperatur beliebig einstellen.

Bedauerlich finde ich, dass man Netflix nicht in HD schauen kann, da die nötigen DRM-Standards nicht unterstützt werden. Ich weiß nicht, warum Lenovo das nicht implementiert, denn die letzten beiden Lenovo Tablets hatten in meinen Tests genau das gleiche Problem. Die maximale Netflix-Auflösung liegt hier bei 960 x 540 Pixel. Allzu schlimm ist das in diesem Fall nicht, da es ja nur eine HD-Auflösung hat. Trotzdem wünschte ich mir, dass Lenovo sich mal darum kümmert.

Hardware und Performance

Lenovo Tab M8 HD Benchmarks

Im Lenovo Tab M8 HD sitzt ein MediaTek A22 Quad-Core Prozessor, dem je nach Version 2 bis 3GB RAM zur Seite stehen. Außerdem kann man laut Datenblatt zwischen 16GB und 32GB internen Speicher wählen. Mein Testgerät hat 2GB RAM und 32GB Speicher. Das System belegt ab Werk 8GB.

Wie gesagt, es gibt auch eine Version mit Google Assistent und die hat genau die gleiche Hardware. Mit dem Tab M8 FHD bekommt ihr aber einen leistungsstärkeren MediaTek P22T Octa-Core Prozessor. Diese Version habe ich noch nicht getestet.

Nun, mein Benchmark-Vergleich zeigt, dass das Lenovo Tab M8 HD definitiv nicht zu den schnellsten Tablets da draußen gehört. Aber das ist bei dem Preis ja auch zu erwarten. Interessant ist, dass es im Geekbench 4 Benchmark fast genauso wie das Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 abschneidet, das teurer ist. Noch interessanter ist aber, dass die Grafikleistung des M8 im AnTuTu-Benchmark sogar etwas besser ist. Und wichtig zu wissen ist auch, dass es in beiden Benchmarks deutlich besser als das günstigere Amazon Fire HD 8 abschneidet.

Real ist die Leistung nicht hervorragend, aber vollkommen ausreichend. Ich konnte problemlos damit im Internet surfen und mit mehreren Tabs Webseiten lesen, sowie YouTube und Netflix schauen. Ab und zu kann es mal sein, dass man beim Wechseln zwischen mehreren Apps etwas warten muss, aber das hält sich in Grenzen.

Lenovo Tab M8 HD Spiele Test

Merkbare Schwächen hat es beim Multitasking. Zwar wird der Mehrfenstermodus unterstützt, doch wenn ich gleichzeitig YouTube geschaut während ich in Chrome etwas im Internet gesurft habe, hing das Video dem Ton immer mal wieder etwas hinterher. Und richtig flott fühlt sich Chrome dabei auch nicht an. Angenehmes Multitasking ist also nur begrenzt möglich, beispielsweises mit zwei sehr einfachen Apps.

Das bedeutet auch, dass es nicht so gut für Spiele geeignet ist. PUBG Mobile läuft nicht mit HD-Grafik, wohl aber mit niedrigster und ausbalancierter Grafik. Die meiste Zeit läuft es dabei überraschend flüssig, doch müsst ihr mit gelegentlichen Rucklern rechnen. Einfachere Games wie Fin & Ancient Mystery laufen sehr gut.

Insgesamt halte ich die Leistung dem Preis entsprechend für gut. Wichtig ist in dieser Preisklasse, dass das Betriebssystem und Basics wie im Internet surfen und YouTube schauen ordentlich funktionieren. Und das ist hier der Fall.

Software

Lenovo Tab M8 HD Review

Ab Werk läuft auf dem Lenovo Tab M8 HD Android 9 Pie und es ist bereits ein Update auf das Januar 2020 Sicherheitspatch erschienen. Ob es jemals ein großes Versionsupdate auf Android 10 geben wird, weiß ich nicht. Mal verteilt Lenovo für ihre Tablets größere Updates, mal aber auch nicht. Ganz so sicher wie beispielsweise bei Samsung kann ich das also nicht vorhersagen.

Sehr positiv finde ich bei Lenovo immer, dass die Oberfläche nur minimal angepasst ist. Es ist fast reines Android 9 inklusive typischer Features wie den Mehrfenstermodus und den Digitale Wohlbefinden Reiter. Zu den vorinstallierten Apps gehören neben denen von Google noch Booking.com Werbung, Candy Crush, DragonCity, Island Blast und einige Standard-Apps wie Sound Recorder und eine Dolby Audio App. Schön ist, dass man diese unnötig vorinstallierten Spiele einfach herunterschmeißen kann.

Lesen: Die besten Android Tablets des Jahres

Lenovo Tab M8 HD mit Produktivitätsmodus

Es gibt noch einige kleinere Anpassungen am Interface. So befindet sich auf dem Startbildschirm ein sogenanntes Lenovo Entertainment Center, das vollkommen überflüssig ist. In den Einstellungen des Homescreens könnt ihr das ausschalten.

Für einige kann aber der Produktivitätsmodus interessant sein, den man in den Displayeinstellungen aktivieren kann. Letztendlich wird die Navigationsleiste hier nur in eine Taskleiste verwandelt, die wie bei einem Desktop-Betriebssystem ausschaut. Das ist zwar kein vollwertiger Desktopmodus, vereinfacht aber die Bedienung per Maus und Tastatur.

Akkulaufzeit

Lenovo Tab M8 HD Akku

In meinem Akku-Test kam das Lenovo Tab M8 HD auf ein erstaunlich gutes Ergebnis von 23 Stunden und 30 Minuten. Für diesen Test lasse ich immer ein HD-Video bei mittlerer Helligkeit in einer Endlosschleife laufen.

Das gute Ergebnis hat mich etwas überrascht, doch berichten auch andere Tester von einer sehr guten Akkulaufzeit. Anmerken muss ich aber, dass das Display bei mittlerer Helligkeit recht dunkel ist. In diesem Punkt ist mein Test nicht perfekt.

Ich habe auch einen YouTube-Test durchgeführt. Wenn man mit YouTube bei maximaler Helligkeit durchgehend HD-Videos streamt, kommt man auf eine Laufzeit von gut 8 Stunden. Richtig, das ist Streaming bei maximaler Helligkeit. Auch in diesem Punkt ist die Akkulaufzeit vor allem für diese Preisklasse also sehr gut.

Lenovo Tab M8 Test: Mein Fazit

Lenovo Tab M8 HD Verarbeitung

Gut, kommen wir zum Ende meines Lenovo Tab M8 HD Tests. Vor allem wenn man bedenkt wie günstig es ist, halte ich es für ein ziemlich gutes Tablet. Interessant ist es dann, wenn ihr nicht viel Geld ausgeben möchtet, aber ein solides 8 Zoll Tablet zum im Internet surfen, für YouTube und andere, einfachere Aufgaben sucht.

Wie gesagt, die Verarbeitung ist überraschend hochwertig. Zwar sind die Kameras und der Lautsprecher nicht sonderlich gut, doch können sich das Display und die Performance zu dem Preis sehen lassen. Schön ist außerdem, dass fast reines Android 9 vorinstalliert ist. Und die Akkulaufzeit ist sehr gut.

Kommen wir zu den möglichen Alternativen. Wenn ihr ein etwas besseres Tablet mit reinem Android sucht, könnt ihr euch die FullHD-Version des Tab M8 anschauen. Nicht nur das Display, sondern auch die Leistungen dürften ein merkbares Stück besser sein. Aber wie gesagt, noch habe ich es nicht getestet.

Lenovo Tab M8 HD mit Chrome

Ein direkter Konkurrent ist auch das Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290. Das fühlt sich zwar nicht so wertig an, hat aber ebenfalls ein HD-Display und eine ähnliche Leistung. Spannend ist es dann, wenn ihr möglichst lange Updates bekommen möchtet. Ich kann überhaupt nichts garantieren. Aber in der Vergangenheit haben die Galaxy Tab A Tablets meistens zwei große Versionsupdates bekommen. Bei Lenovo ist das meistens nicht so.

Falls ihr etwas Geld sparen möchtet, könnt ihr euch das Amazon Fire HD 8 anschauen. Das ist ein gutes Stück günstiger und die Leistung ist nicht ganz so gut, doch hat es ebenfalls ein HD-Display. Für einfache Anwendungen ist es aber sehr gut geeignet. Vor allem dann, wenn ihr mit einem Tablet hauptsächlich lesen möchtet und viele Angebote von Amazon nutzt.


7
Lenovo Tab M8 HD Review
Lenovo Tab M8 HD Test: Das Lenovo Tab M8 HD ist ein gutes Einsteiger-Tablet mit fast reinem Android 9 Pie. Es bietet ein hervorragendes Design, ein solides 8 Zoll Display und eine für den Preis gute Leistung. Ungewöhnlich ist, dass die Akkulaufzeit besonders gut ist.
Positiv
  • Hochwertiges Metallgehäuse
  • Gutes Display
  • Leistung ausreichend
  • Sehr lange Akkulaufzeit
  • Fast reines Android 9
Negativ
  • Schwammige Webcam
  • Kein USB C Anschluss
  • Updates eher unwahrscheinlich
Kaufen bei*Amazon

Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt