Schreibe uns

Android

Samsung Galaxy Tab A 9.7 Vergleich mit dem iPad Air (Video)

Wie schlägt sich das neue Samsung Galaxy Tab A 9.7 im Vergleich zum iPad Air von Apple? Beide Tablets sind nun 9,7 Zoll groß und sehen sich recht ähnlich.

Veröffentlicht

am

Galaxy Tab A Vergleich mit dem iPad Air
Mit dem Galaxy Tab A 9.7 hat Samsung ein Tablet herausgebracht, das dem iPad Air stärker ähnelt als jemals zuvor. Denn das Display ist nun ebenfalls 9,7 Zoll groß und ebenfalls im 4:3 Format gehalten. Doch wie schlägt sich das Galaxy Tab A 9.7 im direkten Vergleich mit dem beliebten Tablet von Apple? Das soll dieser Artikel inklusive des unten eingebundenen Videos klären.

Fangen wir mit dem Design und der Verarbeitung an. Der Formfaktor ist nun der gleiche, doch es gibt weiterhin einige Unterschiede. So ist das Gehäuse des Galaxy Tab A 9.7 aus Kunststoff gefertigt und nicht aus Aluminium, wie es beim iPad Air der Fall ist. Dadurch fühlt sich letzteres deutlich wertiger an. Dafür hat Samsung ihrem Tablet einen microSD-Kartenslot spendiert, der bei dem großen Konkurrenten natürlich fehlt.

Auf den ersten Blick sind sich die Displays sehr ähnlich, immerhin sind beide 9,7 Zoll groß und im 4:3 Format gehalten. Große Unterschiede gibt es jedoch bei der Auflösung. Auf dem Galaxy Tab A 9.7 sitzen nur 1024×768 Pixel – wie bei den ersten beiden iPads. Das iPad Air hat hingegen die bekannte Retina-Auflösung mit 2048×1536 Pixel. Hier gewinnt Apple eindeutig, auch wenn das Display minimal dunkler ist.

Unter dem Display steckt bei Samsung ein 1,2GHz QuadCore Prozessor, während die Jungs aus Cupertino auf ihren A7 setzten – bzw. beim iPad Air 2 auf den A8X. Beide Betriebssysteme, also Android 5.0 Lollipop und iOS 8, laufen auf ihren Plattformen flüssig. Das gilt jedoch nicht für Spiele. Das Galaxy Tab A 9.7 hat bei aufwändigeren Games wie N.O.V.A. 3 Freedom Edition zu kämpfen, während auch das erste iPad Air mit allen Spielen aus dem App Store gut klarkommt.

Große Unterschiede gibt es natürlich bei den Betriebssystemen, doch die dürften allen bekannt sein. Spannend sind einige Features, die Samsung mit ihrer TouchWiz Oberfläche hinzufügt. Dazu gehört die MultiWindows-Funktion, mit der man zwei Apps nebeneinander öffnen kann. Ein solches Feature bieten andere Android-Tablets in der Regel nicht, das iPad Air selbstverständlich ebenfalls nicht.

Überrascht hat mich die Akkulaufzeit des Galaxy Tab A 9.7, denn die ist mit fast 11 Stunden ähnlich gut wie beim iPad Air. Das dürften wir der niedrigen Auflösung zu verdanken haben, denn Apple hat in diesem Punkt nur selten Konkurrenz. Die 11 Stunden werden erreicht, wenn man ein 720p-Video bei mittlerer Helligkeit und aktiviertem WLAN durchgehend abspielt.

Samsung Galaxy Tab A Vergleich

Samsung ist dem iPad Air also bei der Akkulaufzeit ebenbürtig, liefert einen microSD-Kartenslot und bietet spannende Funktionen wie das MultiWindow-Feature. Dafür ist das Gehäuse nicht so hochwertig und die Performance merkbar schwächer. Da das Galaxy Tab A 9.7 mit einem Preis von 279 Euro (Link zum Angebot) gut 100 Euro günstiger als das erste iPad Air ist, wäre das Preis/Leistungsverhältnis sehr ähnlich. Das gilt jedoch leider nicht, wenn man die Auflösung des Displays dazu zählt.

In meinen Augen sind die 1024×768 Pixel in der heutigen Zeit viel zu wenig. Damit ich beide Tablets zu ihrem jeweiligen Preis empfehlen kann, hätte Samsung dem Galaxy Tab A 9.7 mindestens eine 720p-Auflösung spendieren müssen. Doch das ist leider nicht der Fall. Im Vergleich zum Retina-Display des iPad Air sehen Texte deutlich unschärfer aus. Deswegen gewinnt das iPad Air in meinem Vergleich.

Wer dennoch ein günstiges Android-Tablet sucht, sollte sich meiner Meinung nach Geräte von ASUS oder Acer anschauen. Zu einem ähnlichen Preis bekommt man dort deutlich höhere Auflösungen und ähnliche Hardware.


Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt