Connect with us

Android

Notion Ink Adam 2 angekündigt – erscheint mit zwei Displays für 168 Euro

Das Notion Ink Adam 2 ist ein neues 10,1 Zoll großes Android-Tablet, das umgerechnet nur 168 Euro kosten soll. Eine Besonderheit: Es gibt zwei Displays!

Veröffentlicht am

Notion Ink Adam 2
Wer den Tablet-Markt schon seit ein paar Jahren verfolgt, erinnert sich sicherlich noch sehr gut an das Notion Ink Adam. Durch ein paar Tweets des Chefs von Notion Ink wissen wir schon seit einer ganzen Weile, dass die Inder an einem Adam 2 arbeiten. Nun wurde dieses Tablet während Indiens National Technology Awards vorgestellt – das Gerät selbst wurde jedoch nicht vor Ort gezeigt.

Wie auch beim Vorgänger, unterscheidet sich Notion Inks Adam 2 deutlich von anderen Tablets, denn Adam 2 kommt mit einem DualDisplay-Design. Es gibt also zwei Displays. Ein ganz normales, das 10,1 Zoll groß ist und eine Auflösung von 1280×800 Pixel hat, sowie ein zweites, deutlich kleineres Display, das nur schwarz/weiß anzeigen kann. Dadurch soll Strom gespart werden, wenn man z.B. nur schnell in die Benachrichtigungen blicken möchte.

Notion Ink Adam 2

Abgesehen davon steckt im Notion Ink Adam 2 keine wirklich besondere Hardware, auch wenn das Design recht schick ausschaut. Beim Prozessor setzen die Inder auf einen 1,5GHz DualCore Cortex A9 Chip und es sind 1GB Arbeitsspeicher verbaut. Vorne und hinten gibt es jeweils eine Kamera mit 2 Megapixel, ein HDMI-Ausgang ist vorhanden und auch ein microUSB-Anschluss fehlt natürlich nicht. Der Akku des Android-Tablets soll bis zu 10 Stunden halten.

Wenig überraschend ist, dass Notion Inks Adam 2 nur 12000 indische Rupie kosten soll. Das sind umgerechnet rund 218 US Dollar oder 168 Euro. Während der National Technology Awards wurde nicht erwähnt, ob Adam 2 auch international erscheinen wird. Auch wann das Tablet in Indien erscheint, ist derzeit unbekannt.

Notion Inks erstes Adam-Tablet hatte ursprünglich für sehr viel Aufsehen gesorgt, da Adam das erste Tablet war, das dem iPad von Apple ebenbürtig schien. Adam war damals das erste Tablet, in dem der NVIDIA Tegra 2 Chip steckte – das war noch bevor Google mit Android 3.0 Honeycomb in den Tablet-Markt einstieg. Letztendlich wurde aus Adam jedoch kein Erfolg, da Notion Ink zu lange brauchte das Gerät auf den Markt zu bringen. Durch die Verzögerungen erschien es zeitgleich mit den ersten Honeycomb-Tablets, die deutlich attraktiver als ein NoName-Gerät aus Indien waren.

Via: Engadget
Anzeige
Click to comment

Beliebt