Connect with us

Das Beste

Die besten günstigen Tablets für unter 200 Euro | 2022 Edition

Du suchst ein günstiges Tablet für unter 200 Euro? Ich teste alle Tablets und hier ist eine Bestenliste mit meinen persönlichen Testsiegern.

Veröffentlicht am

realme Pad mini Design

Welches sind die besten Tablets für unter 200 Euro? Gute Tablets müssen nicht teuer sein, sondern es gibt auch viele günstige, die ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis bieten. Ich beschäftige mich mit dem Thema seit über 10 Jahren und teste so ziemlich jedes Tablet, das in Deutschland erscheint. In dieser Bestenliste findet ihr meine Empfehlungen.

Als erstes gebe ich euch eine schneller Übersicht über meine Empfehlungen und weiter unten findet ihr genauere Informationen zu jedem Gerät. Die Liste ist grob nach Preisen sortiert. Oben sind die etwas besseren und unten die etwas günstigeren, aber auch etwas schwächeren.

Besten Tablets für unter 200 Euro: Eine Übersicht

Beginnen wir mit einer schnellen Übersicht. Weiter unten könnt ihr euch zu jedem Gerät genauer informieren.

  • Bestes Tablet für unter 200 Euro: Samsung Galaxy Tab A8 (bei Amazon*). Das Samsung Galaxy Tab A8 ist meiner Meinung nach das beste Tablet für unter 200 Euro. Hauptsächlich liegt das an einem soliden Display und einer ausreichenden Leistung, vor allem aber an Software. Samsung veröffentlicht vergleichsweise lange Software-Updates, was in dieser Preisklasse eher ungewöhnlich ist.
  • Klasse Tablet ohne Play Store: Amazon Fire HD 10 (bei Amazon*). Das Amazon Fire HD 10 und Fire HD 10 Plus sind zwei ziemlich gute Tablets, die sehr dem Samsung Galaxy Tab A8 ähneln. Oft sind sie etwas günstiger und diesmal bietet Amazon sogar ein offizielles Tastatur Cover an. Updates gibt es von Amazon ebenfalls lange, jedoch müssen wir hier ab Werk ohne den Google Play Store leben.
  • Gute Samsung-Alternative: realme Pad (bei Amazon*). Das realme Pad ist vor allem dann eine gute Alternative, wenn ihr die eigene Oberfläche von Samsung nicht mögt und ein etwas besseres Display sucht. Dafür werdet ihr vermutlich nicht so lange Updates bekommen. Als Netflix-Tablet eignet sich das realme Pad richtig gut auch wegen vier soliden Lautsprechern.
  • Bestes 8 Zoll Tablet unter 200 Euro: realme Pad mini (bei Amazon*). Das realme Pad mini ist meiner Meinung nach das beste 8 Zoll Tablet für unter 200 Euro. Es bietet ein hochwertiges Metallgehäuse, ein solides Display und eine brauchbare Leistung. Zu einem nur kleinen Aufpreis kann man außerdem mehr Speicher und LTE bekommen.
  • 8 Zoll Tablet mit Updates: Nokia T10 (bei Amazon*). Das Nokia T10 ähnelt sehr dem realme Pad mini. Es hat zwar kein Metallgehäuse, soll dafür aber ein paar Jahre lang mit Updates versorgt werden. Deswegen finde ich es auf dem Papier sogar besser und in meinem Test hat es mir gut gefallen. Leser haben mir von WLAN-Problemen berichtet – einige Exemplare sind offenbar von Fehlern geplagt. Deswegen ist es unter dem realme gelistet.
  • Bestes 65 Euro Tablet: Amazon Fire 7 (bei Amazon*). Das Amazon Fire 7 ist mit einem UVP von 65 Euro deutlich günstiger als 200 Euro. Empfehlen kann ich es nur dann, wenn ihr so wenig Geld wie möglich ausgeben möchtet. Zu dem Preis ist es brauchbar, spielt aber in fast jedem Punkt in der untersten Liga.

Top Tablets unter 200 Euro: Alle Details

Schauen wir uns die Tablets nun im Detail genauer an.

Samsung Galaxy Tab A8: Bestes Tablet für unter 200 Euro

Samsung Galaxy Tab A8 Review

Samsung Galaxy Tab A8 bei* Amazon

Das Samsung Galaxy Tab A8 ist meiner Meinung nach das beste Tablet für unter 200 Euro. Es ist in keinem Punkt ein Spitzenreiter, in fast jedem Punkt aber gut genug. Wenn ihr ein Tablet zum Surfen im Internet sucht, Netflix und YouTube schauen möchtet, sowie einfachere Spiele spielen wollt, dann ist das Galaxy Tab A8 gut dafür geeignet. Sucht ihr eins mit aktivem Stift und einem guten Tastatur Cover, dann müsst ihr allerdings über 200 Euro ausgeben.

Mit dem A8 bekommen wir ein 10,5 Zoll großes Display, das eine FullHD-Auflösung von 1920 x 1200 Pixel hat. Farben und Kontrast sind in Ordnung und die Pixeldichte ist ebenfalls okay. Schön ist, dass es vollständig laminiert ist. An den Seiten sitzen vier solide Lautsprecher und da es ein Widevine Level von L1 hat, kann man Netflix in HD-Auflösung schauen.

Anspruchsvolle Spiele kann man nicht mit den höchsten Grafikeinstellungen spielen, denn dafür ist der Unisoc Tiger T618 SoC zu schwach. Unterstützt wird der von 3GB oder 4GB RAM und ihr könnt 32GB, 64GB oder 128GB internen Speicher wählen. Die Leistung des T618 reicht aus, um Spiele wie PUBG Mobile mit HD-Grafik zu spielen.

Obwohl es so günstig ist, besteht das Gehäuse größtenteils aus Metall. Wir bekommen einen USB C 2.0 Port und einen MicroSD-Kartenleser, doch fehlen Features wie ein Fingerabdruckleser.

Ursprünglich ist es mit Android 11 erschienen, jedoch hat Samsung bereits ein Update auf Android 12 herausgebracht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch noch Android 13 bekommen wird. Updates sind eine der Stärken von Samsung und ein Grund, weshalb das A8 diese Liste anführt.

Lesen: Mein Samsung Galaxy Tab A8 Test

Amazon Fire HD 10 & Plus: Klasse Tablet ohne Play Store

Amazon Fire HD 10 Plus Display

Amazon Fire HD 10 bei* Amazon

Das Amazon Fire HD 10 und Fire HD 10 Plus sind eine gute Wahl, wenn ihr das Ökosystem von Amazon mit dem Sprachassistent Alexa liebt und ein Tablet mit einer besonders langen Akkulaufzeit sucht. Es eignet sich hervorragend als Netflix-Tablet und allgemein als Entertainment-Gerät, durchaus auch um Spiele zu spielen. Einen großen Haken haben die Tablets aber.

Zwar sind es Android-Tablets, doch läuft auf ihnen Amazons Version von Android und nicht Googles. Das bedeutet, dass ab Werk der Google Play Store und alle Apps von Google inklusive YouTube, Gmail, Chrome und so weiter fehlen. Zwar ist es möglich den Play Store selbst zu installieren, doch ist das mit etwas Aufwand verbunden. Ab Werk kann man Apps nur aus dem Amazon App Store bekommen. Ist der Play Store aber erstmal installiert, verhält es sich wie jedes andere Android-Tablet.

Das Amazon Fire HD 10 und Fire HD 10 Plus unterscheiden sich nur in wenigen Punkten. Das Plus ist etwas teurer, hat dafür aber 4GB anstatt 3GB RAM und kann kabellos per Induktion mit einem Dock aufgeladen werden. Außerdem fühlt es sich etwas hochwertiger an. Weitere Unterschiede gibt es nicht.

Wir bekommen jeweils ein 10,1 Zoll großes FullHD-Display, das vollständig laminiert ist und mit 1920 x 1200 Pixel auflöst. Es ist etwas heller als die Vorgänger. Die Grafikleistung ist für den UVP von 149 Euro erstaunlich gut, sodass Spiele wie PUBG Mobile mit HD-Grafik gespielt werden können. Für die ausreichende Leistung sorgt ein MediaTek MT8183 Octa-Core Prozessor. Beim Kauf könnt ihr zwischen 32GB und 64GB Speicher wählen.

Zwar sollen die Tablets sehr robust sein, doch da die Gehäuse aus Kunststoff bestehen, fühlen sie sich nicht so hochwertig an wie das Samsung Galaxy Tab A8. Einen USB C 2.0 Port und MicroSD-Kartenslot gibt es trotzdem. Premium-Features wie Fingerabdruckleser fehlen auch hier.

Lesen: Mein Amazon Fire HD 10 Plus Test

realme Pad: Eine gute Samsung-Alternative

realme Pad

realme Pad bei* Amazon

Das realme Pad ist eine spannende Alternative zum Samsung Galaxy Tab A8. Es bietet ein minimal besseres Display und klasse finde ich, dass die 64GB-Version nur unwesentlich mehr als die 32GB-Variante kostet. Ich gehe jedoch davon aus, dass es nicht so viele Softwareupdates geben wird. Das ist schade. Dafür ist die Akkulaufzeit ziemlich lang und wir bekommen fast reines Android.

Für eine ausreichende Leistung und insbesondere eine recht gute Grafikleistung sorgt ein MediaTek Helio G80 Octa-Core Prozessor, dem 3GB oder 4GB RAM zur Seite stehen. Außerdem kann man beim Kauf zwischen 32GB und 64GB Speicher wählen. Mein Test hat gezeigt, dass man Spiele wie PUBG Mobile und Asphalt 9 ordentlich spielen kann.

Ich finde das realme Pad eignet sich hauptsächlich als Tablet für Netflix und YouTube. Es hat nämlich vier solide Lautsprecher und das 10,4 Zoll große Display schaut schick aus. Es hat eine Auflösung von 2000 x 1200 Pixel und ist 360 Nits hell – gut für Drinnen, aber nicht für Draußen.

Ab Werk wird das Tablet mit Android 11 ausgeliefert und laut einigen Quellen soll realme an einem Update auf Android 12 arbeiten und es soll Sicherheitsupdates bekommen. Ich gehe jedoch nicht davon aus, dass es Android 13 erhalten wird.

Klasse finde ich, dass das Gehäuse aus Metall gefertigt ist und sich hochwertig anfühlt. Es ist nur 6,9mm dünn, hat einen USB C 2.0 Port, einen MicroSD-Kartenslot und es gehört zu den wenigen Tablets mit einem 3,5mm Audioanschluss.

Lesen: Mein realme Pad Test

realme Pad mini: Bestes 8 Zoll Tablet für unter 200 Euro

realme Pad mini Test

realme Pad mini bei* Amazon

Das realme Pad mini halte ich für das beste 8 Zoll große Tablet für unter 200 Euro. Tatsächlich gehört es sogar zu den besten 8 Zoll Android-Tablets auf dem Markt, da es neben dem iPad Mini kaum eine echte Konkurrenz gibt. In dieser Preisklasse ist es natürlich ein Einsteiger-Tablet, also erwartet nicht zu viel, aber ein deutlich besserer Konkurrent ist tatsächlich erst das iPad Mini.

Obwohl das realme Pad mini so günstig ist, besteht das Gehäuse größtenteils aus Metall und es fühlt sich hochwertig gebaut an. Da es so klein ist, kann man es gut in nur einer Hand halten. Premium-Features fehlen zwar, doch hat es einen MicroSD-Kartenslot, in die LTE-Version passen zwei SIM-Karten, und wir bekommen einen USB C 2.0 Port und sogar einen Kopfhöreranschluss.

Das Display ist 8,7 Zoll groß und hat eine recht niedrige Auflösung von 1340 x 800 Pixel, die ich nur als ausreichend bezeichne. Texte sind aber gerade so scharf genug, die Pixeldichte ähnelt einem 10 Zoll FullHD-Tablet. Mit 360 Nits ist es etwas zu dunkel, um damit angenehm draußen arbeiten zu können.

Zwar ist die Prozessorleistung des Unisoc T616 Octa-Core Prozessors mit dem Samsung Galaxy Tab A8 vergleichbar, doch ist die Grafikleistung deutlich schwächer. PUBG Mobile und Asphalt 9 laufen trotzdem ordentlich – das dürfte auch an dem niedrig auflösendem Display liegen. Beim Kauf könnt ihr zwischen Versionen mit 3GB und 4GB RAM oder 32GB und 64GB Speicher, sowie optionalem LTE wählen.

Zwar hat das Pad mini keine Ohrmuschel, doch könnt ihr mit einem Headset telefonieren und SMS verschicken. Das geht allerdings nur mit der LTE-Version.

Schade finde ich, dass es vermutlich kein Update erhalten wird. Ab Werk ist Android 11 vorinstalliert und auf meine Frage nach Updates hat realme im Rahmen eines Presseevents ausweichend geantwortet.

Lesen: Mein realme Pad mini Test

Nokia T10: Gutes 8 Zoll Android-Tablet mit Updates

Nokia T10

Nokia T10 bei* Amazon

Das Nokia T10 ähnelt sehr dem realme Pad mini. Tatsächlich hat es mir in meinem Test sogar etwas besser gefallen, da Nokia drei Jahre lang Softwareupdates verspricht. Allerdings haben mir mehrere Leser von WLAN-Problemen erzählt und sie mussten ihr Gerät zurückschicken. Mein Nokia T10 funktionierte einwandfrei, aber offenbar gibt es Probleme bei der Qualitätskontrolle. Deswegen liste ich es erstmal unter dem realme.

Wir bekommen hier ein 8 Zoll großes Display, das ebenfalls eine recht niedrige Auflösung von 1280 x 800 Pixel bietet. Sonstige Eigenschaften wie Kontrast, Farbwiedergabe und Blickwinkel sind aber gut. Schade ist, dass die Lautsprecher nicht sonderlich gut, sondern nur ausreichend sind. Ein gutes Medien-Tablet ist es nicht.

Die Leistung des Unisoc T606 liegt zwar unter dem realme Pad mini, ist grob aber vergleichbar. Auch hier könnt ihr Versionen mit 3GB oder 4GB RAM und 32GB oder 64GB Speicher bekommen. Ein Modell mit LTE gibt es ebenfalls. Ziemlich schade finde ich dabei, dass man mit der LTE-Version nicht telefonieren kann.

Ich finde das Design des Nokia T10 schaut ziemlich alt aus und es ist mit 9mm recht dick. Dafür bekommen wir auch hier einen Kopfhöreranschluss, einen USB C 2.0 Port und einen MicroSD-Kartenslot. Features wie Fingerabdruckleser fehlen.

Ein Highlight von Nokia ist, dass das T10 tatsächlich zwei große Softwareupdates und drei Jahre lang Sicherheitsupdates bekommen soll. Es dürfte also noch Android 13 und Android 14 bekommen, denn ab Werk ist Android 12 vorinstalliert. In dieser Preisklasse ist das einzigartig.

Lesen: Mein Nokia T10 Testbericht

Amazon Fire 7: Bestes 65 Euro Tablet

Amazon Fire 7 2022 Test

Amazon Fire 7 bei* Amazon

Das Amazon Fire 7 ist das günstigste Tablet, das ich einigermaßen empfehlen kann. Spannend ist es nur, wenn ihr so viel Geld wie möglich sparen möchtet. Dabei müsst ihr auf sämtliche Premium-Features verzichten und es spielt in jedem Punkt in der untersten Liga. Brauchbar ist es tatsächlich trotzdem.

Mit 7 Zoll ist das Fire 7 etwas kleiner als das realme Pad mini und die Auflösung ist mit 1024 x 600 Pixel noch niedriger. Schade ist auch, dass es nicht laminiert ist – genauso wie beim Apple iPad 10. Dort können viele damit leben und das wird hier auch so sein. Ein Nachteil ist es meiner Meinung nach trotzdem.

Als Spiele-Tablet eignet es sich nicht, denn die Leistung des MediaTek MT8168A Quad-Core Prozessors ist recht schwach. Dazu gibt es nur 2GB RAM und ihr könnt zwischen 16GB und 32GB internem Speicher wählen. Spiele wie PUBG Mobile kann man interessanterweise trotzdem mit HD Grafik spielen.

Wie beim Amazon Fire HD 10 gilt auch hier, dass das Fire 7 zwar ein Android-Tablet ist, jedoch Amazons Version und nicht Googles Version von Android vorinstalliert ist. Ab Werk fehlen also der Google Play Store und Apps von Google wie Gmail, YouTube und Chrome. Wer möchte, kann den Play Store aber selbst installieren und dann verhält es sich wie andere Android-Tablets auch. Andernfalls können Apps über den Amazon App Store installiert werden.

Lesen: Mein Amazon Fire 7 Test


Anzeige
Click to comment

Beliebt