Schreibe uns

Chrome OS Tablets 2018: Übersicht & Was du wissen solltest

Welche Chrome OS Tablets gibt es? Google und einige Hardware-Partner haben im Frühling 2018 die ersten richtigen Tablets mit Chrome OS vorgestellt. Das Betriebssystem basiert auf Linux und dem Chrome Browser und lief zuvor nur auf Notebooks, Desktop PCs, aber auch Convertible Notebooks. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an 2-in-1 Geräten mit Chrome OS – sowie erste Tablets.

Google ist dabei Chrome OS besser für Touchscreens und speziell für Tablets zu optimieren. So kann man das Betriebssystem bereits gut mit den Fingern und Gesten bedienen. Außerdem ist auf fast allen aktuellen Chromebook der Google Play Store installiert. Mit dem kann man die meisten Android Apps auf Chromebooks und Chrome OS Tablets installieren.

In Deutschland sind Chromebooks noch nicht weit verbreitet und leider gilt das auch für die ersten Tablets. Google hat hauptsächlich den Bildungsmarkt im Auge und es wird noch eine Weile dauern, bis zahlreiche Geräte wirklich weltweit verfügbar sind.

Das erste Tablet mit Chrome OS ist das Acer Chromebook Tab 10. Es hat ein 9,7 Zoll großes Display und unterstützt einen Wacom Stylus. Bei der Hardware gibt es im Vergleich zu typischen Android Tablets oder iPads kaum Unterschiede. Es sieht wie ein typisches Tablet aus.

Einen anderen Markt bedient das HP Chromebook x2, das zweite Tablet mit Chrome OS. In diesem Fall ist das Display mit 12,3 Zoll deutlich größer und es erscheint mit einem Tastatur Dock. Dadurch kann es auch als Notebook benutzt werden. Das Chromebook x2 ist weniger eine iPad Alternative, sondern tritt direkt gegen das Microsoft Surface Pro an.

Ist Chrome OS besser als Android?

Verglichen mit Android haben Tablets mit Chrome OS zwei große Vorteile. Fast alle Geräte mit Android bekommen nur sehr wenige oder gar keine Updates. Die Hersteller haben kein wirkliches Interesse daran. Im Falle von Chrome OS kommen die Updates aber direkt von Google. So handhabt das auch Microsoft mit Windows 10. Chrome OS Tablets werden also länger aktuell sein als Konkurrenten mit Android.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Betriebssystem optimiert ist um damit produktiv zu arbeiten. Das ist mit Android nur sehr eingeschränkt möglich. Doch da auch der Google Play Store unterstützt ist, kann man mit Chrome OS nicht nur arbeiten, sondern auch Android Apps für die Freizeit oder gar Spiele installieren.

Alle Chrome OS Tablets

Hier ist eine liste mit aktuellen Chrome OS Tablets