Connect with us

iPad

Die 9 besten Offline-Spiele fürs iPad im Test | 2024 Edition

Du möchtest Games offline spielen, also ohne eine WLAN- oder Internetverbindung zu haben? Hier sind die 9 besten Offline Spiele fürs iPad!

Veröffentlicht am

Wenn ihr des Öfteren fliegt oder mit der Deutschen Bahn fahrt, werdet ihr es zu schätzen wissen, Games auf eurem iPad parat zu haben, die ihr auch offline genießen könnt. Im Folgenden präsentieren wir euch unsere liebsten Offline-Spiele fürs iPad, für die ihr keine Internetverbindung benötigt. 

Wenn ihr nach einem Jump’n’Run mit dem gewissen Etwas sucht, solltet ihr euch unbedingt „Badlands 2“ herunterladen.
Steht ihr hingegen auf anspruchsvolle Puzzle Games, ist „Monument Valley 2“ eine dicke Empfehlung.
Habt ihr schon immer von einer eigenen Farm geträumt, empfehle ich euch „Stardew Valley“.

Die besten Offline Spiele fürs iPad: Unsere Favoriten

Egal, ob ihr nach spannenden Abenteuern, kniffligen Rätseln oder actiongeladenen Herausforderungen sucht – wir haben für jeden Geschmack das passende Spiel parat und schauen uns die Games im Folgenden im Detail an.

1. Vector

In Vector verschlägt es euch in die düstere Welt einer fernen Zukunft, in der die Freiheit und der Wille der Menschen von einem totalitären Regime unterdrückt werden. Was erstmal ziemlich bedrückend klingt, erweist sich als sehr spaßiger Plattformer.

Vector ist ein Parkour-Runner von den Machern der Shadow Fight-Serie und ist mittlerweile in einer überarbeiteten Version erhältlich. 

Ihr seid als „Stadt-Ninja“ unterwegs und rennt geradewegs in die Freiheit, während ihr stylische Slides und Saltos vollführt. 

Obwohl ich bereits unzählige Stunden Temple Run, Subway Surfers und Co gespielt habe, spielt sich dieser Runner, der in einzelne Level unterteilt ist, überraschend erfrischend und anders. Besonders die geschmeidigen Parcour-Animationen finde ich klasse.

Das Ganze erinnert atmosphärisch und optisch ein bisschen an Matrix und Mad und wirkt sehr stilvoll.

Gameplaytechnisch hat es einiges mit Mirror’s Edge gemeinsam. Während ihr rennt, müsst ihr zur richtigen Zeit wischen, um zu springen, zu beschleunigen und verschiedene Spezialmanöver auszuführen. Die Bewegungen sind sehr flüssig, wie es auch tatsächlich bei der französischen Sportart Parkour – der Kunst des Laufens, Springens, Balancierens und Kletterns – der Fall ist.

Während ihr elegant durch die Level rennt, springt und purzelt, sammelt ihr Münzen ein. Diese könnt ihr verwenden, um zusätzliche Fähigkeiten freizuschalten. Das Spiel ist kostenlos, ihr habt aber die Möglichkeit, Echtgeld für eben jene Münzen auszugeben.

Das tolle Artdesign und das flüssige Gameplay sorgen dafür, dass Vector mich immer wieder dazu motiviert, einen neuen Run zu starten.

‎Vector
‎Vector
Entwickler: Nekki Limited
Preis: Kostenlos+

2. Badlands 2

In Badlands 2 fliegt und rollt ihr durch eine wunderschöne, mystische Welt. Ihr könnt den Single-Player-Modus ohne Probleme komplett offline genießen. Dabei müsst ihr allerhand fiesen Fallen – wie herumwirbelnden Klingen, zermalmenden Felsen und anderen Todesfallen – ausweichen.

Der Grafikstil ist im Wesentlichen der gleiche wie im grandiosen Vorgänger. Ihr seht Silhouetten von mysteriösen Geschöpfen, die über den Vordergrund flattern, während die atmosphärischen Hintergründe langsam vorbeiscrollen. Das Spiel sieht toll aus, besitzt ein wunderschönes Artdesign und punktet insbesondere mit schicken Lichteffekten, die zu mystischen Stimmung von Badland 2 beitragen.

Im Vergleich zum Vorgänger gibt es einige neue Mechaniken und Elemente in den Levelabschnitten, beispielsweise Flüssigkeiten, Laser und blendend weiße Lichter, die alles, was sie berühren, sofort wegbrutzeln. Es gibt auch eine neue Fähigkeit, mit der ihr mit hoher Geschwindigkeit über den Boden rollen könnt. Das ist eine willkommene Abwechslung zum ständigen Flattern durch die Lüfte.

Ein Grund, warum sich Badland 1 so gut auf dem iPad spielt, ist, dass sich das Game mit nur einem Finger spielen lässt. Es gibt in dem Spiel keine virtuellen Tasten oder sonstigen Schnickschnack. In Badland 2 gibt es nun zwei Eingabemöglichkeiten, die durch Tippen auf die linke und rechte Seite des Bildschirms ausgelöst werden. Denn in der Fortsetzung könnt ihr euch auch rückwärts bewegen. Die Zeiten, in denen ihr euch automatisch von links nach rechts bewegt, sind also passé. Dies fügt dem Gameplay eine interessante Dimension hinzu und eröffnet neue Möglichkeiten für Rätsel und Hindernisse.

Lesen: Die besten Gaming Tablets im großen Test

Die Level sind clever gestaltet und bieten eine Vielzahl von physikbasierten Rätseln, die eure Fähigkeiten auf die Probe stellen. Zum Glück sind die Checkpoints großzügig platziert, so dass ihr nicht das komplette Level von vorn beginnen müsst, wenn ihr scheitert. Es gibt Tunnel, die hoch in die Luft führen und tiefe Schluchten, in die ihr fallen könnt. Dadurch wirken die Level noch größer und interessanter als im ersten Teil. Ihr könnt allerdings nicht immer überall hinflattern, da der Bildschirm die meiste Zeit noch automatisch scrollt und ihr sofort sterbt, wenn ihr das Sichtfeld verlasst. Dennoch fühlt sich das Spiel durch die Rückwärtsbewegung im Vergleich zum Vorgänger komplexer an.

Insgesamt ist Badland 2 dank der erweiterten Gameplay-Mechaniken und der noch hübscheren Grafik also ein würdiger Nachfolger des Originalspiels. Für Fans des ersten Teils ist dieses Spiel eh Pflicht, aber auch Neulinge sollten Badland 2 eine Chance geben. Für einen Preis von lediglich 99 Cent musste ich vor dem Download jedenfalls nicht lange überlegen.

‎BADLAND 2
‎BADLAND 2
Entwickler: HypeHype Oy
Preis: 0,99 €

3. Civilization VI

Fans von Strategie-Spielen sollten unbedingt Civilization VI ausprobieren. In dem Spiel könnt ihr die Geschichte einer Zivilisation von den Anfängen bis zur Moderne gestalten. Ihr baut ein Imperium auf, verwaltet Ressourcen, pflegt diplomatische Beziehungen und werdet vor zahlreiche taktische Herausforderungen gestellt. Die Grafik auf dem iPad kann zwar nicht mit der PC-Version mithalten, doch das Gameplay und die taktische Tiefe sind genau so gut. 

Civilization VI besitzt eine Spieltiefe wie nur wenige andere Spiele im Apple App Store. Es ist ein rundenbasiertes Strategiespiel. Ihr wählt eine Zivilisation aus und habt dessen Schicksal in eurer Hand. Es gilt, ein Imperium aufzubauen, das die Zeiten überdauert.

Ihr müsst unter anderem Ressourcen und Einheiten klug verwalten, Technologien erforschen, Städte bauen und euch militärische und diplomatische Lösungswege überlegen. 

Taktisches Denken wird belohnt und erlaubt es euch, eure eigene Geschichte zu schreiben. Auf dem Weg zum Sieg fordert ihr zahlreiche historische Figuren der Zeitgeschichte heraus. Was die zeitliche Einordnung betrifft, so spielt Civilization VI vom Anbeginn der Menschheit bis ins Informationszeitalter.

Das Spiel sieht schick aus und überzeugt mit liebevollen Details. Es ist aber kein Grafikbrett wie beispielsweise ein Genshin Impact. Klasse sind die detaillierten Karten, die euch förmlich in die Spielwelt hinein ziehen.

Auch die Benutzeroberfläche ist gut gestaltet und prima aufs iPad angepasst.

Einzig die teilweise etwas dumme KI, die des Öfteren umnachvollziehbare Entscheidungen trifft, nervt manchmal etwas.

Ihr könnt das Spiel kostenlos testen (60 kostenlose Runden). Wollt ihr das gesamte Game genießen, kostet euch dies einmalig 9,99 Euro.

Dennoch ist Civilization VI insgesamt ein hervorragendes Strategie-Spiel mit tiefgründigem Gameplay und bietet stundenlangen Spielspaß.

‎Sid Meier's Civilization® VI
‎Sid Meier's Civilization® VI
Entwickler: Aspyr Media, Inc.
Preis: Kostenlos+

4. Stardew Valley

Wenn ihr Lust auf ein Spiel habt, das ihr offline genießen könnt und zur Entspannung beiträgt, dann werft unbedingt einen Blick auf Stardew Valley. Dieses charmante Indie-Spiel wurde von  einem einzigen Entwickler – bekannt als „ConcernedApe“ aka Eric Barone – kreiert und ist mittlerweile ein moderner Klassiker. Wenn ihr früher Games wie Harvest Moon geliebt habt, werdet ihr auch mit Stardew Valley viel Spaß haben. Fans von Bauernhöfen und Landwirtschaft sind mit diesem Game jedenfalls bestens bedient.

Als Spieler erbt ihr das heruntergekommene Bauernhofgrundstück eures Großvaters und es ist eure Aufgabe, den Bauernhof wieder auf Vordermann zu bringen

Mit einer Handvoll Werkzeugen beginnt ihr Schritt für Schritt Land zu bewirtschaften und euch mit den Einwohnern der nahe gelegenen Kleinstadt Pelican Town anzufreunden. Das Spiel bietet viele Charaktere mit interessanten Hintergrundgeschichten, zwölf davon könnt ihr sogar heiraten und mit ihnen eine eigene Familie gründen. Wenn ihr es mit der Moral nicht so ernst nehmt, könnt ihr die zwölf Junggesellen bzw. Junggesellinnen übrigens alle gleichzeitig daten.

Stardew Valley zeichnet sich optisch durch seinen charmanten Pixel-Art-Stil und die liebevoll gestaltete Spielwelt aus. Jede Jahreszeit bringt neue Aktivitäten und Ereignisse mit sich und es gibt unzählige Möglichkeiten, eure Zeit in dem Spiel verfliegen zu lassen. Ihr könnt beispielsweise fischen, Bergbau betreiben und heimwerken.

Zudem gibt es wertvolle Schätze in Höhlen, die von Monstern bewacht werden und nur darauf warten, von euch geborgen zu werden.

Das Spiel unterstützt übrigens auch externe Controller.

Stardew Valley kostet einmalig 5,99 Euro.

Ich bin zwar eigentlich nicht die klassische Zielgruppe von Bauernhofsimulationen und stehe normalerweise eher auf Jump’n’Runs und Action-Spiele, aber vielleicht finde ich gerade deshalb das ruhige Spieltempo von Stardew Valley angenehm erfrischend.

‎Stardew Valley
‎Stardew Valley
Entwickler: ConcernedApe
Preis: 5,99 €

5. Alto’s Odyssey

Alto’s Odyssey bestich durch ein tolles Art Design und kreatives Gameplay. Es ist eines dieser Games, das immer wieder zu eine Runde zwischendurch einlädt.

In Alto’s Odyssey surft ihr durch eine wunderschöne, atmosphärische Wüstenwelt und durch liebevoll gestaltete Biome. Dabei sammelt ihr wertvolle Gegenstände ein und weicht Hinternissen und Abgründen aus. Außerdem könnt ihr coole Tricks ausführen. Tippt zum Beispiel auf den Bildschirm und haltet anschließend den Finger gedrückt, um Rückwärtssaltos zu machen. Danach müsst ihr richtig  landen, um nicht zu stürzen. Landet ihr einen Salto korrekt, bekommt ihr einen Geschwindigkeitsboost. Wenn ihr eine Reihe von Tricks wie mehrere Saltos und Grinds miteinander kombiniert, erhaltet ihr noch größere Geschwindigkeitsschübe. 

Das Timing der Saltos ist entscheidend für den Erfolg in Alto’s Odyssey. Das Gameplay kann schnell zu einer gewissen „Suchtspirale“ führen.

Die stylischen Wüstenumgebungen und Biome sehen wirklich toll aus tragen zur dichten Atmosphäre des Spiels bei. Die Stürme und der Tag-Nacht-Zyklus sorgen für zusätzliche Abwechslung bei jedem Durchlauf und verleihen dem Spiel eine sehr besondere Note.

Ich finde das Gefühl beim Spielen super, immer wieder neue Welten zu erkunden, ohne genau zu wissen, was mich als Nächstes erwartet.

Wenn ihr einfach nur die schicken Welten erleben möchtet, ohne Angst vor dem Tod, könnt ihr den Zen-Modus auswählen. Dann steigt ihr direkt wieder an der selben Stelle ein, wo ihr abgestürzt seid.

Alto’s Odyssey kostet einmalig 8,99 Euro.

Anders als viele andere Games fürs iPad hat Alto’s Odyssey aufgrund seines besonderen Art- und Sound Designs auf mich eine beinahe meditative Wirkung. Ich lege das Spiel allen ans Herz, die Games mit einer besonderen Stilistik und einer außergewöhnlichen Atmosphäre wertschätzen.

‎Alto's Odyssey
‎Alto's Odyssey
Entwickler: Snowman
Preis: 5,99 €

6. Jetpack Joyride 2

Jetpack Joyride 2 ist quasi eine nostalgische Zeitreise in die Welt der klassischen Side-Scroller, jedoch im modernen Gewand und mit spannendem Twist.

Im Gegensatz zum Vorgänger, der ein Endless Runner war, haben die Entwickler von Jetpack Joyride 2 das Spiel in verschiedene Levels aufgeteilt und ihm eine gelungene Kampagne spendiert. Hier habt ihr die Wahl zwischen den Protagonisten Barry und Betty.

Die Neuerungen sind spürbar: Eine Gesundheitsleiste gibt euch mehr Spielraum, ihr könnt dank Checkpoints neu starten, ohne ganz von vorne beginnen zu müssen und zeitlich begrenzte Power-Ups bringen frischen Wind ins Gameplay. Nach erfolgreich abgeschlossenen Missionen könnt ihr die gesammelten Münzen und Gegenstände nutzen, um Upgrades freizuschalten oder euren Helden zu verbessern. Von höherer Schlagkraft bis hin zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit stehen euch viele Möglichkeiten zur Verfügung.

Das Gameplay ist rasant und actiongeladen: Eure Spielfigur schwebt durch die Luft und schießt nach unten, während ihr Fallen und feindlichen Angriffen geschickt ausweicht. Es fühlt sich an wie eine coole Mischung aus Flappy Bird und einem Shoot’em-up. Mit steigendem Schwierigkeitsgrad in den späteren Levels wird das Gameplay noch anspruchsvoller und ihr müsst eure Fähigkeiten und Power-Ups klug einsetzen, um erfolgreich zu sein.

Jetpack Joyride 2 bietet nämlich eine breite Palette von Power-Ups, die eure Spielfigur von einfachen „Dreifach-Kanonen“ bis hin zu einem mächtigen „Meteoritenschauer“ bewaffnen. Die Gegner sind schön vielfältig und es gibt spannende Bosskämpfe, die für Abwechslung sorgen.

Lesen: Die besten Jump’N’Run Spiele für iPads im Vergleich

Grafisch bleibt das Spiel dem Retro-Stil des Vorgängers treu, ist jedoch hochauflösender und flüssiger. Die Optik verströmt Retro-Charme, ohne dabei altmodisch zu wirken. Die humorvollen Dialoge zwischen eurem Charakter und seinen Feinden vor jeder Mission sorgen für zusätzlichen Unterhaltungswert.

Die Touch-Steuerung ist präzise umgesetzt und ihr müsst keinen separaten Controller benutzen, um Spaß zu haben.

Insgesamt ist Jetpack Joyride 2 eine klare Empfehlung für alle, die auf der Suche nach einem actiongeladenen Side-Scroller der alten Schule mit aktueller Technik sind. Ihr benötigt allerdings ein Apple Arcade Abo.

‎Jetpack Joyride 2
‎Jetpack Joyride 2
Entwickler: Halfbrick Studios
Preis: Exklusiv bei Arcade

7. Minecraft

Während ich euch zuvor eher unbekanntere Games, die ihr offline zocken könnt, vorgestellt habe, dürften die allermeisten von euch Minecraft bereits kennen. Es ist eines der erfolgreichsten kostenpflichtigen Spiele im Apple App Store. Bei dem Game handelt es sich praktisch um die ursprüngliche Version von Minecraft, bei dem Ihr in einer Sandbox-Umgebung so gut wie alles bauen könnt, was Ihr wollt. 

Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich sehe, was in Minecraft bereits alles gebaut wurde. So haben Spieler beispielsweise spektakuläre Städte wie New York City, Paris und sogar das gesamte Königreich von Game of Thrones – Westeros – in Minecraft nachgebaut.

Ihr könnt in Minecraft quasi eure eigene Realität erschaffen und schlagt euch nebenbei mit Zombies, Skeletten, Schweine und Co herum. 

Wollt ihr den Mehrspieler-Modus nutzen, benötigt ihr eine Internetverbindung, der Single-Player-Modus funktioniert aber auch wunderbar offline.

Minecraft auf dem iPad und iPhone ist spitze für diejenigen unter euch, die sich unterwegs kreativ ausleben wollen.

Das Spiel kostet einmalig 7,99 Euro, wird stetig aktualisiert und ist immer wieder gut für eine Runde zwischendurch.

‎Minecraft
‎Minecraft
Entwickler: Mojang
Preis: 7,99 €+

8. Liebe ist… in kleinen Dingen

„Liebe ist… in kleinen Dingen“ ist ein Wimmelbildspiel, das von Lunosoft entwickelt und im April 2022 veröffentlicht wurde. Das Spiel folgt der romantischen Reise eines Paares durch Episoden, die liebevoll von der südkoreanischen Künstlerin Puuung illustriert wurden. 

Die charmanten Zeichnungen und die sanften Klavier- und Gittarenklänge schaffen eine meditative Atmosphäre, kombiniert mit einer ordentlichen Prise Romantik und Kitsch. 

Von den Entwicklern als „emotionales Heilungs-Wimmelbildspiel“ beschrieben, spielt es sich wie ein visueller Roman. Auch wenn es kitschig klingen mag, aber das Spiel erinnert euch daran – der Titel lässt es bereits erahnen – dass wahre Liebe in den kleinen Momenten und Gesten des Alltags steckt. 

Es gibt 34 Episoden, die jeweils mit einer süßen animierten Sequenz beginnen, die die Szene aufbaut. Dann beginnt jedes Kapitel als Schwarz-Weiß-Zeichnung, die ihr Stück für Stück ausmalen müsst, während ihr versteckte Objekte in der Zeichnung findet. Dabei sucht ihr Buchstaben, Zahlen, Haushaltsgegenstände und vieles mehr. 

Sobald Ihr alle Objekte gefunden habt und die Illustration vollständig ist, erscheint ein bedeutungsschwangeres Zitat über die Liebe. Am Ende jeder Episode erhaltet Ihr nach dem Ansehen einer Werbeanzeige schließlich eines von 34 schickes Hintergrundbildern. Alternativ könnt ihr auch den „Love Pass“ kaufen, der die Werbung deaktiviert.

Lesen: Die besten iPad Spiele mit Controller Support im Test

Das Spiel ist wundbar unkompliziert und daher auch super für Kinder geeignet. Es sind keine Tutorials notwendig und die Grundmechaniken sind bei mir innerhalb einer Minute in Fleisch und Blut übergegangen. Wie spannend es für ein Kleinkind ist (das Spiel ist ab vier Jahren freigegeben), die romantischen Anfänge eines Paares zu erkunden, steht natürlich auf einem anderen Blatt. „Liebe ist… in kleinen Dingen“ fordert euch dazu auf, innezuhalten und genauer auf jede Illustration zu schauen. Ein gewisser pädagogischen Aspekt ist also nicht von der Hand zu weisen, denn mit dieser Art von Spiel steigt im Idealfall die Wertschätzung für Kunst und die Konzentration junger Spieler.

Die beruhigende Musik kombiniert mit den wunderschönen Illustrationen sorgt dafür, dass ich mit der Zeit mehr Entspannung und Gelassenheit verspürte, je länger ich mich mit Spiel beschäftigt habe. Die einzelnen Elemente von „Liebe ist… in kleinen Dingen“ fügen sich wunderbar zusammen und herausgekommen ist ein süßes iPad-Spiel der etwas anderen Art.

‎Liebe ist… in kleinen Dingen
‎Liebe ist… in kleinen Dingen
Entwickler: Lunosoft Inc.
Preis: Kostenlos+

9. Monument Valley 2

Tiefgründiges Gameplay kombiniert mit einer herzerwärmenden Geschichte – So lässt sich Monument Valley 2 kurz und knackig beschreiben. Ihr steuert Ro und ihre Tochter auf einer spannenden Reise durch clever designte Level.

Der Fokus bei Monument Valley 2 liegt auf der Mutter-Tochter-Beziehung der zwei Protagonisten. Es geht um Fürsorge und ums Erwachsenwerden.

Monument Valley 2 ist ein erfrischendes Puzzlespiele und überzeugt mit einer tollen Spielmechanik. Es gilt, jeden Zug von euch wohl zu überlegen. Das Spiel stellt insbesondere eure räumliche Vorstellungskraft auf die Probe.

Die Grafik ist gleichermaßen minimalistisch wie zuckersüß und trägt zur entspannten Atmosphäre von Monument Valley 2 bei.

Das Spiel kostet einmalig 3,99 Euro.

Wenn ihr anspruchsvolle Puzzle Games mögt, wird euch Monument Valley 2 schnell in seinen Bann ziehen. Die Mischung aus tollem Art Design, süßer Story und kniffligem Gameplay machen das Spiel zu einem echten Hit im Apple App Store.

‎Monument Valley 2
‎Monument Valley 2
Entwickler: ustwo games
Preis: 3,99 €


UGREEN NASync
Click to comment

Beliebt