Schreibe uns

Windows

Huawei MateBook E: Neues 2-in-1 Windows-Tablet angekündigt

Das Huawei MateBook E ist der Nachfolger des „MateBook“ und erscheint nun mit Intels neustem Kaby Lake Chip, einer Tastaturhülle und einem Stylus.

Veröffentlicht

am

Huawei MateBook E

Wie erwartet hat Huawei soeben auf einer Pressekonferenz in Berlin ihre neuste MateBook-Serie vorgestellt. Neben zwei neuen Notebooks gibt es auch einen Nachfolger des gut ein Jahr alten MateBook (Test), das nun Huawei MateBook E heißt. Es gibt viele Ähnlichkeiten zum Vorgänger, aber auch einige Neuerungen. Schauen wir uns das MateBook E mal genauer an.

Design & Verarbeitung

Das Design des MateBook E ähnelt sehr dem Vorgänger. So besteht das Gehäuse weiterhin komplett aus Aluminium, es ist nur 6,9mm dünn und mit 640g vergleichsweise leicht. Die Verarbeitung des Vorgängers fand ich großartig und es scheint so, als hätte Huawei hier nicht viel geändert. Das ist auch gut so.

An der Seite befindet sich ein Fingerabdruckleser, mit dem man das Tablet dank Windows Hello schnell entsperren kann. Es gibt zwei Lautsprecher und einen USB Typ C Anschluss. Über dem Display ist eine 5 Megapixel Frontkamera angebracht und unter dem Display sitzt ein Logo von Huawei – abgesehen davon ist alles recht schlank und minimalistisch gehalten.

Hardware & Display

Huawei MateBook E 2-in-1

Auch beim Display hat sich beim MateBook E im Vergleich zur ersten Generation scheinbar nichts geändert. So bietet das 12 Zoll große IPS-Panel weiterhin eine Auflösung von 2160 x 1440 Pixel. Wer möchte kann auf dem Touchscreen mit dem MatePen Stylus schreiben oder zeichnen.

Im Inneren sitzt Intels neuster Kaby Lake Chip. Hierbei handelt es sich um einen Intel Core i5 der Y-Serie, dessen Kerne mit bis zu 3,2GHz laufen können. Vorsicht: Es ist kein Chip der U-Serie. Zu Zeiten von Skylake hätte der Core i5-7Y54 den Namen „Core m5“ getragen. Dafür kommt das schmale Tablet komplett ohne Lüfter aus.

Zur weiteren Ausstattung gehören 4GB Arbeitsspeicher und einer SSD mit einer Kapazität von 256GB. Der 4430mAh starke Akku soll für eine Laufzeit von bis zu 9 Stunden sorgen.

Tastatur & Stylus

Huawei MateBook E Offiziell

Wie bei der ersten Generation bietet Huawei auch für das neue MateBook E wieder eine Tastaturhülle als Zubehör an. Anders als bei Microsofts Surface-Serie besitzt das Tablet selbst keinen Kickstand. Stattdessen muss das Tablet von der Tastaturhülle gehalten werden, man kann die Hülle entsprechend falten.

Die neue Tastaturhülle scheint durchaus gut umgesetzt zu sein, doch in der Regel halte ich eine Kombination aus festem Kickstand und separatem Tastatur Cover für stabiler. Die neue Tastatur soll aber optimiert worden sein. Gut ist auch, dass man das Tablet nicht mehr nur in zwei, sondern in mehreren Winkeln aufstellen kann.

Schön ist, dass es wieder einen MatePen Stylus gibt. Mit diesem aktiven Stift kann man handschriftliche Notizen aufschreiben, in Photoshop zeichnen und natürlich die Funktionen von Windows Ink nutzen. Beim Vorgänger war der MatePen sehr gut umgesetzt und ich vermute das ist diesmal auch wieder der Fall – der Stift unterstützt 2048 Druckpunkte.

Ebenfalls wie bei der ersten Generation hat der MatePen auch diesmal einen kleinen Laserpointer auf der Hinterseite eingebaut. Somit kann man mit dem Stift nicht nur handschriftlich Schreiben, sondern auch eine Präsentation führen.

Huawei MateBook E Tastatur

MateBook E Preis & Verfügbarkeit

Das MateBook E erscheint Ende Juni für 1199 Euro in Deutschland inklusive brauner Tastatur. Wer auch den MatePen Stylus haben möchte, muss 69,99 Euro extra zahlen.

Ich hielt das erste Huawei MateBook im letzten Jahr für das edelste Windows-Tablet – vor allem aufgrund der sehr hochwertigen Verarbeitung und des schicken, sehr schlanken Designs. Allzu viele Neuerungen gibt es mit dem neuen MateBook E nicht, es handelt sich nur um ein kleines Update. Sobald es auf dem Markt ist, folgt ein ausführlicher Testbericht.


Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt