Connect with us

Feature

Top 5 Tablets: Meine Empfehlungen zu Weihnachten

Das sind fünf Android- und Windows-Tablets, die ich zu Weihnachten sehr empfehlen kann. Für jeden ist etwas dabei, auch für den kleinen Geldbeutel.

Veröffentlicht am

Tablet Empfehlung zu Weihnachten

Tablet Empfehlung zu Weihnachten
Weihnachten nähert sich und auch in diesem Jahr werden wieder zahlreiche Tablets unter den Weihnachtsbäumen liegen. Entweder für Familie und Freunde, oder aber für einen selbst.

Ich habe fünf recht spannende und empfehlenswerte Tablets herausgesucht, die in meinen Augen sehr gute Geschenke zu Weihnachten sind.

Für jede Zielgruppe ist etwas dabei, egal ob ihr ein Gaming-Tablet sucht oder aber eines das auch ein Notebook-Ersatz ist. Weitere Empfehlungen findet ihr in unserem Tablet-Einkaufsführer.

Platz 1: NVIDIA Shield Tablet K1

NVIDIA Shield Tablet K1
Die NVIDIA Shield Tablet K1 Neuauflage ist erst vor kurzem erschienen und bietet für wenig Geld ziemlich gute Hardware. Es wird als ein Gaming-Tablet vermarktet und für Spiele ist es auch sehr gut geeignet. Dennoch kann man es auch als ein ganz normales Tablet verwenden. Das Preis/Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach hier ausgesprochen gut.

Im Shield Tablet K1 steckt ein 2,2GHz starker Tekra K1 QuadCore-Prozessor, dem ein Kepler Grafikchip zu Seite steht. Dazu gibt es 2GB RAM, einen 16GB großen internen Speicher und ein 8 Zoll großes FullHD-Display. Vorinstalliert ist Android 5.1.1 Lollipop. Bei der Hardware ist der Preis mit 199,99 Euro sehr konkurrenzfähig (Link zum Angebot).

Platz 2: TrekStor SurfTab duo W1

TrekStor SurfTab duo W1
Das TrekStor SurfTab duo W1 spielt nicht in der gleichen Liga wie die Surface-Reihe von Microsoft, ist dafür aber auch deutlich, deutlich günstiger. Tatsächlich bekommt man anderswo kaum so viel für so wenig Geld. Schön ist auch, dass das Gehäuse aus Aluminium besteht und das Tastatur Dock standardmäßig dabei ist.

Im SurfTab duo W1 steckt ein Intel Atom x5 QuadCore Prozessor, der Arbeitsspeicher umfasst 2GB und der interne Speicher ist 32GB groß. Das 10,1 Zoll große Display bietet eine FullHD-Auflösung mit 1920×1200 Pixel und vorinstalliert ist Windows 10. Dennoch liegt der Preis bei nur 245 Euro (Link zum Angebot).

Platz 3: Samsung Galaxy Tab S2

Samsung Galaxy Tab S2 Test
Das Samsung Galaxy Tab S2 gefällt mir ziemlich gut und es gehört zu den besten HighEnd-Tablets da draußen. Wenn ihr eine hochwertigere Verarbeitung, eine dünne Bauweise und ein höher auflösendes Display als beim NVIDIA Shield K1 sucht, rate ich zum Galaxy Tab S2.

In dem Tablet von Samsung steckt ein Exynos OctaCore-Prozessor, es gibt 3GB RAM und einen 32GB großen internen Speicher. Zu den Top-Features gehört das Super AMOLED-Display, das mit 2048×1536 eine schöne hohe Auflösung bietet. Die Preise starten aktuell bei 439 Euro (Link zum Angebot).

Platz 4: ASUS Transformer Book T100HA

asus-transformer-book-t100ha-verfugbar
Die interne Hardware des ASUS Transformer Book T100HA ähnelt sehr dem oben erwähnten TrekStor SurfTab duo W1. Es ist mit 299 Euro etwas teurer und bietet dennoch nur eine 720p-Auflösung und ein Kunststoffgehäuse. Wer nicht mehr Arbeitsspeicher als 2GB benötigt, fährt in meinen Augen mit TrekStor besser. Wenn ihr jedoch 4GB RAM haben möchtet, ist das hier eine spannende Wahl.

ASUS bietet das Transformer Book T100HA optional auch mit 4GB RAM und 64GB internen Speicher an. Das ist die wohl günstigste Möglichkeit an ein solides Windows-Tablet mit Atom x5 Prozessor und so viel Arbeitsspeicher zu kommen. Das Surface 3 ist mit 4GB RAM beispielsweise doppelt so teuer. Der Preis für dieses Modell des T100HA liegt bei nur 379 Euro (Link zum Angebot).

Platz 5: Microsoft Surface Pro 4

Surface Pro 4 mit Type Cover
Das Microsoft Surface Pro 4 ist wohl das beste Windows-Tablet da draußen, das gleichzeitig ein Notebook ersetzen kann. Es bietet ein ausgezeichnetes Design, sehr gute Hardware und kann durch einen Stylus und Type Cover unterstützt werden. Doch es ist ein Premium-Gerät und man zahlt einen Premium-Preis.

In der günstigsten Ausführung steckt ein Intel Core m3 Prozessor, 4GB RAM und eine 128GB große SSD. Man kann das Surface Pro 4 aber auch mit einem Core i5 und Core i7 bekommen, sowie mit einer bis zu 512GB großen SSD und einem bis zu 16GB großen Arbeitsspeicher. Das Windows-Tablet startet bei ab 999 Euro (Link zum Angebot).

Wo bleiben die iPads?

Auch iPads gehören auf diese Liste. Sowohl das iPad Mini 4, als auch das iPad Air 2 und iPad Pro sind sehr empfehlenswert. Mit einer Ausnahme: Wenn ihr mit einem Tablet richtig arbeiten und damit sogar ein Notebook ersetzen möchtet, sind Windows-Tablets meiner Meinung nach die bessere Wahl. Wenn ihr iOS lieber als Android mögt, werdet ihr mit einem iPad Mini oder iPad Air jedoch glücklicher als mit dem NVIDIA Shield K1 oder Samsung Galaxy Tab S2.


Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt