Connect with us

Vergleich

iPad Pro 2020 Vergleich: 11 Zoll vs. 12,9 Zoll Version

Solltet ihr zum 11 Zoll oder zum 12,9 Zoll Apple iPad Pro 2020 greifen? Genau diese Frage klären wir in diesem Vergleich.

Veröffentlicht am

iPad Pro 2020 11 Zoll vs. 12,9 Zoll

Die 2020 Generationen des Apple iPad Pro sind die besten reinen Tablets, die man derzeit kaufen kann. Klar, sie sind teuer, aber das Display, die Leistung und das Zubehör sind hervorragend. Doch welche Größe solltet ihr nehmen? Ihr habt die Wahl zwischen einem 11 Zoll und einem 12,9 Zoll iPad Pro. Nun, damit beschäftigen wir uns in diesem Vergleich.

Apple iPad Pro (2020) bei* Amazon

11 Zoll vs. 12,9 Zoll: Die Gemeinsamkeiten

iPad Pro 2020 11 und 12,9 Zoll nebeneinander

Starten wir mit etwas ganz Wichtigem: Das 11 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro sind letztendlich die gleichen Tablets. In beiden sitzt genau der gleiche Apple A12Z Prozessor, beide haben 6GB RAM und man kann jeweils zwischen 128GB bis zu 1TB Speicher wählen. Ich habe die gleichen Benchmarks auf beiden Tablets laufen lassen und die Leistung ist identisch. Und das trifft auch auf die reale Performance zu. Egal ob ihr Fortnite spielt oder 4K-Videos in Programmen wie Adobe Premiere Rush rendert, die Leistung ist gleich.

Wir bekommen die gleichen vier Lautsprecher und die gleichen Kameras inklusive dem neuen LiDAR Sensor. Die iPadOS Version ist ebenfalls identisch und beide könnt ihr mit der zweiten Generation des Apple Pencil bedienen. Es gibt jeweils einen USB C Port, über den ihr zahlreiches Zubehör anschließen könnt. Naja, ihr seht schon. Abgesehen von den Bildschirmen sind es die gleichen Tablets.

iPad Pro 2020 11 vs. 12,9 Zoll: Welche Unterschiede gibt es?

iPad Pro 2020 mit Apple Pencil

Nun, dann kommen wir doch zu den Displays. Obwohl 12,9 Zoll auf dem Papier sich nicht so viel mehr als 11 Zoll anhören, kann man real einen deutlichen Unterschied sehen. Das 12,9 Zoll iPad Pro 2020 ist merkbar größer und bietet viel mehr Platz auf dem Bildschirm. Zwar haben beide eine Pixeldichte von 264ppi und sind dadurch gleich scharf, doch ist die Auflösung auf dem 12,9er dadurch natürlich höher. Hier hat das Retina Display 2732 x 2048 Pixel und stehen 2399 x 1688 Pixel gegenüber.

Alle anderen Aspekte der Displays wie Apples ProMotion und True Tone Technologie sind identisch. Und das gilt auch für die Helligkeit von 600 Nits.

Klar, mit einem größeren Display bekommen wir auch ein größeres Gehäuse und einen größeren Akku. Das bedeutet, dass es schwerer wird. Das 12,9 Zoll iPad bringt 641g auf die Waage und ist damit schwerer als das 471g leichte 11 Zoll Modell.

Wo wir schon den Akku erwähnt haben: Ich habe auf beiden Tablets genau die gleichen Akku-Tests laufen lassen. In beiden Tests war die Laufzeit des 12,9 Zoll iPad Pro etwas kürzer. Das liegt offenbar daran, dass das größere Display mehr Energie verbraucht als der größere Akku liefern kann.

Lesen: Die besten Tablets mit SIM Karte & LTE

Wenn man durchgehend bei maximaler Helligkeit HD-YouTube-Videos streamt, kommt das 11 Zoll iPad Pro auf eine Laufzeit von 6 Stunden. Das 12,9er schaltet sich bereits nach 5 Stunden aus. Nun, wenn man lokal bei mittlerer Helligkeit ein HD-Video in einer Endlosschleife laufen lässt, kommt das kleine auf 14 Stunden und das große auf 13 Stunden. Prozentual sind die Unterschiede natürlich recht klein und real habe ich nicht gemerkt, dass der Akku des 12er schneller leer geht.

Da beide Tablets physisch unterschiedlich groß sind, bedeutet das auch, dass die Smart Folio Keyboard Tastaturen unterschiedliche Größen haben. Beide Tastaturhüllen funktionieren genau gleich, aber die des 12,9er ist größer. In diesem Fall ist es eine normalgroße Tastatur, während die des 11er etwas kleiner ist. Ich habe über ein Jahr lang mit der 11 Zoll Tastatur geschrieben und habe mich daran gewöhnt. Aber man muss sich erstmal and die engeren Tasten gewöhnen. Bei dem größeren ist das kein Problem.

Welche Displaygröße ist besser für wen?

iPad Pro 2020 als Computer

Gut, ihr kennt nun die Unterschiede. Welches iPad Pro 2020 ist also für euch die bessere Wahl? Letztendlich hängt das nur davon ab, welche Displaygröße ihr bevorzugt. Und da jeder andere Bedürfnisse hat, muss das jeder für sich entscheiden.

Generell halte ich das 12,9 Zoll iPad Pro für die bessere Wahl, wenn ihr es hauptsächlich zu Hause nutzt. Ein größerer Bildschirm kann sehr praktisch sein. Nicht nur um Filme zu schauen, sondern auch um Fotos in Programmen wie Adobe Lightroom oder Photoshop zu bearbeiten. Und wenn man mit dem Apple Pencil 2 zeichnet, ist mehr Platz auch schön.

Falls ihr mit dem iPad Pro ein Notebook ersetzen möchtet und es euer einziger Computer sein soll, dann, klar, ist es schöner das größere Modell zu haben. Wenn ihr eine Tastatur und Maus anschließt, verhält es sich fast wie ein klassischer Computer. Ja, ganz und gar nicht für jeden. Aber wenn ihr mit Tablets hauptsächlich Filme schaut, durchaus mal Bilder bearbeitet oder per Videochat mit Freunden und Familie redet und eure typischen Computer-Aufgaben einfach sind, dann kann es dafür großartig sein.

Auf der anderen Seite halte ich das 11 Zoll iPad Pro für die bessere Wahl, wenn ihr es auch Unterwegs nutzen möchtet. Es ist genauso leistungsstark und hat die gleichen Features – aber in einem kleineren Paket. Man kann damit natürlich auch Netflix schauen und mit Tastatur und Maus arbeiten. Aber es ist auch klein genug, um es angenehm in einem Zug und Flugzeug zu nutzen – sogar in der engen Economy Klasse.

So habe ich bisher das 11 Zoll iPad Pro 2018 benutzt und das ist auch der Grund, weshalb ich für mich wieder die 11 Zoll Version wählen werden. Ich kann mit einem iPad sehr viel machen, doch mein Laptop kann es nicht ersetzen. Für mich macht das 12,9 Zoll Modell keinen Sinn, da es fast so groß wie mein Notebook ist.

Stattdessen halte ich das 11 Zoll iPad Pro für ein großartiges Zweitgerät. Ein sehr gutes Tablet zum Mitnehmen. Ich verreise viel und arbeite oft in Cafes. Klar, gerade nicht, aber normalerweise. Und dafür ist das 11 Zoll Modell perfekt.

Vor etwa einem Jahr habe ich mir eine Tasche geholt, in die eine Kamera und ein bis zwei Objektive und das iPad Pro reinpassen. Wie gesagt, ich reise viel und mache währenddessen auch viele Fotos. Das 11 Zoll iPad Pro ist für diesen Zweck hervorragend. Es ist sehr leicht und klein, sodass es mich nicht stört es den ganzen Tag herumzutragen. Und gleichzeitig ist es gut genug, um Fotos zu bearbeiten und auch klassische, einfachere Office-Arbeiten zu erledigen.

Aber nochmal, ich würde es nicht als ein Hauptgerät empfehlen. Dafür und wenn ihr es hauptsächlich zu Hause benutzt, ist die 12,9 Zoll Version besser geeignet.

Apple iPad Pro 2020 mit Smart Keyboard
Das Apple iPad Pro 2020 ist das derzeit beste Tablet auf dem Markt. Es ist schneller als alle Konkurrenten, bietet ein großartiges Display und aktuelle Software. Schön ist auch, dass das Zubehör sehr gut umgesetzt ist. Negativ ist nur, dass Apple die Preise sehr hoch ansetzt.
Positive
  • Sehr schneller A12Z SoC
  • Hübsches Display
  • Gute Kameras
  • Modernes Design
  • Face ID
  • Gute Lautsprecher
  • Aktuelles iPadOS
  • Großartiges Zubehör
Negative
  • Sehr teuer
  • Kaum Unterschiede zum Vorgänger
Kaufen bei* Amazon

Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt