Acer Iconia One 10 (B3-A40): Neues Billig-Tablet mit Android 7.0

Das Acer Iconia One 10 B3-A40 ist ein neues Tablet mit Android 7.0, das ab sofort erhältlich ist. Mit einem Preis von 179 Euro ist es sehr günstig. | Von Andrzej Tokarski am 12. July 2017

Acer Iconia One 10 B3-A40

Anzeige

Das Acer Iconia One 10 (B3-A40) ist ein neues Tablet mit Android 7.0 Nougat, das auf Acers eigener Webseite und bei einigen Shops aufgetaucht ist. Offiziell hat der taiwanesische Hersteller das Tablet bisher nicht angekündigt. Zur Computex haben sie das Iconia One 10 (B3-A40FHD) mit einem FullHD-Display vorgestellt, das einfache B3-A40 erscheint nur mit einem HD-Panel. Dafür ist es deutlich günstiger.

Obwohl es bisher keine Pressemitteilung zu dem Gerät gibt, ist es bei Amazon zu einem stolzen Preis von aktuell 219 Euro gelistet (Link zum Angebot). Deutlich günstiger und ebenfalls auf Lager ist es aber bei Saturn für aktuell 178,99 Euro (Link zum Angebot). Ich vermute letzteres ist in etwa die unverbindliche Preisempfehlung.

Das Modell mit dem FullHD-Display wird 199,99 Euro kosten. Beim Iconia One 10 (B3-A40) können preisbewusste also etwas Geld sparen. Schauen wir uns das Tablet mal genauer an.

Acer Iconia One 10 (B3-A40) Technische Daten

Im Herzen des neuen Tablets sitzt ein MediaTek MT8167 Prozessor. Hierbei handelt es sich um einen QuadCore-Chip, dessen Kerne mit 1,3GHz takten. Allzu gut wird die Performance sicherlich nicht sein, doch für die meisten Anwendungen dürfte die Leistung ausreichen. Dazu gibt es 2GB Arbeitsspeicher und mit 32GB einen gut bestückten internen Speicher.

Auf der Webseite von Acer ist von 16GB Speicher die Rede und tatsächlich ist dieses Modell für 10 Euro weniger schon bei einigen Shops aufgetaucht, bisher aber nirgends auf Lager.

Zwar handelt es sich bei dem 10,1 Zoll großen Display um ein IPS-Panel, doch bekommen wir nur eine HD-Auflösung mit 1280 x 800 Pixel. Schon das zur IFA vorgestellte B3-A30 hatte ein Display mit dieser Auflösung. Das ist in Ordnung, wenn ihr keine allzu großen Ansprüche habt. Seid ihr jedoch sehr hochauflösende Smartphones gewohnt, werden vor allem Texte und Icons im Vergleich nicht ganz so scharf aussehen.

Acer Iconia One 10 B3-A40 Design

Schön ist, dass das Iconia One 10 (B3-A40) neben den 32GB Speicher auch einen Kartenslot für MicroSD-Speicherkarten besitzt. Diese können bis zu 128GB groß sein. Es gibt einen MicroUSB-Anschluss, einen 3,5mm Audioport und zwei Kameras mit einer Auflösung von 2 und 5 Megapixel.

Neben WLAN 802.11 ac/a/b/g/n wird auch Bluetooth 4.0 unterstützt. Der Akku hat eine Kapazität von 6100mAh und soll laut Hersteller für eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden sorgen. Aufgrund des niedrig auflösenden Displays könnte das durchaus hinkommen.

Android 7.0 Nougat und Software

Die Acer Iconia One 10 Neuauflage gehört zu den ersten günstigeren Tablets, die direkt mit Android 7.0 Nougat erscheinen. Zwar habe ich mir dieses Modell noch nicht anschauen können, doch den Bildern nach zu urteilen ist die gleiche Oberfläche wie bei der FHD-Ausführung installiert.

Im Vergleich zu einfachem Nougat passt Acers eigene Oberfläche das Interface etwas an. So gibt es keine App-Übersicht, stattdessen landen alle installierten Apps direkt auf dem Homescreen. Wo normalerweise die App-Übersicht ist, gibt es nun einen „Iconia-Button“. Damit kann man spezielle Features aufrufen, beispielsweise um einen Screenshot zu machen oder um es per Gesten steuern.

Unterschiede zum B3-A40 FHD

Das Iconia One 10 (B3-A40) unterscheidet sich zum (B3-A40 FHD) nicht nur im Preis. Wie bereits erwähnt, bietet letzteres eine FullHD-Auflösung, mit der Texte deutlich schärfer aussehen. Außerdem bekommen wir dort gleich zwei MicroUSB-Anschlüsse und man kann es mit einer optionalen Tastatur verwenden. Möglicherweise ist das auch mit dem B3-A40 möglich, in den Beschreibungen konnte ich dazu aber nichts finden.

Die Produktbilder sind identisch, weshalb auch die Verarbeitung die gleiche sein dürfte. So besteht das Gehäuse komplett aus Kunststoff, ist meinem ersten Eindruck nach aber solide gebaut. Es ist natürlich ein günstiges Tablet, aber auf der Computex habe ich beim Design nichts Negatives festgestellt.

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

Anzeige