Connect with us

iPad

Die 10 besten Brettspiele fürs iPad im Test | 2024 Edition

Ich habe die beliebtesten Brettspiele fürs iPad ausprobiert und getestet. Hier sind meine 10 persönlichen Favoriten.

Veröffentlicht am

Die Familie kommt zusammen, die Karten werden gemischt, die Würfel in Position gebracht und die verstaubten Brettspiele aus dem Schrank gekramt. Blöd nur, wenn ihr dann feststellt, dass ein paar wichtige Spielkarten oder Figuren fehlen. Dann wird aus dem geplanten vergnüglichen Familienabend nämlich schnell ein Reinfall und schlechte Laune ist vorprogrammiert. Die Lösung: Probiert doch mal das digitale Pendant und vergnügt euch mit digitalen Brettspielen auf dem iPad!

Wenn ihr ein anspruchsvolles Zivilisationsspiel sucht, empfehle ich euch das hervorragende „Through the Ages“. Steht ihr eher auf unkompliziertere Brettspiel-Klassiker, sind auch die gelungenen digitalen Umsetzungen von „Monopoly“ und „Mensch ärgere dich nicht“ eine gute Wahl.
Wer die Welt von Dungeons & Dragons und hohen taktischen Anspruch liebt, kommt hingen nicht um „D&D Lords of Waterdeep“ herum.

Die besten Brettspiele fürs iPad: Unsere Favoriten

Werfen wir nun einen detaillierten Blick auf unsere liebsten Brettspiele für Apple Tablets.

1. Catan Universe 

Ganz wie im analogen Brettspiel baut ihr in Catan Universe Siedlungen, sammelt Rohstoffe und betreibt Handel, um schließlich Herrscher über Catan zu werden.

In der App ist das Original-Brettspiel, das Kartenspiel, die Erweiterungen und „Catan – Der Aufstieg der Inka“ enthalten.

Catan Universe überzeugt mit seiner originalgetreuen Optik und umfangreichem Tutorial, das auch Neulingen den Einstieg ins Spiel erleichtert. Cool ist vor allem der Online-Mehrspielermodus, der euch mit Spielern aus aller Welt verbindet und für langanhaltende Motivation sorgt, auch wenn eure Liebsten zu Hause mal keine Lust zum Spielen haben. 

Insbesondere die altbekannte Optik der Landschaftsplättchen und der Holzspielsteine lässt richtiges 90er-Feeling aufkommen. Catan Universe spielt sich dabei sehr flüssig und leistet sich bei der digitalen Umsetzung keine groben Schnitzer.

Ruft am besten einfach einen weit entfernten guten Freund oder ein Familienmitglied via Video-Call an und spielt dann gemeinsam. Ihr werdet überrascht sein, dass selbst über die große Distanz der gleiche Brettspiel-Vibe aufkommt wie zu Hause an einem Tischt. Insgesamt ist diese digitale Umsetzung klasse gelungen.

‎Catan Universe
‎Catan Universe
Entwickler: USM
Preis: Kostenlos+

2. Small World – das Brettspiel

Small World ist ein fantasievolles Brettspiel, das euch in eine Welt voller Magie und spannender Abenteuer entführt. In diesem rundenbasierten Spiel müsst ihr euer Volk strategisch über die Karte bewegen, um Territorien zu erobern und eure Gegner zu besiegen. 

Als Rassen stehen unter anderem Zauberer, Orks, Zwerge, Amazonen, Riesen und Menschen zur Auswahl.

Ihr entsendet eure Truppen in eine epische Schlacht, um neue Gebiete zu erobern und müsst dabei die Spezialfähigkeiten eurer Untertanen geschickt einsetzen, um siegreich hervorzugehen. Insgesamt gibt es 14 Rassen und 20 Spezialfähigkeiten.

Ihr könnt allein gegen KI-Gegner antreten oder euch im Online-Mehrspieler-Modus beweisen, in dem ihr Freunde und Spieler aus der ganzen Welt herausfordern könnt. Klasse finde ich auch den LAN-Mehrspieler-Modus, in dem ihr zu Hause mit Freunden oder eurer Familie zocken könnt, wenn ihr euch im selben WLAN-Netzwerk befindet.

Für Neulinge gibt es auch ein hilfreiches Tutorial, in dem ihr euch mit den Spielregeln vertraut machen könnt.

Auch die optische Umsetzung ist super gelungen und versprüht echten Brettspiel-Charme. 

Damit ist Small World meiner Meinung nach eine der besten Brettspiel-Umsetzungen fürs iPad.

Das Spiel kostet einmalig 5,99 Euro.

‎Small World – das Brettspiel
‎Small World – das Brettspiel

3. D&D Lords of Waterdeep

Lords of Waterdeep entführt euch in die Welt von Dungeons & Dragons, in der ihr als geheime Herrscher Intrigen spinnt und Quests erfüllt.

Lords of Waterdeep ist ein rundenbasiertes Strategiespiel, das in 8 Runden gespielt wird und gegen die KI oder mit bis zu 5 menschlichen Spielern gespielt werden kann. 

Dreh- und Angelpunkt des Spiels ist die Stadt Waterdeep. Eine Stadt, die von einer geheimen Gesellschaft maskierter Lords regiert wird, die mit dubiosen Hinterzimmergeschäften und großer politischer Macht herrschen. 

In Lords of Waterdeep spielen die Spieler als einer dieser maskierten Lords und müssen Abenteurer anwerben, die für sie Quests erledigen. Je mehr Quests sie abschließen, desto mehr Kontrolle und Einfluss habt ihr als Lord über die Stadt.

Die Spieler müssen die Spielfiguren geschickt einsetzen, um verschiedene Aufträge zu absolvieren. Ihr müsst beispielsweise neue Abenteurer für eure Taverne anwerben oder ein neues Gebäude für die Stadt kaufen. Punkte und Ressourcen werden beispielsweise durch das Abschließen von Quests, das Spielen von Intrigenkarten oder den Bau neuer Gebäude gewonnen. 

Am Ende der 8 Runden werden Bonuspunkte vergeben, und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

Das Spiel bietet jede Menge taktische Möglichkeit und einen wunderbaren Tiefgang, so dass das Game auch nach vielen Monaten regelmäßigen Spielens nicht langweilig wird. Darüber hinaus sieht es schick aus und lässt sich intuitiv bedienen.

Lords of Waterdeep ist daher ein Muss für alle Fantasy- und Strategie-Fans und eine wunderbare digitale Portierung fürs iPad.

‎D&D Lords of Waterdeep
‎D&D Lords of Waterdeep
Entwickler: Playdek, Inc.
Preis: 8,99 €+

4. Monopoly

Monopoly für iPad bietet eine moderne und spaßige Interpretation des klassischen Brettspiels, die die Essenz des Originals bewahrt.

Ihr könnt Monopoly allein, mit Freunden, Familie oder Spielern aus der ganzen Welt zocken. Klasse finde ich, dass es auch einen lokalen „Pass’n’Play-Modus“ gibt, in dem ihr Monopoly auch mit Freunden auf dem selben iPad spielen könnt.

Die iPad-Version sieht super aus und fängt des Charme des Brettspiels wunderbar ein. Das Spielfeld ist in einer gelungenen 3D-Optik gestaltet und lässt sich auf dem iPad wunderbar bedienen. Die App bietet eine originalgetreue Nachbildung des klassischen Monopoly-Bretts, komplett mit allen bekannten Straßen, Bahnhöfen und Co. 

Etwas nervig sind allerdings die sich wiederholenden Animationen, die immer exakt gleich aussehen und ein bisschen zu viel Zeit vergeuden. Hier wäre es wünschenswert, wenn man die Animationen in den Einstellungen beschleunigen oder deaktivieren könnte.

Es gibt allerdings einen entscheidenden Vorteil der digitalen Variante gegenüber des analogen Brettspiels: Verlorene Spielsteine oder Geldscheine gehören der Vergangenheit an. Für einen Chaoten wie mich ist das ein wahrer Segen!

Ihr könnt Monopoly für 4,99 Euro als Basis-Version im Apple App Store herunterladen. Für weitere Spielbretter und Figuren werde ihr leider erneut zur Kasse gebeten. Im Endeffekt reicht die Basis-Version aber vollkommen aus, denn das Spielprinzip bleibt ja immer gleich und weitere Spielbretter sind in meinen Augen unnötig. Zudem gibt es keinerlei Werbung und ihr könnt Monopoly – ganz wie das klassische analoge Brettspiel – auch komplett offline spielen, höhö.

‎MONOPOLY
‎MONOPOLY
Entwickler: Marmalade Game Studio
Preis: 4,99 €+

5. Through the Ages

Bei Through the Ages handelt es sich um die offizielle Umsetzung von Vlaada Chvátils Strategieklassiker.

Wenn ihr nach einem Zivilisationsspiel sucht, seid ihr hier goldrichtig. 

In diesem Spiel habt ihr quasi die Möglichkeit, Geschichte zu schreiben. 

Ihr startet mit einem kleinen Vorzeit-Stamm. Mit der Zeit weitet ihr eure Bauernhöfe und Bergwerke aus. Damit legt ihr in den Grundstein für den technischen Fortschritt, bessere Regierungsformen und sogar Weltwunder. 

Ihr kombiniert militärische Stärke mit politischem Geschick, um eurer Zivilisation schließlich zu wahrer Größe zu verhelfen.

Through the Ages gilt als einer der besten Brettspiele überhaupt und die Umsetzung fürs iPad ist wunderbar gelungen. Es gibt hunderte Karten, auf denen ihr Schritt für Schritt eine mächtige Zivilisation erschafft. Dabei gibt es viele Wege, die zum Sieg führen können. Es geht vor allem darum, eure Ressourcen geschickt einzusetzen und taktisches Geschick an den Tag zu legen. 

Die Spielregeln von Through the Ages werden euch in einem witzigen und gleichermaßen fordernden Tutorial beigebracht. Hier solltet ihr gut aufpassen, denn das Game ist sehr komplex.

Die Optik von Through the Ages ist nicht weltbewegend, aber gut genug, um das Spielgeschehen angemessen zu veranschaulichen.

Super finde ich, dass es sowohl einen Online-Mulitplayer-Modus als auch einen Multiplayer-Modus auf einem einzigen Gerät gibt.

Natürlich ist es auch möglich, gegen KI-Gegner zu kämpfen, dessen Schwierigkeitsgrad ihr vorher bestimmen könnt. Entscheidet euch am besten zunächst für den niedrigsten Schwierigkeitsgrad, denn Through the Ages ist ziemlich anspruchsvoll. Dank des hervorragenden Tutorials ist das aber kein Kritikpunkt und ihr werdet euch mit der Zeit verbessern und die Spielmechanik immer mehr verinnerlichen. Neulinge bekommen darüber hinaus auch nützliche Hinweise, zum Beispiel wenn ihr in einer Runde bestimmte Ressourcen nicht eingesetzt habt. Dank der unterschiedlichen Strategien, mit denen ihr die Herausforderungen meistern könnt, macht sogar der Einzelspieler-Modus wirklich Laune. 

Ihr könnt sowohl nach den ursprünglichen Brettspielregeln spielen oder euch für die etwas flottere digitale Version entscheiden. Noch ein kurzer Hinweis an alle Einsteiger: Vor allem die Erkenntnis, dass viele Wege zum Sieg führen, ihr diese aber nicht alle gleichzeitig beschreiten könnt, solltet ihr euch in euer Hinterstübchen schreiben.

Through the Ages kostet einmalig 9,99 Euro.

‎Through the Ages
‎Through the Ages
Entwickler: CGE Digital s.r.o.
Preis: 9,99 €+

6. Mensch ärgere Dich nicht

Kommen wir nun zu einem weiteren Klassiker, der nicht viel Erklärung bedarf.

„Mensch ärgere Dich nicht“ haben bereits meine Urgroßeltern gezockt und ganz ehrlich: Das Game macht immer noch Bock!

Das Motto des Spiels lautet: „Des einen Leid ist des anderen Freud.“

Die kinderleichten Spielregeln in Kombination mit dem unvorhersehbaren Würfelglück sorgen dafür, dass das Spiel schön kurzweilig ist und immer wieder Laune bereitet. Es ist das Brettspiel für die ganze Familie schlechthin und die iPad-Version bildet hier keine Ausnahme. 

Klasse ist, dass das iPad beim Multiplayer-Modus als normales Spielfeld dient, ganz so wie bei der echten analogen Variante. Ihr versammlt also eure Familie und besten Freunde rund ums iPad und schon steht einem unterhaltsamen Spieleabend nichts mehr im Wege. So sollten digitale Brettspiele aussehen.

Um zu würfeln, könnt ihr das iPad übrigens einfach schütteln oder über die Würfel wischen. Anschließend müsst ihr nur noch ganz fest die Daumen drücken.

Ihr könnt sowohl gegen menschliche Gegner als auch gegen eine KI zocken, ersteres macht aber logischer Laune deutlich mehr Spaß.

Riesiger Vorteil der iPad-Variante, wie schon bei der digitalen Monopoly-Variante: Bei der digitalen Version kann nie ein Stein oder Würfel vom Brett fallen oder verloren gehen.

Ihr könnt das Spiel gratis herunterladen und mit Werbung zocken. Die Werbung deaktiviert ihr für einmalig 5,49 Euro.

‎Mensch ärgere Dich nicht®
‎Mensch ärgere Dich nicht®
Entwickler: b-interaktive GmbH
Preis: Kostenlos+

7. Cluedo

Bei Cluedo handelt es sich um ein klassisches Krimibrettspiel. Es geht darum, einen geheimnisvollen Mordfall zu lösen. Wer ist der Mörder? Welche Waffe hat der Täter benutzt? Wo fand der Mord statt? Diese und mehr Rätsel gilt es zu knacken. Ihr befindet euch in einem großen Herrenhaus und es gibt sechs Verdächtige. 

Ihr könnt Cluedo alleine gegen die KI spielen – dessen Schwierigkeitsgrad ihr zuvor bestimmt – oder online im Mehrspielermodus mit eurer Familie und Freunden zocken. 

Im Spiel zieht ihr mit einem Würfel bewaffnet durch das luxuriöse Herrenhaus und stellt Fragen, um den Fall Schritt für Schritt zu lösen, zum Beispiel: “War es Fräulein Gloria mit der Vase im Bürozimmer?“ Mit dem virtuellen Beweiszettel könnt ihr euch Notizen machen und falsche Fährten aus dem Weg räumen. Es gilt, jedem einzelnen Hinweis zu folgen und euch euren Weg zur Lösung frei zu knobeln.

Wenn ihr schon immer mal in die Rolle eines Detektiven oder Kommissars schlüpfen wolltet, bietet euch Cluedo die perfekte Möglichkeit dazu. Es ist eine klasse Umsetzung des Brettspiels fürs iPad. Die einzelnen Szenarien sind spannend und abwechslungsreich und vor allem online mit Freunden zu zocken macht mächtig Laune.

Die Basis-Version des Spiels kostet 5,99 Euro und enthält keine Werbung. Es gibt zudem In-App Käufe oder alternativ einen Season Pass für weitere Spielbretter und Figuren.

‎Cluedo: Klassische Ausgabe
‎Cluedo: Klassische Ausgabe

8. Risk: Global Domination

In „Risk: Global Domination“ messt ihr euch mit eurem Gegner in strategischer Kriegsführung. Ihr könnt sowohl gegen die Achsenmächte im ersten Weltkrieg kämpfen als auch gegen Zombies und es gibt sogar Sci-Fi- und Fantasy-Maps. 

Ihr müsst eine Arme aufbauen und mit ihr in die Schlacht ziehen. Außerdem müsst ihr euch in der Kunst der Diplomatie bewähren, um Verbündete zu gewinnen. Ihr könnt in dem digitalen Brettspiel-Klassiker sowohl gegen die KI, als auch online gegen menschliche Spieler antreten.

Wie das analoge Brettspiel ist auch die iPad-Version rundenbasiert. Jede Runde gliedert sich in drei Phasen. 

In der Aufmarschphase platzieren die Spieler abwechselnd ihre Armeen auf den Gebieten, die sie kontrollieren. Die Anzahl der Armeen, die ein Spieler platzieren kann, hängt von der Anzahl der Gebiete ab, die er kontrolliert, sowie von eventuellen Bonusverstärkungen durch Kontinente.
In der Angriffsphase können die Spieler ihre Armeen benutzen, um Gebiete anzugreifen, die von anderen Spielern kontrolliert werden. Die Angriffe folgen bestimmten Regeln, darunter das Würfelsystem, um den Ausgang der Schlachten zu bestimmen. Ihr könnt euch dazu entscheiden anzugreifen oder euch zu verteidigen.
Zu guter Letzt gibt es noch die Versorgungsphase: Am Ende seines Zuges erhält ein Spieler zusätzliche Armeen, die auf der Anzahl der Gebiete basieren, die er kontrolliert, sowie auf eventuellen Bonusverstärkungen durch Kontinente. Diese Armeen kann er in der nächsten Aufmarschphase platzieren.

Das mag alles erstmal etwas kompliziert klingen, wird aber gut erklärt und das Regelwerk geht nach einiger Zeit in Fleisch und Blut über.

Risk: Global Domination ist eine tolle Portierung des Brettspiel-Klassikers und macht vor allem im Multiplayer-Modus richtig viel Spaß.

‎RISK: Global Domination
‎RISK: Global Domination
Entwickler: SMG Studio
Preis: Kostenlos+

9. Terraforming Mars

„Terraforming Mars“ schickt euch zum Mars und eure Aufgabe ist es, den lebensfeindlichen Planeten für die Menschheit bewohnbar zu machen. Ihr befehligt gigantische Bauprojekte, verwaltet Ressourcen und müsst diese geschickt einsetzen. Nach und nach erschafft ihr ganze Städte, Wälder und Ozeane.

Jeder Spieler verkörpert einen interplanetaren Konzern und nutzt Ressourcen, um Projekte zu finanzieren, die zur Terraformung des Mars beitragen. Die Ressourcen umfassen Geld, Stahl, Titan, Pflanzen und Energie. Sie werden verwendet, um Projekte zu finanzieren und Aktionen auszuführen. Mittels Projektkarten bau ihr Gebäude, produzieret Ressourcen und vieles mehr. Bei den Projekten kann es sich um alles mögliche handeln, von Städten bis zu Energieanlagen.

Es gibt drei Hauptparameter, die erhöht werden müssen, um den Mars bewohnbar zu machen: Ozeane, Temperatur und Sauerstoff. Als Spieler könnt ihr diese Parameter durch den Einsatz von Ressourcen erhöhen. Ihr verdient Punkte unter anderem durch den Bau von Städten, den Anbau von Pflanzen und den Abbau von Ressourcen usw.. Das Ziel ist es, am Ende des Spiels die meisten Punkte einzuheimsen. Die Partie endet, wenn alle Terraforming-Parameter auf das erforderliche Niveau erhöht wurden oder wenn das Spielende aufgrund von Projektkarten ausgelöst wird.

Lesen: Apple iPad Pro M4 vs iPad Pro M2 im ultimativen Vergleich

Die digitale Version von „Terraforming Mars“ erklärt euch Schritt für Schritt die Regeln und automatisiert viele der komplexen Berechnungen und Regelüberprüfungen. Dadurch wird das Spielerlebnis in der iPad-Version sogar noch intuitiver und unterhaltsamer als bei der bereits hervorragenden analogen Brettspiel-Variante. Es gibt einen Online-Multiplayer-Modus mit bis zu fünf Spielern. Zudem gibt es im Vergleich zum Original auch einen Single-Player-Modus, der durchaus gelungen ist, allerdings unter der auf Dauer etwas zu schwachen KI leidet.

„Terraforming Mars“ fürs iPad kostet einmalig 9,99 Euro.

‎Terraforming Mars
‎Terraforming Mars
Preis: 9,99 €+

10. Istanbul: The Digital Edition

In „Instanbul: The Digital Edition“ gilt es, zum besten Händler Istanbuls aufzusteigen.

Die digitale Version spielt sich ebenso flüssig und spaßig wie das analoge Brettspiel. Ob allein gegen die KI oder gegen menschliche Mitspieler, das Spiel macht tierisch Laune.

Zwei bis fünf Spieler sind Händler, die sich durch einen belebten Basar in Istanbul bewegen, Waren und Geld tauschen und versuchen, als Erster fünf Rubine zu ergattern. Die Spieler rasen über den Markt, schieben Schubkarren voller Produkte und treiben ihre Lehrlinge vor sich her.

Die Regeln des Spiels sind schnell verinnerlicht, der Zug- und Aktionsmechanismus unkompliziert, aber interessant und das Spielgeschehen ist angenehm flott. Das Tutorial wirkt sehr gut durchdacht und ist einfach zu befolgen. Es befinden sich zudem nützliche Info-Sprechblasen an allen Ecken und Enden in dem Game, die erweitert werden, wenn ihr sie antippt, um euch bei Bedarf weiterzuhelfen. Insgesamt ist es ein tolles digitales Brettspiel mit guter Dramaturgie und einer Prise Taktik. Das Spiel ist zudem optisch schick aufbereitet. 

Damit ist Istanbul: The Digital Edition eine hervorragende Umsetzung des Brettspiel-Klassikers fürs iPad.

‎Istanbul: The Digital Edition
‎Istanbul: The Digital Edition
Entwickler: Acram Digital
Preis: 7,99 €


UGREEN NASync
Click to comment

Beliebt