Connect with us

Windows

Samsung Galaxy TabPro S Gold Edition mit besserer Hardware vorgestellt

Das Samsung Galaxy TabPro S in der Gold Edition hat nicht nur eine goldene Farbe, sondern der Arbeitsspeicher und die SSD sind doppelt so groß wie bisher.

Veröffentlicht am

Samsung Galaxy TabPro S Gold Edition

Samsung Galaxy TabPro S Gold Edition

Samsung hat eine leicht überarbeitete Version ihrer Surface-Alternative mit Windows 10 herausgebracht. Das neue Samsung Galaxy TabPro S in der Gold Edition bietet nicht nur ein goldenes Design, sondern auch etwas bessere Hardware. So haben sich der Arbeitsspeicher und die Kapazität der SSD verdoppelt. Abgesehen davon bleibt alles beim Alten – in den USA ist es ab sofort für 999,99 US Dollar verfügbar. Weitere Länder wie Deutschland dürften bald folgen.

In der Galaxy TabPro S Gold Edition stecken 8GB RAM und eine 256GB große SSD. Die normale Version des Tablets ist nur mit 4GB RAM und einer 128GB SSD ausgestattet. Beim Prozessor hat sich hingegen nichts geändert – im Inneren sitzt weiterhin ein Intel Core m3 der sechsten Generation.Optionen mit einem Core m5 oder gar Core i5 gibt es nicht. Auch das 12 Zoll große Super AMOLED-Display hat weiterhin eine Auflösung von 2160 x 1440 Pixel – es ist aktuell das einzige Super AMOLED-Display in einem Windows-Tablet dieser Art.

Zur weiteren Ausstattung gehören zwei Kameras mit einer Auflösung von 5 Megapixel, WLAN und Bluetooth. Wer möchte kann das Tablet auch mit integriertem LTE bekommen. Bei allen Versionen ist eine Tastaturhülle dabei, in die auch ein Touchpad eingebaut ist. Dank dieser kann das Galaxy TabPro S als Notebook-Ersatz genutzt werden.

Durch den aufgewerteten Speicher ist die Gold Edition preislich zu der günstigsten Version des Surface Pro 4 durchaus gut aufgestellt. Doch findet Ende Oktober ein Event von Microsoft statt, auf dem neue Geräte der Surface-Serie erwartet werden. Möglicherweise sehen wir dort ein Surface Pro 5 oder eine überarbeitete Version des Pro 4.

Ob Gold Edition oder nicht, Samsung hat es meiner Meinung nach mit dem Galaxy TabPro S schwer. Tablets wie das Acer Switch Alpha 12 oder Lenovo MIIX 510 bieten eine sehr gute Ausstattung für vergleichsweise wenig Geld. Wer hingegen viel Geld ausgeben möchte, kann auch direkt zum Surface Pro 4 greifen.

Via: TabTimes
Anzeige
Click to comment

Beliebt