Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

iPad Mini zeigt sich positiv in ersten Testberichten

Das iPad Mini schneidet in den ersten Testberichten positiv ab. Besonders durch eine lange Akkulaufzeit kann das 7,9 Zoll Tablet von Apple Punkten.

Anzeige

Ab Freitag wird das iPad Mini auch in Deutschland in der günstigsten Variante für 329 Euro erhältlich sein. Ob die Schlangen vor den Apple Stores so groß wie beim normalen iPad werden, ist fraglich. Immerhin gibt es mit dem Google Nexus 7 und Kindle Fire HD zwei andere gute 7 Zoll Tablets. In den USA konnten die ersten Blogger das iPad Mini schon testen und die Testberichte vielen größtenteils positiv aus – teilweise schlechter, teilweise aber auch besser als das Nexus 7!

Das iPad Mini ist mit 7,9 Zoll deutlich kleiner als die bisherigen 9,7 Zoll iPads. Dadurch ist das Tablet nicht nur leichter, sondern auch einfacherer in einer Hand zu halten. Zumindest wenn man große Hände hat. Wie Engadget berichtet, liegt das iPad Mini nicht ganz so sicher in einer Hand, wenn die Hände etwas kleiner sind. Da soll das Nexus 7 deutlich angenehmer sein, weil es nicht so breit ist.

Besonders bei der Akkulaufzeit kann das iPad Mini punkten. Dieser soll bei normaler Nutzung über 12 Stunden halten, das schafft sonst kein 7 Zoll Tablet. Der Grund dafür ist natürlich der etwas schwächere Prozessor, aber auch das nicht ganz so hochauflösende Display. Im iPad Mini steckt ein 1GHz DualCore Chip mit 512MB Arbeitsspeicher. Bei anderen Geräten, wie dem Nexus 7, ist ein QuadCore Prozessor verbaut. Im Vergleich zum iPad 4 sollen Apps auf dem iPad Mini tatsächlich ein wenig langsamer geladen werden, in etwa so wie beim iPad 2. Im Browser soll aber auch das 7,9 Zoll iPad ziemlich flott sein.

Mit 7,9 Zoll ist das Display des iPad Mini ein wenig größer als bei der Konkurrenz. Dieses löst jedoch nur mit 1024×768 Pixel auf, während das Nexus 7 oder Kindle Fire HD 1280×800 Pixel beherbergen. Von der Qualität her, also Blickwinkel und Farbwiedergabe, soll das Display den ersten Testberichten zufolge ziemlich gut sein, vergleichbar mit einem Retina iPad. Allerdings werden Texte aufgrund der geringeren Auflösung natürlich nicht ganz so scharf dargestellt.

Punkten tut das iPad Mini natürlich mit dem breiten Angebot an Apps. Zwar sind Android und iOS mittlerweile gleichauf was die reine Anzahl angeht, jedoch gibt es weit mehr fürs iPad optimierte Apps, als es unter Android optimierte für Tablets gibt.

Beim Lesen der Testberichte sticht folgendes hervor:

Das iPad Mini ist das am hochwertigsten verarbeite 7 Zoll Tablet und bietet ein breites Angebot an optimierten Apps. Außerdem ist die Akkulaufzeit mit über 12 Stunden im 7 Zoll Bereich ungeschlagen. Dafür sind Texte aufgrund der geringeren Auflösung nicht ganz so scharf und wer keine großen Hände hat, wird ein Nexus 7 deutlich sicherer in einer Hand halten können.

Andrzej Tokarski