Schreibe uns

Apple

iPad Mini kostet Apple nur 188$ – 43% Gewinn pro Exemplar!

Wie gewohnt ist Apples Gewinnmarge beim iPad Mini sehr groß, dabei ist der Preis der größte Kritikpunkt an dem 7,9 Zoll Tablet.

Veröffentlicht

am

An dem iPad Mini gibt es nur wenig auszusetzen. Letztendlich sind nur das Display und der Preis große Schwachpunkte, abgesehen davon ist das iPad Mini ein richtig gutes Tablet. Im Vergleich zur Konkurrenz ist das iPad Mini deutlich teurer als beispielsweise das Nexus 7, das mit dem gleichen Speicherplatz schon für 199 Euro zu haben ist – das iPad Mini kostet mit 16GB Speicher 329 Euro. Wie sich herausstellt wäre es aber auch für Apple möglich gewesen das iPad Mini für 199 oder zumindest 249 Euro anzubieten.

Laut AllThingsD und IHS iSuppli kostet das iPad Mini in der Herstellung nur 188 US Dollar. Damit ist das 7,9 Zoll Tablet von Apple etwas teurer als das Nexus 7, das für 151,75 US Dollar produziert wird. Der Grund dafür dürfte vor allem das hochwertige Gehäuse und die Kamera auf der Rückseite sein. Während Google mit dem Nexus 7 rund 24% Gewinn macht, ist die Gewinnmarge bei Apple mit dem iPad Mini 43% groß – es ist eben über 100 Euro teurer.

Natürlich ist die Strategie von Apple und Google jeweils eine komplett andere. Google möchte nicht mit dem Tablet selbst große Gewinne einfahren, sondern durch den Play Store und ihren Anzeigen in der Google Suche, sowie auf anderen Webseiten. Google Motto ist: Je mehr Leute im Internet unterwegs sind, desto mehr Geld verdienen wir.

Apple hingegen möchte mit der Hardware direkt einen großen Gewinn erzielen, auch wenn iTunes und der App Store noch einmal eine nette Summe darauf setzen. Auch das iPad Mini ist also ein sehr profitables Geschäft für Apple.


Anzeige
5 Kommentare

Beliebt