Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

DaVinci Nibbio Tablet erscheint mit Android und Ubuntu

Mit dem DaVinci Nibbio erscheint das erste Tablet, auf dem sowohl Android, als auch Ubuntu läuft. Das aus China importierte Tablet erscheint vorerst nur in Italien.

Davinci Nibbio Tablet

Anzeige


Auf meinem Notebook nutze ich schon seit langem Ubuntu Linux. Nun scheint es so, als ob Canonical, die Firma hinter Ubuntu, in den Massenmarkt vorstoßen will. Vor einigen Wochen wurde Ubuntu erfolgreich auf das Nexus 7 portiert. Dann wurde vor der CES Ubuntu für Smartphones vorgestellt. Nun erscheint das erste Tablet, welches wahlweise mit Android oder eben Ubuntu geliefert wird.

Das Tablet trägt den Namen DaVinci Nibbio Tablet und ist offenbar ein aus China importiertes Tablet, welches unter der Marke eines italienischen Anbieters den Weg in die Läden finden soll. Das 10 Zoll große Tablet besitzt ein IPS-Dispay, welches mit 1920*1200 Pixeln auflöst. Angetrieben wird das Tablet von einer 1,4 Ghz starken Exynos 4412 Quad-Core-CPU aus dem Hause Samsung. Diese CPU ist unter anderem auch im Samsung Galaxy S3 zu finden. Unterstützt wird die CPU von einem 2Gb großen Arbeitspeicher. Zudem stehen dem Tablet 32 Gb Flashspeicher zur Verfügung, welcher mit einer MicroSD-Karte erweitert werden kann.

Zudem ist WLan (802.11b/g/n), Bluetooth 4.0 und ein A-GPS Modul verbaut. Auf der Vorderseite ist eine VGA-Kamera und auf  der Rückseite eine 2 MP Kamera verbaut.

Das 10 Zoll Tablet kommt mit einem 5400mAh Akku und wiegt 540 Gramm. Das Gerät soll ab März 2013 verfügbar sein und 373 Euro kosten. Als Betriebssystem kann man wahlweise Android JellyBean oder Ubuntu Linux verwenden. Wenn man eine Tastatur und eine Maus anschließt verwandelt man das Tablet beinahe in einen vollwertigen Computer. Wir dürfen auf jeden Fall weiterhin gespannt sein, wie sich Ubuntu für Tablets und Smartphones entwickelt.

Dennis Wagner