Anzeige

Samsung Galaxy Tab A 7.0 erscheint am 17. März für 169 Euro

Am 17. März erscheint mit dem Samsung Galaxy Tab A 7.0 ein neues Android-Tablet mit eher schwacher Hardware. Dafür ist es mit 169 Euro ziemlich preiswert. | Von Andrzej Tokarski am 3. March 2016

Samsung Galaxy Tab A 7.0

Anzeige


Schon länger wissen wir, dass Samsung an neuen Tablets aus der im letzten Jahr eingeführten Galaxy Tab A Serie arbeitet. Offiziell haben die Koreaner noch nichts vorgestellt, doch nachdem das Gerät innerhalb der letzten Wochen mehrfach geleakt wurde, ist das Samsung Galaxy Tab A 7.0 nun bei Amazon Deutschland aufgetaucht. Dort kann man das 7 Zoll große Android-Tablet bereits für 169 Euro vorbestellen, auf Lager ist es ab dem 17. März (Link zum Angebot).

Unklar ist, warum Samsung das Galaxy Tab A 7.0 nicht auf dem Mobile World Congress vorgestellt hat, der letzte Woche in Barcelona stattfand. Doch günstigere Geräte, auf die sie möglicherweise nicht allzu stolz sind, werden öfters nicht groß angekündigt. Unsere Informationen zu dem neuen Billig-Tablet dürften aber korrekt sein, denn neben Amazon haben auch weiterer Händler wie Cyberport die gleichen Daten, den gleichen Preis und das gleiche Versanddatum gelistet (Link zum Angebot).

Galaxy Tab A 7.0 Design & Hardware

Samsung Galaxy Tab A 7.0
Für 169 Euro bietet Samsung uns ein 7 Zoll großes Display, das eine HD-Auflösung mit 1280 x 800 Pixel besitzt. Anders als beim Galaxy Tab A 9.7 (Test) aus dem letzten Jahr ist das Panel nicht mehr im 4:3 Format gehalten, sondern im alten 16:10 Format. Interessanterweise ist die Pixeldichte diesmal wieder deutlich höher. Bei den ersten Tablets dieser Reihe setzte Samsung auf eine Auflösung von nur 1024 x 768 Pixel.

Im Inneren sitzt ein 1,3GHz QuadCore-Prozessor, der von den Koreanern selbst hergestellt wird. Dazu gibt es einen 1,5GB großen Arbeitsspeicher, der ausreichend sein dürfte. Der interne Speicher ist mit 8GB jedoch recht klein. Doch es gibt wenigstens einen Kartenslot für MicroSD-Speicherkarten.

Lesetipp: Samsung Galaxy TabPro S mit Windows im Kurztest

Auf den neuen USB Typ-C Port wird verzichtet, stattdessen ist ein ganz normaler microUSB 2.0 Anschluss verbaut. Es gibt WLAN 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0, aber auch GPS. Der Akku hat eine Kapazität von 4000mAh und soll für bis zu 11 Stunden halten. Vorne und hinten sitzt jeweils eine Kamera, die mit 2 und 5 Megapixel auflösen.

Wie bei den meisten Tablets, ist auch auf dem Galaxy Tab A 7.0 das nicht mehr ganz so aktuelle Android 5.1 Lollipop vorinstalliert. Darauf sitzt die eigene TouchWiz-Oberfläche von Samsung, die seit dem letzten Jahr meiner Meinung nach durchaus gelungen ist.

Jetzt weiterlesen: Top 5: Die besten Tablets mit LTE & Tarife von smartmobil