Connect with us

Das Beste

Das kleinste Windows Tablet, das wir empfehlen – Sind 8 Zoller dabei?

Welches ist das kleinste Windows-Tablet auf dem Markt und gibt es überhaupt gute 8-Zoll-Tablets mit Windows? Hier findet ihr eine Auswahl der besten Geräte.

Veröffentlicht am

Microsoft Surface Go 2 für Office Arbeiten

Wir gehen jede Wette ein: Das kleinste Windows-Tablet, dem ihr vertraut und das ihr kaufen würdet, ist mindestens 10 Zoll groß.

Seit es Netbooks gibt, bewegen sich die kleinsten Netbooks mit vollwertiger Windows-Installation in dieser Größenordnung. Aber es gab noch nie ein Windows-Tablet für den Massenmarkt, das vergleichbar klein ist wie manche der Android-Konkurrenten.

Und das hat durchaus seine Gründe. Windows war immer ein Desktop-Betriebssystem und nie auf Mobilität ausgelegt. Es gab Versuche, Windows als Windows Mobile und später Windows Phone auf kleinere Endgeräte zu bringen, aber im Mainstream konnten sich diese Systeme nie etablieren.

Aktuell hat das kleinste Windows-Tablet 10 Zoll

Ich würde kein Windows-Tablet unterhalb der 10-Zoll-Grenze kaufen. Warum?

Einfach, weil der Markt für diese Größe am ausgereiftesten ist. Microsoft produziert schon seit langem Geräte in diesem Format und verfügt über die größte Expertise. Lenovo tritt ab und an in dieser Größe als direkter Konkurrent gegen Microsoft an.

Microsoft Surface Go 4
793,34 €

Das Microsoft Surface Go 4 ist eine hervorragende Wahl, wenn ihr ein 10 Zoll großes Windows-Tablet sucht. Es bietet ein schickes Display, ein hochwertiges Gehäuse, einen exzellenten Surface Pen und eine gute Tastatur. Die Leistung ist insbesondere für Office-Arbeiten sehr gut, als Spiele-Tablet oder für Grafikanwendungen kann ich es jedoch nicht empfehlen. Schade ist auch, dass es relativ teuer ist.

Pros:
  • Hochwertiges Design
  • Schickes Display
  • Klasse Surface Pen
  • Gute Tastatur
  • Perfekt für Office-Arbeiten
Cons:
  • Kurze Akkulaufzeit
  • Hoher Preis
  • Langsamer als ein iPad
Zu Amazon Unser Test
02/06/2024 10:34 pm GMT

Die meisten großen Computerhersteller haben den Markt für 8-Zoll-Windows-Tablets wegen der geringen Nachfrage aufgegeben. Trotzdem gibt es durchaus kleinere Tablets und Laptops, allerdings von weniger bekannten Herstellern.

Hier sind meine Empfehlungen für ein 10-Zoll-Tablet.

Microsoft Surface Go Series

Das Surface Go 4 ist das ultimative kleine Windows-Tablet.

In mittlerweile vierter Generation bleibt das Surface Go 4 eines der leistungsstärksten und brauchbarsten Windows-Tablets. Das Go 4 hat einen 10,5-Zoll-Touchscreen und einen Intel N200-Prozessor mit Intel UHD-Grafik und ist in drei Festplattengrößen mit 64, 128 oder 256 GB verfügbar.

Mein Tipp: Entscheidet euch nicht für das 64-GB-Modell, wenn ihr Produkte aus der Adobe Creative Cloud installieren wollt, denn dann geht euch balt der Speicherplatz zur Neige.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe mir das Surface Go gekauft, damit ich meinen Studio-Laptop nicht mehr mit mir herumschleppen muss. Der ist fast doppelt so groß und wiegt das Dreifache. Mit der Leistung erhöht sich natürlich auch proportional die Masse.

Das Surface Go kann eine Menge Dinge, nur eben nicht ganz so gut wie ein vollwertiger Computer. Wenn es um Dinge wie das Surfen im Internet und andere einfache Aufgaben geht, ist die Leistung fast so gut wie bei einem Desktop-Computer.

Das Surface Go hält laut Herstellerangaben bis zu 12,5 Stunden durch. Realistischer sind eher bis zu neun Stunden, wenn ihr den Bildschirm abdunkelt und intensive Nutzung vermeidet.

Lesen: Microsoft Surface Go 4 vs. Go 3 Vergleich: Welche Unterschiede gibt es?

Der Surface Pen als nützliches Alltagswerkzeug

Ein weiterer Aspekt, den ihr berücksichtigen solltet, ist, ob ihr den Surface Pen braucht.

Meiner Meinung nach ist der Surface Pen eine fantastische Ergänzung zum Surface Go, da ihr damit auf dem Display schreiben könnt, als bestünde es aus Papier. Der Surface Slim Pen 2 bietet dank des haptischen Feedbacks sogar ein noch realistischeres Schreibgefühl.

Auch wenn ihr als Grafikdesigner regelmäßig Illustrator oder Photoshop verwendet, werdet ihr es lieben, direkt auf dem Bildschirm zeichnen zu können. Der Surface Pen verfügt über 4096 Druckpunkte und Neigungsfunktionen, sodass er auch für professionelle Zwecke eingesetzt werden kann.

Nochmals zur Erinnerung: Kauft nicht die 64-GB-Version, wenn ihr das Tablet für Creative Cloud-Applikationen verwenden möchtet! Bei geringer Speicherkapazität werdet ihr häufig die Fehlermeldung „Scratch Disk full“ zu Gesicht bekommen.

Lesen: Microsoft Surface Pen: Eine Anleitung für Anfänger

Lenovo IdeaPad Duet 3i

Ein direkter Konkurrent zum Surface Go ist das 10,3 Zoll messende 2-in-1-Tablet Lenovo IdeaPad Duet 3i.

Wir schätzten das Lenovo IdeaPad Duet 3i als preisgünstiges Windows-Tablet. Sein Gehäuse, welches im Design ein wenig an das Surface Go 2 erinnert, fühlt sich trotz Kunststoff ziemlich hochwertig an. Ein Kickstand und die USB-C-Anschlüsse sorgen für zusätzliche Funktionalität, auch wenn Pro-Features wie Gesichtserkennung und ein Fingerabdruckscanner leider fehlen.

Ein Highlight ist das mitgelieferte Tastatur-Cover, mit dem das IdeaPad zur kostengünstigen Alternative zum Surface Go wird. Beim Surface Go kostet dieses optionale Extra schlappe 129,99 Euro UVP. Auf der Tastatur lässt es sich bequem tippen und das abnehmbare, batteriebetriebene Design ist eine clevere Ergänzung zum Lenovo IdeaPad Duet 3i.

In puncto Leistung reißt das Duet 3i keine Bäume aus. Ausgestattet mit einem Intel Celeron-Prozessor, 4 GB RAM und 64 GB Speicher bewältigt es grundlegende Aufgaben wie Office-Anwendungen und das Surfen im Internet, gerät bei Multitasking und grafikintensiven Anwendungen aber schnell ins Schwitzen. Und wie ich oben bereits zum Surface Go schrieb: 64 GB sind nicht genug Speicher.

Lesen: Unser Lenovo IdeaPad Duet 3i Test

8-Zoll-Windows-Tablets? Ein Relikt aus der Vergangenheit

Führende Hersteller wie HP haben in der Vergangenheit 8-Zoll-Windows-Tablets hergestellt, aber diese Kategorie von Tablets starb mit der Zeit aus, weil die Nachfrage zu gering war.

Heute könnt ihr immer noch einige 8-Zoll-Windows-Tablets von Nischenherstellern kaufen. Wir weisen euch ausdrücklich darauf hin, dass wir diese Tablets nicht selbst getestet haben.

Vanquisher 8-Inch Industrial Rugged Tablet PC

  • Wasserdicht nach IP67, erfüllt MIL-STD810G-Militärstandard, Corning Gorilla Glas
  • Windows 10 PRO, Intel Quad-Core, 4GB RAM, 128GB Speicher
  • 7800mAh Akku, kompaktes 8″-Display, Handschlaufe
  • Eingebautes GPS, GPS/GLONASS Unterstützung, MAGNET Field kompatibel

SERYUB Mini 5

  • Ultraleichtes Gewicht von 0,6 kg, dünnes 5 mm Design, sehr transportabel
  • 4GB RAM, 128GB eMMC, Atom x5-Z8350 Prozessor, 4000mAh Akku
  • Hochauflösendes 1280 x 800 8,0″-Display, Multi-Touch, Kameras vorne und hinten
  • 2-in-1-Design, umwandelbar in Notebook, kostenloser Konverter enthalten, Windows 10

Vergleich mit größeren Windows-Tablets

Psst… es kursieren immer mehr Gerüchte, dass Microsoft das Surface Pro 10 als 11-Zoll-Tablet herausbringen wird. Egal, ob dies der Fall sein wird oder nicht, sollten wir uns die Vorteile einer Vergrößerung um ein paar Zoll vor Augen halten.

Nehmen wir das Surface Pro 9, welches ein 13-Zoll-Windows-Tablet ist. Mit drei Zoll mehr halten wir plötzlich ein Display mit 2880 x 1920 Pixeln und 120 Hz in den Händen, hinter dem genug Power steckt, um ohne Probleme Fotos in Adobe Photoshop bearbeiten zu können.

Die Spezifikationen zeigen klar und deutlich, welches Gerät besser ist:

AusstattungSurface Go 4 (10″-Windows-Tablet)Surface Pro 9 (13″-Windows-Tablet)
CPUIntel N200 ProzessorIntel Core i5-1235U / i7-1255U der 12. Generation ✅
GPUIntel UHD Graphics (onboard)Intel Iris Xe ✅
Speicher64GB UFS, 128GB SSD, 256GB SSD128GB, 256GB, 512GB, 1TB SSD✅
AkkuBis zu 12,5 Stunden15,5 – 19 Stunden* ✅ (siehe Anmerkung unten)
Display (Größe, Auflösung)10,5-Zoll-Pixel Sense Touch, 1920×1280, Seitenverhältnis 3:2, Bildwiederholfrequenz 60 Hz13,3-Zoll Pixel Sense Touch, 2880×1920, Seitenverhältnis 3:2, 120Hz, unterstützt Surface Pen✅
Anschlüsse1x USB 3.1 Typ-C, 1x Surface Connect, 3,5 mm Kopfhöreranschluss✅Thunderbolt 4 oder USB-C 3.2 und Surface Connect
Gewicht521 Gramm✅884 Gramm
*In unserem Test konnten wir nur 4,5 Stunden mit YouTube oder 6 Stunden mit Büroarbeit verbringen.

Ja, die Anschaffungskosten explodieren von 629 Euro für das Surface Go 4 auf mindestens 1157 Euro für das i5 Surface Pro 9, aber Ihr könnt aus der Tabelle oben ablesen, welches Gerät die deutlich besseren Spezifikationen hat.

Mein Surface Go zeigt derart häufig Schwächen, dass ich meinen Laptop niemals dauerhaft damit ersetzen würde. Vor allem die geringe Speicherkapazität (64 GB) sorgt immer wieder für Probleme. Ein weiteres Manko ist, dass die Performance bei der Bildbearbeitung in Photoshop sehr ins Stocken gerät.

Ein Nachteil des Surface Pro 9 ist, dass es merklich größer ausfällt als das Surface Go und auch beinahe doppelt soviel Gewicht auf die Waage bringt. Doch je kompakter ein Computer oder in diesem Fall ein Tablet ist, desto mehr Abstriche müssen wir eben bei der Hardware machen.

Fazit

Wenn ihr Markenhersteller wie Microsoft oder Lenovo präferiert, dann ist das kleinste aktuell verfügbare Windows-Tablet für euch 10 Zoll groß.

Wer das Risiko bereit ist, die ausgetretenen Pfade zu verlassen und es mit einer gänzlich unbekannten Marke zu versuchen, kann sich auch eines der oben kurz vorgestellten 8-Zoll-Tablets zulegen. Ob diese allerdings so gut funktionieren wie ein Microsoft Surface Go bleibt fraglich. Online gibt es so gut wie keine Informationen über diese Nischenprodukte. Ihr kauft also auf eigene Gefahr!

Schlussendlich lohnt es sich zu überlegen, ob es nicht doch besser wäre, ein größeres Tablet zu kaufen. Ein voluminöseres Modell wie das Surface Pro 9 bietet in der Regel eine viel bessere Performance, wenn auch zu einem höheren Preis. Wer regelmäßig die Power benötigt, Apps wie Photoshop auszuführen, sollte ohnehin den Kauf eines Flaggschiff-Tablets in Betracht ziehen, das über die nötige Hardware für diese Anwendungen verfügt.

Übersetzt von Christopher Tamcke, englischer Originalartikel auf unserer Partnerseite mynexttablet.com


TabletBlog Newsletter
Click to comment

Beliebt