Connect with us

Android

Kostenlose Cleaner für Android Tablets: Warum du keine brauchst!

Hier zeigen wir euch die 3 besten Cleaner-Apps für Android-Tablets und beantworten die Frage, ob ihr solche Apps zur Systemreinigung überhaupt braucht.

Veröffentlicht am

Cleaner-App für Android-Tablets

Lange Zeit war man der Meinung, dass Android Cleaner-Apps unverzichtbar sind, um die Leistung von Android-Tablets langfristig zu optimieren. Mittlerweile scheint diese landläufige Vorstellung nicht viel mehr als ein Gerücht zu sein, das kaum noch Bestand hat. Schließlich ist Googles Betriebssystem Android auch im Multitasking mittlerweile derart leistungsfähig, dass Cleaner-Apps vielleicht gar nicht mehr so sehr gebraucht werden.

Als Nutzer eines Android-Tablets habt ihr euch vielleicht auch schon die Frage gestellt, ob es Sinn macht, eine Cleaner-App zu benutzen. Die Antwort lautet: Ja, nutzt sie ruhig! Diese Apps können dabei helfen, euer Tablet aufzuräumen, indem sie ungenutzte Dateien löschen und Müll beseitigen, der unnötig Platz wegnimmt. Seid aber vorsichtig mit Funktionen, deren Inhalt ihr nicht versteht. Auch wenn Cleaner-Apps versprechen, alles super zu optimieren – sie können durchaus auch Schaden anrichten!

Um es euch leichter zu machen, haben wir die drei besten Cleaner-Apps aus dem Play Store herausgesucht. Diese Apps können euch helfen, euer Android-Tablet sauber zu halten und reibungslos zu betreiben, ohne dabei auf Tricks hereinzufallen, die eventuell gar nicht helfen.

Die 3 besten Cleaner-Apps für Android-Tablets

Bevor wir uns mit den besten Cleaner-Apps für Android beschäftigen, ist es wichtig, etwas Grundlegendes zu diesen Apps klarzustellen. Sie mögen zwar wie eine perfekte Lösung erscheinen, um Speicherplatz freizugeben und die Leistung zu steigern, aber die meisten Android-Geräte sind bereits mit integrierten Funktionen ausgestattet, die Multitasking effektiv handhaben. Android-Geräte sind so konzipiert, dass sie ihren Speicherplatz und ihren Arbeitsspeicher effizient verwalten, was eine regelmäßige Wartung für die meisten Nutzer unnötig macht. Eine der unten aufgeführten Cleaner-Apps hilft euch jedoch dabei, Junk-Dateien zu identifizieren und Duplikate von Mediendateien loszuwerden.

1. Files by Google

Eine der besten Android-Cleaner-Apps, die ihr euch anschauen solltet, ist Files by Google. Diese von Google selbst entwickelte App bietet benutzerfreundliche Tools, um unnötige Dateien auf eurem Tablet zu identifizieren und zu entfernen. Wenn ihr die App öffnet, findet ihr unter der Registerkarte „Bereinigen“ eine schnelle Option zum Löschen von Junk-Dateien, Duplikaten, alten Screenshots sowie ungenutzten Apps. Der automatische Reinigungsprozess identifiziert und entfernt die größten Platzfresser auf eurem Gerät.

Diese Anwendung schlägt euch nicht nur Dateien zum Löschen vor, darunter alte Memes und ungenutzte Apps, sondern dient auch als effizienter Dateimanager. Files by Google geht aber noch einen Schritt weiter und bietet ein komplett werbefreies Nutzererlebnis und zudem einen praktischen Offline-Dateiübertragungsdienst.

Was Files by Google von anderen Cleaner-Apps abhebt, ist seine Einfachheit und der gänzliche Verzicht unnötiger Extras. Im Gegensatz zu anderen Apps, die RAM-Optimierung und andere Funktionen enthalten, die ihr eigentlich nicht wirklich braucht, konzentriert sich Files by Google ausschließlich auf die Reinigung und Organisation des Speichers eures Tablets. Files by Google ist eine intuitiv zu bedienende und kostenlose App, die ihre Aufgabe effektiv und ohne viel überflüssigen Schnickschnack erledigt.

Download: Files by Google – Apps bei Google Play (kostenlos)

2. CCleaner

Von CCleaner, der vermutlich vielen von euch bekannten Desktop-App zur Rückgewinnung von Speicherplatz auf eurem PC, gibt es auch eine Android-Version. Während die Desktop-Variante von CCleaner auch Kritik geerntet hat, bietet die Android-App eine zuverlässige Lösung für die Reinigung und Optimierung eures Geräts. Die Reinigungsfunktion löscht Cache-Daten, leere Ordner sowie Verlaufsdaten und gibt so effektiv Speicherplatz frei.

Zusätzlich zu seinen Reinigungsfunktionen bietet CCleaner einen App-Manager, mit dem ihr auch mehrere Apps auf einmal im Handumdrehen deinstallieren könnt. Die Seite Systeminfo bietet Einblicke in die Ressourcen eures Geräts, z. B. die CPU- und RAM-Auslastung. Während die kostenlose Version von CCleaner für die meisten Nutzer ausreichen sollte, ist die Software für alle, die zusätzliche Funktionen freischalten möchten, auch als Abonnement erhältlich.

Es sollte jedoch erwähnt werden, dass CCleaner dafür kritisiert wurde, dass es aufdringliche Werbung anzeigt und Nutzerdaten ohne Zustimmung sammelt. Es ist kein Zufall, dass euch euer Instagram innerhalb weniger Minuten nach der Nutzung von CCleaner „relevante“ Reels und „gezielte“ Werbung zu Themen anzeigt, die ihr gerade geöffnet habt. Fast jede App auf eurem Gerät sammelt Daten und CCleaner oder jede andere Reinigungs-App steht dem in nichts nach.

Download: CCleaner – Apps bei Google Play (kostenlos, kostenpflichtiges Pro-Abo erhältlich)

3. SD Maid

SD Maid bezeichnet sich selbst als „digitale Reinigungskraft“ für euer Android-Tablet. Diese App bietet eine Reihe von Funktionen, die euer Gerät säubern und seine Leistung optimieren. Das Tool CorpseFinder sucht beispielsweise nach verwaisten Dateien oder Ordnern, die nach dem Löschen einer App zurückbleiben und löscht diese. SystemCleaner identifiziert und löscht gängige Dateien und Ordner, deren Entfernung von SD Maid als sicher eingestuft wird.

Um alle Funktionen von SD Maid freizuschalten, könnt ihr auf die Pro-Version upgraden, die euch Zugang zu zusätzlichen Features wie dem AppCleaner und Datenbankoptimierungstools bietet. Mit der Pro-Version lässt sich der Speicher eures Geräts weiter optimieren und so die Gesamtleistung verbessern. Insgesamt stellt SD Maid eine gute Alternative zu CCleaner dar. Wir vermuten, dass ihr mit der kostenlosen Version mehr als zufrieden sein werdet. All die Premium-Funktionen wirken auf uns größtenteils recht überflüssig.

Download: SD Maid – Apps bei Google Play (kostenlos, kostenpflichtige Pro-Version erhältlich)

Sind Cleaner-Apps für Android wirklich notwendig?

Nachdem ihr nun die besten Android-Cleaner-Apps kennt, fragt ihr euch vielleicht, ob diese Tools wirklich für euer Tablet notwendig sind. Die Wahrheit ist, dass solche Anwendungen für die meisten Android-Nutzer nicht unbedingt notwendig sind. Android-Geräte einschließlich Tablets sind so konzipiert, dass sie Speicher und Arbeitsspeicher effektiv verwalten, sodass die Notwendigkeit einer manuellen Bereinigung auf ein Minimum reduziert wird.

Lesen: Die 10 besten Android Tablets im Test | 2023 Testsieger

Viele beliebte Cleaner-Apps enthalten oft völlig unnötige Features wie RAM-Booster oder Task-Killer. Diese Funktionen geben vor, die Leistung vermeintlich zu optimieren, können sich aber tatsächlich negativ auf die Funktionalität eures Geräts auswirken. Android-Geräte sind bereits von Haus aus darauf optimiert, ihren Arbeitsspeicher effektiv zu verwalten und ein Eingriff in diese Prozesse seitens einer externen Software kann weit mehr schaden als nutzen.

Falls ihr bemerkt, dass euer Android-Tablet langsam läuft oder Speicherprobleme hat, gibt es alternative Methoden, um Speicherplatz freizugeben und die Leistung zu verbessern. Android bietet integrierte Optionen für die Speicherverwaltung, mit denen ihr unnötige Dateien leicht identifizieren und löschen könnt. Außerdem kann manchmal auch ein Upgrade auf ein Gerät mit mehr Speicherkapazität als langfristige Lösung sinnvoll sein. Wenn euer Tablet microSD-Karten unterstützt, könnt ihr einige Apps auf den externen Speicher auslagern und so internen Speicherplatz freigeben, um Anwendungen auf eurem Tablet weiter ausführen zu können.

Warum ihr eigentlich keine Cleaner-App braucht

Entgegen der weitverbreiteten Meinung vieler Nutzer ist die Verwendung von Cleaner-Apps auf eurem Android-Tablet oft keine gute Idee. Hier erfahrt ihr, warum ihr lieber auf sie verzichten solltet:

Android kümmert sich effizient um den Speicher

Android ist clever, wenn es um die Verwaltung des Speichers geht. Das Betriebssystem weiß selbst am besten, wie es mit Apps und Prozessen umzugehen hat und schließt die, die ihr nicht braucht, um Speicher freizugeben. Cleaner-Apps, die behaupten, euer Tablet schneller zu machen, indem sie den Speicher leeren, sind aufgrund Androids interner Speicherverwaltung normalerweise gar nicht nötig.

Lesen: Die 10 besten Offline-Spiele für Android Tablets: Ohne WLAN!

Cleaner-Apps können eine Menge Ressourcen verbrauchen

Wie es die Ironie des Schicksals will, können Cleaner-Apps selbst eine Menge Ressourcen deines Tablets verbrauchen, z. B. Speicher und Akku. Einige dieser Anwendungen können euer Gerät spürbar verlangsamen, weil sie ständig im Hintergrund laufen. Wie wir bereits erwähnt haben, enthalten die meisten dieser Apps unnötige Funktionen, die zusätzlichen Speicherplatz beanspruchen und die Leistung eures Geräts für überflüssige Aufgaben nutzen.

Junk-Dateien sind nicht immer schädlich

Cleaner-Apps haben es oft auf sogenannte „Junk-Dateien“ wie Cache und temporäre Daten abgesehen. In vielen Fällen sind diese Dateien jedoch völlig harmlos und können sogar dazu beitragen, dass eure Apps schneller funktionieren. Zudem verfügt Android bereits über eigene Tools zur Verwaltung dieser Dateien, sodass ihr keine zusätzliche App dafür braucht.

Sicherheitsrisiken

Einige Cleaner-Apps können sogar schädlich sein und Malware oder Spyware enthalten, die euer Tablet beschädigen oder eure Daten stehlen können. Es ist daher enorm wichtig, dass ihr nur Software von vertrauenswürdigen Anbietern und aus sicheren Quellen herunterladet.

Bloatware und überflüssige Funktionen

Cleaner-Apps werden oftmals mit zusätzlichen Funktionen wie Virenschutz, App-Verwaltung und Akku-Optimierung beworben. Da euer Android-Tablet höchstwahrscheinlich bereits über ähnliche Funktionen verfügt, könnte die Verwendung einer Cleaner-App für diese Funktionen unnötig sein.

Anstatt Cleaner-Apps zu verwenden, findet ihr hier einige bessere Möglichkeiten, um euer Android-Tablet in Schuss zu halten:

Deinstalliert nicht verwendete Apps

Überprüft in regelmäßigen Abständen eure Apps und entfernt alle Anwendungen, die ihr nicht verwendet. Das gibt Speicherplatz frei und kann die Leistung optimieren. Mein Samsung-Tablet und -Telefon schicken mir zum Beispiel Benachrichtigungen über Apps, die ich in den letzten 30 Tagen nicht ein einziges Mal benutzt habe. So weiß ich genau, welche App ich brauche und welche nicht.

Löscht den Cache von Apps

Ihr könnt den Cache einzelner Apps löschen, um Speicherplatz freizugeben. Denkt daran, dass die App dadurch beim nächsten Mal etwas länger braucht, um zu starten.

Verwaltet eure App-Berechtigungen

Prüft und begrenzt die App-Berechtigungen, um zu verhindern, dass eure Anwendungen auf unnötige Daten oder Ressourcen zugreifen.

Verwendet die integrierten Tools

Android verfügt über eigene Tools, mit denen ihr euren Speicherplatz überprüfen und große Dateien oder solche, die ihr löschen könnt, schnell und einfach ausfindig machen könnt.

Aktiviert automatische Updates

Sorgt dafür, dass sowohl euer Android-Betriebssystem als auch eure Apps immer auf dem neuesten Stand sind. Softwareupdates enthalten oft Verbesserungen, mit denen sich die Funktionalität und Performance eures Tablets verbessern lässt.

Wenn ihr diese Tipps befolgt, könnt ihr euer Android-Tablet auch ohne die Verwendung potenziell schädlicher und unnötiger Cleaner-Apps reibungslos am Laufen halten.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Cleaner-Apps für Android auf den ersten Blick zwar wie eine bequeme Lösung zur Optimierung der Leistung eures Geräts wirken, oft aber gar nicht benötigt werden. Android-Geräte sind so konzipiert, dass sie Speicher und Arbeitsspeicher selbst verwalten, womit eine manuelle Bereinigung in den seltensten Fällen wirklich Sinn ergibt. Anstatt euch auf Cleaner-Apps zu verlassen, solltet ihr euch lieber eine Routine für die Wartung eures Geräts aneignen, z. B. indem ihr regelmäßig ungenutzte Dateien entfernt, die Zugriffsrechte von Apps optimiert und eure Software auf dem neuesten Stand haltet. Wer diese Tipps befolgt, wird sein Android-Gerät auch ohne zusätzliche Apps sauber halten.

Braucht ihr also wirklich Cleaner-Apps auf eurem Android-Tablet? Die Antwort ist ein klares Nein! Solltet ihr euch trotzdem regelmäßig um Wartung und Pflege eures Geräts kümmern? Hier lautet die Antwort definitiv: Ja!

Übersetzt von Christopher Tamcke, englischer Originalartikel auf unserer Partnerseite mynexttablet.com.


TabletBlog Newsletter
Click to comment

Beliebt