Schreibe uns

Microsoft Surface Pro X Datenblatt, Preise & Alternativen

Veröffentlicht

am

Microsoft Surface Pro X

Das Microsoft Surface Pro X ist eines von wenigen Windows-Tablets mit einem ARM-Prozessor, nämlich dem Microsoft SQ1 SoC. Es bietet ein überarbeitetes Design, ein 13 Zoll großes Display mit einem Seitenverhältnis von 3:2 und einen eingebauten Kickstand. Außerdem kann man die SSD selbst austauschen und standardmäßig wird LTE 4G unterstützt. In diesem Artikel erfahrt ihr alles, was ihr über das Microsoft Surface Pro X wissen solltet.

Microsoft Surface Pro X bei* MicrosoftAmazon

Lesen: Mein Microsoft Surface Pro X Test

Besonderheiten

  • Microsoft SQ1 ARM-Prozessor
  • 13 Zoll PixelSense Display
  • Bis zu 16GB RAM, bis zu 512GB SSD
  • Windows 10 Home für ARM
  • Eingebautes LTE
  • Bis zu 13-Stunden lange Akkulaufzeit
  • Wiederaufladbarer Surface Slim Pen
  • Optionales Tastatur Cover
  • Eingebauter Klappständer

Microsoft Surface Pro X: Eine Übersicht

Mit dem Surface Pro X hat Microsoft das alte Design der Pro-Serie überarbeitet. Anstelle eines 12,3 Zoll Displays bekommen wir nun ein 13 Zoll Display – ohne, dass das Gehäuse vergrößert wurde. Dadurch hat es nun dünnere schwarze Rahmen. Das Gehäuse besteht aus einem schwarzen Aluminium und auf der Rückseite ist ein ausklappbarer Klappständer eingebaut.

Unter dem Klappständer ist Platz für eine SIM-Karte und man kann die SSD einfach selbst austauschen. Außerdem hat das Tablet zwei USB C Ports und einen Surface Connect Anschluss. Lüfterschlitze, USB A Ports und ein Kopfhöreranschluss fehlen.

Das 13 Zoll große Display hat ein Seitenverhältnis von 3:2 und eine Auflösung von 2880 x 1920 Pixel. Auf dem Touchscreen kann man mit einem aktiven Stylus schreiben. Der alte Surface Pen wird weiterhin unterstützt, doch kann man auch den Surface Slim Pen dazukaufen. Es ist der erste Stift von Microsoft mit einem wiederaufladbaren Akku.

Ein weiteres Zubehör ist das Surface Pro X Tastatur Cover. Hier kann man zwischen einer normalen Tastatur und dem Signature Tastatur Cover wählen. Letzteres hat einen Überzug aus Alcantara Material und hat eine eingebaute Ladeschale für den Surface Slim Pen. Beide werden über einen magnetischen Anschluss mit dem Tablet verbunden.

Im Surface Pro X sitzt ein Microsoft SQ1 Quad-Core Prozessor mit 8GB oder 16GB RAM, sowie einer 128GB bis 512GB großen SSD. Das ist ein ARM-Prozessor, mit dem man die meisten Apps aus dem Microsoft Store benutzen kann. Viele x86 Programme wie Chrome laufen ebenfalls ziemlich gut, andere wie Adobe Photoshop sind aber merkbar langsamer als auf Intel-Tablets. Alle x64 Programme wie Adobe Premiere Pro und die meisten Spiele werden nicht unterstützt.

Technisches Datenblatt

TabletMicrosoft Surface Pro X
BetriebssystemWindows 10 Home
Display13 Zoll 3:2 PixelSense (2880 x 1920)
Prozessor3GHz Microsoft SQ1
GrafikMicrosoft SQ1 Adreno 685
Speicher128GB/256GB/512GB SSD
ErweiterbarKein Kartenslot
RAM8GB/16GB LPDDR4x
Hauptkamera10 Megapixel
Frontkamera5 Megapixel
KonnektivitätWi-Fi 5 802.11ac, Bluetooth 5.0, LTE
 Anschlüsse2x USB Type-C, Surface Connect
AkkuBis zu 13 Stunden
SicherheitWindows Hello Gesichtserkennung
Abmessungen287 x 208 x 7,3 mm
Gewicht774g

Preise und Verfügbarkeit

Das Microsoft Surface Pro X ist im November 2019 in Deutschland erschienen. Preise starten bei 1149 Euro ohne Zubehör. Für das Top-Modell werden 1999 Euro fällig. Die Surface Pro X Tastatur kostet 149,99 Euro und der Surface Slim Pen kostet 159,99 Euro. Für das Bundle aus Signature Tastatur und Slim Pen müssen 294,99 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Surface Pro X Alternativen

Die spannendste Alternative zum Microsoft Surface Pro X ist das Microsoft Surface Pro 7. Zwar hat es ein älteres Design, doch sitzen im Inneren ganz normale Intel Prozessoren. Dadurch laufen auch Programme wie Adobe Photoshop und Premiere Pro ordentlich.

Wer hingegen auf der Suche nach einem schlankeren, mobileren Tablet ist, kann sich die Apple iPad Pro Serie anschauen.

Microsoft Surface Pro X
Das Microsoft Surface Pro X bietet ein großartiges Design, ein schickes 13 Zoll Display und das Tastatur Cover und der Slim Pen sind ausgezeichnetes Zubehör. Doch da im Inneren ein ARM Prozessor anstelle eines Intel Chips sitzt, kann man nicht alle Windows Programme installieren. Ich halte es deswegen nur interessant, wenn ihr ein Premium-Tablet für Office Arbeiten sucht. Doch solange Microsoft Windows für ARM nicht noch verbessert, sollten die meisten lieber zu einem Surface Pro 7 greifen.
Positive
  • Großartiges Design
  • Schickes 13 Zoll Display
  • Gute Leistung für Office Arbeiten
  • Ausgezeichnete Tastatur und Stift
  • Wechselbare SSD
  • Eingebautes LTE 4G
Negative
  • Leistung einiger x86 Apps zu schwach
  • x64 Programme laufen nicht
  • Zu kurze Akkulaufzeit für ein ARM-Tablet
Kaufen bei* MicrosoftAmazon

Anzeige




Beliebt