Schreibe uns

Windows

Lenovo Yoga Tablet 2: Erste Eindrücke + Unboxing vom 10 Zoll Windows-Tablet

Mein erster Eindruck vom 10 Zoll Lenovo Yoga Tablet 2 mit Windows 8.1 ist gut – auch weil für 399 Euro ein Bluetooth Tastatur Cover mit dabei ist.

Veröffentlicht

am

Zuletzt überarbeitet am 20. Juli 2015

Lenovo Yoga Tablet 2 mit Windows Unboxing
Mittlerweile ist das 10,1 Zoll große Lenovo Yoga Tablet 2 mit Windows 8.1 in Deutschland verfügbar. Wir bekommen hier ein gut ausgestattetes Tablet, bei dem auch ein Bluetooth Tastatur Cover inklusive ist. Somit kann man es auch als Netbook-Ersatz nutzen. Die günstigste Variante kostet 399 Euro und ist bei Notebooksbilliger auf Lager (Link zum Angebot).

Bei mir ist das Yoga Tablet 2 soeben eingetroffen und dementsprechend kann ich bereits meine ersten Eindrücke, sowie ein Unboxing-Video liefern.

Fangen wir mit der Verarbeitung an, denn diese ist im Vergleich zur ersten Yoga Tablet-Serie etwas besser und schicker. Das Tablet ist nun komplett in Schwarz gehalten. Auf der Rückseite haben wir es zu einem großen Teil mit Kunststoff zu tun, jedoch ist der Klappstand aus Aluminium. Dieser ist fest in das Tablet integriert und ermöglicht es das Gerät in diversen Winkeln aufzustellen.

Die runde „Wölbung“ am Klappstand kann auch gut als Griff dienen, damit das Yoga Tablet 2 sicher in der Hand sitzt. Hier ist ein großer Akku mit einer Kapazität von 9600mAh integriert, der für eine Laufzeit von bis zu 15 Stunden sorgen soll. Selbst wenn es real nur 12 sind, ist das noch immer beachtlich für ein Windows-Tablet.

Bei der 2. Generation hat Lenovo ein Loch in den Klappstand gebohrt. Wofür? Dadurch kann man das Tablet aufhängen! Beispielsweise in der Küche, im Badezimmer oder irgendwo im Haus, wo es gerade nützlich sein kann. Ein einfach umzusetzendes Feature, das sonst jedoch kein Tablet bietet.

Lenovo Yoga Tablet 2 Kickstand

Das IPS-Display dieses Modells ist 10,1 Zoll groß und bietet recht gute Blickwinkel. Es könnte etwas heller sein, bewegt sich aber im soliden Mittelfeld. Schön ist, dass wir hier eine FullHD-Auflösung mit 1920×1200 Pixel haben. Die erste Generation hatte noch ein 720p-Display.

Im Yoga Tablet 2 steckt anders als bei den Vorgängern kein ARM-Prozessor mehr, sondern Intels QuadCore Atom Z3745 Chip. Wir haben es hier also mit vier Kernen zu tun, die jeweils zwischen 1,33GHz und 1,86GHz takten. Mit dabei sind außerdem 2GB RAM und 32GB interner Speicher.

Die Hardware ist also gut genug, um auch aufwändigere Desktop-Programme wie Photoshop, Lightroom oder PowerDirector nutzen zu können. Zumindest ein wenig, wer in Lightroom oder Photoshop mit sehr vielen oder sehr großen Dateien arbeitet, wird die 2GB RAM zu spüren bekommen.

Aufgrund des 32GB Speichers ist es außerdem nicht möglich viele Dateien auf dem Tablet selbst zu speichern. Es gibt einen microSD-Kartenslot, in den man eine möglichst große und möglichst schnelle microSD-Karte stecken sollte, wenn man mit Photoshop und Co arbeiten möchte und somit auch etwas mehr Speicherplatz benötigt. Immerhin müssen die Dateien irgendwo gespeichert werden. Zusätzlich kann man natürlich eine externe Festplatte anschließen.

Klassische Tablet-Apps oder Spiele aus dem Windows Store laufen natürlich ebenfalls, hierfür ist die Performance mehr als ausreichend.

Lenovo Yoga Tablet 2 Tastatur Cover

Wie ich bereits erwähnte, ist das Bluetooth Tastatur Cover diesmal im Preis mit inbegriffen. Durch dieses kann man das Tablet wie ein Netbook nutzen – es hat die gleiche Größe. Auf der Tastatur kann man auch durchaus bequem schreiben, es dauert nicht lange bis man sich daran gewöhnt hat. Ein Großteil dieses Berichtes habe ich mit der Bluetooth Tastatur geschrieben.

Über Magneten kann man das Bluetooth Tastatur Cover an dem Tablet befestigen, muss es aber natürlich nicht, um damit schreiben zu können. Es ist eben Bluetooth. Mit Magneten wird das Cover auch auf dem Display festgehalten, um dieses zu schützen. Zugeklappt sieht das Tablet mit Tastatur Cover tatsächlich wie ein Netbook aus.

Lesetipp: Erster Eindruck vom Lenovo Yoga Tablet 2 8 Zoll mit Windows

Mein erster Eindruck ist auf jeden Fall sehr positiv. Ich mochte schon die erste Yoga Tablet Serie, allein schon wegen dem integrierten Kickstand und großem Akku. Jetzt noch mit Windows 8.1, einer guten Performance… auf dem Yoga Tablet 2 kann man definitiv arbeiten.

Ich werde das Tablet die nächsten Tage noch weiter ausprobieren, vor allem auch um herauszufinden wie lange der Akku wirklich hält. Wenn ihr in der Zwischenzeit irgendwelche Fragen habt, beantworte ich die gerne in den Kommentaren!

Das Lenovo Yoga Tablet 2 gibt es übrigens auch in einer 8 Zoll Version mit Windows, aber auch mit Android 4.4 KitKat. Bei der 8 Zoll großen Version könnte Android die bessere Wahl sein – doch bei 10 Zoll Tablets neige ich mittlerweile immer mehr in Richtung Windows. Vor allem dann, wenn eine Tastatur dabei. Denn um produktiv arbeiten zu können, ist Windows noch immer deutlich besser geeignet als Android.


Anzeige
3 Kommentare

Anzeige




Beliebt