Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

13 Zoll Archos ARNOVA FamilyPad für 299 Euro vorgestellt

Der französische Hersteller Archos hat soeben das ARNOVA FamilyPad für den deutschen Markt angekündigt. Das 13,3 Zoll Tablet richtet sich an Familien und soll auf dem Sofa-Tisch Platz finden.

Anzeige

Zu dem Archos ARNOVA FamilyPad haben wir schon vor ein paar Monaten die ersten Gerüchte gehört. Nun hat die deutsche Presseagentur der französischen Firma das Tablet offiziell für unseren Markt vorgestellt. Das 13 Zoll FamilyPad soll hier im Dezember erscheinen und 299 Euro kosten. Wie der Name und auch die Größe verrät, ist das FamilyPad für die Familie als “Sofa Tablet” gedacht.

Bei dem Preis von 299 Euro steckt in dem Archos ARNOVA FamilyPad natürlich nicht die aktuellste Hardware. In dem Tablet ist ein 1GHz SingleCore Cortex A8 Prozessor zu finden, der von 1GB Arbeitsspeicher und 8GB internen Speicher unterstützt wird. Letzterer kann über einen microSD Kartenslot erweitert werden. Das 13,3 Zoll Display hat eine Auflösung von 1280×800 Pixel. Vorne und hinten befindet sich jeweils eine Kamera mit 2 Megapixeln. Das sollte für Skype und ähnliches genügen – Bilder wird man ja kaum mit einem 13 Zoll Tablet machen.

Auf dem Archos ARNOVA FamilyPad läuft Android 4.0 ice Cream Sandwich. Leider wird von einem Update auf Android 4.1 Jelly Bean in der Pressemitteilung nichts erwähnt – ich gehe mal davon aus, dass es das dann auch nicht geben wird.

Durch das 13 Zoll Display hat das Archos ARNOVA FamilyPad natürlich ein Alleinstellungsmerkmal, das für den ein oder anderen interessant sein könnte. Auch mit der nicht mehr ganz so aktuellen Hardware kann man Filme in 1080p Full HD schauen und Spiele wie Angry Birds laufen natürlich auch. Als Familien-Tablet für den Couch-Tisch könnte das Gerät tatsächlich interessant sein.

Wer auf das 13 Zoll Display verzichten kann, fährt aber mit dem Acer Iconia Tab A210 deutlich besser. Hier bekommt ihr zum gleichen Preis einen QuadCore Tegra 3 Prozessor und mit 16GB auch mehr Speicher, sowie ein aktuelles Betriebssystem.

Andrzej Tokarski
  • Erwin Schröder

    Single Core CPU ist schon sehr schwach. Ich merke das an meinem Samsung Galaxy Tab der ersten Generation, und das ist nur ein 7 Zoll Gerät.