Connect with us

Tipps & Tricks

Die besten kostenlosen iPad-Apps | 2024 Edition

Entdecke die besten kostenlosen iPad Apps des Jahres für dein neues Apple Tablet. Darunter befinden sich Zeichen-Apps, Spiele, Fitness-Apps und mehr!

Zuletzt aktuallisiert am


Veröffentlicht am

Das iPad ist längst nicht mehr eine bloße „Entertainment-Maschine“ zum Netflixen, YouTuben oder Surfen. Es eignet sich auch wunderbar zum Erschaffen beeindruckender Kunstwerke, zum professionellen Editieren von Fotos sowie Videos und zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden.

In diesem Artikel bringen wir euch unsere Liebiegs-Apps fürs iPad näher, die in der Grundversion nicht einen Cent kosten und trotzdem einen großen Mehrwert bieten.

Von coolen Zeichen-Apps wie „Autodesk Sketchbook“ über beeindruckend professionelle Videoschnitt-Programme wie DaVinci Resolve bis hin zum Mental Health Coach „Mindshine“ ist so ziemlich alles dabei, was unser Herz höher schlagen lässt und unseren Alltag besser macht.

Dabei gehen wir auch auf die Preismodelle der jeweiligen Premium-Versionen ein und verraten euch, warum die hier vorgestellten Apps selbst in der kostenlosen Variante schon verdammt viel zu bieten haben.

Wir erheben in diesem Artikel natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit und es gibt noch zahlreiche weitere Gratis-Apps, die eine Erwähnung verdient gehabt hätten. Wir beschränken uns in unserer Auswahl auf Programme, die wir selbst regelmäßig nutzen und ausführlich getestet haben.

Doch jetzt Manege frei für die besten kostenlosen iPad-Apps 2023!

Die besten kostenlosen Zeichen-Apps fürs iPad

Tayasui Sketches

Wenn ihr die App startet, seht ihr ein cleanes, minimaoistisches Interface. In der Mitte ist ein einfaches Skizzenbuch-Symbol zu sehen.

Anstelle von Photo Grids verwendet Tayasui Sketches virtuelle Skizzenbücher, um eure Kunstwerke zu ordnen. Obwohl es sich dabei im Wesentlichen schlicht um schicke Ordner handelt, lassen sich eure Werke auf diese Weise gut anordnen.

Ein Skizzenbuch im Hoch- oder Querformat lässt sich mit nur einem Fingertipp erstellen.

Ihr habt in der App die Möglichkeit, eure Fotos zu importieren und es stehen euch über 20 realistische Werkzeuge zur Verfügung. In Tayasui Sketches habt ihr die Möglichkeit, eure Pinsel individuell nach euren Vorlieben anzupassen. Euch stehen bis zu vier Ebenen pro Zeichnung zur Verfügung und ihr habt die Option, einzelne Ebenen als PNG transparent zu exportieren.

Für Künstler, die ein Zen-ähnliches Zeichenerlebnis ohne viel Ablenkung und Schnickschnack suchen, ist Tayasui Sketches eine klare Empfehlung. Wenn ihr gerade erst in die Welt der digitalen Kunst eintaucht, werdet ihr die leicht verständlichen Tools und das schlichte Interface zu schätzen wissen.

Cool finden wir auch die verschiedenen Tutorials in der App, die euch schrittweise an die verschiedenen Tools des Zeichenprogramms heranführen und euch dabei helfen, bessere Kunstwerke zu erschaffen.

Bereits in der kostenlosen Version stehen euch viele Features zur Verwirklichung euerer Bilder zur Verfügung. Die kostenpflichtige Pro-Version für einmalig 6,99 Euro bietet euch weitere Features wie einen erweiterten Pinsel-Editor, Verläufe und Muster, Farbmischung, Extralineale und eine iCloud Synchronisation, um eure Zeichnungen zu sichern und zwischen verschiedenen Apple-Geräten zu synchronisieren.

Apple App Store: Tayasui Sketches

Autodesk Sketchbook

Autodesk Sketchbook eignet sich für jede Form von Kreativität, von schnellen Skizzen bis hin zu fertigen Kunstwerken.

Ihr könnt in der App Skizzieren, Malen und Zeichnen. Sketchbook wird von vielen Künstlern und Illustratoren insbesondere für die vielen Profi-Funktionen und anpassbaren Tools geschätzt. Zudem besticht die App mit einer eleganten, minimalistischen Oberfläche. So seid ihr während des Zeichnens frei von Ablenkungen, damit ihr euch voll und ganz auf das Kreieren eurer Kunstwerke konzentrieren könnt.

Es gibt eine große Auswahl von Pinseltypen: Ihr habt die Option unterschiedlichste Marker, Stifte, Spritzpistolen und Wischtechniken zu verwenden, die ihren Vorbildern aus der Realität sehr ähnlich sind. Zudem sind die Pinsel in der Premium-Version individuell anpassbar, so dass ihr euren eigenen Stil entwickeln könnt.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr zudem praktische Tools wie Hilfslinien, Lineale und Strichwerkzeuge verwenden.

Ebenen mit unterschiedlichen Mischmodi ermöglichen es, Zeichnungen und Farben peu à peu zu entwickeln und auszuprobieren.

Es gibt eine kostenpflichtige Premium-Version für einmalig 2,49 Euro. Wenn ihr das Premium-Paket freischaltet, könnt ihr zum Beispiel Pinsel importieren und exportieren, eigene benutzerdefinierte Pinsel erstellen oder euer Kunstwerk als PDF-Datei exportieren. Doch bereits in der kostenlosen Variante bietet euch die App viele Funktionen, euch künstlerisch zu entfalten.

Apple App Store: Autodesk Sektchbook

Ibis Paint X

ibis Paint X ist ebenfalls eine tolle Alternative zu Procreate und bietet unter anderem über 15000 Pinsel, über 1300 Schriftarten und 80 Filter.

Außerdem habt ihr Zugriff auf praktische Hilfen wie eine Strich-Stabilisierungsfunktion und verschiedene Linealfunktionen. Auch Profi-Funktionen wie verschiedene Mischmodi sind in der App enthalten.

Wenn ihr Zugriff auf alle Pinsel erhaltet wollt, müsst ihr lediglich ein kurzes Video ansehen und habt anschließend die Möglichkeit, alle Pinsel für die nächsten 18 Stunden zu verwenden.

Zudem wird unten am Bildschirmrand Werbung eingeblendet, die jedoch klein gehalten ist und nicht wirklich stört. Alternativ habt ihr die Möglichkeit, die Werbung abzuschalten, was entweder 2,99 Euro monatlich oder 30,00 Euro jährlich kostet. Dann erhaltet ihr zudem Zugriff auf weitere Premium-Funktionen wie „Premium-Schriftarten“ und 20 GB Cloud-Speicher.

Doch auch in der kostenlosen Variante mit Werbung fühlt sich ibis Paint X keineswegs unvollständig an.

Cool ist auch die Möglichkeit, euch nochmal im Schnelldurchlauf eure einzelnen Zeichenschritte in Videoform anzuschauen, nachdem ihr euer Kunstwerk vollendet habt. Außerdem bietet euch ibis Paint X die Option, Bilder in der App hochzuladen und diese nachzuzeichnen.

Ebenfalls cool ist, dass ihr sehen könnt, was andere Kreative mit der App für Kunstwerke geschaffen haben. Damit ist ibis Paint X eine klare Empfehlung für alle Künstler, die sich mit Hilfe des Apple Pencils kreativ austoben möchten.

Apple App Store: Ibis Paint X

Die besten kostenlosen Bildbearbeitungs-Apps fürs iPad

Adobe Photoshop Lightroom

Mit Adobe Photoshop Lightroom ist es auch Einsteigern möglich, Fotos und mittlerweile auch Videos einen professionellen Look zu verleihen. Euch stehen hochwertige Presets und Filter zur Verfügung und die App bietet nützliche Tools zum Retuschieren und Perfektionieren euer Bilder.

So ist es zum Beispiel unkompliziert möglich, bestimmte Objekte im Foto zu entfernen oder Personen und Hintergründe individuell zu maskieren und zu bearbeiten.

Auch das Editieren von RAW-Fotos ist mit der App möglich. Besonders das Bearbeiten via Kurven für die exakte Manipulation von Lichtern, Schatten und Farben sowie Tönungen gefällt uns gut. Darüber hinaus habt ihr zum Beispiel die Möglichkeit, euren Fotos mehr Klarheit oder Struktur zu verleihen oder Dunst zu entfernen.

Zudem ist Lightroom auch super dazu geeignet, eure Fotos zu verwalten und auf selbige einfach auf mehreren Apple Geräten zuzugreifen. Wenn ihr euch für die Premium-Mitgliedschaft entscheidet, habt ihr Zugriff auf exklusive Presets, Masken, Reparaturpinsel, Geometrie-Tools, Cloud-Speicher und mehr.

Die Premium-Version kostet 5,49 Euro pro Monat, doch bereits in der Basis-Version könnt ihr eure Bilder auf hohem Niveau bearbeiten. Einzig der Verzicht auf das Maskieren-Werkzeug in der kostenlosen Variante schmerzt etwas.

Apple App Store: Adobe Photoshop Lightroom

Darkroom

Darkroom ist ein weiteres erstklassiges Fotobearbeitungsprogramm für das iPad. Startet ihr die App, könnt ihr direkt ein Foto zum Bearbeiten öffnen. 

Ähnlich wie bei Lightroom stehen euch viele nützliche Funktionen zum Aufhübschen eurer Bilder zur Verfügung. Neu ist zum Beispiel ein Farbabstufungs-Tool, um die Stimmung von Fotos anzupassen. Ansonsten könnt ihr wie bei Lightroom Dinge wie Helligkeit, Kontrast, Klarheit, Lichter, Schatten, Weißtöne, Schwarztöne, Sättigung, Dynamik, Farbtemperatur, Farbton, Körnung, Vignette, Schärfe und vieles mehr anpassen.

Natürlich stehen euch auch schicke Filter und praktische Werkzeuge zur Verfügung. So könnt ihr euer Foto begradigen, die horizontale und vertikale Perspektive anpassen oder das Bildformat ändern. Cool finden wir auch die KI-gestützte Tiefenbearbeitung, wodurch ihr das Hauptmotiv, Vorder- und Hintergrund und jeden Bereich dazwischen bearbeiten könnt.

Zudem bietet die App wie Lightroom eine intelligente Objekterkennung an, um bei der Bearbeitung von Porträt-Fotos den Himmel, Haare, Brillen, Haut oder Zähne einzeln auszuwählen. Ach die Bearbeitung von RAW-Bildern ist möglich. Zudem sind alle Filter und Bearbeitungs-Tools auch videokompatibel.

Bereits in der Gratis-Version erhaltet ihr umfangreiche Möglichkeiten zur Bildbearbeitung. Die Premium-Version eröffnet euch weitere Möglichkeiten. Diese schaltet ihr wahlweise für 7,99 Euro monatlich, 39,99 Euro pro Jahr (mit sieben-tägiger Gratis-Probewoche) oder 99,99 Euro als einmaligen Kauf frei.

Apple App Store: Darkroom

Adobe Photoshop Express

Adobe Photoshop Express ist gewissermaßen die „Light-Variante“ der Desktop-Version, liefert euch aber dennoch zahlreiche coole Funktionen und Möglichkeiten.

So könnt ihr mit der App zum Beispiel schicke Collagen erstellen, professionelle Gesichtsretusche durchführen und natürlich steckt auch ein klassischer Fotoeditor unter der Haube. Auch bei Photoshop Express stehen auch zahlreiche Filter zur Verfügung. Gut gefällt uns, dass wir die Intensität der Filter via Schieberegler anpassen können.

Cool ist auch die Funktion, mehrere Looks unkompliziert separat auf das Motiv und den Hintergrund anwenden zu können. Zudem gibt es die Möglichkeit, im Fotoeditor sogenannte „Mischmodi“ anzuwenden. So könnt ihr bei der Bearbeitung eurer Fotos die Mischmodi „Hartes Licht“, „Multiplizieren“, „Abdunkeln“ etc. anwenden und erhaltet bei richtiger Anwendung tolle, natürliche Ergebnisse.

Bereits in der kostenlosen Version gewährt euch Adobe viele kreative Möglichkeiten zu Bearbeiten euer Bilder. Um alle Funktionen der App nutzen zu können, müsst ihr allerdings das Photoshop Express Premium-Abonnement für 5,49 Euro monatlich abschließen. Damit erhaltet ihr die Möglichkeit, alle mit einem blauen Stern gekennzeichneten Werkzeuge zu verwenden. Dazu gehören Auswahl, Ebenen, Rauschunterdrückung, HSL-Bearbeitung, Überlagerungen und Looks.

Besitzt ihr bereits ein Adobe Foto-Abo für euer Macbook, ist Photoshop Express Premium bereits in eurer Mitgliedschaft enthalten.

Apple App Store: Adobe Photoshop Express

Die besten kostenlosen Videoschnitt-Apps fürs iPad

DaVinci Resolve

Wenn du ein echtes Profi-Schnittprogramm auf Desktop-Niveau fürs iPad suchst, dann gibt es nur einen richtigen Kandidaten: DaVinci Resolve.

Die kürzlich fürs iPad veröffentlichte Schnitt-Software wird von Profis in Hollywood verwendet und die Version fürs iPad steht der Desktop-Variante in kaum etwas nach. Die Desktop-Version wurde unter anderem für die Postproduktion von Kingsman: The Golden Circle, Deadpool 2, X-Men: Apocalypse und Star Wars: Die letzten Jedi genutzt. Das Programm vereint Schnitt und Farbkorrektur auf Profi-Niveau.

DaVinci Resolve fürs iPad bietet eine elegante, moderne Benutzeroberfläche, ist schnell zu erlernen und bietet dennoch reichlich Tiefgang und einen Funktionsumfang für Profis. Damit habt ihr euer professionelles Postproduktionsstudio immer dabei.

Egal ob ihr die Schnitt-Software für YouTube, aufwendige Dokumentationen, kurze Instagram- oder TikTok-Videos nutzen möchtet – keine andere Videoschnitt-App auf dem iPad bietet euch mehr Möglichkeiten zum Umsetzen eurer kreativen Ideen. Um euren Videos den letzten Schliff zu verleihen, bietet euch das ursprünglich als Color-Grading-Software veröffentliche Programm umfangreiche Möglichkeiten, Farbkorrekturen durchzuführen und euren Videos einen eigenen Look zu verleihen.

Dabei macht euch DaVinci Resolve den Einstieg ins Color Grading so einfach wie möglich: So sind beispielsweise die Schieberegler für die Primärsteuerung jedem vertraut, der schon einmal mit Bildbearbeitungssoftware gearbeitet hat. Ihr könnt zum Beispiel unkompliziert Kontrast, Temperatur, Mitteltöne, Sättigung und vieles mehr anpassen. Die Farbseite bietet eine große Auswahl an primären und sekundären Farbabstufungsfunktionen.

Cool ist auch die Blackmagic Cloud Integration. Dafür erstellt ihr einfach eine Blackmagic Cloud ID, um euch beim DaVinci Resolve Project Server anzumelden und eine Projektbibliothek für euer Projekt einzurichten. Ihr könnt einem Projekt eine beliebige Anzahl von Mitwirkenden zuweisen und die Blackmagic Cloud zur gemeinsamen Nutzung von Projekten verwenden. So können mehrere Personen an der gleichen Timeline arbeiten oder ihr schneidet euer Video zu Hause auf dem Macbook und später unterwegs auf dem iPad weiter.

Verzeiht uns die überschwängliche Begeisterung, man liest es wahrscheinlich schon heraus, aber: Wir lieben DaVinci Resolve fürs iPad!

Apple App Store: DaVinci Resolve

InShot

InShot kann in Sachen Funktionsumfang und professioneller Features zwar nicht mit dem zuvor erwähnten DaVinci Resolve mithalten, ist aber dennoch ein leistungsstarker Video-Editor.

So habt ihr auch in InShot die Möglichkeit, Musik, Text, Blenden (Übergangseffekte), Filter und vieles mehr hinzuzufügen. Grundlegende Dinge wie die Videogeschwindigkeit zu verändern und sogar Speed-Ramps einzubauen beherrscht die App ebenfalls. Auch habt ihr die Möglichkeit, innerhalb von InShot Voice-Overs aufzunehmen.

Cool ist auch, dass euch das Programm die Möglichkeit bietet, unkompliziert euren Ton und euer Bild zu synchronisieren, wenn ihr den Sound zum Beispiel mit einem separaten Mikrofon aufgenommen habt. Sogar fortgeschrittene Funktionen wie rudimentäres Keyframing ist mit InShot möglich.

Die Premium-Version kostet 3,99 Euro monatlich, 15,99 Euro pro Jahr oder einmalig 47,99 Euro. Mit der kostenpflichtigen Variante  erhaltet ihr zusätzliche Sticker, Filterpakete und mehr und das Wasserzeichen sowie die Werbung wird automatisch entfernt.

Damit richtet sich InShot an ambitionierte Hobbyeditoren, die mit der App zum Beispiel Content für Instagram oder TikTok schneiden möchten.  

Apple App Store: InShot

GoPro Quik

GoPro Quik bietet euch die Möglichkeit, schnell und easy coole Videos für Social-Media und Co zu schneiden.

Die App bietet euch benutzerfreundliche Tools zum Bearbeiten euerer Videos. Cool finden wir zum Beispiel die sogenannte „Beat Sync“ Funktion – Die App bearbeitet eure Clips automatisch mit coolen Übergängen und Effekten und passt euer Video an den Beat der Musik eines GoPro Songs an. Anschließend kann euer Werk direkt in den Sozialen Netzwerken geteilt werden.

Praktisch ist auch die Horizontausrichtung, die euere Aufnahmen auf euren Fingertipp gerade macht.

Seid ihr keine ambitionierten Videoeditoren, bietet euch GoPro Quik darüber hinaus die Möglichkeit, ein automatisches Highlight-Video mit passender Musik und Übergängen aus eurem Videomaterial zu erstellen.

Die Premium-Version für jährlich 9,99 Euro gewährt euch Zugriff zu weiteren Funktionen. So könnt ihr unbegrenzt viele Videos und Fotos importieren, exklusive Filter und Premium-Designs anwenden, GoPro Originalmusik hinzufügen und habt unbegrenzte Cloud-Backups. Doch bereits mit der kostenlosen Version lässt es sich sehr gut arbeiten.

Apple App Store: GoPro Quik

Die besten kostenlosen Spiele fürs iPad

PUBG Mobile

PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG) ist ein beliebtes Battle Royale-Spiel, das durch eine hübsche, flüssige Grafik und fesselndes Gameplay überzeugt.

Das Spiel bietet eine riesige offene Karten und eine Vielzahl von Spielmodi, Waffen und Ausrüstungsgegenstände. So könnt ihr zum Beispiel mit bis zu 100 Spielern im Classic-Modus um den Sieg ringen oder euch im Payload-, Infektions- oder 4v4-Team-Arena-Modus austoben.
Die zehn-minütigen Matches sind sehr kurzweilig und entfalten ein gewisses Suchtpotential.

Damit ist PUGB Mobile eines unserer Lieblings-Games fürs iPad und darüber hinaus völlig kostenlos.

Apple App Store: PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG)

Asphalt 9: Legends

Asphalt 9: Legends ist eines der hübschesten und spaßigsten Spiele im App Store.
Es bietet 185 Strecken und 13 reale Orte wie Kairo, San Francisco oder Osaka sowie zahlreiche Fahrzeuge.
Um euer Adrenalin in die Höhe schnellen zu lassen, werden ihr zusätzlich mit Naturgewalten wie fiesen Lawinen und riesigen Tornados konfrontieret.

Der Single-Player-Modus bietet über 900 Solo-Karriere-Events. Zudem habt ihr die Möglichkeit, an Live-Rennen mit 8 Spielern teilzunehmen. Es ist sogar möglich, einen eigenen Club zu gründen und sich mit anderen Gamern zusammenzuschließen und so gemeinsam Belohnungen freizuschalten.

Die Steuerung ist super und die App bietet euch die Möglichkeit, das Spiel zum Beispiel mit einem PS5-Controller zu zocken.

Die einzige Einschränkung wie bei vielen Free-to-Play-Games ist, dass ihr ab und zu eine Weile warten müsst, um weiterzocken zu können.

Asphalt 9: Legends ist definitiv eines unserer Lieblings-Rennspiele im App Store.

Apple App Store: Asphalt 9: Legends

Genshin Impact

Genshin Impact ist ein kostenloses Open-World-Action-Rollenspiel und bietet sowohl grafisch und in Sachen Gameplay Konsolen-Niveau.

Das Spiel bietet eine riesige Open-World, die es zu erkunden gilt und bietet wochenlangen Spielspaß.

Das Kampfsystem fühlt sich gut und nicht zu kompliziert an, die Musik und das Voice-Over sind erstklassig.

Auch die Story ist überraschend gut und es gibt haufenweise motivierende Quests.
Auch die einzelnen Charaktere in Genshin Impact haben wir schnell ins Herz geschlossen.

Die Mischung aus grandioser Technik, tollem Gameplay und guter Story machen Genshin Impact zu einem Pflichttitel für alle Action-Rollenspiel-Fans.

Apple App Store: Genshin Impact

Die besten kostenlosen Gesundheits- und Fitness-Apps

Lifesum: Gesunde Ernährung

Lifesum ist mehr als ein schnöder Kalorienzähler. Die App unterstützt euch bei einer ganzheitlichen, gesunden Ernährung, die zu eurem Leben und Alltag passt.

Die App ist sehr einfach zu bedienen und bietet eine klare und intuitive Benutzeroberfläche. Nachdem ihr die App heruntergeladen habt, werdet ihr aufgefordert, einige Informationen über euch selbst preiszugeben. So könnt ihr euch Ziele wie „Abnehmen“, „Gewicht halten“ oder „Zunehmen“ setzen und müsst euer Geschlecht, Alter, Gewicht und eure Körpergröße bestimmen.

Lifesum bietet zahlreiche praktische Funktionen: So habt ihr die Möglichkeit, ein Ernährungstagebuch mit Barcode-Scanner zu führen, eure tägliche Kalorien- und Wasserzufuhr zu tracken, verschiedene Ernährungspläne mit vollständiger Einkaufsliste zu erhalten und könnt die App mit Fitness-Trackern wie eurer Apple Watch zur detaillierten Gesundheitsüberwachung koppeln.

Die App unterstützt euch bei Bedarf auch dabei, auf gesunde Art und Weise abzunehmen. So könnt ihr beispielsweise zwischen einer Keto-, mediterranen , skandinavischen und weiteren Diät wählen.
Auch wenn ihr mit dem Intervallfasten starten wollt, nimmt euch die App an die Hand.

Die grundlegenden Funktionen von Lifesum sind kostenlos. Darüber hinaus bietet die App eine Premium-Version für aktuell monatlich 7,49 Euro oder jährlich 49,99 Euro. Damit habt ihr zum Beispiel Zugriff auf die Ernährungspläne, anpassbare Ziele für Kalorien und Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß) und über 1000 von Ernährungsberatern empfohlene Rezepte.

Apple App Store: Lifesum: Gesunde Ernährung

Gehirnjogging mit Impulse

In Zeiten der schnellen Ablenkung durch TikTok, Instagram und Co kann es sicher nicht schaden, seine Konzentrationsfähigkeit zu schulen.

Der Prozess, sich geistig weiterzuentwickeln, Dinge zu lernen und neue neuroyale Verbindungen zu bilden, wird als Gehirnplastizität bezeichnet.
Gehirnplastizität erfordert regelmäßiges Training und genau dabei möchte euch diese App unterstützen. Um euch geistig fit zu halten, könnt ihr einfach regelmäßig kurzweilige und knifflige Denkspiele bewältigen.
Dieses „Gehirnjogging“ in Kombination mit genügend Sport und gesunder Ernährung wird zwangsläufig dazu führen, dass ihr euch im Alltag besser konzentrieren könnt und verbessert darüber hinaus eure Gedächtnis-Leistung.

Ihr könnt die App kostenlos mit Werbung nutzen oder ihr schaltet die Premium-Version für 6,99 Euro pro Woche, 43,99 Euro jährlich oder einmalig 59,99 Euro frei.

Apple App Store: Gehirnjogging mit Impulse

Mindshine: Mental Health Coach

Ihr seid auf der Suche nach einer iPad-App, die Euch dabei unterstützt, euer mentales Wohlbefinden zu verbessern? Dann solltet Ihr euch unbedingt die App „Mindshine: Mental Health Coach“ genauer ansehen.

Mit täglichen Übungen und kurzen Audiositzungen, die individuell auf eure Bedürfnisse abgestimmt sind, bietet die App eine Vielzahl von Themen wie Achtsamkeit, positive Psychologie und emotionale Intelligenz. Dank der einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche könnt Ihr eure Fortschritte in einem Tagebuch notieren und Ziele setzen, die Ihr verfolgen wollt.

Lobenswert ist, dass Ihr die App auch offline nutzen könnt. Mindshine ist personalisiert und berücksichtigt eure individuellen Bedürfnisse. Bevor Ihr loslegt, werdet Ihr gebeten, einige Fragen zu beantworten, um einen Überblick über euren aktuellen mentalen Zustand zu erhalten.

Darüber hinaus bietet die App eine soziale Komponente, die es euch ermöglicht, eure Fortschritte mit Freunden zu teilen und euch gegenseitig zu unterstützen.

Insgesamt ist „Mindshine: Mental Health Coach“ eine erstklassige App für alle, die ihr mentales Wohlbefinden verbessern möchten. Sie bietet eine Fülle von nützlichen Funktionen und Tools und kann dabei helfen, eure Ziele für ein besseres mentales Wohlbefinden zu erreichen.

Die Grundversion von Mindshine ist kostenlos. Zudem gibt es eine Pro-Variante die 69,99 Euro jährlich oder einmalig 149,99 Euro, die euch unter anderem noch mehr Übungen und über 25 Kurse bietet.

Apple App Store: Mindshine: Mental Health Coach

So behältst du einen Überblick über deine aktiven Abonnements

Zwar haben wir in diesem Artikel kostenlose Apps vorgestellt. In den meisten der hier vorgestellten Programmen habt ihr jedoch die Möglichkeit, auf eine Premium-Version zu updaten. Wir empfehlen euch, hin und wieder zu überprüfen, welche kostenpflichtigen Apps ihr aktuell abonniert habt.

Um auf dem iPad einen Überblick über die aktiven Abonnements zu behalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Über die Einstellungen-App:
  • Öffne die Einstellungen-App auf deinem iPad.
  • Tippe auf deinen Namen oben im Menü.
  • Wähle „Abonnements“ aus der Liste.
  • Hier findest du eine Liste aller aktiven Abonnements, die mit deiner Apple-ID verbunden sind.
  1. Über die App Store App:
  • Öffne die App Store-App auf deinem iPad.
  • Tippe auf dein Profilbild oben rechts.
  • Scrolle nach unten zu „Abonnements“.
  • Hier findest du eine Liste aller aktiven Abonnements, die du über den App Store abgeschlossen hast.
  1. Über Siri:
  • Halte die Home-Taste auf deinem iPad gedrückt oder sage „Hey Siri“.
  • Sage „Zeige mir meine Abonnements“.
  • Siri wird eine Liste aller aktiven Abonnements anzeigen, die mit deiner Apple-ID verbunden sind.

Indem ihr regelmäßig überprüft, welche Abonnements aktiv sind, könnt ihr sicherstellen, dass ihr nur für Dienste zahlt, die ihr auch tatsächlich nutzt.


UGREEN NASync
Click to comment

Beliebt