Connect with us

Testberichte

Samsung Galaxy Tab Active 3 Test: Bestes 8 Zoll Android-Tablet?

Das Samsung Galaxy Tab Active 3 ist ein super Tablet. Es bietet ein robustes Design, ein gutes 8 Zoll Display, und der S Pen ist inklusive.

Veröffentlicht am

Für mich ist das Samsung Galaxy Tab Active 3 das spannendste Tablet des Jahres. 8 Zoll sind meine Lieblingsgröße und dieses kann so viel auf einmal. Es kann ein ganz normales 8 Zoll Android-Tablet zum Surfen im Internet oder für Spiele sein. Habt ihr die LTE-Version, könnt ihr damit aber auch telefonieren. Und dank Samsung DeX ist es ein erstaunlich guter Desktop Computer. Es gibt aber auch einige Nachteile. In diesem Test erfahrt ihr alles, was ihr über das Samsung Galaxy Tab Active 3 wissen müsst.

Nun, obwohl sich das Samsung Galaxy Tab Active 3 an Geschäftskunden richtet, teste ich es aus der Perspektive eines normalen Nutzers oder Büroarbeiters. Ich habe keinen Zugang zu Fabriken oder Baustellen und wenn ihr es dafür benötigt, müsst ihr sicherlich sowieso eigene Tests machen.

Display und S Pen

Samsung Galaxy Tab Active 3 Review

Starten wir diesen Test mit dem Display des Samsung Galaxy Tab Active 3. Wir bekommen einen 8 Zoll großen Bildschirm mit einem Seitenverhältnis von 16:10 und einer FullHD-Auflösung von 1920 x 1200 Pixel. Damit ist die Auflösung hoch genug sodass Texte scharf aussehen.

Ein AMOLED Display wäre cooler gewesen, aber dies ist ein guter LCD. Blickwinkel sind weit, Farben schauen realistisch aus und der Kontrast ist gut. Das Display ist vollständig laminiert und hell genug um es draußen zu benutzen.

Für Draußen ist dieses Tablet gemacht und deswegen kann man in den Einstellungen die Empfindlichkeit des Touchscreens hochschrauben, sodass man ihn mit Handschuhen bedienen kann. Das ist praktisch.

Da es ein Widevine Level von L1 hat, kann man Netflix mit HD-Auflösung schauen. Ja, das hört sich selbstverständlich an, ist aber bei dem Lenovo Tab M8 nicht so. Das ist eine günstigere 8 Zoll Alternative.

Trotzdem ist es kein gutes Entertainment Tablet, denn wir bekommen nur einen Lautsprecher. Die Tonqualität ist zwar ziemlich gut, doch da es nur einer ist, kann er manchmal bisschen zu leise sein und eine echte Stereotrennung hört man sowieso nicht. Aber es soll ja auch kein Medien Tablet sein.

Aktiver Stift: Der S Pen

Samsung Galaxy Tab Active 3 S Pen

Ich finde es super, dass beim Galaxy Tab Active 3 der S Pen inklusive ist. Beim iPad Mini ist das nicht so, dort muss man den Apple Pencil extra kaufen.

Nun, der Stift schaut bisschen anders aus als der fürs Galaxy Tab S7 und Samsungs anderen S Pen Tablets. Das liegt daran, dass der Stylus ebenfalls robust und IP 68 Zertifiziert ist.

Abgesehen davon ist es ein normaler S Pen mit einer druckempfindlichen Spitze und einem Button an der Seite. Da alle S Pens untereinander austauschbar sind, könntet ihr euch auch den Stylus fürs Tab S7 kaufen, wenn euch der besser gefällt.

Der Stift kann nicht im Tablet verstaut werden und es gibt auch keinen magnetischen Bereich dafür. In der Hülle gibt es aber extra Platz und die ist inklusive.

Samsung Galaxy Tab Active 3 Handschrift

Wie üblich wird der S Pen softwareseitig sehr gut unterstützt. Samsung hat die gleiche Samsung Notes App vorinstalliert, die beim Galaxy Tab S7 und anderen dabei ist. Ich halte Samsung Notes für eine sehr gute App, wenn ihr handschriftlich Notizen aufschreiben möchtet. Handschrifterkennung ist auch eingebaut und ihr könnt PDFs beschriften.

Lesen: Die besten Tablets mit Stift im Test

Andere S Pen Features sind auch dabei. Mit den S Pen Befehlen könnt ihr schnell eine neue Notiz starten, Screenshots erstellen und beschriften, oder etwas ausschneiden.

Screen Off Memo ist auch nützlich. Damit könnt ihr ganz schnell eine neue Notiz starten, ohne das Display vorher entsperren zu müssen. Dafür tippt ihr mit dem S Pen einfach aufs Display, während ihr den Button gedrückt haltet.

Samsung Galaxy Tab Active 3 Samsung Notes

Falls ihr euch dieses Tablet holt, lohnt es sich in Ruhe durch alle Einstellungen zu gehen, denn es gibt viele S Pen Funktionen.

Das Samsung Galaxy Tab Active 3 ist für handschriftliche Notizen richtig gut geeignet und sowieso die einzige Wahl, wenn ihr ein aktuelles 8 Zoll Android-Tablet mit Stift sucht.

Hardware und Leistung

Samsung Galaxy Tab Active 3 Geekbench 5

Im Galaxy Tab Active 3 sitzt ein Samsung Exynos 9810 Prozessor, der mit dem Galaxy S9 Smartphone erschienen ist. Es gibt 4GB RAM und Versionen mit 64GB und 128GB Speicher. LTE ist ebenfalls eine Option.

Obwohl dieser Exynos bereits einige Jahre alt ist, kommt es in Benchmarks nah an das Apple iPad Mini mit dem Apple A12 Prozessor heran. Das bedeutet auch, dass das Active 3 das derzeit schnellste 8 Zoll Android-Tablet ist. Generell ist es vergleichsweise leistungsstark, kommt aber nicht ans Galaxy Tab S7 heran.

Samsung Galaxy Tab Active 3 GPU Benchmarks

Für den alltäglichen Gebrauch ist die Leistung hervorragend. Ich habe 24-Megapixel RAW Fotos importiert und konnte die in Adobe Lightroom super bearbeiten. Mit Chrome in Internet surfen, auch mit vielen Tabs, funktioniert wunderbar. Und flottes Multitasking ist auch möglich. Chrome und YouTube oder Chrome und Word kann man locker nebeneinander nutzen.

Mich hat überrascht wie gut der Samsung DeX Desktopmodus funktioniert. Nachdem ich einen externen Monitor angeschlossen habe, konnte ich gut Chrome und Word gleichzeitig benutzen, auch während ein YouTube-Video lief. Spiele wie PUBG Mobile laufen in DeX ebenfalls, aber natürlich sind die nicht für Mäuse optimiert.

Active 3 Spiele Test

Samsung Galaxy Tab Active 3 Fortnite

Nun, die Spiele-Leistung ist nicht perfekt. Bei Fortnite sind mir Ruckler aufgefallen, wenn die Grafik auf „hoch“ gesetzt ist. Die Framerate sinkt dann manchmal auf unter 20 FPS. Und „epische“ Grafik kann man erst gar nicht wählen. Aber es läuft gut mit mittleren Einstellungen.

Etwas ähnliches gilt für PUBG Mobile. Mit HD und HDR Grafik kann man es flüssig spielen und es schaut hübsch aus. Aber Ultra HD Grafik kann man nicht auswählen.

Bei Asphalt 9 habe ich einige wenige Ruckler beobachtet, aber meistens läuft es gut und schaut super aus. Genau das gilt auch für World of Tanks und Cyber Hunter. Beide kann man mit hohen Grafikeinstellungen problemlos spielen.

Software: Android 10

Samsung Galaxy Tab Active 3 mit Android 10

Samsung liefert das Galaxy Tab Active 3 mit Android 10 und OneUI Version 2.5 aus. Das bedeutet, dass so ziemlich die gleiche Software wie auf dem Galaxy Tab S7 vorinstalliert ist. Meistens bekommen Samsungs Tablets mindestens zwei große Updates. Wie sie das bei der Active Serie handhaben, weiß ich aber nicht.

Mit OneUI wird das Interface von Android stark angepasst. Aber auf eine gute Art, zumindest meistens. Mit Standard Android kann man Apps nur im Mehrfenstermodus nebeneinander öffnen. Aber hier kann man Apps in frei beweglichen Fenstern öffnen und sie sogar transparent machen. Das kann praktisch sein, wenn ihr eine Vorlesung schaut und nebenbei Notizen aufschreiben möchtet.

Lesen: Die besten Samsung Tablets im Vergleich

Für schnelles Multitasking kann man von links ein Dock hervorwischen. Das Dock kann man mit anderen Apps bestücken, aber auch durch Erinnerungen, das Wetter, und anderen Werkzeugen anpassen. Man kann es aus jeder App heraus öffnen.

Die S Pen Funktionen habe ich ja schon erwähnt. Es gibt noch vieles mehr wie den Samsung Kids Mode, einen Dark Mode, Blaulichtfilter, und so weiter.

Samsung DeX

Samsung Galaxy Tab Active 3 mit Samsung DeX

Eines der spannendsten Funktionen ist Samsung DeX, das ich ja schon erwähnt habe. Das ist ein Desktopmodus, der Android in einer Art Desktop-Betriebssystem verwandelt. Anders als beim Tab S7 funktioniert der auf dem Active 3 aber nicht alleine, sondern nur mit einem externen Monitor. Den kann man kabellos oder per Kabel über USB C anschließen.

DeX ist am nützlichsten, wenn ihr eine richtige Tastatur und Maus anschließt. Das geht wieder per USB C, oder per Bluetooth.

Wenn alles angeschlossen ist, könnt ihr DeX einschalten und das Galaxy Tab Active 3 wie einen Desktop Computer benutzen. Naja, zumindest so ähnlich. Es gibt einen Desktop, eine Taskleiste mit gerade geöffneten Apps, und man kann Apps in frei beweglichen Fenstern öffnen. Aber es sind natürlich die normalen Apps aus dem Google Play Store.

Mit vielen Apps wie Microsoft Word, YouTube und Chrome funktioniert das wunderbar. Ich konnte so erstaunlich produktiv arbeiten. Aber hin und wieder werdet ihr über Apps stolpern, die in DeX nicht funktionieren. Dazu zählt Lastpass.

Zwar ist es nicht perfekt, doch gefällt mir Samsung DeX richtig gut. Da man einen Monitor anschließen muss, ist es aber nicht für so viele Leute nützlich. Es ist schön zu haben und einige können es sicher gebrauchen.

Design und Verarbeitung

Samsung Galaxy Tab Active 3 robustes Design

Kommen wir zum Design und Verarbeitung. Wenn ihr nach einem robusten und wasserfestem Tablet sucht, werdet ihr das Design lieben. Seid ihr aber wie ich ein normaler Konsument, ist das einer der großen Nachteile dieses Tablets.

Letztendlich schaut das Samsung Galaxy Tab Active 3 wie ein zehn Jahre altes Tablet aus. Das liegt an den dicken Displayrahmen, physischen Buttons unter dem Display, dem Gewicht von 429g und mit 9,9mm ist es recht dick.

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und die Rückseite schaut genauso wie das erste Galaxy Note Smartphone aus – mit einer Rückseite, die man genauso entfernen kann. Warte… Ja genau, man kann die Rückseite entfernen und den 5050mAh Akku herausnehmen oder wechseln. Ohne Werkzeug. Das ist klasse.

Samsung Galaxy Tab Active 3 austauschbarer Akku

Ihr könnt das Tablet auch ohne Akku benutzen, wenn es am Kabel hängt. Das kann nützlich sein, wenn ihr es beispielsweise im LKW benutzen möchtet und der Akku nicht stundenlang in der Sonne liegen soll.

IP68 und Schutzhülle

Dass das Active 3 ein großes, altmodisch wirkendes Design hat, hat natürlich einen Grund: Es soll besonders robust sein. Tatsächlich ist es nach IP68 gegen Wasser und Staub geschützt. Und zusammen mit der Schutzhülle, die kostenlos dabei ist, soll es Stöße aus bis zu 1,5 Meter aushalten. Ausprobiert habe ich das nicht, aber es macht einen robusten Eindruck.

Samsung Galaxy Tab Active 3 Hülle

An den Seiten hat das Active 3 einen USB C 3.1 Gen 1 Port, einen normalen Kopfhöreranschluss, und einen Smart Connector für eine Art Dock, das ich noch nicht gesehen habe. Es gibt einen MicroSD-Kartenslot, dem man ohne Werkzeug öffnen kann, und die können bis zu 1TB groß sein. Dort ist auch Platz für die SIM Karte, wenn ihr die LTE-Version habt.

Links sitzen der Einschaltknopf und die Lautstärkeregler. Darunter sitzt ein weiterer Knopf, den Samsung Aktivierungstaste nennt. In den Einstellungen kann man den beliebig konfigurieren. Bei mir öffnet der Samsung Notes und die Kamera, wenn ich lange drücke.

Samsung Galaxy Tab Active 3 Button

Fingerabdruckleser und Kamera

Unter dem Display sitzen diese drei physischen Android Buttons. In dem Home Button ist ein Fingerabdruckleser eingebaut, der schnell und zuverlässig ist. Falls ihr möchtet, könnt ihr es auch per Gesichtserkennung entsperren.

Vorne sitzt eine 5-Megapixel Webcam und die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 13 Megapixel und wird durch einen LED Blitz unterstützt. Fotos und Videos schauen nicht so gut wie bei hochwertigen Smartphones aus. Aber für ein Tablet ist die Qualität ziemlich gut.

LTE, Anrufe & SMS

Samsung Galaxy Tab Active 3 LTE

Kommen wir zu einem spannenden Feature wenn ihr die LTE-Version habt. Neben der Webcam sitzt eine Ohrmuschel für Telefonate. Mit den meisten LTE-Android-Tablets kann man telefonieren und SMS verschicken. Aber da die meisten keine Ohrmuschel haben, ist das nicht so nützlich. Aber mit dem Galaxy Tab Active 3 könnte man dadurch tatsächlich ein Smartphone ersetzen.

Es schaut natürlich etwas seltsam aus, wenn man sich ein robustes 8 Zoll Tablet ans Ohr hält. Aber es funktioniert. Telefonate hören sich gut an, Whatsapp könnt ihr benutzen, sowie einen Hotspot erstellen. Ich denke ich werde damit nicht dauerhaft mein Handy ersetzen. Aber es ist schön, dass das geht.

Akkulaufzeit

Samsung Galaxy Tab Active 3 Akku

In meinem Akku-Test erreichte das Galaxy Tab Active 3 nur ein durchschnittliches Ergebnis. Wenn man ein HD Video bei YouTube mit maximaler Helligkeit streamt, hält es 6 Stunden. Das beansprucht den Akku natürlich stark. Es bedeutet aber auch, dass ihr es täglich auflladen müsst, wenn ihr das Active 3 als euer Handy benutzt.

Samsung Galaxy Tab Active 3 Test: Mein Fazit

Also, was ist das Fazit meines Samsung Galaxy Tab Active 3 Tests? Ich habe das Tablet sehr gerne benutzt und ich finde es klasse, dass man so viel damit machen kann. Es kann ein einfaches Android-Tablet mit S Pen sein. Aber mit Samsung DeX und einem Monitor kann es auch ein Desktop Computer sein. Und habt ihr die LTE-Version, könntet ihr damit ein Handy ersetzen. Das Active 3 hat fast alles, was man von einem Tablet haben möchte.

Samsung Galaxy Tab Active 3 getestet

Naja, fast. Hätte es einen zweiten Lautsprecher, wäre es besser für Filme und YouTube geeignet. Und das Design schaut alt aus. Klar, genau dafür ist es gemacht, eben um so robust wie möglich zu sein und das ist super, wenn man das braucht. Aber sonst schaut es einfach nur alt aus.

Ich wünschte Samsung würde eine Version des Galaxy Tab Active 3 mit dem Design des Galaxy Tab S7 herausbringen. Aber wir haben schon seit dem Galaxy Tab S2 kein hochwertiges 8 Zoll Premium-Tablet von ihnen gesehen. Das gilt allgemein für 8 Zoll Android-Tablets, es gibt kaum welche. Eine Möglichkeit ist noch das Huawei MediaPad M6 aus China, doch ist das schon ein Jahr alt und ihr müsst ohne Google Services leben.

Samsung Galaxy Tab Active 3 Design

Schauen wir uns die Konkurrenz an.

Wenn ihr ein hochwertiges 8 Zoll Tablet sucht, ist das Apple iPad Mini 2019 die einzige echte Alternative. Zwar bekommen wir auch hier ein altes Design, doch hat es ein schickeres und dünneres Metallgehäuse und die Leistung ist etwas besser. Das 7,9 Zoll Display ist super und ihr könnt es mit dem Apple Pencil benutzen. Wissen müsst ihr aber, dass das aktuelle iPad Mini bereits Anfang 2019 erschienen und somit recht alt ist. Hoffentlich gibt es bald einen Nachfolger.

Aus dem Ausland könnt ihr ein Galaxy Tab A 8.0 SM-P200 mit S Pen bekommen. Das ist eine ziemlich spannende und günstige Alternative, die in Deutschland aber nie erschienen ist. Echt schade, denn sonst gibt es keinen echten Konkurrenten, der an das Active 3 einigermaßen herankommt.


9

Samsung Galaxy Tab Active 3 draußen
Test: Das Samsung Galaxy Tab Active 3 ist ein hervorragendes 8 Zoll Android-Tablet. Wir bekommen ein schickes FullHD-Display, der Samsung DeX Desktopmodus wird unterstützt, und die interne Hardware ist leistungsstark genug für Spiele wie Fortnite. Schön ist auch, dass der S Pen inklusive ist. Das Design sieht zwar alt aus, doch ist es sehr robust gebaut.
Positiv
  • Gutes 8 Zoll Display
  • Robustes Design
  • Schneller Prozessor
  • S Pen ist inklusive
  • Austauschbarer Akku
  • Samsung DeX
  • LTE & Telefonoption
Negativ
  • Altmodisches Design
  • Nur ein Lautsprecher

Anzeige
Click to comment

Beliebt