Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Apple kündigt iPad 4 mit 128GB für 799 Euro an

Das iPad der vierten Generation wird es ab dem 5. Februar auch mit 128GB Speicher geben. Dafür wird man mindestens 799 Euro auf den Tisch legen müssen.

Apple iPad 4

Anzeige


Apple hat soeben in einer Pressemitteilung eine neue Version des iPad 4 angekündigt, die mit 128GB Speicher ausgestattet ist. Bisher konnte man das iPad nur mit 16GB, 32GB und 64GB Speicher kaufen. Die meisten Tablets haben maximal 64GB Flashspeicher, wobei man diesen bei vielen Tablets mit Android oder Windows 8 natürlich durch microSD Karten erweitern kann. Das ist beim iPad bekanntlich nicht möglich.

Bereits nächste Woche soll das vierte iPad mit 128GB Speicher erhältlich sein. Die normale WLAN-Version kostet 799 Euro, während man für das Modell mit WLAN + 3G/4G satte 929 Euro auf den Tisch legen muss. Das neue iPad-Modell gibt es natürlich bei Apple selbst, sowohl offline, als auch online, und natürlich bei den autorisierten Händlern wir Gravis, aber auch Media Markt und Saturn.

Könntet ihr soviel Speicherplatz gebrauchen? Ich bin bisher immer mit 16GB sehr gut ausgekommen, teilweise sogar mit nur 8GB Speicher. Allerdings höre ich Musik auch nur über Streaming-Dienste, das gleiche gilt für Videos über YouTube, Lovefilm und die Apps der öffentlich rechtlichen TV-Sender. Wer sehr viele Spiele installiert, kann 32GB meist gut vertragen – ein 128GB Modell lohnt sich aber wohl nur, wenn man sehr viel Musik und Videos auf das iPad läd.

Andrzej Tokarski
Quellen: Caschys Blog
  • Daniel

    Ich hatte bisher die 16gb Version. Wenn man viele Magazine liest ist dies zu wenig. Allein eine Ausgabe von NG oder Wired ist bis zu 600mb+ groß. Dazu noch Musik Apps und Spiel wie GTA oder FIFA, welche je über 1gb beanspruchen sind 16 schnell voll. Von daher habe ich mir jetzt die 64gb bestellt. Die sollte wirklich reichen,auch wenn 128 verlockend sind

  • Stephan

    Wie wir bei den letzten Quartalszahlen gesehen haben,
    geht der Gewinn pro umgesetzten Dollar bei Apple zurück.

    Durch den völlig überteuerten Speicher macht Apple aber richtig Gewinn.
    Was liegt also näher, als so etwas auf dem Markt zu werfen
    um wieder mehr Kasse zu machen.

    Es wird bestimmt genügend Leute geben, die sich das dann auch kaufen.