Schreibe uns

Testberichte

Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 (SM-T290) Test: Wie gut ist es wirklich?

Das Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 ist ein sehr günstiges 8 Zoll Android-Tablet. Ob sich der Kauf lohnt, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 Review

Das Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 mit den Produktnummern SM-T290 und SM-T295 ist das neuste preiswerte Einsteiger-Tablet von Samsung. Für einen UVP-Preis von ab 159 Euro bietet es ein 8 Zoll großes HD-Display, einen Snapdragon 429 Prozessor und Android 9 Pie. Nun, ist es genauso empfehlenswert wie die anderen Tablets dieser Produktreihe? Genau das erfahrt ihr in diesem Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 Test.

Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 bei* Amazon

Zur Klarstellung: Es gibt zwei 8 Zoll große Galaxy Tab A Tablets, die 2019 erschienen sind. Das erste Modell hat einen S Pen und ich habe es ebenfalls getestet. In Deutschland ist es jedoch nicht verfügbar. Hierzulande gibt es bisher nur das SM-T290 und SM-T295 – von denen handelt dieser Test.

Design und Verarbeitung

Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 Design

Das Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 sieht wie ein typisches Samsung-Tablet aus. Es wird in Schwarz und in Grau angeboten. Ich habe letzteres. Bei dem Modell sind die Displayrahmen weiß. Unter dem Bildschirm sitzen keine physischen Buttons und es gibt keinen Fingerabdruckscanner. Das Gehäuse besteht aus einer Metallplatte auf der Rückseite und einem Kunststoffrahmen.

Schöner wäre natürlich, wenn das gesamte Gehäuse aus Aluminium gefertigt wäre. Aber gut. Die Verarbeitung erscheint mir als solide. Man kann das Gehäuse nicht biegen und es ist stabil gebaut. Durch den Kunststoffrahmen fühlt es sich aber nicht so hochwertig an wie ein iPad Mini.

Rechts sitzen der Einschaltknopf und die Lautstärkeregler. Und links ist Platz für eine MicroSD-Speicherkarte, die bis zu 512GB groß sein kann. Oben gibt es einen 3,5mm Kopfhöreranschluss und ganz unten ist ein MicroUSB-Port untergebracht. Richtig, auf USB C verzichtet Samsung hier leider.

Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 mit MicroUSB

Neben dem MicroUSB-Anschluss sitzen zwei Stereo-Lautsprecher. Die Tonqualität ist für diese Preisklasse garnicht mal schlecht – sogar recht ordentlich. Schade ist aber, dass die Lautsprecher an nur einer Seite sitzen, wenn man in der Landschaftsansicht einen Film schaut. Stereo-Trennung hört man also nicht.

Auf der Rückseite sitzt eine 8-Megapixel Kamera und die Webcam hat eine Auflösung von 2 Megapixel. Für ein Gerät dieser Preisklasse ist die Fotoqualität beider Kameras ausreichend. Aber so ziemlich jedes aktuelle Smartphone macht deutlich bessere Aufnahmen. Für Videochats ist die Qualität aber ausreichend.

Display

Das Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 hat ein 8,0 Zoll großes Display. Es handelt sich dabei offenbar um ein IPS-Panel, doch direkt sagt Samsung das nicht. Wichtig ist, dass die Blickwinkel für den normalen Gebrauch weit genug sind. Das Seitenverhältnis liegt bei 16:10 und es hat eine HD-Auflösung mit 1280 x 800 Pixel. Schön ist, dass der Bildschirm komplett laminiert ist. Es ist also keine störende Luftlücke unter dem Touchscreen erkennbar.

Bei einem 8 Zoll großen Display halte ich eine HD-Auflösung für noch in Ordnung. Aber klar, ein FullHD-Bildschirm wäre besser gewesen. Und so ziemlich jedes Smartphone hat eine höhere Pixeldichte. Trotzdem – hält man es normal vor sich, ist es scharf genug. Es ist eben ein günstiges Tablet.

Lesen: Die besten 8 Zoll Tablets des Jahres

Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 draußen

Die Farbwiedergabe ist gut und es ist auch hell genug, um damit angenehm drinnen und draußen im Schatten zu lesen. Für die direkte Sonne am Strand ist das Display aber etwas zu dunkel. Dann spiegelt es zu sehr. Aber ich konnte es beispielsweise problemlos im Zug an einem großen, hellen Fenster nutzen.

Im direkten Vergleich fällt auf, dass das Display besser als beim Amazon Fire HD 8, aber schwächer als bei dem Galaxy Tab A mit S Pen ist.

Einen S Pen Stylus unterstützen das SM-T290 und SM-T295 nicht.

Wissen solltet ihr auch, dass es ein Widevine Level von L3 hat. Das bedeutet, dass man Netflix nicht in HD schauen kann. Weil wir nur ein HD-Display haben, ist das nicht allzu schlimm – das Video ist dann nur etwas niedriger auflösend als der Bildschirm. Aber klar, ideal ist das nicht. Mit einem Softwareupdate könnte das behoben werden.

Hardware und Leistung

Samsung Galaxy Tab A 8.0 Benchmarks

Bisschen schade finde ich, dass Samsung dem Galaxy Tab A 8.0 2019 nicht den hervorragenden Exynos SoC des großen Bruders spendiert hat. Stattdessen werkelt im Inneren ein Qualcomm Snapdragon 429 Quad-Core Prozessor. Dazu bekommen wir 2GB RAM und 32GB Speicher. Ab Werk sind davon 10,9GB vom System belegt.

Wie mein Benchmark-Vergleich zeigt, schneidet es in Geekbench und AnTuTu besser ab als das Amazon Fire HD 8, das ein direkter und günstigerer Konkurrent ist. Es liegt aber auch unter der Version mit S Pen – die aber auch deutlich teurer ist. Das große Samsung Galaxy Tab A 10.1 2019 ist ebenfalls schneller. In den Benchmarks reiht es sich so ein, wie es bei dem Preis auch sein müsste. Richtig gut ist die Performance definitiv nicht, sondern dem Preis entsprechend.

Apps wie Chrome und YouTube laufen gut. Das ist wichtig zu wissen. Für solche einfachen Anwendungen reicht die Leistung auf jeden Fall aus. Etwas Multitasking ist auch drin. Aufgrund der 2GB RAM kann es aber mal sein, dass eine App im Hintergrund geschlossen wird und dann neu geladen werden muss. Wenn ihr häufig mit mehreren, anspruchsvollen Apps arbeitet, wird es sich für euch vermutlich als zu langsam anfühlen.

Galaxy Tab A 8.0 Spiele-Test

Kommen wir zu meinem Gaming-Test. Ich habe PUBG Mobile ausprobiert und bei niedrigen Grafikeinstellungen ist es tatsächlich flüssig spielbar. So gut wie auf teureren Tablets schaut die Grafik natürlich nicht aus, aber wenigstens läuft es. Ähnliches kann ich über Shadowgun Legends sagen. Bei niedrigsten Einstellungen läuft es tatsächlich. Doch wenn man am Kämpfen ist, kommt es immer wieder zu kleineren bis mittelstarken Rucklern.

Ich habe auch das Rennspiel Asphalt 9 ausprobiert und das war überhaupt nicht spielbar. Die Ladezeiten sind sehr lang und es stottert von Beginn an sofort. Das macht keinen Spaß mehr.

Für einfachere Games oder wenn ihr auf gute Grafik keinen Wert legt, ist es also gut genug. Wer aber richtig gute Spiele-Performance sucht, muss zu einem besseren Tablet greifen.

Software: Android 9 und One UI

Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 Software

Ab Werk läuft auf dem Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 Android 9.0 Pie mit der One UI in Version 1.1. Das ist die eigene Oberfläche von Samsung. Positiv ist, dass die Galaxy Tab A Serie in der Vergangenheit meistens mindestens zwei große Versionsupdates bekommen hat. In diesem Punkt ist der koreanische Hersteller vorbildlicher als die meisten Konkurrenten.

Mit der One UI wird Android ziemlich stark angepasst. Sogar alle Menüs und Einstellungen sehen anders aus. Zu den besonderen Features gehören ein Blaulichtfilter, ein Nachtmodus, Energiesparmodi und man kann die Navigationsleiste durch Gesten ersetzen. Außerdem gibt es den neuen Digitale Wohlbefinden Reiter in den Einstellungen. Dort könnt ihr sehen, wie viel Zeit ihr mit welchen Apps verbringt.

Lesen: Dies sind die besten Android Tablets

Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 Kindermodus

Zwar gibt es weiterhin einen Mehrfenstermodus, doch funktioniert der mittlerweile etwas anders. Um zwei Apps nebeneinander zu öffnen, tippt ihr lange auf den „Letzten Apps“ Button und tippt dann auf das Icon einer App. Es öffnet sich ein Menü und ihr könnt dann auswählen, dass ihr zwei nebeneinander öffnet möchtet. In dem Menü kann man die App dann auch in einem frei beweglichen Fenster öffnen.

Ihr seht schon, die Oberfläche ist stark angepasst. Schön ist aber, dass nicht allzu viele Werbeapps vorinstalliert sind. Neben einigen Standard-Apps von Samsung sind die von Google und zwei von Microsoft, sowie Spotify dabei. Und das wars auch schon.

Für Kinder gibt es noch einen Kindermodus. Da ich keine Kinder habe, kann ich die Kindermodi immer schwer beurteilen. Aber für sehr junge Kinder dürfte der ausreichen.

Akkulaufzeit

Samsung Galaxy Tab A 8.0 Akku

In meinem Akku-Test kam das Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 SM-T290 auf eine Laufzeit von gut 13,5 Stunden. Dafür lasse ich immer ein HD-Video bei mittlerer Helligkeit und eingeschaltetem WLAN in einer Endlosschleife laufen. In meinem Vergleich könnt ihr sehen, dass das ein ziemlich guter Wert ist.

Real ist die Laufzeit ebenfalls solide. Ich denke die meisten werden es nur alle zwei Tage aufladen müssen. Das gilt natürlich nicht, wenn ihr mit der LTE-Version euer Handy ersetzt. Dann werdet ihr eher nur gerade so über den Tag kommen.

Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 Test: Mein Fazit

Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 Rückseite

Das war mein Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 Test. Mein Fazit ist zweigeteilt. Auf der einen Seite wünsche ich mir eine FullHD-Auflösung, einen besseren Prozessor und Features wie einen Fingerabdruckscanner. Aber dann wäre es auch nicht so günstig. Den UVP-Preis von ab 159 Euro halte ich für durchaus angemessen – genauso reiht es sich ja auch in meinem Benchmark-Vergleich ein.

Viele Eigenschaften wie das Display, die Lautsprecher, Kameras und die Performance sind für den Preis gut genug. Schön ist, dass wir Googles Android bekommen und Samsung in der Vergangenheit mit Updates für Galaxy Tab A Tablets sehr vorbildlich war. Wichtig zu wissen ist aber, dass ihr für 159 Euro kein Premium-Tablet bekommt.

Schauen wir uns mal die Konkurrenz an.

Samsung Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 Test

In genau dieser Preisklasse gibt es tatsächlich kaum aktuelle Alternativen. Ein günstigerer Konkurrent ist das Amazon Fire HD 8. Das hat ein ähnliches Display, aber eine schwächere Performance. Und bei den Amazon Tablets muss man immer mit der Oberfläche von Amazon zurechtkommen und den Play Store selbst installieren. Für viele Aufgaben ist es aber gut genug – und es ist deutlich preiswerter.

Eine teurere und deutlich bessere Alternative ist das Huawei MediaPad M5 8. Das ist in so ziemlich jedem Punkt deutlich besser. Weil Huawei wegen des US-China-Handelskriegs gerade in Schwierigkeiten ist, sind die Preise ziemlich stark gefallen. Oft kostet es nur noch rund 100 bis 150 Euro mehr. Und dafür bekommt ihr hier ein Premium-Tablet, das zwar ein Jahr alt, aber noch immer gut ist.

Tablets wie das Samsung Galaxy Tab A 8.0 mit S Pen und Huawei MediaPad M5 Lite 8 sind ebenfalls sehr spannende, aber ebenfalls teurere Alternativen. Besonders das Galaxy Tab A mit S Pen hat mir sehr gut gefallen. In Deutschland sind jedoch beide nicht verfügbar.


7
Samsung Galaxy Tab A SM-T290
Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 Test: Bedenkt man den günstigen Preis, ist das Samsung Galaxy Tab A 8.0 T290 ein gutes Tablet. Eigenschaften wie das 8 Zoll HD-Display und der Quad-Core Prozessor sind zwar nicht großartig, aber gut genug. Schön ist, dass wir aktuelle Software und eine lange Akkulaufzeit bekommen. Ich halte das Galaxy Tab A 8.0 für ein gutes Einsteigertablet.
Positiv
  • Günstiger Preis
  • Android 9 Pie & One UI
  • Lange Akkulaufzeit
Negativ
  • Leistung nur ausreichend
  • MicroUSB anstatt USB C
Kaufen bei*Amazon

Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt