Connect with us

Uncategorized

Pixel Qi wird vier eigene Tablets rausbringen, aber nur in China?

Veröffentlicht am

Vor ein paar Jahren hatte die Pixel Qi Corp mit ihren Pixel Qi Displays eine sehr interessante Technologie vorgestellt, die eine Art Hybrid aus normalem LCD und E-Ink Display ist. Die Pixel Qi Displays können wie jedes LCD Display Farben anzeigen, Videos wiedergeben usw. Schaltet man aber die Hintergrundbeleuchtung aus, verhält sich das Pixel Qi Display wie die E-Ink Technologie, man kann also auch in der Sonne ohne Probleme Texte lesen und auch normal Grafiken oder Videos anzeigen, nur dass der Kontrast dabei stark hochgeregelt und alles in Schwarz/Weiß ist. Bisher wurden die Pixel Qi Displays mit wenigen Ausnahmen nicht wirklich in Tablets eingesetzt, keine der großen Firmen wie Acer, Asus oder auch Amazon haben auf diese Technologie gesetzt. Nun hat die Pixel Qi Corp angekündigt eigene Tablets rauszubringen, das wollen sie in einer Partnerschaft mit Shizhu Technology tun, die schon länger Tablets in China produzieren.

Pixel Qi Corp und Shizhu Technology wollen insgesamt vier Tablets auf den Markt bringen, die alle mit dem Pixel Qi Display ausgestattet sind. Genaue Details zu den Tablets sind noch nicht bekannt, Pixel Qi Corp stellt aber Displays von 7 bis 10,1 Zoll hier, in diesem Bereich werden sie sich also bewegen. Dabei wollen sie vor allem den E-Book Markt bedienen, also günstige und leichte Tablets produzieren, die aber auch Videos abspielen und im Netz surfen können. Vermutlich wird auf diesen Android laufen. Ob die vier Tablets auch in Deutschland erscheinen werden wissen wir bisher nicht, aber das ist relativ unwahrscheinlich. Ein Import wird aber sicher möglich sein.

Das einzige große Tablet, das bisher mit einem Pixel Qi Display erschienen ist, ist das Notion Ink Adam. Adam von der indischen Firma Notion Ink ist vor fast einem Jahr erschienen und ist ein 10 Zoll Tablet mit dem Nvidia Tegra 2 Prozessor. Anfangs sah Notion Inks Adam sehr vielversprechend aus, da der Verkaufsstart aus verschiedenen Gründen aber immer weiter nach hinten verschoben wurde, rückten die neuen Honeycomb Tablets immer näher und Adam war nicht so erfolgreich, wie sie es hätten sein können.

Quelle: Slashgear


Anzeige
Click to comment

Beliebt