Connect with us

Uncategorized

Jetzt ist Apple dran: Verkaufsverbot für alle iPad 3Gs und iPhones ausgesprochen

Veröffentlicht am

Motorola hat heute mit einer einstweiligen Verfügung vor dem Landgericht Mannheim erwirkt, dass Apple alle älteren iPhone Modelle und alle iPads mit 3G nicht mehr über den eigenen Online Shop verkaufen darf. Apple hat gegen ein Mobilfunkpatent von Motorola verstoßen, das schon seit 7 Jahren existiert. Im Online Shop von Apple sind das iPhone 3G, 3GS, 4 und alle iPads mit UMTS schon nicht mehr zu haben – sie wurden der einstweiligen Verfügung entsprechend aus dem Sortiment genommen. Das aktuelle iPhone 4S ist davon nicht betroffen.

Natürlich hat Apple schon angekündigt, dass sie gegen die einstweilige Verfügung vorgehen werden. Dass das Patent von Motorola rechtens ist, ist schon länger bekannt, dagegen wird Apple nicht mehr viel tun können. Die Argumentation von Apple wird sein, dass Motorola das Patent auch an die Konkurrenz lizenzieren lassen müsste. Laut Apple habe Motorola es mehrmals abgelehnt, das Patent zu „akzeptablen Bedingungen“ zu lizenzieren. Apple ist der Meinung, dass Motorola dazu verpflichtet ist.

Vorerst sind die älteren iPhones und alle 3G iPad Modelle nur im Online Shop von Apple nicht mehr zu haben, andere Händler dürfen die Produkte noch verkaufen. Dies liegt daran, dass die Verfügung nur an „Apple Sales International“ gerichtet wurde. Ob das noch ausgeweitet werden wird, ist unbekannt.

Quelle: T3N


Anzeige
Click to comment

Beliebt