Amazon Fire HD 8 (2016) Test: Spitzenleistung für wenig Geld?

Das Amazon Fire HD 8 ist ein neues Android-Tablet, das für Prime-Kunden nur 89,99 Euro kostet. Wie gut ist die Neuauflage? Das erfahrt ihr in unserem Test. | Von Andrzej Tokarski am 30. September 2016

Amazon Fire HD 8 2016 Review

Anzeige

Das neue Amazon Fire HD 8 ist ein spannendes Tablet, das für Prime-Mitglieder nur rund 90 Euro kostet. Damit ist es sehr preiswert, hat aber einiges zu bieten. Zu den Highlights gehören ein HD-Display, eine bis zu 12 Stunden lange Akkulaufzeit und natürlich die tiefe Integration in die Angebote von Amazon.

Wie gut ist das Fire HD 8? Das wollen wir mit diesem Test herausfinden.

Bei Amazon selbst ist das Fire HD 8 mittlerweile mit 16GB Speicher für 109,99 Euro verfügbar – Prime-Mitglieder erhalten an der Kasse einen 20 Euro Rabatt und zahlen somit nur 89,99 Euro (Link zum Angebot).

Design und Verarbeitung

Das Design des Fire HD 8 ähnelt sehr den anderen Tablets von Amazon. Es ist komplett in schwarz gehalten. Mit 9,2mm ist es nicht das dünnste und mit 341g auch nicht das leichteste da draußen, doch für den Preis ist das in Ordnung.

Die Verarbeitung ist durchaus gut. Zwar besteht das Gehäuse komplett aus Kunststoff, doch fühlt es sich meiner Meinung nach etwas wertiger an als das Lenovo Tab3 7 Essential. Mit einem iPad oder anderen Konkurrenten mit Metallgehäuse ist es natürlich nicht zu vergleichen. Doch es ist solide gebaut, für den Preis bekommen wir hier ein gutes Gehäuse.

Oben sitzt eine VGA-Kamera und auf der Rückseite eine mit einer Auflösung von 2 Megapixel. Es gibt einen microUSB-Anschluss und einen Kartenslot für MicroSD-Speicherkarten, die bis zu 200GB groß sein können. Einen Audioanschluss gibt es ebenso.

Amazon Fire HD 8 2016 Anschlüsse

Fire HD 8 Display

Das IPS-Display ist 8 Zoll groß und besitzt eine HD-Auflösung mit 1280 x 800 Pixel. Für ein Tablet dieser Preisklasse ist die Auflösung damit recht hoch, denn viele Konkurrenten haben nur ein 1024 x 600er Display. So auch das 7 Zoll Fire oder Lenovo Tab3 7 Essential.

Generell finde ich eine HD-Auflösung auf 8 Zoll ausreichend, die meisten Notebooks haben eine deutlich niedrigere Pixeldichte. Unterschiede zu Displays mit höheren Pixeldichten merkt man aber deutlich. Im Vergleich zu den meisten aktuellen Smartphones auch unterer Preisklassen wirkt das Display des Fire HD 8 nicht ganz so scharf.

Die Helligkeit ist ausreichend und auch die Blickwinkel sind sehr weit. Auffällig ist jedoch, dass Farben recht matt und ungesättigt aussehen. Schaut ihr einen dunklen Film, fällt das nicht auf. Doch bunte Spiele sehen nicht so schön gesättigt aus wie bei etwas teureren Tablets.

Amazon Fire HD 8 ausprobiert

Hardware & Performance

Im Inneren sitzt ein 1,3GHz QuadCore-Prozessor, dem ein 1,5GB großer Arbeitsspeicher zur Seite steht. Der interne Speicher ist je nach Modell 16GB oder 32GB groß. Bei der 16GB-Version sind knapp über 11GB frei durch den Nutzer belegbar.

Auf den ersten Blick klingt die Hardware des Fire HD 8 recht schwach, doch das ist sie nicht. In meinem Test war die Performance deutlich besser als bei anderen Tablets dieser Preisklasse. So werden im Geekbench 3 Benchmark im Single-Core-Test rund 650 Punkte und im Multi-Core-Test rund 1850 bis 1900 Punkte erreicht. Bei AnTuTu liegt die Punktzahl bei rund 34.500. Sowohl das etwas günstigere Lenovo Tab3 7 Essential, als auch das etwas teurere Samsung Galaxy Tab A 7.0 kommen auf deutlich schwächere Ergebnisse.

Zum Vergleich: Ein Android-Tablet mit einem Intel Atom x5 Z8300 Chip erreicht bei Geekbench 3 meistens um die 770 und 2200 Punkte. In der Regel steckt dieser Chip in Mittelklasse-Geräten für um die 200 Euro. Das Fire HD 8 liegt nur leicht unter diesen Ergebnissen.

Sowohl der Silk-Browser, als auch die anderen Anwendungen von Amazon laufen in der Regel flüssig. Wenn ihr viele Tabs gleichzeitig offen habt, kann es je nach Komplexität der Webseite jedoch zu kleinen Rucklern kommen.

Von mir ausprobierte Spiele wie Asphalt 8: Airborne, Dead Trigger und Star Wars: Knights of the old Republic ließen sich ebenfalls gut spielen. Die Grafik wird im Vergleich zu HighEnd-Tablets heruntergeschraubt und die Ladezeiten können teilweise etwas länger sein – für 90 Euro bekommen wir hier eben kein Gaming-Tablet. Doch ich hatte keine Probleme die Games zu spielen.

Fire OS Software

Zwar läuft auf dem Tablet Android, doch ist es nicht Googles Android, sondern Amazons Android. Es gibt also keinen Play Store oder andere Apps von Google, sondern die Angebote von Amazon. So hat man direkten Zugriff auf den App Store, Instant Video, Kindle E-Books, Musik, Hörbücher und natürlich den normalen Shop von Amazon.

Es ist immer noch Android und somit laufen die meisten Apps auf dem Fire HD 8, die auch auf anderen Tablets mit diesem Betriebssystem laufen. Mittlerweile ist der App Store von Amazon recht groß, es kann aber immer wieder sein, dass man eine App nicht findet. So teste ich auf den meisten Geräten Modern Combat 5, doch konnte ich das im App Store nicht finden. Auch für meinen AnTuTu Benchmark-Test musste ich die APK manuell aus dem Netz herunterladen und installieren.

Generell finde ich das Fire OS gut, wenn man ein Prime-Mitglied ist und/oder sowieso die Angebote von Amazon nutzt. Es ist sehr einfach einen Film oder eine Serie über Instant Video zu schauen, ihr habt schnellen Zugriff auf eure Kindle E-Books und könnt einfach bei Amazon einkaufen. Wer jedoch nicht Amazons Ökosystem intensiv nutzt, rate ich zu einem klassischen Android-Tablet mit Googles Android.

Lange Akkulaufzeit

Amazon Fire HD 8 Akkulaufzeit

Laut Amazon hält der Akku bis zu 12 Stunden, wenn man Bücher liest, Videos schaut oder im Web surft. Dieser Wert ist nicht übertrieben – die Akkulaufzeit des Fire HD 8 ist überraschend lang. In meinem Test kam ich gar auf eine Laufzeit von 15 Stunden.
Ich führe meinen Akku-Test immer gleich durch, indem ich ein 720p-Video in einer Endlosschleife laufen lasse. Die Helligkeit ist immer auf 50 Prozent gesetzt, das WLAN ist aktiviert, der Ton ausgeschaltet und Apps wie Facebook sind nicht aktiviert.

Obwohl das Display etwas dunkler als bei einigen HighEnd-Konkurrenten ist, ist eine Laufzeit von 15 Stunden ein ausgesprochen guter Wert. Kein kürzlich von mir getestetes Tablet hat eine solch lange Akkulaufzeit unter diesen Bedingungen. Natürlich neigt sich der Akku schneller dem Ende zu, wenn man Filme und Serien nicht lokal abspielt, sondern streamt oder Spiele spielt.

Fazit

Amazon Fire HD 8 2016 Verarbeitung

Das Amazon Fire HD 8 (2016) ist mit einem Preis von ab 89,90 Euro für Prime-Mitglieder ein sehr gut umgesetztes Tablet. Wir bekommen hier eine gute Performance, eine sehr lange Akkulaufzeit und eine solide, dem Preis entsprechende Verarbeitung.

Natürlich ist es im Vergleich zu einem HighEnd-Tablet deutlich schwächer. So ist beispielsweise das Huawei MediaPad M3 dem Fire HD 8 in fast allen Punkten deutlich überlegen. Doch kostet es auch mehr als das Dreifache. Wegen dem günstigen Preis halte ich das Preis/Leistungsverhältnis des Fire HD 8 für sehr gut.

Wie gesagt, aufgrund der starken Integration von Amazons Angeboten empfehle ich das Tablet hauptsächlich Prime-Mitgliedern. Anderen würde ich Raten sich Alternativen mit Googles Android anzuschauen.

Alternativen zum Fire HD 8

Es gibt einige erwähnenswerte Alternativen zum Fire HD 8. Falls ihr noch weniger Geld ausgeben möchtet, käme beispielsweise das einfache 7 Zoll Fire in Frage. Die Hardware ist deutlich schwächer, doch die Amazon-Integration ist die gleiche. Es startet bei nur 59,90 Euro.

Zu den weiteren günstigeren Konkurrenten mit Googles Android gehört das Lenovo Tab3 7 Essential, das in etwa mit dem 7 Zoll Fire vergleichbar ist – aber mit den Apps von Google ausgeliefert wird. Dieses startet bei 69,90 Euro, ist also ebenfalls merkbar günstiger.

Eine weitere Alternative ist das Samsung Galaxy Tab A 7.0, das eine in meinen Augen deutlich bessere Verarbeitung und ein hübscheres Display bietet. Die Performance ist jedoch schwächer als beim Fire HD 8. Das Galaxy Tab A 7.0 kostet aktuell knapp unter 130 Euro.

Deutlich teurere, aber auch deutlich besser ausgestattete 8 Zoll Tablets sind das ASUS ZenPad 3 8.0, Samsung Galaxy Tab S2 8.0 und das Huawei MediaPad M3.

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

  • AyoTec

    90€ drauf tun undan kann das nvidia shield tablet sich gönnen

    • Andreas

      Ja und lege ich nochmal 100€ drauf kann man sich ein Ipad Mini2 holen usw. usw. Wenn es danach geht gibt es immer etwas besser was aber auch deutlich mehr Geld kostet. Für 90€ bekommt man ein astreines Konsumgerät für das Amazon Ökosystem.