Connect with us

Testberichte

Samsung Galaxy Tab S6 Lite Test: Wie gut ist das S Pen Tablet?

Lohnt es sich zum Samsung Galaxy Tab S6 Lite mit dem S Pen Stift zu greifen? Ich habe das Tablet ausführlich getestet. Hier sind meine Ergebnisse.

Veröffentlicht am

Samsung Galaxy Tab S6 Lite Review

Mit dem Galaxy Tab S6 Lite hat Samsung nach vielen Jahren endlich wieder ein einigermaßen preiswertes Tablet mit S Pen herausgebracht. Für ab 379 Euro bietet es außerdem ein 10,4 Zoll Display, einen Quad-Core Prozessor und Android 10. In diesem Galaxy Tab S6 Lite Test erfahrt ihr, ob es tatsächlich ein empfehlenswertes Tablet ist.

Samsung Galaxy Tab S6 Lite bei* Amazon

Display und S Pen

Die wichtigsten Features des Samsung Galaxy Tab S6 Lite sind das Display und der S Pen. Wir bekommen hier ein 10,4 Zoll großes LCD-Display, das eine Auflösung von 2000 x 1200 Pixel bietet. Ich halte die Auflösung für ein 10 Zoll Bildschirm für hoch genug. Im Vergleich zu höher auflösenden Displays wie das Super AMOLED Panel des Galaxy Tab S5e, sieht es aber nicht ganz so scharf aus.

Samsung Galaxy Tab S6 Lite mit Chrome

Samsung hat dem Tablet zwar ein gutes LCD-Display spendiert, doch merkt man, dass sie hier etwas Geld sparen wollten. Im Vergleich zu den beliebten AMOLED Bildschirmen ist es draußen weniger gut lesbar, es spiegelt eher. Ich konnte damit trotzdem draußen arbeiten, aber eben nicht ganz so gut wie mit einem AMOLED Panel. Farben sind auch nicht ganz so gesättigt, und der Kontrast ist nicht ganz so stark. Wirklich merken tut man das aber nur, wenn man beide Displayarten direkt nebeneinander legt oder AMOLED gewohnt ist.

Das S6 Lite hat ein Widevine Level von L1. Netflix und Co kann man also mit HD-Auflösung sehen. Einige Konkurrenten – vor allem die von Lenovo, können das nicht.

S Pen: Alles über den Stift

So richtig spannend ist das Galaxy Tab S6 Lite nur, wenn ihr den S Pen benutzen möchtet. Das ist ein aktiver Stift, der standardmäßig im Lieferumfang enthalten ist. Ihr müsst ihn also nicht extra kaufen.

Samsung Galaxy Tab S6 Lite mit S Pen

Technisch ist es genau der gleiche Stift, den Samsung schon seit Jahren bei den Galaxy Note Smartphones und dem Galaxy Tab S3, S4 und S6 benutzt. Es ist ein aktiver Stift, der 4096 Druckstufen unterstützt. Drückt ihr etwas härter auf, könnt ihr so beispielsweise eine dickere Linie zeichnen. So wie mit einem echten Stift. Der Stylus muss nie aufgeladen werden, kann aber magnetisch an dem Tablet befestigt werden.

Samsung hat sehr viele Software-Funktionen für den Stylus eingebaut. Dazu gehört eine Handschrifterkennung, die eure Handschrift in Computer-Text umwandelt. Mit der Samsung Notes-App könnt ihr Notizen aufschreiben und mit den Air Commands könnt ihr Screenshots beschriften. Es gibt noch einige weitere Features wie eine Multitasking-Funktion für den Stift. Wenn ihr das Tablet habt, solltet ihr mal durch alle Air Commands durchgehen. Die Bluetooth-Funktionen des Galaxy Tab S6 oder der neusten Galaxy Note Handys werden aber nicht unterstützt.

Samsung Galaxy Tab S6 Lite handschriftliche Notizen

Lesen: Tablets mit Stift: Unsere Bestenliste

Insgesamt finde ich, dass der S Pen sehr gut umgesetzt ist. Er funktioniert einwandfrei. Schade ist aber, dass die Auswahl an für Tablets und für den S Pen optimierten Apps nicht so groß ist. Die Features von Samsung funktionieren gut und es gibt auch ein paar Apps im Play Store. Aber die Auswahl an guten Apps für iPads und den Apple Pencil ist deutlich größer. Da das iPad 7 inklusive Stift nur rund 100 Euro mehr kostet, muss das erwähnt werden.

Hardware und Leistung

Samsung setzt auf einen eigenen Exynos 9611 Octa-Core Prozessor, dem 4GB RAM zur Seite stehen. Außerdem gibt es Versionen mit 64GB und 128GB internen Speicher, sowie mit eingebautem LTE.

In meinem Benchmark-Vergleich könnt ihr sehen, dass sich das Galaxy Tab S6 Lite mit der Hardware genau in der Mittelklasse einreiht. Es ist leistungsstärker als das günstigere Galaxy Tab A 10.1 und etwas schwächer als das Galaxy Tab S5e. Das normale Galaxy Tab S6 bleibt deutlich stärker, ist aber auch deutlich teurer.

Samsung Galaxy Tab S6 Lite Geekbench
Samsung Galaxy Tab S6 Lite GPU Benchmarks

Für den normalen Alltag ist die Leistung gut. Egal ob ihr mit Chrome im Internet surft, mit YouTube Videos schaut, mit Lightroom Fotos bearbeitet oder mit Word Texte schreibt – all das funktioniert mit dem Tablet wunderbar. Für Multitasking ist es dank der 4GB RAM ebenfalls gut geeignet.

Ein Spiele-Tablet ist es jedoch nicht. So kann man beispielsweise Fortnite installieren, doch damit es einigermaßen flüssig läuft, muss man die Grafik ganz nach unten schrauben. Das sieht dann nicht mehr gut aus und ruckelt trotzdem mal zwischendurch. Etwas besser ist es auf dem Galaxy Tab S5e spielbar – und deutlich besser auf dem iPad 7. Die drei Tablets kosten allesamt in etwa gleich viel.

Andere Spiele wie Call of Duty und Asphalt 9 laufen gut. Doch kann man auch hier die Grafik nicht so hoch schrauben wie beim S5e oder iPad 7. Ihr könnt mit dem Galaxy Tab S6 Lite also durchaus Spiele spielen. Aber wenn das eines eurer Hauptkriterien ist, könnt ihr fürs gleiche Geld woanders eine bessere Leistung bekommen.

Design und Verarbeitung

Samsung Galaxy Tab S6 Lite Design

Das Grunddesign des Galaxy Tab S6 Lite ist genau das gleiche wie beim Galaxy Tab S6 und Tab S5e. Es schaut genauso hochwertig aus, ist mit 7mm aber nicht ganz so dünn. Doch auch hier besteht das Gehäuse komplett aus Metall, es gibt keine groben Übergänge, und es fühlt sich gut gebaut an. Außerdem sind die schwarzen Displayrahmen gleichmäßig und schön schmal. Es bringt 467g auf die Waage.

Mir gefällt, dass wir einen MicroSD-Kartenslot, einen Kopfhöreranschluss und einen USB C Port bekommen. Schade ist aber, dass es nur USB 2.0 ist. Externe Monitore kann man also nicht anschließen. Außerdem fehlt ein Anschluss für ein Tastatur Dock – das gibt es nicht. Ein Fingerabdruckleser fehlt ebenso. Man  kann es zwar per Gesichtserkennung entsperren, doch gibt es keinen extra Sensor dafür und das funktioniert deutlich schlechter als Apples Face ID.

Samsung Galaxy Tab S6 Lite USB C

Kameras und Lautsprecher

An den kurzen Seiten sitzt jeweils ein Lautsprecher. Man kann also eine echte Stereotrennung wahrnehmen und die Tonqualität ist insgesamt gut. Klar, die Konkurrenten mit vier Lautsprechern bieten einen etwas besseren Sound. Aber wirklich nur etwas besser, allzu groß ist der Unterschied nicht.

Die 5-Megapixel Frontkamera und die 8-Megapixel Hauptkamera liefern ordentliche Ergebnisse. Ganz so gut wie bei hochwertigeren Tablets ist die Bildqualität aber nicht. Ich denke aber, dass die meisten damit zufrieden sein werden.

Software: Android 10

Samsung Galaxy Tab S6 Lite mit Android 10

Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite gehört zu den ersten Tablets, die direkt mit Android 10 ausgeliefert werden. Normalerweise verteilt Samsung zwei große Updates. Es könnte also noch Android 11 und Android 12 bekommen.

Lesen: Die besten Android Tablets in 2020

Auf Android sitzt wie üblich die OneUI, also die eigene Oberfläche von Samsung. Die passt Android zwar ziemlich stark an, doch bekommen wir dadurch auch einige nützliche Funktionen. Dazu gehören die Features für den S Pen. Spannend finde ich aber auch, dass man Apps in frei beweglichen Fenstern öffnen kann. Der Samsung DeX Desktopmodus wird jedoch nicht unterstützt.

Samsung hat wirklich sehr viele Features eingebaut. Dazu zählen auch Bixby, ein Dark-Mode, Blaulichtfilter und ein Kindermodus.

Akkulaufzeit

Samsung Galaxy Tab S6 Lite YouTube Akku
Samsung Galaxy Tab S6 Lite Akkulaufzeit

Wenn man bei maximaler Helligkeit HD-Videos auf YouTube streamt, hält der Akku des S6 Lite 6,5 Stunden durch. Damit liegt die Akkulaufzeit genau im Mittelfeld. Schaut ihr lokal ein HD-Video bei mittlerer Helligkeit, könnt ihr auf bis zu 11,5 Stunden kommen. Aber das ist mein alter Test – der YouTube-Test ist für die meisten Einsatzzwecke realistischer.

Samsung Galaxy Tab S6 Lite Test: Mein Fazit

Samsung Galaxy Tab S6 Lite Test

Ich halte das Samsung Galaxy Tab S6 Lite für ein sehr gutes Tablet. Spannend ist es vor allem wegen dem S Pen, der kostenlos dabei und hervorragend umgesetzt ist. Wenn ihr ein einigermaßen preiswertes Tablet mit Android und aktivem Stift sucht, kommt ihr an dem S6 Lite nicht vorbei. Eine gute Wahl ist es auch, wenn ihr möglichst lange Updates bekommen möchtet. In diesem Bereich ist Samsung sehr vorbildlich.

Die meisten Eigenschaften des Tablets sind ziemlich gut. Es bietet ein solides Display, eine flotte Performance, eine hochwertige Verarbeitung und aktuelle Software. In all diesen Punkten schneidet es zwar gut ab, ist aber auch nicht herausragend. Das wichtigste Kaufargument für dieses Tablet bleibt der S Pen.

Werfen wir mal einen Blick auf einige Alternativen.

Samsung Galaxy Tab S6 Lite Verarbeitung

Die interessanteste Alternative ist das Samsung Galaxy Tab S5e. Es ist dann spannend, wenn ihr ein Mittelklasse-Tablet mit Android sucht, aber keinen Stift braucht. In allen anderen Punkten ist es nämlich etwas besser als das S6 Lite. Es hat ein höher auflösendes AMOLED Display, eine etwas bessere Leistung, es ist dünner und hat einen Fingerabdruckleser. Außerdem unterstützt es Samsung DeX.

Ein richtig spannender Konkurrent ist auch das Apple iPad 7. Inklusive Apple Pencil ist es zwar gut 100 Euro teurer, bietet dafür aber eine größere Auswahl an für Tablets und für Stifte optimierte Apps. Außerdem ist es nicht nur etwas, sondern deutlich leistungsstärker – insbesondere für Spiele. Schade ist nur, dass das Display nicht laminiert ist und das Design vergleichsweise alt ausschaut.

Benötigt ihr ein Programm für Windows, könnt ihr euch auch das Microsoft Surface Go 2 anschauen. Das ist ebenfalls ein hochwertiges Mittelklasse-Tablet, das man für einen Aufpreis mit aktivem Stift und Tastatur bekommen kann. Für Office-Arbeiten ist es etwas besser geeignet. Als Entertainment-Tablet taugt es jedoch deutlich schlechter.


9
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Samsung Galaxy Tab S6 Lite Test: Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite ist ein insgesamt sehr gut umgesetztes Tablet. Es ist vor allem dann spannend, wenn ihr einen aktiven Stylus benutzen möchtet. Schön ist auch, dass wir aktuelle Software und ein hochwertiges Metallgehäuse bekommen. Die meisten anderen Eigenschaften wie Display, Lautsprecher, Akkulaufzeit und Prozessorleistung sind zwar gut, aber nicht hervorragend. Der Stift ist in dieser Preisklasse aber ein Alleinstellungsmerkmal.
Positiv
  • Schickes Metallgehäuse
  • Hervorragender S Pen
  • Solides LCD Display
  • Aktuelle Software
  • Gute Lautsprecher
Negativ
  • Kein AMOLED Display
  • Leistung für einige Spiele unzureichend
Kaufen bei*Amazon

Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt