Connect with us

Windows

TrekStor Surftab Duo W2 erscheint mit Intel Core M zur IFA

TrekStor wird diese Woche mit dem Surftab Duo W2 offenbar ein neues 11,6 Zoll großes Windows-Tablet mit Tastatur Dock vorstellen, in dem Intels Core M Chipset steckt.

Veröffentlicht am

trekstor-surftab-duo-w2
Diese Woche findet die IFA in Berlin statt, auf der uns zahlreiche neue Tablets erwarten. Eines davon ist scheinbar das TrekStor Surftab Duo W2, das zwar noch nicht offiziell vorgestellt, jedoch bereits auf der Webseite der IFA aufgetaucht ist. Ein Großteil der Spezifikationen ist bereits bekannt und diese können sich durchaus sehen lassen. Das Tablet kann als günstigere Alternative zum Microsoft Surface Pro 3 eingeordnet werden.

Schön ist, dass das Surftab Duo W2 anscheinend ein Metallgehäuse hat, wodurch es sich recht wertig anfühlen dürfte. Wie bei fast allen Windows-Tablets gibt es auch hier ein Tastatur Dock, durch das man das Tablet in ein kleines Notebook verwandeln kann. Da das Display 11,6 Zoll groß ist, müsste man darauf auch ordentlich arbeiten können. Die Auflösung liegt bei 1920×1200 Pixel.

TrekStor hat dem Gerät einen Intel Core M Prozessor spendiert, diese Serie kennen wir bereits von einigen Ultrabooks und natürlich dem aktuellen MacBook von Apple. Die Performance ist hier deutlich besser als bei einem Atom Chipset, aber auch merkbar schwächer als bei der Core i-Reihe. Doch dank des 4GB großen Arbeitsspeichers dürften auch Programme wie Photoshop sehr ordentlich laufen.

Der interne Speicher des Surftab Duo W2 hat eine Kapazität von 64GB, möglicherweise wird man auch weitere Speicheroptionen anbieten. Über einen MicroSD-Kartenslot kann man auch selbst weitere Kapazitäten hinzufügen. Schön ist außerdem, dass sowohl am Tablet selbst, als auch am Tastatur Dock ein vollwertiger USB 3.0 Anschluss sitzt.

Zur weiteren Ausstattung gehören Kameras mit Auflösungen von 5 und 2 Megapixel, sowie neben WLAN und Bluetooth auch GPS. Ob es eine LTE-Variante geben wird, ist unbekannt. Ein HDMI-Ausgang ist vorhanden.

Scheinbar wird TrekStor auch einen Stylus für das Gerät anbieten, denn es ist von einer „Stiftoption“ die Rede. Unklar ist jedoch, ob es sich hierbei um einen aktiven Stylus wie beim Surface 3 oder der Galaxy Note-Serie handelt, oder aber nur um einen kapazitiven, wie ihn LG oft bietet.

Bereits zur CeBIT hatte TrekStor ein 11,6 Zoll großes Tablet gezeigt, das mit Tastatur Dock, FullHD-Auflösung und Core M-Option geplant war. Vermutlich handelt es sich hierbei um die gleichen Geräte, nur jetzt final und mit Windows 10. Hier mein Hands On-Video von damals – genaueres wissen wir dann in ein paar Tagen:

Via: WinFuture
Anzeige
1 Kommentar

Beliebt