Connect with us

Android

Lenovo Yoga Tab 3 Plus im Kurztest: Ein Tablet mit Riesen-Akku

Das Lenovo Yoga Tab 3 Plus ist ein spannendes Android-Tablet mit Riesen-Akku, Kickstand, Metallgehäuse und 2K-Display. Hier sind meine ersten Eindrücke!

Veröffentlicht am

Lenovo Yoga Tab 3 Plus

Lenovo Yoga Tab 3 Plus

Nachdem das Lenovo Yoga Tab 3 Plus bereits mehrfach geleakt wurde, hat Lenovo das Tablet nun im Rahmen der IFA 2016 in Berlin offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Wie erwartet zeichnet sich das Yoga Tab 3 Plus durch ein Metallgehäuse, ein 2K-Display, einen eingebauten Kickstand und vor allem durch einen extra großen Akku aus. Ich konnte bereits etwas Zeit mit dem Gerät verbringen, hier sind meine ersten Eindrücke.

Das Yoga Tab 3 Plus ist übrigens nicht der Nachfolger des im letzten Jahr vorgestellten Yoga Tab 3 Pro, das mit einem integrierten Beamer erschien. Dieses Modell wird Lenovo weiterhin verkaufen, das Plus reiht sich zwischen diesem und den „normalen“ Yoga Tab 3 Geräten ein. Die Preise starten bei 299 US Dollar und es soll im Oktober auf den Markt kommen.

Design und Verarbeitung

Das Design hat sich im Vergleich zu den zahlreichen Vorgängern dieser Reihe kaum verändert. Es gibt weiterhin eine Art Griff, in dem ein großer Akku steckt. Diesmal hat dieser eine Kapazität von 9300mAh, was für eine Laufzeit von bis zu 18 Stunden reichen soll. In den Griff ist aber auch ein Kickstand integriert, mit dem man das Tablet in beliebigen Winkeln aufstellen kann. Unter dem Kickstand sitzt ein MicroSD-Kartenslot.

Lenovo Yoga Tab 3 Plus Metallgehäuse

Lenovo hat dem Yoga Tab 3 Plus ein Metallgehäuse spendiert, dadurch fühlt es sich sehr wertig an. Auch der Kickstand ist aus Aluminium gefertigt. Die Rückseite besteht teilweise aus einer Art Kunstleder, doch ist das durchaus gut umgesetzt.

An der Seite des Griffs befindet sich der Einschaltknopf und es gibt natürlich Lautstärkeregler an den Seiten des Tablets. An Anschlüssen hat es nicht allzu viel zu bieten – es gibt nur einen USB Typ-C-Anschluss und einen Audioport. Hinten sitzt eine 13 Megapixel Kamera und die Frontkamera löst mit 5 Megapixel auf.

Display und Performance

Lenovo Yoga Tab 3 Plus Kickstand

Das IPS-Display ist 10,1 Zoll groß und bietet eine 2K-Auflösung mit 2560 x 1600 Pixel, was bei der Größe eine Pixeldichte von 299ppi ergibt. Das ist ziemlich viel und Lenovo bietet uns eine höhere Auflösung als die meisten Hersteller. Mir hat das Display recht gut gefallen. Es ist hell, gibt Farben schön wieder und hat gute Blickwinkel.

Unter dem Display sitzt nicht wie früher ein Intel Atom Prozessor, sondern ein Qualcomm Snapdragon 652 SoC. Hierbei handelt es sich um einen OctaCore-Chip, von dem vier Kerne mit 1,8GHz laufen und die anderen vier sind bei 1,4GHz getaktet. Dazu gibt es einen 3GB großen Arbeitsspeicher und einen 32GB großen internen Speicher.

Vorinstalliert ist Android 6.0.1 Marshmallow und die Oberfläche ist von Lenovo nicht sehr stark angepasst, das ist super. Das Exemplar auf der Messe soll direkt aus der Fabrik gekommen sein und die Software lief noch nicht ganz flüssig. Doch das dürfte bis Oktober behoben sein.

Vorläufiges Fazit

Lenovo Yoga Tab 3 Plus Kurztest

Mir hat das Lenovo Yoga Tab3 Plus soweit sehr gut gefallen. Mit einem Preis von ab 299 US Dollar ist es preislich sehr gut aufgestellt und bietet trotzdem ein Metallgehäuse, ein hochauflösendes Display und eine längere Akkulaufzeit als die meisten Konkurrenten. Auch die Performance dürfte für alle aktuellen Spiele mehr als ausreichend sein.


Anzeige
3 Comments

Beliebt