Schreibe uns

Android

Notion Ink Adam wird aufgeschraubt, Android 3.0 für Adam und unzufriedene Kunden

Veröffentlicht

am

Die US Kommunikationsbehörde FCC hat nun die Dokumente zu Notion Ink Adam veröffentlicht, nachdem sie das Tablet überprüft haben. Aufgeschraubt sieht Adam von innen nicht ganz so schön aus, wenn man es mit dem iPad von Apple oder dem Samsung Galaxy Tab vergleicht, bei denen alles ordentlich verbaut ist. Bei Adam hingegen wurden einige Kabel von Hand verlötet und es sieht nicht so ordentlich aus. Man muss hier aber auch bedenken, dass Notion Ink nicht einmal annähernd so groß wie Apple oder Samsung, sondern ein kleines und neues Startup ist.

Notion Ink Chef Rohan Shravan hat derweilen wieder in seinem Blog geschrieben und verkündet, dass sie sich nun Android 3.0 Honeycomb angesehen und daran arbeiten das Tablet OS so schnell wie möglich für Adam zu portieren. Dabei hoffen sie auf die Hilfe von Nvidia, denn von Android 2.2-2.3 zu 3.0 hat sich recht viel geändert.

Laut Notion Ink wird die zweite Lieferung an Adam Tablets bald fertig sein. Allerdings werden sich vielleicht nicht mehr ganz so viele ein Adam holen, denn es wurden mittlerweile einige Probleme gemeldet. Bei einem funktioniert die Kamera nicht richtig, andere melden defekte Displays und auch die Software soll Bugs haben. Letzteres wird durch das Update behoben, Hardwaremängel kann man aber nicht so einfach ändern.

Allerdings muss man sich auch bei Notion Inks Adam zwei Sachen bewusst machen: 1. Bisher haben nur “Tablet Geeks” sich ein Adam gekauft und die sind in Blogs und Foren aktiv, melden also jeden Fehler, die bei anderen Herstellern nicht in dem Maße an die Öffentlichkeit geraten würden. 2. Hat Notion Ink einen großen Hype erzeugt, bei dem fast nur positiv berichtet wurde. Deshalb können diese Probleme einen viel härter “treffen”. Die Probleme könne nur Einzelfälle sein. Wie gut oder schlecht Adam auf lange sicht gesehen ist, kann bisher keiner sagen, da die Firma neu ist und vor Adam noch nie ein Produkt rausgebracht hat.

Quelle: FCC, engadget, androidcommunity, notion ink


Anzeige
8 Kommentare

Beliebt