Connect with us

Testberichte

Amazon Fire Max 11 Test: Kann es Samsung & Lenovo schlagen?

Das Amazon Fire Max 11 mit Stift und Tastatur Cover tritt in unserem neusten Tablet Test gegen die Konkurrenz von Samsung und Lenovo an.

Zuletzt aktuallisiert am


Veröffentlicht am

Amazon Fire Max 11 Review

Das Amazon Fire Max 11 ist ein neues Mittelklasse-Tablet, das rund 270 Euro kostet und optional auch mit Stift und Tastatur erhältlich ist. Somit tritt es direkt gegen sehr starke Konkurrenten an, nämlich dem Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2022 und Lenovo Tab P11 Gen 2. Kann es die beiden schlagen? Genau das erfahrt ihr in diesem Amazon Fire Max 11 Test.

Amazon Fire Max 11 bei* Amazon

Hardware und Performance

Wir beginnen direkt mit der Hardware und Performance. Im Amazon Fire Max 11 sitzt ein MediaTek MT8188J Prozessor, dem 4GB RAM und 64GB oder 128GB interner Speicher zur Seite stehen. Eine Version mit LTE gibt es nicht.

Klasse Preis-Leistung
Amazon Fire Max 11
269,99€

Das Amazon Fire Max 11 bietet ein hochwertiges Metallgehäuse, eine gute Leistung, ein helles Display und ein klasse Tastatur Cover. Leider fehlt ab Werk der Google Play Store.

Zu Amazon
07/12/2024 06:34 pm GMT

Mein Geekbench 5 Benchmark-Vergleich zeigt, dass die CPU-Leistung des Fire ein gutes Stück über dem Samsung Galaxy Tab S6 Lite und Lenovo Tab P11 Gen 2 liegt. Dafür ist die Compute-Leistung, die für Spiele wichtig ist, bei den anderen beiden überlegen.

Amazon Fire Max 11 Geekbench

Im 3D Mark Wild Life Test ist das Amazon in etwa gleichauf mit dem Samsung S6 Lite und das Lenovo P11 G2 ist minimal besser. Das Fire Max ist bisschen stärker als das Xiaomi Redmi Pad und dem Samsung Galaxy Tab A8 deutlich überlegen.

Amazon Fire Max 11 3D Mark Test

Alltagsaufgaben meistert es ziemlich gut – dazu zählen vor allem Chrome und YouTube, Office Arbeiten, der Sprachassistent und einfache Spiele. Multitasking ist ebenfalls möglich, ihr könnt zwei Apps direkt nebeneinander öffnen. Das war bei den ersten Fire Tablet Generationen nicht möglich.

Amazon Fire Max 11 Multitasking

In meinem Spiele-Test schneidet es den Benchmarks entsprechend ab. Wie bei preislich ähnlich aufgestellten Tablets kann man auch hier PUBG Mobile nur mit HD-Grafik spielen. Damit läuft das Game aber flüssig. Bei Ace Racer konnte ich die Grafik sogar ziemlich hoch schrauben und habe nur gelegentliche Ruckler festgestellt. Genshin Impact ist mit niedrigen Einstellungen gut spielbar, ruckelt mit höheren aber.

Design und Verarbeitung

Amazon Fire Max 11 Design

Mit dem Fire Max 11 bietet Amazon uns erstmals ein Metallgehäuse, das finde ich super. Der Übergang vom Display zum Gehäuse ist zwar nicht so hochwertig wie bei Premium-Tablets, für diese Preisklasse ist das aber normal. Es bringt 490g auf die Waage und ist laut Amazon in Falltests 3 Mal robuster als das iPad 10.

Klasse finde ich, dass in den Einschaltknopf ein Fingerabdruckleser eingebaut ist. Das ist bei Tablets für unter 300 Euro nämlich sehr selten, Samsung und Lenovo bieten das nicht. Schade ist allerdings, dass ein Kopfhöreranschluss fehlt. Aufgeladen wird es über einen USB C 2.0 Port, an den ihr natürlich auch Zubehöre anschließen könnt, nicht aber externe Bildschirme.

Amazon Fire Max 11 Fingerabdruckleser

Vorne und hinten sitzen jeweils 8-Megapixel Kameras. Die Qualität beider Kameras ist für Fotos und Videos an sich ziemlich gut, vor allem für ein günstiges Tablet, doch wird leider die Frontkamera übertrieben Scharfgezeichnet.

Display und Lautsprecher

Amazon Fire Max 11 Display

Das Amazon Fire Max 11 hat ein 11 Zoll großes Display und ist damit etwas größer als bisherige 10,1 Zoll Tablets des Herstellers. Es ist ein typischer LCD und die Auflösung liegt bei 2000 x 1200 Pixel, was in dieser Preisklasse ein Standard ist. Ich finde die Pixeldichte ausreichend, aber schaut man nah auf das Display, kann man Pixel sehen.

Es ist ein vollständig laminiertes Display, Farben sehen gut aus, und es ist sogar ein klein wenig heller als das des Samsung S6 Lite. Wie bei vielen 60Hz Displays, ist ein leichter Jelly- oder Rolling-Shutter Effekt sichtbar, wenn man in einem bestimmten Tempo scrollt. Das kennen wir schon von einigen Samsung und Apple Tablets. Als Konkurrent gibt es allerdings das Lenovo Tab P11 Gen 2 mit 120Hz, das diesen Effekt deswegen nicht hat.

Amazon Fire Max 11 Lautsprecher

Netflix und Co könnt ihr mit HD-Auflösung schauen, denn die nötigen DRM-Standards werden unterstützt. In meinem Unboxing-Video habe ich noch gesagt, dass die Lautsprecher gut sind. Und das sind sie auch, doch ist mir im direkten Vergleich aufgefallen, dass die beiden Konkurrenten von Samsung und Lenovo einen etwas lauteren Sound bieten.

Amazon USI 2.0 Stift

Amazon Fire Max 11 Stift

Auf dem Fire Max 11 könnt ihr mit jedem Stift schreiben, der die USI 2.0 Technologie unterstützt. Das sind beispielsweise viele Stifte für Chrome OS Tablets und fürs Google Pixel Tablet. Amazon bewirbt für das Fire Max 11 auch extra einen USI 2.0 Stylus der Marke Maxeye, der „Made for Amazon“ ist. Besonders ist hier vor allem, dass er einen Button hat und magnetisch am Tablet haftet.

Der Stift funktioniert sehr ähnlich wie die USI 2.0 Stifte, die ich für Chrome OS Tablets und dem Pixel Tablet ausprobiert habe. Und das bedeutet, dass der Stift gut funktioniert. Ihr könnt damit handschriftliche Notizen aufschreiben und Zeichnen. Im direkten Vergleich merke ich aber immer wieder, dass der S Pen von Samsung und der Apple Pencil ein gutes Stück präzisier sind.

Amazon Fire Max 11 Notizen

Wichtig zu wissen ist hier, dass der S Pen beim teureren Samsung Galaxy Tab S6 Lite schon inklusive und die Preise fast gleich sind, wenn man die Stifte mit einrechnet. Der Stift fürs Lenovo Tab P11 Gen 2 ist hingegen schlechter als der von Amazon.

Somit ergibt sich für den Stift das folgende Fazit: Es ist ein cooles zusätzliches Feature, das auch solide funktioniert. Aber von Samsung gibt es eben einen besseren Konkurrenten, vor allem auch mit besserer Software für den S Pen.

Tastatur Cover

Amazon Fire Max 11 Review

Amazon bietet für das Fire Max 11 ein offizielles Tastatur Cover an, das rund 90 Euro kostet. Es besteht aus einer Rückseite mit eingebautem Klappständer, die man auch separat von der Tastatur nutzen kann. Das ist praktisch, wenn ihr auch einen Stand sucht – z.B. zum Netflix schauen oder um das Tablet als Echo Smart Display zu benutzen.

Die Tastatur wird ebenfalls magnetisch mit dem Tablet verbunden. Zusammengeklappt sind das Display und die Rückseite geschützt und mir gefällt, dass das Tastatur Cover einen Textilbezug hat, dadurch fühlt es sich etwas wertiger an und rutscht nicht in den Händen.

Amazon Fire Max 11 Word

Klar ist aber, dass die Tastatur aus Kunststoff gefertigt ist und sich nicht so hochwertig anfühlt wie beispielsweise ein Microsoft Type Cover. Trotzdem funktioniert die Tastatur sehr gut, ich habe gerne damit geschrieben und konnte keine Schwachstellen feststellen. Schade ist nur, dass sie keine Hintergrundbeleuchtung hat.

Unter der Tastatur sitzt ein Touchpad, das wie für ein Tablet üblich ziemlich klein ist. Es funktioniert, doch da es so klein ist und es sowieso keinen Desktopmodus gibt, habe ich lieber den Touchscreen benutzt. Interessant ist, dass ihr zwei Punkte auf dem Display seht, wenn ihr das Touchpad benutzt, die eure Finger repräsentieren.

Android ohne Google Play Store

Amazon Fire Max 11

Auf dem Amazon Fire Max 11 läuft ab Werk Fire OS, das ist Amazons eigene Version von Android, die Android 11 als Grundlage hat. Sie versprechen 4 Jahre lang Sicherheits-Updates herauszubringen und tatsächlich ist Amazon meiner Erfahrung nach in diesem Punkt ziemlich gut.

Wie gesagt, es ist Amazons Version von Android und deswegen fehlen alle Google Apps und Services. Es gibt kein Play Store, kein Chrome, kein Gmail und kein YouTube. Stattdessen habt ihr schnellen und direkten Zugriff auf Amazon Prime Video, Audible, Kindle Bücher, den Amazon Shop und den Amazon App Store. Über letzteren könnt ihr auch Apps wie Netflix und viele Spiele installieren. Die Auswahl ist aber kleiner als im Google Play Store.

Es ist immer noch Android und das bedeutet, dass ihr fast jede APK aus dem Internet installieren könnt, die ihr findet. Und dazu gehören eben auch die Google Services und der Google Play Store. Installiert ihr die selbst, was sehr einfach geht, dann habt ihr eben doch den Google Play Store inklusive Chrome, YouTube und Gmail auf eurem Tablet.

Eine Besonderheit ist natürlich der Sprachassistent Alexa. Den könnt ihr jederzeit per Sprachbefehlt aufrufen. Und schaltet ihr den Echo Show Modus ein, verhält sich das Tablet genauso wie ein Echo Smartdisplay. Spannend ist das also, wenn ihr schon andere Echo Geräte benutzt.

Akkulaufzeit

Amazon Fire Max 11 Akkulaufzeit

In meinem Akku-Test kam das Tablet auf eine Laufzeit von gerade so 6 Stunden. Für diesen Test lasse ich immer ein HD-YouTube-Video bei maximaler Helligkeit in einer Endlosschleife laufen. Ihr seht zwar, dass auch viele iPads nur 6 Stunden durchhalten, doch haben die hellere Displays – allzu gut ist die Laufzeit bei Amazon also nicht.

Positiv überrascht hat mich aber die Standby-Zeit. Über Nacht oder wenn es einen Tag lang ungenutzt in eurem Rucksack schlummert, verliert es fast kein Strom.

Amazon Fire Max 11 Test: Mein Fazit

Amazon Fire Max 11 Test

Also, ist das Amazon Fire Max 11 ein gutes Tablet? Ja, das ist es, aber es kommt natürlich darauf an was genau ihr sucht. Wir bekommen hier ein hochwertiges Design, ein helles Display, eine gute Performance und ein ziemlich gutes optionales Tastatur Cover. Außerdem ist es eines von sehr wenigen Tablets in dieser Preisklasse mit einem Fingerabdruckleser.

Ich wünschte die Akkulaufzeit wäre etwas länger und auch wenn der Stift okay ist, ist der S Pen des Samsung Galaxy Tab S6 Lite besser. Sucht ihr speziell ein Tablet mit Stift, ist das Samsung meinen Tests nach besser geeignet.

Amazon Fire Max 11 Verarbeitung

Ist euch der Stift egal und seid ihr bereit den Google Play Store selbst zu installieren, dann ist das Amazon Fire Max 11 ein sehr gutes Tablet – vor allem weil es ein gutes Stück günstiger als das Samsung ist. Und besonders spannend ist das Amazon Tablet natürlich während Tagen wie dem Prime Day und Black Friday, ich schätze dann wird es Angebote geben, zu denen man nicht nein sagen kann.

Außerhalb dieser Tage lohnt es sich aber auch einen Blick auf das Lenovo Tab P11 Gen 2 zu werfen. Der Stift ist schlechter und es hat keinen Fingerabdruckleser, dafür aber ein 120Hz Display und eben Googles Android, auf dem der Play Store natürlich standardmäßig dabei ist.


8
Amazon Fire Max 11 Test
Amazon Fire Max 11 Test: Das Amazon Fire Max 11 bietet ein hochwertiges Metallgehäuse, ein helles Display mit USI 2.0 Stift-Unterstützung, eine gute Leistung und Features wie einen Fingerabdruckleser und den integrierten Alexa Sprachassistent. Ein klasse Zubehör ist das optionale Tastatur Cover. Im direkten Vergleich könnten jedoch die Akkulaufzeit und Lautsprecher etwas besser sein und auch der Stift gehört nicht zur Spitzenklasse.
Positiv
  • Metallgehäuse
  • Helles Display
  • Gutes Tastatur Cover
  • Fingerabdruckleser
  • Integriertes Alexa
  • Solider Stift
Negativ
  • Kein Google Play Store
  • Akkulaufzeit nur okay
  • Keine LTE-Option
  • Kein Desktopmodus
Kaufen bei* Amazon

UGREEN NASync
Click to comment

Beliebt