Schreibe uns

Microsoft Surface Go Datenblatt, Tests, Übersicht & Alternativen

Veröffentlicht

am

Microsoft Surface Go

Das Microsoft Surface Go ist ein 10 Zoll großes Windows Tablet, das man mit einer Tastatur und einem Stift bekommen kann. Es ist eine günstigere und kleinere Version des Surface Pro, doch ist das Design fast identisch. Trotz der UVP-Preises von ab 449 Euro bekommen wir ein hochwertiges Magnesiumgehäuse, solide Hardware und professionelles Zubehör. Hier ist alles, was du über das Microsoft Surface Go wissen solltest.

Microsoft Surface Go bei* MicrosoftAmazon

Lesen: Mein Microsoft Surface Go Test

Besonderheiten

  • 10 Zoll FullHD-Display
  • Magnesiumgehäuse
  • Eingebauter Klappständer
  • Intel Pentium Gold Prozessor
  • IR-Kamera mit Gesichtserkennung
  • Optionale Tastatur & Stift
  • Optionales LTE 4G

Microsoft Surface Go: Eine Übersicht

Das Microsoft Surface Go sieht wie ein typisches Surface Tablet aus. Tatsächlich könnte man auf den ersten Blick meinen, dass es genauso wie ein Surface Pro aussieht. Es ist nur etwas kleiner. Im Vergleich zu den Vorgängern gibt es aber feine Unterschiede. So ist das Surface Go das dünnste Tablet, das Microsoft je hergestellt hat. Außerdem haben sie erstmals die Ecken leicht abgerundet. Dadurch soll es einfacher in der Hand liegen.

Auf der Rückseite ist wie bei allen Geräten dieser Serie ein Klappständer eingebaut. Den Kickstand kann man in beliebigen Winkeln ausklappen. Und das ist auch ein Unterschied zum direkten Vorgänger, dem Surface 3. Dort konnte man den Ständer nur in zwei Winkeln ausfahren.

Mit 10 Zoll ist das Display merkbar kleiner als bei den Pro-Modellen, die ein 12 Zoll Display haben. Der Bildschirm hat jedoch weiterhin ein Seitenverhältnis von 3:2 und erstmals eine Auflösung von 1800 x 1200 Pixel. Es ist also nicht genau das gleiche Panel wie beim Vorgänger. Das Display ist komplett laminiert.

Wer möchte, kann auf dem Touchscreen auch mit einem aktiven Stylus schreiben, der separat gekauft werden muss.

Im Surface Go sitzt weder ein schwacher Atom Prozessor, noch ein leistungsstarker Core i Chipset. Stattdessen hat Microsoft sich für einen Intel Pentium Gold 4415Y SoC entschieden. Der ist deutlich stärker als ein Atom x5 oder x7, aber auch nicht so schnell wie ein Core i5 oder Core i7. Es ist ein Dual-Core Chip, der auf der Kaby Lake Architektur basiert und mit 1,5GHz taktet.

Je nach Modell kann man dazu 4GB oder 8GB Arbeitsspeicher bekommen. Dazu gibt es entweder einen 64GB eMMC Flash-Speicher, oder aber eine schnellere 128GB SSD. Einen MicroSD-Kartenslot gibt es sowieso.

An Anschlüssen gibt es weiterhin einen Surface Connector, über den man das Tablet aufladen, aber auch Zubehör anschließen kann. Außerdem ist erstmals ein USB Typ C 3.1 Anschluss vorhanden. Einen normalen Kopfhöreranschluss gibt es ebenfalls. Die Kameras lösen mit 5 und 8 Megapixel auf. Vorne ist auch eine IR-Kamera eingebaut, damit man das Surface Go dank Gesichtserkennung und Windows Hello entsperren kann.

Zwar ist das Betriebssystem ab Werk Windows 10 S, doch kann man kostenlos zu ganz normalem Windows 10 Home wechseln. In Windows 10 S kann man nur Apps aus dem Microsoft Store installieren.

Datenblatt

TabletMicrosoft Surface Go
BetriebssystemWindows 10 S & Home
Display10 Zoll PixelSense mit 1800 x 1200
ProzessorIntel Pentium Gold 4415Y
GrafikIntel HD Graphics 615
Speicher64GB eMMC / 128GB SSD
ErweiterbarmicroSD-Kartenslot
RAM4 bis 8GB
Hauptkamera8 Megapixel
Frontkamera5 Megapixel
KonnektivitätWLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2
AnschlüsseUSB C, Surface Connect
AkkuBis zu 9 Stunden
SicherheitIR Kamera
Abmessungen245 mm x 175 mm x 8.30 mm
Gewicht522g

Microsoft Surface Go Zubehör

Microsoft Surface Go Zubehör

Wie üblich, bietet Microsoft für das Tablet eine Reihe an Zubehör an. Dazu gehören ein aktiver Stift und eine Tastatur Hülle.

Surface Go Type Cover

Das Microsoft Surface Go Type Cover sieht wie das Type Cover des Surface 3 aus, oder aber wie eine geschrumpfte Tastatur des Surface Pro. Ganz so groß wie bei einem typischen Notebook oder 12 Zoll Tablet ist die Tastatur nicht, sondern knapp über 20 Prozent kleiner. Man wird sich also etwas daran gewöhnen müssen. Meiner Erfahrung nach dauert das wenige Tage.

Wie bei den Vorgängern, wird auch hier das Type Cover über einen magnetischen Anschluss mit dem Tablet verbunden. Es muss also nicht separat aufgeladen werden. Über der Tastatur gibt es außerdem eine magnetische Leiste, mit der man die Tastatur leicht anwinkeln kann. Dadurch ist es angenehmer zu schreiben, das Tablet sitzt damit aber auch etwas stabiler auf dem Schoß.

Übrigens: Die Tastatur hat eine Hintergrundbeleuchtung. Darunter sitzt außerdem ein Touchpad, das für ein 10 Zoll Tablet vergleichsweise groß ist.

Microsoft bietet ein normales, schwarzes Type Cover an, das aus Kunststoff besteht. Dieses soll 99 Euro kosten. Wer möchte, kann aber auch eine Signature Edition bekommen, die etwas teurer ist. In diesem Fall besteht das Cover aus einem stoffähnlichen Material. Diese Version bietet Microsoft in Platinum, Burgundy und Cobald Blau an.

Microsoft Surface Pen

Wer auf dem Tablet handschriftliche Notizen hinterlegen oder Zeichnungen anfertigen möchte, kann das mit einem aktiven Stift tun. Mit dem Surface Go kann man den gleichen Surface Pen benutzen, der auch mit der Pro-Serie funktioniert. Der Stift ist also sehr gut umgesetzt und unterstützt 4096 Druckstufen.

Mit dem Surface Pen kann man sehr präzise und angenehm zeichnen. Anders als bei der Pro-Serie, hat das Surface Go aber keinen extra Co-Prozessor für den Stift. Im direkten Vergleich kann man auf dem Pro-Modell also besser handschriftlich schreiben. Konkurrenten anderer Hersteller schneiden in der Regel aber schlechter ab.

Testberichte: Eine Übersicht

Das Microsoft Surface Go ist bisher weder in Deutschland, noch in den USA oder in anderen Ländern verfügbar. In den USA konnten sich aber einige Blogger bereits das Tablet anschauen. Dazu gehört Paul Thurrott, der sich mit Windows und Geräten von Microsoft sehr gut auskennt. Laut ihm ist das Surface Go ziemlich gut umgesetzt. Er rät aber zu dem teureren Modell zu greifen, da es im Vergleich zur günstigsten Variante wohl merkbare Performanceunterschiede gibt. Er bezweifelt, dass die preiswerte Version aktuell genug für vier Schuljahre ist. In dem teureren Modell stecken nicht nur mehr, sondern auch ein deutlich schnellerer Speicher. Auch der Arbeitsspeicher ist größer.

Außerdem merkt er an, dass die Tastatur für Leute mit großen Händen möglicherweise zu klein ist.

Wie gesagt, richtige Testberichte gibt es noch nicht. Den ersten Eindruck von Paul Thurrott könnt ihr euch aber hier durchlesen.

Videos

Folgende Videos über das Surface Go solltet ihr euch anschauen:

Microsoft Surface Go Alternativen

Welche Microsoft Surface Go Alternativen gibt es? Falls ihr ein deutlich leistungsstärkeres Tablet sucht, könnt ihr euch natürlich das normale Microsoft Surface Pro anschauen. Das ist nicht nur größer, sondern wird auch mit einem schnelleren Prozessor ausgeliefert. Eine Alternative dazu ist das Lenovo MIIX 520 (Test).

Zu den günstigeren Konkurrenten gehört das Acer Switch 3 (Test). Das kostet in der Regel 50 Euro weniger, doch ist das Tastatur Cover standardmäßig dabei. Man kann es ebenfalls mit einem Stift bedienen, der muss aber extra gekauft werden. Der Prozessor ist etwas schwächer und das Gehäuse besteht teilweise aus Kunststoff. Ein sehr ähnliches Tablet ist auch das TrekStor Primetab T13B (Test) mit einem noch größeren 13 Zoll Display.

Richtig gute Windows-Tablets mit einem 10 Zoll Display gibt es sonst kaum. Das Lenovo MIIX 320 ist in meinen Augen mittlerweile zu alt, auch wenn es oft nur 200 Euro kostet. Spannender ist da das Chuwi SurBook Mini (Test), das ein überraschend gutes Design und solide Hardware bietet. Doch das muss aus China importiert werden, auf Garantien muss man also ggf. verzichten.

Falls ihr lieber iOS oder Android benutzt, könnt ihr euch das Huawei MediaPad M5 Pro oder Apple iPad 2018 (Test) als Alternative anschauen.

Preise & Verfügbarkeit

Die günstigste Version des Microsoft Surface Go kostet 449 Euro. Bei diesem Modell bekommt ihr 4GB RAM und einen 64GB eMMC Speicher. Deutlich besser ist die Version mit 8GB RAM und einer 128GB SSD, doch ist diese Variante mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 599 Euro auch deutlich teurer.

Für das Surface Go Type Cover werden mindestens 99 Euro fällig. Wer auch das Surface Pen haben möchte, muss weitere 99 Euro auf den Tisch legen.

In Deutschland ist das Surface Go laut Microsoft ab dem 28. August bei Microsoft selbst und ausgewählten Händlern verfügbar.

Microsoft Surface Go
Das Microsoft Surface Go ist ein großartiges Tablet, wenn ihr ein kleines Windows-Gerät mit vielen Premium-Funktionen sucht. Es bietet eine hervorragende Tastatur, eine hochwertige Verarbeitung und ein gutes Display mit Surface Pen Unterstützung. Die Leistung des Pentium Gold Prozessors ist hingegen nur für Office-Arbeiten gut genug. Schade ist, dass das Surface Go sehr teuer ist.
Positive
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gutes Display
  • Performance gut genug
  • Hervorragende Tastatur
  • Sehr guter Stylus
  • IR Kamera
Negative
  • Sehr teuer
Kaufen bei* MicrosoftAmazon

Beliebt