Connect with us

Testberichte

Amazon Fire HD 10 & HD 10 Plus 2021 Test: Diesmal mit Tastatur

Sind das Amazon Fire HD 10 2021 und Fire HD 10 Plus so gut wie ihre Vorgänger? Genau das erfahrt ihr in diesem Tablet Test.

Veröffentlicht am

Mit der 2021 Generation des Fire HD 10 und Fire HD 10 Plus hat Amazon zwei neue 10 Zoll Tablets herausgebracht, die wieder sehr günstig sind. Diesmal kann man dafür sogar ein Tastatur Cover bekommen. Die Vorgänger boten ein richtig gutes Preis/Leistungsverhältnis, doch wie sieht es in diesem Jahr aus? Genau das erfahrt ihr in diesem Fire HD 10 und HD 10 Plus Test.

Amazon Fire HD 10 bei* Amazon

Ich habe das neue Amazon Fire HD 10 und das Fire HD 10 Plus zusammen getestet, da sich die beiden Tablets nur in wenigen Punkten unterscheiden. Das einfache Modell kostet rund 150 Euro und bietet 3GB RAM, während das Plus-Modell rund 180 Euro kostet und 4GB RAM hat, aber auch kabelloses Laden unterstützt. Außerdem fühlt sich das Gehäuse etwas hochwertiger an. Das wars aber auch schon mit den Unterschieden.

Amazon Fire HD 10 Plus bei* Amazon

Design und Verarbeitung

Amazon Fire HD 10 Plus Design

Im Vergleich zum Vorgänger hat sich das Design der 2021er Generation merkbar verbessert. Wir bekommen nun dünnere und gleichmäßige Displayrahmen. Das Gehäuse besteht komplett aus Kunststoff, doch soll es laut Hersteller in Fall-Tests 1,7 Mal robuster sein als das aktuelle Apple iPad 8. Überprüft habe ich das nicht, da ich meine Tablets nicht zerstören möchte.

Das Kunststoffgehäuse des Fire HD 10 fühlt sich recht billig an, eben wie billiges Plastik. Beim Fire HD 10 Plus setzt Amazon auf ein etwas hochwertigeren Kunststoff, zumindest fühlt sich die Soft-Touch Oberfläche angenehmer an. Es soll trotzdem genauso robust sein.

Sie sind genau 9,2mm dick – und ja, in diesem Fall muss man von dick sprechen. Und beide wiegen rund 465g.

Amazon Fire HD 10 Plus USB C Ports

An den Seiten bekommen wir einen MicroSD-Kartenslot, einen normalen Kopfhöreranschluss, sowie einen USB C 2.0 Port.

Hält man das Tablet in der Landschaftsorientierung, sitzt die 2-Megapixel Frontkamera genau in der Mitte. Für den Preis schauen Fotos und Videos damit okay aus. Die 5-Megapixel Kamera auf der Rückseite macht aber eher unterdurchschnittliche Aufnahmen.

Display

Amazon Fire HD 10 Plus Display

Die 11. Generation des Fire HD 10 und das HD 10 Plus haben genau das gleiche 10,1 Zoll Display mit einer FullHD-Auflösung von 1920 x 1200 Pixel. Somit schauen Texte scharf genug aus. Ich denke es ist ein IPS-Panel, denn Blickwinkel sind recht ordentlich. Die Farbwiedergabe ist auch gut.

Laut Amazon sind die Displays 10% heller als beim Vorgänger. Ich habe das alte Modell noch und konnte mit bloßem Auge nur einen minimalen Unterschied erkennen – aber gut, das sind vielleicht diese 10%. Ich habe mit dem Fire HD 10 draußen in einem Café gearbeitet und das Display war im Schatten hell genug. Möchtet ihr häufig bei direkter Sonneneinstrahlung arbeitet, könnte es etwas heller sein. Aber ist ja klar, dass es bei diesem Preis nicht so hell wie ein iPad Pro ist.

Amazon Fire HD 10 Plus Lautsprecher

Da die Tablets ein Widevine Level von L1 haben, kann man mit ihnen Netflix und Co. mit HD-Auflösung schauen. Sucht ihr ein möglichst günstiges Medien-Tablet, sind sie allgemein gut geeignet, denn auch die Lautsprecher sind solide. Klar, keine Spitzenklasse, ganz und gar nicht. Aber für den Preis echt brauchbar.

Hardware und Performance

Im Amazon Fire HD 10 und HD 10 Plus sitzt jeweils ein MediaTek MT8183 Octa-Core Prozessor. Dazu gibt es 3GB oder 4GB RAM und 32GB oder 64GB internen Speicher. Bisher bietet Amazon keine LTE-Option an.

Amazon Fire HD 10 Plus Geekbench 5

Mein Geekbench 5 Benchmark-Vergleich zeigt, dass die Leistung des einfachen und des Plus-Modells identisch ist. Klar, der Prozessor ist der gleiche und der Arbeitsspeicher hat auf die CPU oder Grafikleistung kaum Einfluss. Die CPU-Leistung ähnelt sehr dem Samsung Galaxy Tab A7, das ein direkter Konkurrent ist. Amazon führt aber eindeutig bei der Geekbench Grafikleistung.

Perfekte Spiele-Tablets sind es trotzdem nicht, aber durchaus solide. So habe ich beispielsweise bei Asphalt 9 teils starke Ruckler bemerkt. Dafür lief aber PUBG Mobile mit HD-Grafik schön flüssig. Andere Spiele wie Shadow Knight und Horizon Chase laufen ebenfalls super. Die meisten Spiele laufen gut, aber eben nicht immer mit bester Grafik.

Amazon Fire HD 10 Plus mit Asphalt 9

Ich habe versucht Fortnite zu installieren, doch wird es nicht unterstützt.

Das System selbst und andere Anwendungen wie der Chrome Browser, YouTube und Microsoft Office laufen super. Mir sind hier keine Lags aufgefallen. Multitasking ist auch drin, ihr könnt problemlos zwei Apps nebeneinander öffnen. Das war früher bei Amazons Tablets nicht möglich.

Benutzt ihr oft viele Apps neben- oder nacheinander, macht es natürlich Sinn zu dem Fire HD 10 Plus mit den 4GB RAM zu greifen. Ich denke einen Unterschied werdet ihr aber wirklich nur bei starkem Multitasking merken, denn einzelne Apps brauchen nicht so viel RAM. Aber klar, wenn ihr auch viel Alexa und so benutzen wollt, gilt je mehr Arbeitsspeicher desto besser.

Fintie Bluetooth Tastatur

Amazon Fire HD 10 Plus mit Tastatur

Für rund 50 Euro könnt ihr eine Fintie Bluetooth Tastatur Hülle für beide Tablets dazu bestellen. Amazon bietet auch ein Bundle an, bei dem dann auch ein Microsoft 365 Abo enthalten ist. Ich arbeite gerne mit Tablets, habe also auch die Tastatur ausprobiert.

Bisschen schade finde ich, dass die Tastatur nur per Bluetooth verbunden wird, da es keinen extra Anschluss am Tablet gibt. Das bedeutet, dass man die Tastatur separat laden muss, das geht per USB C. Tatsächlich soll eine Ladung aber bis zu 400 Stunden halten. Das klingt super und der Akku hielt meinen ganzen Test über.

Das Tastatur Cover besteht komplett aus Kunststoff und fühlt sich nicht hochwertig an. Mir gefällt aber das Design, denn sie besteht aus zwei Teilen. Es gibt eine Hülle, die man auch ohne Tastatur benutzen kann, sowie dann die Tastatur, die magnetisch mit der Hülle verbunden wird. Ein extra Cover braucht man also nicht. Schade ist nur, dass die Hülle den MicroSD-Slot verdeckt.

Amazon Fire HD 10 Plus Tastatur

Lesen: Die besten Tablets mit Tastatur im Test

Seid ihr wie ich Tablet-Tastaturen gewöhnt, werdet ihr mit der Fintie Tastatur schnell schreiben können. Ich hatte überhaupt keine Probleme damit und habe mich schnell an das Layout gewöhnt und konnte super schreiben. Klar, sie ist nicht so gut wie das Type Cover fürs Microsoft Surface oder so, für den Preis aber echt solide.

Bedauerlich ist nur, dass ein Touchpad fehlt. Viele Tastatur Cover von Samsung, Apple, Microsoft und anderen haben mittlerweile Trackpads eingebaut. Hier müsst ihr aber eure Hand heben und den Touchscreen bedienen.

Fire OS und Android 9

Amazon Fire HD 10 Plus Test

Auf dem Amazon Fire HD 10 und HD 10 Plus läuft jeweils das hauseigene FireOS, das auf Android 9 basiert. Klingt zwar alt, aber Android 9 sollte euch nicht abschrecken, denn Amazon veröffentlicht regelmäßig Updates. Die Basis von FireOS ist eben Android 9, hat aber nicht mehr allzu viel mit Googles Android zu tun.

Tatsächlich fehlen ab Werk alle Apps von Google. Anstelle des Google Play Store ist der Amazon AppStore vorinstalliert. Es gibt Prime Video, Amazon Music, Audible, den Kindle E-Reader und all die Angebote von Amazon, die es so gibt.

Amazon Fire HD 10 Plus mit Alexa

Cool ist natürlich, dass Alexa und der Echo Show Modus tief in das System integriert sind. Den Sprachassistent könnt ihr immer aufrufen und wenn ihr den Show Modus einschalten, verhält sich das Tablet genauso wie ein Smart Display. Das kennen wir auch schon von den Vorgängern – spannend sind die Tablets also, wenn ihr sowieso schon Amazons Ökosystem nutzt.

Lesen: Die besten Android Tablets im Vergleich

Da die Auswahl an Apps im Amazon AppStore recht gering ist, machen mir das Fire HD 10 und Fire HD 10 Plus aber nur mit dem Google Play Store Spaß. Den kann man ziemlich einfach selbst installieren. Dabei soll die Garantie ggf. verloren gehen, aber ich finde bei den Preisen ist das zu verkraften. Habt ihr den Play Store erstmal installiert, könnt ihr all die gängigen Google Apps wie Chrome, YouTube, Gmail und eben alle anderen Android Apps ganz normal installieren.

Amazon Fire HD 10 Plus mit Google Play Store

Eine Neuheit ist mir bei der Software noch aufgefallen und die habe ich schon erwähnt. Die Vorgänger haben den Mehrfenstermodus nicht unterstützt, den es eigentlich ab Android 9 gibt. Der funktioniert nun. Ihr könnt also zwei Apps direkt nebeneinander öffnen, beispielsweise YouTube und Chrome oder Word und den Silk Browser.

Akkulaufzeit

Amazon Fire HD 10 Plus Akkulaufzeit

In meinem Akku-Test haben beide genau gleichlang gehalten. Es hat 9 Stunden gedauert, bis sie sich automatisch abgeschaltet haben, nachdem ich ein HD-Video bei YouTube mit maximaler Helligkeit in einer Endlosschleife laufen lassen hab. Somit ist die Akkulaufzeit Spitzenklasse.

Amazon Fire HD 10 & HD 10 Plus Test: Mein Fazit

Amazon Fire HD 10 Plus Review

Gut, das ist das Ende meines Tests vom Amazon Fire HD 10 und Fire HD 10 Plus. Beides sind Einsteigertablets und somit kann ich sie auch nur empfehlen, wenn ihr für möglichst wenig Geld ein 10 Zoll Tablet sucht. Richtig spannend sind sie natürlich, wenn ihr sowieso das Ökosystem von Amazon nutzt und Fans von Alexa, Prime Video und all den anderen Angeboten seid. Dann ist das Preis/Leistungsverhältnis super.

Ich finde es sind ziemlich gute Medien-Tablets, eben um Netflix und Prime Video zu schauen, aber auch um Spiele zu spielen. Klar, nichts für anspruchsvolle Gamer, aber wenn ihr euch auch mit niedriger Grafik zufrieden gebt, sind sie dafür gut geeignet. Und die Akkulaufzeit ist dabei hervorragend, erst recht für diese Preisklasse.

Amazon Fire HD 10 Plus Verarbeitung

Mir machen sie nur Spaß, wenn ich den Google Play Store zusätzlich installiere, denn das Angebot an Apps im Amazon App Store ist ziemlich begrenzt. Somit kann ich sie auch nur empfehlen, wenn ihr bereit und in der Lage seid den selbst zu installieren.

Das optionale Tastatur Cover ist ein nettes Feature und dann interessant, wenn ihr ab und zu mal eine E-Mail oder so schreiben möchtet. Als richtiges Arbeits- oder Schülertablet würde ich es aber nicht empfehlen. Da gibt es spannendere Alternativen.

Schauen wir uns die Konkurrenz an.

Eine direkte Alternative ist das Samsung Galaxy Tab A7, das dem Amazon Fire HD 10 in vielen Punkten sehr ähnlich ist. Schade ist hier, dass die Akkulaufzeit nicht ganz so lang ist und die Grafikleistung ist schwächer. Dafür bekommt ihr hier aber ganz normales Google Android und es verhält sich genauso wie euer Android Smartphone inklusive Google Play Store. Der UVP-Preis ist teurer, oft ist es aber ähnlich günstig wie das von Amazon.

Seid ihr Schüler oder Student und wollt ein möglichst günstiges Tablet mit Tastatur zum Arbeiten, rate ich euch einen Blick auf das Lenovo Duet Chromebook zu werfen. Klar, das ist ein bisschen teurer, aber meiner Meinung nach das bessere Office-Tablet. Die Verarbeitung ist hochwertiger, die Tastatur ist etwas besser, und ihr bekommt einen vollwertigen Desktop-Browser. Der Google Play Store ist ebenfalls dabei.


8

Amazon Fire HD 10 Plus getestet
Test: Das Amazon Fire HD 10 2021 und Fire HD 10 Plus sind dann interessant, wenn ihr ein möglichst günstiges 10 Zoll Tablet sucht und das Amazon Ökosystem liebt. Beide sind perfekt für Fans von Alexa und Angeboten wie Prime Video. Die Displays sind gut, die Akkulaufzeiten sind sehr lang und diesmal kann man sogar eine optionale Tastatur bekommen. Bedauerlich ist aber, dass man den Google Play Store selbst installieren muss.
Positiv
  • Solide Leistung
  • Gutes 10 Zoll Display
  • Sehr lange Akkulaufzeit
  • Alexa Sprachassistent
  • Optionale Tastatur
  • Sehr preiswert
Negativ
  • Plastik Gehäuse
  • Google Play Store fehlt

Anzeige
Click to comment

Beliebt