Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Toshiba Folio 100 Tegra 2 Tablet Unboxing Video + erster Eindruck

Seit gestern ist das Toshiba Folio 100 Tablet in Deutschland bei Media Markt für 399 Euro erhältlich. Ich habe es mir geholt und ausgepackt, ein Video dazu gibt es unten. Wie angekündigt gab es auch einen Live Stream, den ich auch noch online stellen werde. Hier meine ersten Eindrücke:

Anzeige

Das Toshiba Folio 100 kommt mit einem 10,1 Zoll kapazitiven Touchscreen mit einer Auflösung von 1024×600. In dem Tablet steckt die NVIDIA Tegra 2 Plattform und eine 16GB SSD. Außerdem gibt es eine Webcam, einen HDMI und USB 2.0 Port, sowie einen SD Kartenleser. Das Betriebssystem ist Android 2.2 ohne den Google Market, dafür gibt es einen App Store von Toshiba.

In die NVIDIA Tegra 2 Plattform wird viel Hoffnung gesteckt, neben Notion Inks Adam kommen auch das Interpad, das Hannspree Hannsmart und zahlreiche andere Tablets mit Tegra 2 und sollen so dem iPad Marktanteile abnehmen. Die Plattform ist auch super, beim Quadrant Benchmark Test erzielt das Toshiba Folio 100 immerhin 1700 Punkte, das Galaxy Tab hat “nur” 1100 und das Archos 70 Internet Tablet um die 850. Trotz dieser super Hardware hat Toshiba es vermasselt und das Folio 100 ist definitiv kein iPad Killer.

Mit Android 2.2 ist ein super Betriebssystem auf dem Tablet installiert, es fehlt zwar der Google Market, aber das wussten wir auch schon vorher. Erst ab Android 3.0 sollen Tablets von Google unterstützt werden. Auf Android 2.2 hat Toshiba eine eigenes Interface gelegt, das recht nett ist. Man muss sich nur erst ein wenig an die Bedienung gewöhnen, aber das hat man schnell raus. Die Tastatur ist die Standart Tastatur von Android, die ganz ok ist, wenn man viel schreiben möchte sollte man aber eine andere installieren. Da gibt es zahlreiche gute alternativen für Android, die man auch einfach installieren kann. Der Touchscreen funktioniert übrigens auch sehr flüssig.

Nun kommen wir zu den negativen Punkten.

Erstmal funktioniert der Multitouch im Browser nicht. Auf der Verpackung wird mit einem 4 Finger Input geworben, im Browser kann man aber nur einen Finger nutzen. Das war auch schon auf der IFA so, damals hab ich gehofft, dass dies am Beta Status liegt. Zwar muss man bei dem 10 Zoll Display nicht zoomen um etwas lesen zu können, aber jeder wird das gleich ausprobieren. Das iPad kann es immerhin auch. In der Galerie funktioniert Multitouch übrigens, nur im Browser nicht.

Die NVIDIA Tegra 2 Plattform ist perfekt dafür geeignet um HD Videos in 1080p abzuspielen. Dies funktioniert auch, sofern man das richtige Format hat. MP4 Videos kann man abspielen, das MKV Format hingegen nicht. Toshiba liefert nicht so viele Codecs mit, wie es Archos schon lange tut und auch das Galaxy Tab kann MKV Videos abspielen.

Wie gesagt, der Google Market ist nicht installiert, dafür gibt es einen eigenen von Toshiba. Dort gibt es auch einige Apps, aber keine die man haben möchte, außer man kauft sich ein 400 Euro Tablet um Sodoku zu spielen. Das war aber zu erwarten, bisher war immerhin jeder App Store, abgesehen vom Google Market, nicht wirklich brauchbar. Man muss sich also die .apk Dateien aus dem Internet runterladen, was bei Android kein Problem ist. Viele Entwickler bieten diese auch selbst auf ihren Webseiten an.

Leider funktionieren viele Apps aber nicht oder nicht richtig. Die YouTube und Gmail Apps von Google starten gar nicht erst, gut, Google unterstützt es ja auch nicht. Aber auch Angry Birds kann man nicht spielen. Wenn man die App startet, hört man zwar die tolle Musik von Angry Birds, aber man bekommt kein Bild. Andere Apps, wie Raging Thunder Lite und Robo Defense kann man nur in einem kleinen Fenster spielen, da die Auflösung nicht unterstützt wird. Ersteres kann man auch in dem kleinen Fenster nicht richtig spielen, da geht der Accelerometer nicht richtig (im Browser geht er).

Bei diesen Apps darf man nicht nur Toshiba die Schuld geben, sondern auch Google. Android ist für ein so großes Tablet eben noch nicht richtig optimiert. Wenn man dann nicht wie Notion Ink einen großen App Store startet und die Entwickler zu sich lockt, wird das nichts. Ob Notion Ink dies schaffen wird, wissen wir auch noch nicht. Mit der Zeit wird sich dies natürlich legen. Bisher sind nur 2 Android Tablets in dieser Größe erhältlich und das erst seit ein paar Tagen. Je mehr es gibt, desto mehr achten die Entwickler auch darauf, dass man ihre Apps dort richtig nutzen kann.

Ich habe das Toshiba Folio 100 erst seit ein paar Stunden, von daher gebe ich noch kein endgültiges Fazit. Allerdings muss Toshiba unbedingt ein paar Updates raushauen, sonst wird es mit dem iPad killen nichts. Ich hoffe sehr, dass dies passiert, denn die Hardware hat so viel potenzial, was man bei den Benchmarks sieht.

Hier mein Unboxing Video:

Auf Englisch:

Andrzej Tokarski