Anzeige

Microsoft: Über 2 Millionen verkaufte Surface Tablets im letzten Quartal

Laut Analysten hat Microsoft im letzten Quartal über 2 Millionen Surface-Tablets verkauft. Den größten Teil davon dürfte das Surace Pro 3 ausmachen. | Von Andrzej Tokarski am 7. February 2015

Microsoft Surface Pro 3

Anzeige


Während es für die ersten Surface-Tablets noch reichlich Kritik gab, regnete für das Surface Pro 3 fast nur Lob. Diesmal hatte Microsoft so gut wie alles richtig gemacht. Obwohl die Preise recht hoch angesetzt sind, ist das Tablet ziemlich beliebt. Das bestätigen nun die Zahlen. Laut dem Marktanalyseunternehmen Canalys konnte Microsoft im letzten Quartal über 2 Millionen Surface Tablets verkaufen.

In den 2 Millionen sind auch die Surface RT Modelle und das Surface Pro 2 mit eingerechnet, doch den Hauptanteil dürfte das Surface Pro 3 ausmachen. Microsoft selbst hat keine offiziellen Verkaufszahlen veröffentlicht, gab kürzlich aber bekannt, dass die Surface-Sparte erstmals 1,1 Milliarden US Dollar einbrachte. Das ist immerhin ein Plus von 24% im Vergleich zum Vorjahr.

Laut Canalys machen die Surface-Geräte gut ein Drittel aller verkauften Windows-Tablets aus. Insgesamt wächst dieser Markt und für Microsoft ist das Surface Pro 3 ein großer Erfolg. Zumindest relativ gesehen – immerhin konnte Apple im letzten Quartal 21,4 Millionen iPads unter die Leute bringen und auch Samsung steht mit 11 Millionen verkauften Android-Tablets deutlich besser dar.

Es wird spannend sein zu sehen, wie Microsoft die Surface-Sparte weiter entwickelt. Ich bin überzeugt davon, dass es 8 Zoll großes Surface Mini mit einem Stylus zumindest in der Businesswelt einen großen Erfolg hätte – eine ordentliche Umsetzung vorausgesetzt.

Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine neuen Gerüchte oder Leaks zu neuen Surface-Tablets. Wir können jedoch davon ausgehen, dass es innerhalb der nächsten Monate eine Neuauflage das Surface Pro 3 geben wird, das vermutlich Surface Pro 3 heißt. Und vielleicht kommt ja doch noch ein Surface Mini.


Produktempfehlung