Schreibe uns

Zubehör

Kapazitive Touchscreens und das Stylus Problem

Veröffentlicht

am

Wer schon einmal ein kapazitiven Touchscreen genutzt hat weiß, dass man dafür keinen normalen Stylus nutzen kann. Der Grund dafür ist, dass ein kapazitiver Touchscreen nicht auf druck reagiert, wie es bei resistiven Touchscreens der Fall ist. Dafür sind kapazitive Touchscreens einfacher zu bedienen, denn man muss nicht stark mit den Fingern auf das Display drücken.

Kapazitive Touchscreens funktionieren wie folgt: An den Ecken der mit Metalloxid beschichteten Oberfläche wird eine Spannung angelegt, sodass ein gleichmäßiges elektrisches Feld entsteht. Wenn man dann mit dem Finger den Touchscreen berührt, verändert sich das elektrische Feld und so kann die ganze Position des Fingers auf dem Touchscreen errechnet werden. Das Resultat dieser Technik: Man muss keinen großen Druck anwenden, dafür kann aber kein Plastik als Stylus fungieren, da es kein Strom leitet.

Man braucht also einen Speziellen Stylus. Solche werden auch verkauft, iPhone User werden vielleicht schon einige kennen. Via GottaBeMobile bin ich auf ein Video von Hector Gomez von HGGADGETS gestoßen, der zwei spezielle Stifte für kapazitive Touchscreens auf seinem Lenovo S10-3t testet. Die Videos solltet ihr euch unbedingt ansehen, wenn ihr mit einem kapazitiven Touchscreen per Hand schreiben wollt:


Anzeige
2 Kommentare

Beliebt