Connect with us

Windows

Microsoft Lumia 640 und 640XL: Meine ersten Eindrücke + Vergleich

Das Microsoft Lumia 640 und Lumia 640 XL sind zwei neue und günstige Windows Phones, von denen vor allem das größere Modell einen ordentlichen Eindruck macht.

Veröffentlicht am

Microsoft Lumia 640 XL
Auch Microsoft hat diese Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona einige Neuheiten vorgestellt. Die beiden spannendsten sind sich recht ähnlich und heißen Lumia 640 und Lumia 640 XL – zwei Smartphones mit 5 Zoll und 5,7 Zoll großen Displays. Ich konnte mich schon ein wenig genauer mit den beiden Phablets beschäftigen. Meine ersten Eindrücke, sowie einen Vergleich beider Geräte, findet ihr hier.

Fangen wir mit dem Design und der Verarbeitung an. In diesem Punkt gefällt mir das Lumia 640 XL deutlich besser. Beide Gehäuse bestehen zwar aus Kunststoff, jedoch hat das XL eine angenehme matte Oberfläche, das sich durchaus wertig anfühlt. Beim einfachen Lumia 640 haben wir es hingegen mit einer Hochglanz-Rückseite zu tun. Dadurch sieht man zum einen sehr schnell Fingerabdrücke, aber es fühlt sich auch deutlich billiger an.

Die beiden IPS-Displays sind durchaus in Ordnung, auch wenn höhere Pixeldichten netter gewesen wären. Sowohl das 5 Zoll, als auch das 5,7 Zoll große Panel lösen jeweils mit 1280×720 Pixel auf. Das ist noch in Ordnung, vor allem weil beides eher günstige Smartphones sind.

Beim Prozessor setzt Microsoft ebenfalls nicht auf die neusten Technologien, sondern verbaut jeweils einen Qualcomm Snapdragon 400 Chipset. Zwar ist dies ein QuadCore-Prozessor, doch es gibt schon neuere und bessere Chips da draußen, die ebenfalls günstig sind. Sowohl im Lumia 640, als auch im Lumia 640 XL stecken außerdem 1GB RAM und 8GB interner Flash-Speicher.

Unterschiede gibt es wieder bei den Kameras, hier hat das Lumia 640 XL mit 13 Megapixel auf der Rückseite und 5 Megapixel auf der Vorderseite die Nase vorn. Die Kameras des Lumia 640 lösen hingegen nur mit 8 Megapixel und 1 Megapixel auf. Beide Handys unterstützen LTE und DualSIMs. Ein MicroSD-Kartenslot ist ebenso vorhanden.

Auf beiden Geräten läuft ganz normal die aktuellste Version von Windows Phone. Ein Update auf Windows 10 wurde jedoch bereits angekündigt.

Microsoft wird beide Lumias nächsten Monat auf den Markt bringen, also im April. Das Lumia 640 ist natürlich das günstigere der beiden und kostet ab 159 Euro. Für das Lumia 640 XL werden hingegen 219 Euro fällig. Beides sind sehr günstige Preise, weshalb wir einige Abstriche bei der Hardware durchaus verkraften können. Das Lumia 640 XL kann ich auch uneingeschränkt empfehlen – doch das Gehäuse des Lumia 640 geht in meinen Augen gar nicht. Ich würde die Finger davon lassen.


Anzeige
Kommentare

Beliebt