Schreibe uns

Tablets mit AMOLED Displays: Eine Übersicht

Welche Tablets mit AMOLED Displays gibt es? Es gibt einige Tablets mit OLED Displays auf dem Markt, doch ist die Auswahl aktuell beschränkt. Das liegt daran, dass nicht allzu viele Hersteller es schaffen hochwertige Android-Tablets auf dem Markt zu platzieren. Diese Displays sind nämlich deutlich teurer als klassische IPS Bildschirme. Zu den wenigen Ausnahmen gehören die Flaggschiff-Geräte von Samsung. Diese haben allesamt ein Super AMOLED Display.

Samsung Tablets mit Super AMOLED Display

Alle aktuellen Flaggschiff-Tablets von Samsung haben ein Super AMOLED Display. Dazu gehört das Samsung Galaxy Tab S3, auf dem Android läuft. Aber auch das Samsung Galaxy Book 12 ist eines der wenigen Windows Tablets mit einem AMOLED Panel. Weitere Hersteller wie Apple, Huawei, ASUS oder Acer haben aktuell keine Tablets dieser Art im Sortiment.

Das derzeit günstigste Tablet mit einem Super AMOLED Display ist das Samsung Galaxy Tab S2. Es ist zwar schon etwas älter, wird aber noch immer Angeboten – und hat ein ausgezeichnetes Display.

Vorteile von OLED Displays

Die meisten Tablets haben ein IPS LCD Display und die können auch sehr gut sein. Im Vergleich dazu haben AMOLED Displays aber einige Vorteile. So bieten sie in der Regel deutlich bessere Schwarzwerte und einen besseren Kontrast. Außerdem können die Pixel abgeschaltet werden. Ist ein Teil des Bildschirms schwarz, wird also deutlich weniger Energie verbraucht.

Aktuelle Tablets mit AMOLED Displays

Hier sind aktuelle Tablets, die ein AMOLED Display haben.