Connect with us

Android

Die 5 besten Navi-Apps für Android im Test | 2024 Edition

Hier sind die 5 besten Navigations-Apps für Android Smartphones und Tablets im Test, mit denen ihr schnell und sicher an euer Ziel kommt.

Veröffentlicht am

Kaum eine App ist auf meinem Smartphone und Tablet so oft in Benutzung, wie die Navi-App.

In der Vergangenheit habe ich mich stets auf den Branchenprimus Google Maps verlassen. Um so gespannter war ich, wie sich die Konkurrenz schlägt und was andere Navigations-Apps wie TomTom GO, HERE WeGo, Sygic oder die Navi-App für Motorradfahrer namens calimoto auf dem Kasten haben.

So viel sei verraten: Es gibt gute Alternative zum Marktführer aus Kalifornien und ihr müsst nicht zwangsläufig Google Maps nutzen, um sicher von A nach B zu kommen. Hinsichtlich Funktionsvielfalt und Zuverlässigkeit kommen aber nur wenig Anbieter an Google heran.

1. Google Maps: Die beste Navi-App für Android

Wenn es um Navigations-Apps geht, ist Google Maps zweifellos der Platzhirsch. Egal, ob ihr in eurer Heimatstadt oder auf Reisen unterwegs seid, Google Maps bietet viele nützliche Funktionen, um euch sicher ans Ziel zu bringen und ist meiner Meinung nach immer noch die zuverlässigste Navi-App im Google Play Store.

Umfassende Kartendaten

Google Maps enthält Kartendaten en masse und deckt Streckenmaterial auf der ganzen Welt ab. Egal, wo ihr euch befindet, ihr könnt auf detaillierte Karten zugreifen, die Straßen, Sehenswürdigkeiten, Cafés uns mehr anzeigen. Auch unterstützte Ladestationen für euer Elektro-Auto werden angezeigt. 

Echtzeit-Verkehrsinformationen

Google Maps bietet Echtzeit-Verkehrsinformationen. Dadurch könnt ihr Staus vermeiden und schnellere Routen finden. Die App berücksichtigt aktuelle Verkehrsbedingungen und schlägt alternative Wege vor, um euch schneller ans Ziel zu bringen.

Öffentlicher Nahverkehr

Google Maps hat auch Infos zum öffentlichen Nahverkehr auf Lager, einschließlich Busse, Bahnen und U-Bahnen. Ihr könnt Routen und Fahrpläne für den öffentlichen Verkehr abrufen. Ich selbst greife selbst in meiner Heimatstadt Berlin immer wieder gerne darauf zurück.

Street View und Immersive View

Eine coole und exklusive Funktion von Google Maps ist „Street View“. Mit dieser Funktion könnt ihr euch virtuell auf den Straßen umsehen, um euch beispielsweise visuell auf eure Reise vorzubereiten. Ihr könnt euch also bereits die Umgebung eures Ziels ansehen, bevor ihr dort ankommt.

Neu ist seit Ende letzten Jahres auf „Immersive View“. Hier wird KI genutzt, um Milliarden von Street View- und Luftbildern zusammenzuführen. So könnt ihr bereits vorab checken, wie ein Restaurant oder eine Sehenswürdigkeit aussieht, bevor ihr sie besucht. 

KI-basierte Informationen zu Geschwindigkeitsbegrenzungen

Diese Funktion ist aktuell in 20 Ländern verfügbar, darunter auch Deutschland. So könnt ihr auch sicher fahren, wenn es gerade schwierig ist, Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder auf der Straße zu erkennen. Das könnte euch den einen oder anderen Punkt in Flensburg ersparen.

Sterne-Bewertung von Orten

Klasse findet ich auch, dass ihr direkt bei Google-Maps die Sterne-Bewertungen der entsprechende Orte abchecken könnt.  Dies nutze ich zum Beispiel gerne, wenn ich einer neuen Stadt bin, um zu schauen, welche guten Cafés sich in meiner Nähe befinden. Oft gibt es auch Bilder zu einzelnen Gerichten und eine fotografierte Speisekarte.

Fazit zu Google Maps

Google Maps bietet coole exklusive Features wie Street View und Immersive View oder KI-basierte Informationen zu Geschwindigkeitsbegrenzungen. Zudem verfügt die die App über detailliertes Kartenmaterial aus aller Welt und liefert euch Verkehrsinformationen in Echtzeit. Damit ist Google Maps die eierlegende Wollmilchsau unter den Navigations-Apps und einer der besten Möglichkeiten, um sicher ans gewünschte Ziel zu kommen.

Google Play Store: Google Maps

2. Sygic GPS Navigation & Karten

Auch die Entwickler von Sygic GPS Navigation & Karten haben sich auf die Fahne geschrieben, eine erstklassige Navi-App ohne zwingende Internetverbindung zu kreieren. Die App speichert Offline-Karten für alle Länder der Welt von TomTom und anderen Anbietern. Die Karten werden mehrmals pro Jahr kostenlos aktualisiert, damit ihr euch immer auf genaue und aktuelle Daten verlassen könnt.

Sygic fokussiert sich auf eine gute funktionierende Navigation und eine unkomplizierte Bedienung. Einzigartige Funktionen wie das Head-Up-Display und das Dashcam-Feature erreicht ihr zügig über das Menü.

Das Kartenmaterial der Sygic-App stammt von TomTom, einem der Marktführer in der Welt der Navigationssysteme. Die Karten und Routenführung sind dementsprechend auf einem hohen Niveau. Nutzt ihr die Premium-Version der App, werden die Karten einmal pro Monat via Update aktualisiert.

Präzise sprachgesteuerte Navigation und Spurassistent

Auch mit dieser App erhaltet ihr eine präzise und benutzerfreundliche GPS-Navigation. Ihr werdet nicht nur mit exakten Richtungsangaben, sondern auch mit gesprochenen Straßennamen unterstützt. Die Frequenz der Sprauchausgabe ist sehr hoch, was im Alltag zwar schon mal nerven kann, sich aber als ziemlich praktisch erweist, wenn ihr euch an eurem aktuellen Ort nicht gut auskennt. Bonustipp: Aktiviert unbedingt die natürliche Stimme in den Einstellungen – Die voreingestellte Text-to-Speech-Stimme klingt nicht so prall.

Ein praktisches Feature bei der Navigation und besser als bei Google Maps gelöst ist der Spurassistent. Müsst ihr beispielsweise auf einer großen Kreuzung rechts abbiegen, zeigt euch die App in einem kleinen Fenster an, welche Spur ihr nutzen müsst. In einer hektischen und unübersichtlichen Stadt wie Berlin ist es mir in der Vergangenheit via Google Maps schon häufiger passiert, dass ich aus Versehen auf der falschen Spur war und so nicht die richtige Abfahrt wählte. Die Wahrscheinlichkeit, dass euch dieser Fehler mit Sygic passiert, ist deutlich geringer.

Offline Navigation und interessante Orte in der Nähe finden

Ihr könnt bei Bedarf die ganze Welt als Karten auf euer Gerät laden. Darüber hinaus bietet auch Sygic bietet Zugriff auf Millionen von interessanten Orten wie Restaurants oder Sehenswürdigkeiten. Auch werden euch die Öffnungszeiten und die Preise von Parkhäusern angezeigt, auf Bewertungen wie bei Google und erweiterte Filterfunktion müsst ihr allerdings verzichten.

Echtzeit-Verkehrsinformationen

Ihr vermeidet mit der App ebenfalls Staus und Baustellen dank präziser Echtzeit-Verkehrsinformationen. Wenn ihr die Premium-Version nutzt, wird das Kartenmaterial einmal pro Monat aktualisiert, wodurch das Ganze dann noch besser funktioniert.

Android Auto-Konnektivität und Apple CarPlay

Mit Sygic GPS Navigation & Karten könnt ihr die App problemlos mit dem Bildschirm eures Autos verbinden. Nutzt einfach den Touchscreen oder die Bedienelemente eures Fahrzeugs, um die App sicher zu steuern, während ihr auf der Straße bleibt.
So könnt ihr das Sygic-Interface über das Infotainment-System eures Autos steuern und selbst Sprachbefehle über die Freisprecheinrichtung durchführen.
Nutzt ihr ein iPhone oder iPad, könnt ihr auch Apple CarPlay verwenden.

Head-up Display, Dashcam-Funktion, Geschwindigkeitswarnungen und mehr

Die App bietet Geschwindigkeitswarnungen, die die aktuelle Geschwindigkeitsbegrenzung anzeigen und Änderungen auf eurer Route anzeigen. Der dynamische Fahrspurassistent hilft euch dabei, stets auf der richtigen Spur zu bleiben. 

Das Head-up Display (HUD) projiziert wichtige Informationen direkt auf eure Windschutzscheibe, um eure Nachtfahrten sicherer zu gestalten. Dafür müsst ihr euer Smartphone oder Tablet einfach unter die Windschutzscheibe legen. Das Ganze funktioniert im Dunkeln mit einem OLED-Gerät erstaunlich gut. Coole Idee, oder? Nutzt aber unbedingt eine Anti-Rutsch-Matte oder Ähnliches, da euer Smartphone bzw. Tablet sonst möglicherweise über das ganze Armaturenbrett rutscht bzw. herunterfällt. 

Via Dashcam-Funktion zeichnet ihr die Straße vor euch auf, um im Falle eines Unfalls Beweismaterial zu haben. Dank der Fünf-Minuten-Loop-Fuktion entspricht dieses Videomaterial sogar sogar dem deutschen Recht und kann im Falle eines Falles als Beweismaterial vor Gericht verwendet werden.

Lesen: Die besten Routenplaner Apps im Test und Vergleich

Aktuelle Kraftstoffpreise und Warnungen vor Blitzern  

Auch mit Sygic GPS Navigation & Karten  könnt ihr Geld bei euren Reisen sparen, indem ihr eure Kraftstoffart einstellt und die besten Kraftstoffpreise dank Live-Infos findet. Die App warnt auch vor Radarkameras, um Strafzettel zu vermeiden. Dank der Offline-Karten könnt ihr darüber hinaus Roaming-Gebühren vermeiden.

Wenn ihr auf den Modus für Elektrofahrzeuge schaltet, werden euch auch freie Ladestationen angezeigt. Sollten diese Ladesationen „Plugsurfing“ unterstützt, könnt ihr sogar direkt über Sygic bezahlen. Nice!

Premium-Funktionen

Möchtet ihr alle Premium-Funktionen von Sygic GPS Navigation & Karten ausprobieren, könnt ihr das Premium-Abo sieben Tage lang kostenlos testen. Drei Monate kosten 13,99 Euro, für 12 Monate werden 19,99 Euro fällig. In der kostenlosen Version habt ihr bereits Zugriff auf Offline-Karten, unzählige interessante Orte und mehr. Mit der Premium-Version erhaltet ihr monatliche Kartenaktualisierungen, Navigation mit Sprachanweisungen inklusive aktueller Verkehrsmeldungen, Radarfahren und Geschwindigkeitsbegrenzungen, Android Auto und mehr.

Fazit zu Sygic GPS Navigation & Karten

Vor allem die exklusiven Features von Sygic GPS Navigation & Karten wie die Nutzung des Head-up Displays oder die Dashcam-Funktion heben die App von der starken Konkurrenz ab. Verzögerungen auf der Strecke werden rasch angezeigt, die App lässt sich gut bedienen und die Anzeigen und Ansagen während der Fahrt funktionieren gut. Besonders die Dashcam-Funktion kann im Falle eines Unfalls Gold wert sein.

Google Play Store: Sygic GPS Navigation & Karten

3. TomTom GO Navigation

Wenn es um gute Navigations-Apps geht, darf TomTom GO Navigation nicht fehlen.

Auch diese Navi-App ist bestens für eure nächste Reise und eure Heimatstadt zum Planen eurer Routen geeignet und bietet viele nützliche Features. Die hochwertigen Karten werden regelmäßig aktualisiert und ihr könnt sie auf eurem Smartphone oder Tablet speichern, damit ihr sie offline nutzen könnt. 

Besonders praktisch finde ich die integrierten Blitzer-Warnungen und die aktuellen Infos über Spritpreise.

Radarkamerawarnungen 

Die App informiert euch darüber, wenn ihr zu schnell fahrt und warnt auch vor fest installierten und mobilen Radarkameras. So kassiert ihr im Laufe eures Autofahrerlebens deutlich weniger Strafzettel, was letztendlich eure Nerven und euren Geldbeutel schont.

Echtzeitinformationen zu Kraffstoffpreisen

Dank der Echtzeitinformationen zu Kraffstoffpreisen findet ihr günstige Tankstellen entlang eurer Route. Damit gehören böse Überraschung wegen unerwartet hoher Spritpreise der Vergangenheit an.

Echtzeit-Verkehrsinformationen

TomTom GO Navigation bietet ebenfalls Echtzeit-Verkehrsinformationen, die euch dabei helfen, Staus zu vermeiden und schnellere Routen zu finden. Auf der „TomTom Routebar“ innerhalb der App seht ihr zudem immer alle relevanten Hinweise, Warnungen und Beschränkungen entlang eurer Route.

Mit ANDROID AUTO kompatibel  

Dadurch erhaltet ihr Navigationsanweisungen und Echtzeit-Updates auf einem größeren Display und mit Surround-Sound.

Spurführung und Fahrzeuganpassung

Eine nützliche Funktion von TomTom GO Navigation ist die Spurführung, die euch genau zeigt, welche Fahrspur ihr wählen müsst, um richtig abzubiegen. So verpasst ihr keine wichtige Ausfahrt mehr. Außerdem könnt ihr die App an die Abmessungen eures Fahrzeugs anpassen, um individuelle Routenführung für Pkw oder Lkw zu erhalten.

Öffentlicher Nahverkehr

Auch TomTom GO Navigation enthält Informationen zum öffentlichen Nahverkehr. Ihr könnt die Linien von Busse, Bahnen und U-Bahnen abrufen.

Offline-Karten 

Mit TomTom GO Navigation könnt ihr Karten für bestimmte Regionen herunterladen und offline verwenden, was euer mobiles Datenvolumen und den Akku schont. 

Fazit zu TomTom GO Navigation

Am besten gefallen mir die exklusiven Features der App. Ich finde klasse, dass TomTom GO Navigation mir mitteilt, wenn ich zu schnell fahre und mich vor stationären und mobilen Blitzern warnt. Zwar wird nicht immer die richtige Geschwindigkeitsbegrenzung angezeigt, das ist aber bei der Konkurrenz ebenfalls der Fall.

Auch die Spurführung und die Berücksichtigung der Routenplanung hinsichtlich der Abmessung des eigenen Fahrzeugs finde ich klasse. 

Die Premium-Funktionen haben aber auch buchstäblich ihren Preis. Ihr könnt die App sieben Tag lang kostenlos testen. Danach kostet das Abo für einen Monat kostet 3,99 Euro. Wählt ihr das halbjährige Abo, zahlt ihr alle sechs Monate 13,99 Euro und entschiedet ihr euch für 12 Monate, werden jährlich 19,99 Euro fällig. 

Lesen: Die besten Fitness Apps für Android im Test

Ich finde die Preisgestaltung in Anbetracht der exklusiven Features in Ordnung. Allerdings bietet Google Maps auch viele coole einzigartige Funktionen und ist komplett kostenlos. Ihr müsst also selbst abwägen, welche Features für euch eine höhere Relevanz haben.

Google Play Store: TomTom GO Navigation

4. calimoto Motorrad Offline Navi

Mottorad-Fans sollten einen Blick auf calimoto Motorrad Offline Navi werfen. Die App vereint Tourenplanung, Tracking-Modus, Navigation, Tourenauswertung, Tourenempfehlungen und mehr.

Wenn ihr kurvenreiche Landstraßen, Natur und das Freiheitsgefühl während einer ausgedehnten Motorradtour liebt, seid ihr bestens mit der App bedient.

Das Programm bietet unter anderem einen einzigartigen Kurvenalgorithmus und dank der speziellen Motorradkarte findet ihr immer die beste Strecke. Mit dem Rundtourplaner könnt ihr in nur drei Schritten eure Rundtour planen und speichern.

Die App überzeugt mit unterschiedlich kurvigen Routenprofilen und generiert im Handumdrehen spaßige Rundtouren. Darüber hinaus gibt es Offlinekarten, so dass ihr auch ohne Internet ans Ziel findet.

Lobenswert ist auch die übersichtliche Benutzeroberfläche mit Handschuh-freundlichen Schaltflächen sowie die motorradfreundliche POI-Datenbank, die euch beispielsweise auf Bikertreffs, Motorradhotels und Tankstellen hinweist.

Tourenplaner mit spezieller Motorradkarte

Erstellt eure individuelle Tour mit unbegrenzten Via-Punkten direkt in der Karte. Ihr seht direkt, wo euch spannende und kurvenreiche Landstraßen erwarten. Ihr könnt bis zu vier Routingprofile innerhalb einer Tour kombinieren. Rundet sie ab, indem ihr POIs wie Tankstellen, Gebirgspässe, Bikertreffs oder Sightseeing direkt in eure Route integriert. Mit der Gelände- und Satellitenkarte habt ihr immer die ideale Ansicht für eure Routenplanung.

Tausende Motorradtourenempfehlungen

Ihr könnt euch von den Erfahrungen anderer User inspirieren lassen und Touren in eurer Nähe und weltweit finden. Mit dem Filter könnt ihr nur die Touren anzeigen lassen, die euch auch wirklich interessieren.

Sprachansagen inklusive Blitzer-Warnungen

Dank der Sprachansagen kommt ihr nicht vom Weg ab und ihr werdet vor Gefahrenstellen und Blitzern während der Navigation gewarnt.

Tracking von Motorradtouren

Ihr könnt den Tracking-Modus aktivieren, um ohne Planung direkt loszufahren. 

Dabei ist es jederzeit ersichtlich, wie lange ihr bereits unterwegs seid, wo ihr wart und mit welcher Durchschnittsgeschwindigkeit ihr unterwegs seid. 

Darüber ist es möglich, Highlights zu markieren, die ihr während eurer Tour entdeckt habt, um sie später wiederzufinden.

Auswertung und Teilen von Motorradtouren

Nach jeder Tour zeigt euch calimoto die wichtigsten Daten zu Geschwindigkeit, Höhenmetern, Beschleunigung und Schräglage an. Zudem könnt ihr zusätzlich Bilder hochladen, eure Tour bewerten sie in eurem Tourenkatalog speichern.

Um auch andere an euren Erlebnissen teilhaben zu lassen, könnt ihr Teil der calimoto-Community werden und eure schönsten Touren in den Tourenempfehlungen via Social Media oder WhatsApp teilen.

Darüber hinaus erhaltet ihr monatlich und jährlich Auswertungen eurer gefahrenen Kilometer, erklommenen Höhenmeter, der höchsten Schräglage und vielem mehr. 

Ihr könnt eure Motorradtouren zwischen all euren Geräten und dem Web-Tourenplaner synchronisieren.

Premium-Features

Wenn ihr ein Premium-Abo abschließt, erhaltet ihr Zugang zu weiteren Funktionen wie z. B. weltweite Offline-Karten, Wetterdaten, Gelände- und Satellitenansicht, ein weiteres Routingprofil, Gefahrenstellenwarner, Schräglagen- und Beschleunigungs-Auswertung.

Ihr könnt die Premium-Version 14 Tage lang kostenlos testen. Danach kostet sie 59,99 Euro jährlich oder 9,99 Euro pro Woche.

Fazit zu calimoto Motorrad Offline Navi

Es gibt nicht viele Navigations-Apps speziell für Mottoradfahrer im Google Play Store. 

calimoto Motorrad Offline Navi punktet mit vielen coolen Features, die das Biker-Herz zum Strahlen bringt. Highlights sind für mich die tollen Tracking-Funktionen und die Motorradtouren-Empfehlungen aus der Community.

Gefahrene Routen werden auf eurem Gerät gespeichert, um sie erneut zu befahren oder Freunden zu teilen. 

Beim Start der App könnt ihr eine Region eures Wohnortes kostenlos herunterladen. Um andere Gebiete nutzen zu können, benötigt ihr eine Premium-Mitgliedschaft.

Insbesondere wenn ihr nicht viel Zeit in eine aufwendige Routenplanung investieren möchtet, ist calimoto Motorrad Offline Navi aufgrund der tollen Tourenempfehlungen super praktisch.

Doch auch Freunde detaillierter Planung, die Lust auf ausgiebige, individuelle Touren haben, kommen mit dieser App voll auf ihre Kosten.

Ledigliche eine Offroad-Navigation für Enduro-Fahrer könnte gerne noch ergänzt werden.

Google Play Store: calimoto Motorrad Offline Navi

5. HERE WeGo

Egal ob ihr gerade rumreist oder euch in vertrauter Umgebung aufhaltet – Here WeGo ist ebenfalls eine gute kostenlose GPS-Navi-App, um sicher ans Ziel zu kommen.
HERE WeGo war einst eine App von Nokia und gehört heute einem Konsortium deutscher Auto­konzerne – darunter BMW, Audi und Daimler.

Offline-Navigation

Ein nützliches Feature von HERE WeGo ist die Möglichkeit, Karten und Routen für bestimmte Regionen oder Länder herunterzuladen. Dadurch könnt ihr auch ohne Internetverbindung navigieren.
Die Verwaltung der Offline-Karten funktioniert bei Here WeGo ganz klassisch länder­weise. Das ist komfort­abler als bei Google Maps, wo sich immer nur kleinere Karten­ausschnitte offline verwenden lassen.

Wegpunkte und individuelle Routenplanung

Mit HERE WeGo könnt ihr Wegpunkte zu eurer Route hinzufügen und individuelle Routen erstellen. Dies ist hilfreich, wenn ihr mehrere Ziele auf einer Reise ansteuern oder eine spezifische Route folgen möchtet.

Öffentliche Verkehrsmittel und mehr

Die App bietet Unterstützung für verschiedene Fortbewegungsmittel, egal ob ihr zu Fuß unterwegs seid, öffentliche Verkehrsmittel oder ein Auto nutzt.

Wenn ihr öffentliche Verkehrsmittel nutzt, probiert ihr außerdem von den Infos zu Ticketkosten und Umsteigezeiten. Als Radfahrer könnt ihr auch sogar über die Beschaffenheit der Straße auf der Route informieren, so dass zum Beispiel starke Steigungen erkannt und umfahren werden können.

Bewertung von Orten via TripAdvisor

HERE WeGo nutzt die Bewertungen von TripAdvisor, um euch über die Qualität von Cafés, Restaurants und anderen Lokalitäten zu informieren. Das finde ich praktisch, um mir schon mal vorab zu überlegen, welches Lokal für mich einen kurzen Mittagssnack oder Ähnliches in Frage kommt.

Lesen: Die besten 8 Zoll Tablets im Test und Vergleich

Echtzeit-Verkehrsinformationen

HERE WeGo bietet Informationen über den aktuellen Verkehrsstatus, um euch bei der Wahl der besten Route zu unterstützen und Staus zu vermeiden. Das Ganze funktioniert aber nicht so zuverlässig und genau wie beispielsweise bei Google Maps. So kam es bei mir während des Testens der App vor, dass ich bereits in einem Stau stand, mir HERE WeGo aber signalisierte, dass ich flüssig weiterfahren könnte.

Fazit HERE WeGo

HERE WeGo ist eine gelungene kostenlose Alternative zum Platzhirsch Google Maps. Im Vergleich zum Spitzenreiter aus dem Silicon Valley fehlen der App aber echte Alleinstellungsmerkmale, exklusive Features und zuverlässigere Verkehrsmeldungen.

Hinsichtlich der Qualität des Kartenmaterials liegen HERE WeGo und Google Maps auf Augenhöhe. Die Suche nach Navigationszielen ist in Google Maps allerdings flexibler, weil Google Maps auf die leistungsfähige Google-Suche zurückgreift. HERE WeGo erwartet hingegen bestimmte Suchbegriffe und hat längst nicht alles erkannt, was ich eingetippt habe. Auch Staus werden weniger genau angekündigt als bei Google Maps.

Google Play Store: HERE WeGo


UGREEN NASync
Click to comment

Beliebt