Schreibe uns

Samsung Galaxy Tab S3: Das solltest du vor dem Kauf wissen

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy Tab S3

Das Samsung Galaxy Tab S3 ist ein hochwertiges Android-Tablet, das im Sommer 2017 erschien. Es ist ein Premium-Gerät mit einem wertigen Gehäuse, leistungsstarker Hardware und Features wie einem aktiven Stift. Der S Pen ist standardmäßig dabei. Vor allem dank des Super AMOLED Displays zählt das Galaxy Tab S3 zu den besten Tablets auf dem Markt. Hier ist alles, was du wissen solltest.

Samsung Galaxy Tab S3 bei* AmazonCyberportSaturn

Lesetipp: Mein Samsung Galaxy Tab S3 Test

Besonderheiten

  • 9,7 Zoll Super AMOLED Display
  • Leistungsstarke Hardware
  • S-Pen Stylus mit 4096 Druckstufen
  • Fingerabdruckleser
  • Vier Lautsprecher
  • Update auf Android 8.0 Oreo verfügbar

Samsung Galaxy Tab S3: Eine Übersicht

Das Samsung Galaxy Tab S3 sieht wie ein typisches Samsung Tablet aus. Zwar besteht der Rahmen aus Metall, doch bekommen wir wie bei aktuellen Smartphones eine Glasrückseite. Das sieht schick aus, Fingerabdrücke sind aber schnell sichtbar. Unter dem Display sitzen die drei typischen Android-Buttons. In den Home-Button ist ein Fingerabdruckleser eingebaut.

Wie bei anderen Premium-Tablets, bekommen wir auch beim Galaxy Tab S3 gleich vier Lautsprecher. Außerdem gibt es einen USB C Anschluss, einen Kopfhöreranschluss und einen MicroSD-Kartenslot. Die Kameras lösen mit 13 und 5 Megapixel auf.

Mit 9,7 Zoll ist das Display so groß wie bei einem typischen iPad. Das Galaxy Tab S3 gehört aber zu den wenigen Tablets mit einem ausgezeichneten Super AMOLED Display. Ein solches bietet einen höheren Kontrast und ist draußen angenehmer lesbar. Die Auflösung liegt bei 2048 x 1536 Pixel.

Der koreanische Hersteller setzt auf einen Qualcomm Snapdragon 820 Octa-Core Prozessor. Da die meisten Firmen in ihren Tablets auf eher ältere Chips setzten, gehört das von Samsung damit zu den schnellsten Android Tablets. Dazu gibt es 4GB RAM, 32GB Speicher und optionales LTE. Der Akku bietet eine Kapazität von 6000mAh und es werden WLAN und Bluetooth 4.2 unterstützt.

S Pen Stylus für das Galaxy Tab S3

Wie bei den Galaxy Note Smartphones, wird das Galaxy Tab S3 direkt mit einem S Pen Stylus ausgeliefert. Der Stift hat in etwa die größe eines durchschnittlichen Kugelschreibers und bietet 4096 Druckstufen. Dadurch kann man sehr präzise zeichnen. Drückt man leicht auf das Display, erscheint eine dünne Linie. Wenn man hingegen stärker aufdrückt, malt man eine dickere.

Softwareseitig haben die Koreaner eine ganze Reihe spezieller Features für den Stift eingebaut. Dazu gehören die sogenannten Air Commands. Mit diesen hat man schnellen Zugriff auf eine Notizen-App, ein Übersetzten-Feature und weitere Funktionen des S-Pen. Außerdem kann man einfach Screenshots aufnehmen und mit dem Stylus bearbeiten.

Optional kann man auch ein offizielles Tastatur Cover dazu kaufen.

Android 7.0 Nougat und Android 8.0 Oreo

Das Samsung Galaxy Tab S3 gehörte ursprünglich zu den ersten Tablets mit Android 7.0 Nougat. Auf Android liegt die eigene Oberfläche des Herstellers, die Samsung Experience heißt. Es ist in etwa die gleiche Software, die auch auf ihren Smartphones zum Einsatz kommt.

Zwar erschien es ursprünglich mit Android Nougat, doch ist mittlerweile ein Update auf Android 8.0 Oreo erschienen. Tatsächlich ist Samsung vor allem bei ihren Flaggschiff-Tablets vergleichsweise vorbildich mit Updates. In der Vergangenheit haben sie häufiger Softwareupdates verteilt als die meisten Konkurrenten.

Datenblatt

TabletSamsung Galaxy Tab S3
BetriebssystemAndroid 7.0 Nougat & Android 8 Update
Display9,7 Zoll AMOLED 2048 x 1536
ProzessorQualcomm Snapdragon 820
Speicher32GB
ErweiterbarmicroSD-Kartenslot
RAM4GB
Hauptkamera13MP
Frontkamera5MP
KonnektivitätWi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, GPS, LTE
AufladenUSB Typ C, Fast Charging
Akku6000mAh
SicherheitFingerabdruckleser
Abmessungen237,3 x 169 x 6 mm
Gewicht429 g

Alternativen

Welche Alternativen zum Samsung Galaxy Tab S3 gibt es? Da die meisten Hersteller keine Premium-Tablets herausbringen, sind die Konkurrenten überschaubar. Eine Alternative ist das Huawei MediaPad M5 Pro, das schnellere Hardware und ebenfalls einen Stylus bietet. Das Display besteht jedoch nicht aus einem Super AMOLED Panel.

Ein weiterer Konkurrent ist natürlich das ausgezeichnete iPad Pro. Zwar hat das Tablet von Apple ebenfalls kein AMOLED Display, dafür aber ein ausgezeichnetes LCD Display mit einer Bildwiederholungsate von 120fps. Die Hardware ist flotter, es kann mit dem Apple Pencil bedient werden und hat ebenfalls vier Lautsprecher.

Falls ihr auf der Suche nach etwas günstigerem seid, gibt es das Samsung Galaxy Tab A 10.1. Das ist deutlich schwächer, aber auch deutlich preiswerter.

Samsung Galaxy Tab S3
Das Samsung Galaxy Tab S3 ist ein großartiges Tablet. Zu den Besonderheiten gehören ein hochauflösendes Super AMOLED Display, ein schneller Prozessor und der S Pen Stift. Die Verarbeitung ist gut, es gibt vier solide Lautsprecher und Android 7.0 Nougat mit einem Update auf Android 8.0 Oreo. Negativ ist in meinen Augen nur, dass man auf der Rückseite schnell Fingerabdrücke sieht. Und es ist vergleichsweise teuer.
Positive
  • Leistungsstarke Hardware
  • Super AMOLED Display
  • S Pen Stift inklusive
  • Fingerabdruckleser
  • Android 8.0 Oreo Update
Negative
  • Glassrückseite zeigt Fingerabdrücke
  • Vergleichsweise teuer

Beliebt